PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : 3. Waldviertler MTB Marathon



Tannhäuser
14-05-2003, 19:08
Streckenbeschreibung Waldviertel Marathon



Vom Start weg führt ein steiler Asphaltanstieg ( 500 m ) in die Ortschaft Bad Großpertholz, wo es durch den ganzen Ortskern führt. Nach km 1,8 geht es in einen Forstweg der in einen Waldweg nach 3 km übergeht . Bei km 4.8 kommt man beim Ziel vorbei und fährt einen Waldweg Richtung Papiermühle (Downhill, teilweise Singletrail). Dort beginnt ein kurzes Asphaltstück und man kommt nach km 7 zum Anstieg Wachtberg. Anfangs ein leichter Waldweganstieg der in der Mitte ziemlich steil wird und dann in einen Forstweg übergeht. Nach km 9,5 ist der Erste Berg überwunden und es geht eine breite Forststraße ziemlich schnell hinunter, deren letzter Teil ein 200m langer Schotterweg ist. Nach der Straßenüberquerung geht es zum Anstieg Nebelstein über eine schöne leicht ansteigende Forststraße zur ersten Labe nach km 13. Danach ein 2 km langes Flachstück bevor man zur Abfahrt Friedental kommt. Anfangs Forstraße die in Waldwege wechselt die zeitweise steil und von ausgewaschenen Waldwegen (Singletrials) geprägt ist. Im „Eisenwerk“ angelangt überquert man die Lainsitz über einen Steg, wonach ein kurzer nicht besonders steiler jedoch ausgewaschener Anstieg folgt. Bei km 22 Abzweigung Small Strecke
( Fortsetzung siehe unten). Die Classic Runde führt weiters über einen Waldweg und mündet dann in eine Forststraße. Nach leichter Führung zweigt man dann rechts nach km 25 in einen Anstieg ab, der leicht beginnt und zunehmend steiler wird (Untergrund zum Teil weicher Waldboden). In der Folge geht es leicht ansteigend Richtung Tischberg weiter. Nach km 28 geht es leicht abwärts und man kommt auf das Hochplatteau in Stadlberg wo die 2. (nach 33 km)und zugleich auch die 3.Labe (43 km) wartet. An der Grenze zu Tschechien (Wegmitte ist Staatsgrenze) begibt man sich auf eine 10 km Schleife mit kurzen Anstiegen (jeweils breite Forststraßen) Bei der 3. Labe zurück folgt ein schwieriger Anstieg auf den Eichelberg (Single Trail), wonach man noch zur Bergstation des Skiliftes hochfährt (Höchster Punkt 1040 hm). Ein Downhill führt über die Skipiste ins Tal. Die Talfahrt wird anschließend auf einer 5km langen Forstrasse (Einsiedeltal) fortgesetzt, wonach die Strecke wieder in die Smallstrecke einmündet. Einige kurze leichte Anstiege bringen uns zum Anstieg Schönfelderhof, der nochmals die letzten Reserven von den Fahrern auf ca. 1,5 km fordert. Bei der 4. Labe angekommen, bewegt man sich wiederum auf einer Forststraße in Richtung B41, von wo der letzte Downhill in Richtung Haldenweg durch zum Teil ausgewaschene Waldwege
führt (1,5 km). Nach 1 km stößt man nach einem scharfen Linksknick bergab in die Eröffnungsrunde des Marathons wo es noch 2,5 km ins Ziel geht.

speedy
14-05-2003, 20:50
Ist die Strecke identisch mit der vor 2 Jahren?

Gibt's noch Hochwasserschäden vom Vorjahr - d.h. muss man wieder mit plötzlichen hindernissen (TIEFE auswaschungen u.ä.) rechnen?

ob die strecke (wieder) gatschig sein wird, wird man eh nu net sagen können!?

htfreak
15-05-2003, 16:15
ich fahr heuer das erste mal in großpertholz - allerdings nur die small-strecke, das reicht mir heuer (-:

angesichts der streckenbeschreibung frage ich mich, warum die siegerzeiten der ersten beiden rennen 2001 und 2002 immer so ca. 1 h 45 min betragen haben - also relativ lange (aspang-small mit 5 km mehr soll ja technisch schwieriger sein, dennoch dort siegerzeiten ebenfalls um 1 h 45 min)!

sind so viele langsame waldtrails/richtig schwierige abfahrten dabei?