PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Landkarten und Streckenmessung



Beinhart
10-11-2001, 17:42
Hallo Leute!

Hab gerade etwas Geniales im www gefunden.

Schaut mal unter www.bev.gv.at

Dort könnt ihr eure Trainingstrecken mal nachmessen - vorallem für Leute, so wie ich, die ohne Tacho fahren.

cu

Beinhart:s:

realbiker
10-11-2001, 18:27
Du fährst alles ohne Tacho ???? Des könnt ich net !!!! :(

Du weisst ja dann net einmal wieviel KM du am Ende der Saison hattest !!!:D

Wir in OÖ haben ja da was superes, wo alle Wege eingezeichnet sind und nochdazu is des von einem Grünburger erfunden worden!:p Unsere DORIS http://doris.ooe.gv.at/ !!! ;)

Beinhart
10-11-2001, 19:52
Hin und wieder hab ich schon einen Tacho drauf.

Bei den meisten Strecken weiß ich eh relativ genau wie lange die sind - so kann man die Gesamtkilomter schon ca. bestimmen.

<MM>
11-11-2001, 05:59
Was den Oberösterreichern ihre DORIS und den Kärntnern ihr KAGIS (http://www.mo.ktn.gv.at/kagis/) ist den Tirolern ihr TIRIS:

http://tiris.tirol.gv.at/

Das Novum: Die komplette offizielle klickbare Tiroler Mountainbike-Wegedokumentation mit Routenbeschreibung und Höhendiagrammen auf

http://tiris.tirol.gv.at/scripts/esrimap.dll?name=Bike&Cmd=Start

Da dieses Forum aber sowieso vom Osten dominiert ist, wird das kaum wen interessieren. :rolleyes:

Die xxRIS.at-Daten basieren übrigens alle auf dem Kartenmaterial des BEV, das ja auch das Spitzenprogramm "AustrianMap 2.0" in den Buchläden feilbietet. Als MTBler ohne Standleitung ins Internet sollt' man sich AMAP (2 CDs) wirklich zulegen, auch wenn's noch keine Höhendiagramme automatisch generieren kann, wenn man einen Weg durchs Gelände vorgibt. Doch daran wird sicher schon fieberhaft gehirnt. :p

P.S.:

alle österreichischen GIS-Links auf

http://www.zgis.at/giaustria/unternehmen.asp

Mabe
11-11-2001, 10:05
Stimmt, die AMAP CDs sind eine unentbehrliche Hilfe für Tourenplanungen, bin auch begeistert davon und nutz es regelmäßig:p

manitou
11-11-2001, 11:28
des mit dem höhendiagramm geht bei der version 2.0 sehr wohl.

<MM>
11-11-2001, 15:09
Die Funktion zur Darstellung der Seehöhe über der Wegstrecke nennt sich wohlweislich nicht "Höhendiagramm" sondern "Geländeschnitt".

Man gibt Stützpunkte in der Karte an (zeichnet also seine gefahrene Route nach) und läßt sich einen solchen Geländeschnitt ausgeben.

Ja, man sieht dann etwas in der Art eines Höhendiagramms. - Aber das war's dann auch schon mit den Ähnlichkeiten.

Denn: Dieser Geländeschnitt ist schlicht und ergreifend völlig halbherzig programmiert worden.
Es fehlen einige Funktionen, die dieses fixe Window (keine Skalierung in x-Richtung möglich!) absolut unbrauchbar machen für eine vernünftige Anwendung als Unterstützung für Mountainbiker:


keine Skalierung in x-Richtung
bei vielen Stützpunkten wird die Grafik KOMPLETT SCHWARZ -> nutzlos (außer für Nachtfahten ;) ), siehe Grafik im Anhang
keine Exportfunktion nach Excel o. dgl.
keine Farbdarstellung
keine vergleichende Überlagerung mehrerer Routen
im Geländeschnittmodus kann die Karte nicht gescrollt werden
keine Berechnung von Gesamthöhenmeter oder Steigungen


Der letzte Punkt ist sowieso ein Witz, denn wenn man schonmal die Höhendaten im PC hat, dann mag man sich nicht wieder mit dem Taschenrechner danebensitzen, um diese (für MTBler) so wichtigen Information per Hand auszurechnen.

Zur Ehrenrettung von AMAP muß aber festgehalten werden, daß das Programm ja nicht (wie etwa HRMProfil) speziell für Mountainbiker oder Wanderer konzipiert worden ist.

Die oben gelisteten Wünsche an den Weihnachtsmann :p sind aber denkbar einfach zu implementieren, so daß ich mir sicher bin, AMAP 2.01 wird DAS Programm schlechthin für Mountainbiker werden. Eine Mail mit den Vorschlägen an die Entwickler bzw. ans BEV-Marketing ist jedenfalls seit Wochen dort bekannt und sehr positiv aufgenommen worden. - Man darf gespannt sein!