Jump to content
×
Camelbak News 2022

Camelbak News 2022

16.03.22 09:11 1.845Text: NoMan, PMFotos: CamelbakDie beliebte M.U.L.E-Serie erhält Zuwachs. Zudem bringen die Trinksystem-Spezialisten neue Reservoirs, Commuting-Rucksäcke uvm.16.03.22 09:11 1.874

Camelbak News 2022

16.03.22 09:11 1.8741 Kommentare NoMan, PM CamelbakDie beliebte M.U.L.E-Serie erhält Zuwachs. Zudem bringen die Trinksystem-Spezialisten neue Reservoirs, Commuting-Rucksäcke uvm.16.03.22 09:11 1.874

2020 war ein gutes Jahr für Camelbak, 2021 war noch besser. Der weltweite Radboom ging an den amerikanischen Pionieren – seit 1989 kümmern sie sich mit Trinkblasen & Co. ums „freihändige Trinken“ – alles andere als spurlos vorüber.
2022 nun spiegeln sich die frisch hinzugekommenen Käuferschichten und Gewohnheiten auch im Produktportfolio wider: Da gibt’s Chillbaks mit Zapfhahn und Flüssigkeitsstation, kleine, leichte Mehrzweck-Rucksäcke aus komprimierbarem Material, isolierte Trinkbecher für den warmen Kaffe davor oder kühlen Eistee danach, das alles möglichst umweltschonend produziert und aus nachhaltigen Materialien gefertigt. Vor allem aber gibt’s etliche Neuerungen, die sich dezidiert an radfahrende Menschen richten – als da zum Beispiel wären:

M.U.L.E. 12 und M.U.L.E. Evo 12

Laut Camelbak ist der M.U.L.E. der bei Mountainbikern weltweit beliebteste Trinkrucksack. Seit 1996 im Lineup, bildet er, begonnen beim Mini M.U.L.E. für Kinder, mittlerweile eine richtige Familie. Und die erhält 2022 erneut Zuwachs.
Beim M.U.L.E. Evo 12 handelt es sich um den ersten wetterfesten Spross. Eine sturm- und wasserfeste Außenschicht samt verschweißten Nähten bewahrt die Ausrüstung auch bei Fahrten im Regen oder durch Riesenpfützen sicher und trocken auf. Um mit – hinsichtlich des Wetterschutzes stets neuralgischen – wenigen Nähten auszukommen, gibt es neben der Stretch-Außentasche zum schnellen Verstauen einer zusätzlichen Bekleidungsschicht nur noch eine kleine, fleecegefütterte Tasche, die von außen zugänglich ist. Außerdem natürlich ein großes Hauptfach, das mit zusätzlichen, übersichtlichen Netzfächern aufwarten kann. Ergänzend hilft das Command Center-Tragesystem mit seinen kleinen, im Brustbereich der Träger integrierten Täschchen und Flappen beim Verwahren von Smartphone, Schlüssel, Riegel etc.
Insgesamt bietet der Neue 12 Liter Stauraum und auch Platz für die 3-Liter-Crux-Trinkblase. Für eine kühle Fahrt ist der Rucksack mit der Air Support-Rückenplatte samt Body Mapping Technologie und atmungsaktiven 3D-Vent Mesh-Trägern ausgestattet. Eine Helmhalterung sowie eine Lasercut-Befestigung für ein Rücklicht sind natürlich ebenfalls an Bord.
Erhältlich ist die wetterfeste Evolution in Schwarz/Silber um 140 Euro.

  • Wasserfest und deshalb außen aufs Wesentliche beschränkt, bietet derWasserfest und deshalb außen aufs Wesentliche beschränkt, bietet derWasserfest und deshalb außen aufs Wesentliche beschränkt, bietet der
    Wasserfest und deshalb außen aufs Wesentliche beschränkt, bietet der
    Wasserfest und deshalb außen aufs Wesentliche beschränkt, bietet der
  • M.U.L.E. Evo 12 Schnellzugriffs-Stauraum im Command Center.M.U.L.E. Evo 12 Schnellzugriffs-Stauraum im Command Center.M.U.L.E. Evo 12 Schnellzugriffs-Stauraum im Command Center.
    M.U.L.E. Evo 12 Schnellzugriffs-Stauraum im Command Center.
    M.U.L.E. Evo 12 Schnellzugriffs-Stauraum im Command Center.
  • Der Rücken ist, wie bei allen M.U.L.E.s, besonders gut belüftet.Der Rücken ist, wie bei allen M.U.L.E.s, besonders gut belüftet.Der Rücken ist, wie bei allen M.U.L.E.s, besonders gut belüftet.
    Der Rücken ist, wie bei allen M.U.L.E.s, besonders gut belüftet.
    Der Rücken ist, wie bei allen M.U.L.E.s, besonders gut belüftet.
  • Die neuen Schnallen der Außenflappe geben auch Helmen sehr guten Halt.Die neuen Schnallen der Außenflappe geben auch Helmen sehr guten Halt.Die neuen Schnallen der Außenflappe geben auch Helmen sehr guten Halt.
    Die neuen Schnallen der Außenflappe geben auch Helmen sehr guten Halt.
    Die neuen Schnallen der Außenflappe geben auch Helmen sehr guten Halt.
  • Im Hauptfach ist Platz für ein Reservoir-Abteil und diverse Organizer-Netze.Im Hauptfach ist Platz für ein Reservoir-Abteil und diverse Organizer-Netze.Im Hauptfach ist Platz für ein Reservoir-Abteil und diverse Organizer-Netze.
    Im Hauptfach ist Platz für ein Reservoir-Abteil und diverse Organizer-Netze.
    Im Hauptfach ist Platz für ein Reservoir-Abteil und diverse Organizer-Netze.

