PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Gabel blockiert auch ohne Lockout



NightKnight
24-05-2008, 10:45
Hallo,

meine federgabel: "Manitou Axel Comp" blockiert seit heute auch wenn ich das Lockout nicht aktiviere. Die Gabel federt halb durch und stößt, dann auf ein hartes Hinderniss, wie beim Lockout. Den Hebel kann ich drehen wie ich will, es bringt keine Veränderung.

Weiß jemand bescheid, was da los ist? Kann man es reparieren?

lg, Lukas

Siegfried
24-05-2008, 11:55
Da kann es einiges haben. Es gibt Hier (http://www.manitoumtb.com/guides/Forks/2006/2006%20Manitou%20Service%20Manual.pdf?cvar1=5%2F24 %2F2008+2%3A49%3A07+AM) das Service-Manual von Manitou. Wenn du ein halbwegs geschickter Bursche bist, zerlegst du die Gabel also und schaust mal nach, was los ist.

Wenn du kein geschickter Bursche bist, dann wirst du die Gabel wohl zum Händler bringen müssen, damit er sie zum Reparieren an den Importeur (EHS in Wels www.nakita.at) schickt.

Was dir aber klar sein muss, ist, dass es möglich ist, dass die Reparatur teurer kommt, als dir eine andere (gebrauchte) Gabel (Marzocchi MX-Serie z.B.) die viell. sogar besser funktioniert, kosten würde.

Edit: Ich seh grad, dass du ein Wiener bist! Kontaktier mal den Hubschraufer oder den Zacki hier aus dem Board. Vielleicht haben die Ideen und Lösungen für dich parat.

NightKnight
24-05-2008, 14:11
Hab die Gabel ausm Bike ausgebaut. Mir ist noch aufgefallen, dass die Schraube für die Zugstufe unten am rechten Rohr nicht ihren Zweck erfüllt. Sie sollte ja wenn sie im Uhrzeigersinn gedreht wird die Zugstufe erhöhen. drehe ich sie allerdings beginnt die Gabel an dieser Schraube Öl zu verlieren. Sie war zuerst ganz gegen den Uhrzeigersinn gedreht, also ganz leicht eingestellt. In dieser Position tritt kein Öl aus.
Macht hier eine Reparatur überhaupt noch Sinn? Irgendwie scheint da mehr kaputt zu sein.

lg,
lukas

Siegfried
24-05-2008, 17:31
Hab die Gabel ausm Bike ausgebaut. Mir ist noch aufgefallen, dass die Schraube für die Zugstufe unten am rechten Rohr nicht ihren Zweck erfüllt. Sie sollte ja wenn sie im Uhrzeigersinn gedreht wird die Zugstufe erhöhen. drehe ich sie allerdings beginnt die Gabel an dieser Schraube Öl zu verlieren. Sie war zuerst ganz gegen den Uhrzeigersinn gedreht, also ganz leicht eingestellt. In dieser Position tritt kein Öl aus.
Macht hier eine Reparatur überhaupt noch Sinn? Irgendwie scheint da mehr kaputt zu sein.

lg,
lukas

Ob eine Reparatur Sinn macht, muss man sich an der offenen Gabel anschauen. Kann sein, dass eine Dichtungh hin ist, kann sein, dass irgend ein kleines Bauteil hin ist. Das weiß man einfach ohne Zerlegen nicht.

Die Reparatur würd ich davon abhängig machen, was wirklich hin ist, was das Teil kostet und ob ma´s überhaupt kriegt.

Um 150 - 180 Euro kriegst momentan bei einigen Onlineshops schon die von mir angesprochenen Marzocchi MX-Modelle, die der Axel funktionsmäßig auf jeden Fall überlegen sind.

NightKnight
24-05-2008, 22:18
Eine neue Gabel klingt um diesen Preis ja nicht schlecht. Kannst mir da vielleicht den ein oder anderen genaueren Tipp geben. Sprich entsprechende Modelle bzw Shops? Bin bei gabeln leider garnicht auf dem Laufenden.

Ich werd die Gabel nächste Woche mal zerlegen und mir alles ansehen. Motorradgabeln hab ich auch schonmal zerlegt. Kann ja beim MTB nicht viel schlimmer sein. Ist nur schwer zu wissen ob etwas kaputt ist, wenn man nicht weiß wies funktionierend aussieht :)


edit: sowas z.b. http://www.bikestore.cc/product_info.php/products_id/10572.html ?

Siegfried
25-05-2008, 12:55
edit: sowas z.b. http://www.bikestore.cc/product_info.php/products_id/10572.html ?

Genau. An sowas hatte ich gedacht. Ansonsten:

www.actionsports.de
www.bike-components.de
www.chainreactioncycles.com

st. k.aus
25-05-2008, 14:10
...
...
...

