PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : was is ein guter allround-gatschreifen für kaprun?!?!?



Max
12-08-2002, 15:56
brauch für kaprun heuer noch nen reifen, der auf gatschigen wiesenschrägfahrten ned weggeht, aber auch auf schotter, wurzeln und wald ok ist. aber nasse tiefe wiese is am wichtigsten (ich rede hier nicht von ein bisschen nass, sondern von richtig argem boden)....

wie is:

HUTCHINSON MOSQUITO 1.85

NOTOS 1.7

SCHWALBE SKINNY JIMMY

Thom@s
12-08-2002, 16:57
ich würd dir den continental explorer empfehlen!! bin ca. 2000 km mit der drahtversion vom explorer gefahren und fahre seit 700 km die supersonic version vom explorer. resüme: top traktion auf jedem untergrund, wenig rollwiederstand, haltbar, noch keinen platten!!! außerdem is die supersonic version mit ca. 470g auch noch sehr leicht. wennst aber auf nummer sicher gehn willst nimmst die etwas verstärkte version vom explorer (pro trection, ca. 540g). hat verstärkte flanken und ist deshalb noch a bissal pannensicherer.

phgruber
12-08-2002, 17:21
In Kaprun gibt es heuer beim Marathon zwar einige vielleicht rutschige Wiesendurchfahrten, aber auch sehr viel auf Schotter und Asphalt.

Die Reifenwahl hängt jetzt meiner Meinung nach von der Strecke ab. Wenn man zB die kurze Distanz fährt, ist die Wiesenauffahrt gleich am Anfang, dann gibt es viele Kilometer auf Asphalt. Dabei ist zu beachten, dass am Anfang noch alles zusammen ist und man daher diese Wiesenauffahrt mit Sicherheit nicht fahren werden kann, weil irgend ein Vordermann vom Rad muss und dann alle herunter müssen.

Auf der kurzen ist daher sicher ein Reifen von Vorteil, er auf Asphalt und gutem Schotter gut ist; sprich wenig Rollwiderstand hat.

Max
12-08-2002, 18:09
*lol*

ich fahr den marathon, aber ich fahr am vortag auch den hillclimb. und so nebenbei die WM!!! *freu*

mein posting bezog sich eher auf den WM-kurs, nicht auf den marathon. ma´s kamma eh mit semislicks fahren.....

beim wm-xc gibts auch schotter, wald-singletrails und forststraßen, daher soll der reifen überall recht gut sein, aber vor allem auf wiesen-traversen.

so, wenns nur gatschig - griffig is, fahr ich den comp s light (super reifen), wenns ärger wird hinten den maxxis high roller 2.1 (richtige schaufeln, rollt noch akzeptabel).

bräuchte vielleicht nur nen anderen reifen, wenns wirklich 5 tage durchschüttet und die fahrer im training schon 1000 mal durchgefahren sind. was glaubts ihr wie sich der kurs in jeder runde verändert? es is a wahnsinn, wie leicht der ausgefahren is.... :(

der comp s is besser als der conti ex SS

Sonntagsfahrer
12-08-2002, 20:31
nimm dir den Jimmy, aber über des hamma eh schon greded.

phgruber
12-08-2002, 20:44
Du sagst, dass du am Samstag den Hillclimb und dann am Sonntag den Marathon fahren willst.

Was machst du dann konkret am Samstag nach dem Rennen bis zum Sonntag?

Ich würde ja auch gerne beides fahren, doch weil die beiden Rennen an zwei aufeinanderfolgenden Tagen stattfinden (Warum???), habe ich mich nun für den Marathon entschieden.

Letztes Jahr hatte ich mal so ein Wochenende (Samstag HC mit 1400 HM / Sonntag Marathon mit 3500 HM) und da war ich dann bei der 2. Hälfte des Marathons nicht mehr wirklich schnell ...)

Sonntagsfahrer
12-08-2002, 23:56
manchmal tut es gut am vortag ein kurzes Rennen zu fahren, da gehts am nächsten tag gleich besser. aber der max fährt dann auch noch die WM.des wird hort, für so a jungs bürscherl.

Max
13-08-2002, 10:14
den marathon will ich auch nicht so unbedingt fahren, aber mein trainer meint des kann i scho. und die 5 tage bis zur wm nütz ich zur erholung

Max
13-08-2002, 10:17
aja, und von samstag auf sonntag werde ich kohlenhydrate schaufeln wie deppert (obwohl die resorption 48h dauert :-/ )

ich roll einfach gemütlich weg, und auf den letzten 15 km fahr ich voll. weiß nicht ob ch gewinnen, aber stockerl müsste bei den junioren schon drin sein.......hoff mas