Lediglich upgedatet wurde der Klassiker der Serie, wodurch der M.U.L.E. 12 noch komfortabler und mit verbesserter Passform sowie mit deutlich erhöhtem Recycling-Anteil in den jeweils verwendeten Materialien in die Saison 2022 gehen soll.
Neue Unterbringungsmöglichkeiten für eine Reservejacke oder nasse Regenhose bietet die große Außentasche inkl. seitlicher Mesh-Flappen. Deren redesignte Schnallen fungieren auch als besonders smarte Helmhalter. Die innenliegenden Organizer bestehen nunmehr aus überlappenden Mesh-Schichten, wodurch sich der Zugriff aufs Werk- und Kleinzeug verbessern soll. Eine weitere wichtige Ergänzung ist der von anderen Modellen schon bekannte magnetische Tube Trap, der mit allen Trinkschläuchen von Camelbak kompatibel ist. Dem eventuellen Wunsch nach mehr Stabilität kommt der abnehmbare Hüftgurt nach. Und selbstverständlich spielt auch bei diesem Familienmitglied die Belüftung dank Air Support Rückenplatte sämtliche Stückerln.
In vier hübschen Farben sowie als Damenversion (zwei Designs) um 125 Euro erhältlich.

Podium Flow 4

Wem aber auch der hyperventilierteste Rücken noch zu heiß ist, oder wer hin und wieder einfach nur das Notwendigste mitnehmen und sich dabei möglichst unbeschwert fühlen will, der findet vielleicht an einem weiteren Update Gefallen, das der Kategorie Trinkgurt zuzuordnen ist.
Als minimalistische Lösung mit maximalem Stauraum betitel Camelbak den Podium Flow 4 Belt. Die Vier steht logischerweise fürs Volumen, mit dem es der Hüftgurt aufnehmen kann; beim Vorgänger waren es lediglich zwei. Konkret stehen zwei robust abgenähte RV-Taschen links und rechts mit jeweils einer weiteren, ebenfalls zippbaren Außentasche obendrauf zur Verfügung, weiters eine mittlere Öffnung, welche die im Lieferumfang enthaltene Podium-Trinkflasche (620 ml, Dirt Series – also mit schützender Staubkappe am Ventil) beherbergt. Letzteres ist vor allem für Linkshänder eine deutliche Verbesserung zur früheren, schräg angebrachten Flaschenhalterung.
Zusätzliche Befestigungsmöglichkeiten, z.B. für eine Luftpumpe, bieten unten angebrachte, externe Schlaufen, und sogar Organizer-Netze finden innen Platz.

  • Hinten: ventilierter RückenHinten: ventilierter RückenHinten: ventilierter Rücken
    Hinten: ventilierter Rücken
    Hinten: ventilierter Rücken
  • Vorne: klug organisierter PlatzVorne: klug organisierter PlatzVorne: klug organisierter Platz
    Vorne: klug organisierter Platz
    Vorne: klug organisierter Platz
  • Unten: weitere TransportmöglichkeitenUnten: weitere TransportmöglichkeitenUnten: weitere Transportmöglichkeiten
    Unten: weitere Transportmöglichkeiten
    Unten: weitere Transportmöglichkeiten

Hinsichtlich Kühlung seien erneut die Air Support Rückenplatte und die Body Mapping-Technologie erwähnt. Mit dem regulierbaren Hüftgurt wird außerdem das Gepäck stets sicher stabilisiert.
Reflektierende Details helfen, gut sichtbar zu sein. Und last but not least kann sich der Podium Flow 4 mit einem Nachhaltigkeitssiegel in Gold brüsten, welches bestätigt, dass der Trinkgurt aus Recyclingmaterial und verträglichen Chemikalien gefertigt ist und darauf ausgelegt ist, Ressourcen zu schonen und Einwegartikel zu reduzieren.
Erhältlich ist die Hüfttasche in insgesamt vier Designs um 55 Euro.