Ich werd die Gabel nächste Woche mal zerlegen und mir alles ansehen. Motorradgabeln hab ich auch schonmal zerlegt. Kann ja beim MTB nicht viel schlimmer sein. Ist nur schwer zu wissen ob etwas kaputt ist, wenn man nicht weiß wies funktionierend aussieht :)

...
...
na dann !
is halb so wild ... war auch erstaunt ...

NightKnight
26-05-2008, 13:36
so, hab die Gabel jetzt zerlegt. Also ich kann keine kaputten Teile erkennen. Alle Dichtungen befinden sich in sehr gutem Zustand.

Hab jetzt ne Frage zu diesem Bild:

http://s3.directupload.net/images/080526/temp/7ada96df.jpg (http://s3.directupload.net/file/d/1441/7ada96df_jpg.htm)

1.Frage:
Ich hab in montiertem Zustand die Schraube A im Uhrzeigersinn wie in der Anleitung beschribene gedreht. Hier sollte die Zugstufendämpfung vergrößert werden. Genau dort ist aber dann Öl ausgetreten. War die Schraube wie bei Auslieferung ganz gegen den Uhrzeigersinn zugedreht, ist nichts geronnen?!

2.Frage:
Der Dichtungsring B ist mir beim rausnehmen der unteren Einheit herausgefallen. Wo gehört dieser wieder beim Zusammenbau platziert? In der Anleitung kann ich kein entsprechendes Bild finden, bzw es ist nicht zu erkennen. (genauso wo die Seite der Nut dieser Dichtung hinzeigen muss)

Ölstand war übrigens mehr als kritisch gering.

st. k.aus
26-05-2008, 13:55
@
dichtung(B)
gefühlsmäßig hätt ich gsagt unten

NightKnight
26-05-2008, 14:00
edit: so hab die dichtung jetzt in die schwarze hülse C gesteckt...

http://s4.directupload.net/images/080526/temp/celh6rdp.jpg (http://s4.directupload.net/file/d/1441/celh6rdp_jpg.htm)

dürfte passen. gabel feder nach einbau wieder normal durch! lockout funktioniert allerdings nur mäßig. hab jetzt bei 100mm federweg ca. 20mm federweg bevor das lockout greift. ist das normal?

am gabelschaft tritt ein leichter ölfilm aus obwohl die simmaringe in ordnung sind, denke auch das ist normal?!

ahab
26-05-2008, 17:51
das ist ein alt berkanntes problem bei der Manitou Axerl.
Der Dichtring von der Rebound einheit ist hinüber dadurch ist das Öl nach unten geflossen und die Gabel blockt bei der hälfte weil sie am öl ansteht - rebound funkt auch nicht mehr.
Wird wenn noch Teile vorhanden sind eigentlich auf garantie getauscht bzw meist eine neue Reboundeinheit. kostet wen nich garantie auch nicht die welt
lg
klaus

NightKnight
26-05-2008, 17:58
die rebound einheit ist die untere? kann sein, dass eben genau diese blaue dichtung am bild einfach nur rausgerutscht ist? jetzt sitzt sie jedenfalls fest drinnen und die gabel funktioniert. hab mich aber noch nicht getraut an der schraube am rechten gabelrohr unten zu drehen, da ich noch immer nicht weiß ob das jetzt eine normale verstellschraube ist oder nicht?!

st. k.aus
26-05-2008, 18:00
wenn du unten eh 2 hast
hätt´ ich gsagt die is woanders her ...?

probier den reboundknopf aus ... bringt ja nyx ihn nicht zu besnutzen ...:)

NightKnight
26-05-2008, 18:07
gut jetzt versteh ich garnix mehr. also unten am rechten gabelrohr (fahrersicht) ist eine schraube (A aufm bild). wenn ich die reindrehe dann spritzt ganz leicht öl raus. habs gerade getestet.
wenn ich die schraube aber rausdrehe (gegen den uhrzeigersinn) bis sie ansteht, dann spritzt nichts!

das kann ja nicht normal sein. dichtungen sind aber optisch alle in ordnung.
Kann ich also mit zugedrehter schraube fahren?

übrigens ist es eine 2004er gabel!

st. k.aus
26-05-2008, 18:25
gut jetzt versteh ich garnix mehr. also unten am rechten gabelrohr (fahrersicht) ist eine schraube (A aufm bild). wenn ich die reindrehe dann spritzt ganz leicht öl raus. habs gerade getestet.
wenn ich die schraube aber rausdrehe (gegen den uhrzeigersinn) bis sie ansteht, dann spritzt nichts!

das kann ja nicht normal sein. dichtungen sind aber optisch alle in ordnung.
Kann ich also mit zugedrehter schraube fahren?

übrigens ist es eine 2004er gabel!

optisch in ordnung heisst nicht dass sie wirklich okay sind ...

fofi1982
26-05-2008, 18:44
ab zum händler damit, der sagt dir dann ganz genau ob du ne neue brauchst oder ob da noch was geht!