Fusion-Trinkblase

Mit zwei neuen Wasserbehältern (eigentlich vier, denn für Gruppenwanderungen, Camping etc. gibt's auch noch 6-Liter- und 10-Liter-Pendants) knüpft Camelbak dort an, wo vor über 30 Jahren alles begann: bei der freihändigen Flüssigkeitszufuhr.
Die beiden für sportliche Einsätze gedachten Fusion-Trinksysteme mit zwei bzw. drei Litern Fassungsvermögen sind laut Hersteller um 30% leichter als die bekannten Crux-Reservoirs und werden nicht per Drehverschluss auf- und zugemacht, sondern mittels Tru Zip-Reißverschluss. Dieser soll robust und - nona - wasserdicht sein und erstreckt sich über die volle Breite der Blase, was das Befüllen und auch das Reinigen einfach machen soll. Das Auffüllen soll aufgrund schlauer Griffoptionen und spezieller Materialeigenschaften einhändig zu bewerkstelligen sein.

Ein geformtes Rückenteil macht Trennwände obsolet und hilft Kraft der Stabilität, die es auch in leerem Zustand verleiht, beim Säubern und Trocknen. Die Hydroguard-Technologie minimiert, wie auch bei allen anderen Camelbak-Trinksystemen, die Bildung von Bakterien in Schlauch und Blase. Zusätzlich sind die neuen Blasen mit dem Filtered by Lifestraw-Filterset kompatibel.
Anfang und Ende des Trinkschlauchs bieten Bewährtes: vorne das Quicklink-System zum einfachen Abnehmen, hinten das BigBite-Beißventil für möglichst viel Wasserdurchfluss pro Schluck. Geliefert werden die 100% BPA-, BPS- und BPF-freien Fusion-Trinkblasen mit einem Universalaufhänger, der für alle trinkblasenkompatiblen Rucksäcke passt.
Erhältlich sollen die neuen Reservoirs im Laufe des Frühlings sein, Preise wurden noch nicht bekannt gegeben. Zwecks Promotion des Newcomers wird außerdem im Sommer eine Limited Edition präsentiert, die aus einer nochmals leichteren Version der Fusion-Blase im jeweiligen Topmodell jeder Produktkategorie besteht.

Bike Commuting

Echte Cracks wissen es schon lange, Neueinsteiger ahnen es wohl ebenfalls: Radfahren ist nicht nur ein Hobby, sondern kann rasch ein Lebensstil werden. Und wer diesen umfassend pflegen will, kommt oft auch mit dem Fahrrad zur Arbeit – von der umweltpolitischen und angesichts der jüngsten Spritpreisentwicklung auch wirtschaftlichen Sinnhaftigkeit ganz zu schweigen.
Speziell für Fahrrad-Pendelnde hat Camelbak deshalb neue Rucksäcke in zwei Größen entwickelt: den M.U.L.E. Commute 22 (€ 129,99) und den H.A.W.G. Commute 30 (€ 164,99).

  • M.U.L.E. Commute M.U.L.E. Commute M.U.L.E. Commute
    M.U.L.E. Commute
    M.U.L.E. Commute
  • mit 22 l Stauraum vs.mit 22 l Stauraum vs.mit 22 l Stauraum vs.
    mit 22 l Stauraum vs.
    mit 22 l Stauraum vs.
  • dem 8 Liter größerendem 8 Liter größerendem 8 Liter größeren
    dem 8 Liter größeren
    dem 8 Liter größeren
  • H.A.W.G. CommuteH.A.W.G. CommuteH.A.W.G. Commute
    H.A.W.G. Commute
    H.A.W.G. Commute
Die Kollektion kombiniert technische Eigenschaften wie wasserdichten Schutz, (seitliche!) Reflektivität, geringes Gewicht, leichten Zugriff und Atmungsaktivität mit einem schlanken, stylishen Design. Ihre wichtigsten gemeinsamen Eigenschaften umfassen ...
  • Außenmaterial: 330d Cordura®Nylon mit PU-Beschichtung für ein gutes Gleichgewicht zwischen Wetterfestigkeit und Leichtgewicht, ohne die Langlebigkeit für diese täglich getragenen Rucksäcke zu mindern
  • Sturmfeste Laptophülle mit versiegelten Säumen zur sicheren Aufbewahrung elektronischer Geräte
  • Air-Support Rückenplatte für beste Belüftung, Wärmeableitung und Komfort beim Pendeln mit dem Fahrrad
  • Command Center-Taschen am Tragesystem mit schnellem Zugriff auf wichtige Gegenstände wie Mobiltelefon oder Ohrhörer
  • Helmbefestigung zur sicheren Aufbewahrung des Helmes
  • Lichtschlaufe zur Anbringung einer LED-Leuchte für zusätzliche Sicherheitsexperten
  • Rundum multidirektionale Reflektivität an allen Seiten des Rucksacks für Sicherheit bei schlechten Lichtverhältnissen
  • Abnehmbarer Hüftgurt für zusätzliche Stabilität, wenn erforderlich
  • Kompatibel mit einer Crux-Trinkblase von bis zu 3 Liter Füllmenge (nicht im Lieferumfang enthalten)

Zur Desktop-Version