Jump to content
×
Teneriffa im Winter

Teneriffa im Winter

20.02.12 18:55 9.366Text: SylviiFotos: T3Der T3 Tenerife Top Training Spot-Check20.02.12 18:55 9.385

Teneriffa im Winter

20.02.12 18:55 9.3851 Kommentare Sylvii T3Der T3 Tenerife Top Training Spot-Check20.02.12 18:55 9.385

Die Kanarischen Inseln - bei Triathleten und Radfahrern bekannt als ideales Reiseziel, um den winterlichen mitteleuropäischen Temperaturen von Dezember bis Februar zu entfliehen und die Basis für eine erfolgreiche Wettkampfsaison zu schaffen. Vor allem Lanzarote erfreut sich im Triathlonsektor großer Beliebtheit; und galt Fuerteventura vor wenigen Jahren noch als Geheimtipp, wird mittlerweile auch diese Insel von sonnenhungrigen Ausdauersportlern in den Monaten Januar und Februar eifrig besiedelt. Gran Canaria erfreut ebenfalls jährlich eine Vielzahl von Radsportlern mit der Möglichkeit, in der Montur kurz/kurz die Grundlage am Rad zu verbessern, während die daheim Gebliebenen entweder am Mountainbike erfrieren oder sich auf der Walze zu Tode langweilen.

Doch was ist mit Teneriffa, der größten Insel, dem Stiefkind der Kanaren? Am ehesten bekannt im Schwimmsport, galt es nun, diese Vulkaninsel auf ihre Trainingstauglichkeit für Triathleten zu testen. Der Ausgangs- und Stützpunkt hierfür war das Trainingszentrum T3, im malerischen Fischerort La Caleta im Süden der Insel gelegen. T3 steht für Tenerife Top Training, bietet Einzel- und Mannschaftssportlern ein umfassendes Angebot an Trainingsmöglichkeiten und soll auch dem gewöhnlichen Triathleten keinen Wunsch offen lassen. Ob das T3 hält was es verspricht, ob Teneriffa mit seinen berühmteren Nachbarinseln mithalten kann und vielleicht sogar eine bessere Winteralternive bietet? Ein vierzehntägiger Trainingsaufenthalt diente dazu, dieses Rätsel zu lüften und eventuell die Auswahl an Trainingsdestinationen für die Monate Dezember bis Februar zu erweitern.

Detailansicht

Das Wichtigste vorweg: die Topographie der Insel hält, was sie verspricht (unendlich viele Höhenmeter). Triathloneinsteiger bzw. Sportler, die nach ausgiebiger Trainingspause im Trainingslager ihre ersten Stunden am Rad verbringen, werden dort vergeblich einen Grundlagenpuls anpeilen und wohl auch nicht sehr viel Spaß dabei haben. Das Radfahren ist somit definitiv anspruchsvoll, aber auch einzigartig. Der Pico del Teide (3.718m) mit seinen drei umgebenden Gebirgen bietet eine Vielzahl von sehr ruhigen Auffahrten mit atemberaubendem Panorama und belohnenden rauschenden Abfahrten, das Meer dabei immer im Blickfeld. Das Training ist hier in einer Höhe von bis zu 2.500 Metern möglich, zum Teil auch auf flachen Abschnitten - Sauerstoffmangel und eindrucksvolles Vulkanmassiv inklusive. Die Straßen sind in durchwegs gutem Zustand und die Autofahrer begegnen den Radfahrern mit Vorsicht und Respekt. Denn was man auf den Straßen von Teneriffa nicht finden wird, sind größere Ansammlungen von Radfahrern oder Triathleten - diese trifft man nur selten und vereinzelt. Zumeist leidet und genießt man alleine.

Detailansicht

Einer der Höhepunkte der Insel sind - neben dem Teide - die umfassenden Trainingsmöglichkeiten im T3. Das Trainingszentrum bietet hier mit zwei Outdoor-Pools (50m und 25m, beide mit einer konstanten Wassertemperatur von etwa 27°) perfekte Bedingungen. Und trotz der zahlreichen Schwimmteams vor Ort gibt es immer freie Bahnen, ohne Stress und Platzmangel. Um das Training zu optimieren, hat man die Möglichkeit einer detaillierten Schwimmanalyse im Strömungskanal, und für die Regeneration nach dem Training sorgt der Spa-Bereich samt Jacuzzi. Für das Krafttraining gibt es ein gut ausgestattetes Fitnessstudio mit Meerblick, das Lauftraining wird auf der 330m Laufbahn noch abwechslungsreicher. Alternativ zur Laufbahn hat man die Möglichkeit, auf der 16km langen Uferpromenade oder im Gelände direkt an der Küste zu trainieren; hier wäre allerdings eine Ausweitung bzw. eine Markierung der Laufstrecken noch wünschenswert.

Alles in allem bietet Teneriffa Triathleten die Möglichkeit, ein anspruchsvolles und abwechslungsreiches Training zu absolvieren, bei einem angenehmen Klima fern von jeglichen Mainstream-Trainingsmassen, und ist somit definitiv eine würdige Alternative zu manch überlaufenem Club auf Fuerteventura oder Lanzarote. Denn aufgrund der vielen unterschiedlichen Sportler aller Leistungsklassen trifft man im Tenerife Top Training auf eine sehr angenehme und ruhige Atmosphäre sowie auf freundliches und zuvorkommendes Personal, was wiederum ein konzentriertes und entspanntes Training garantiert. Nur am Rad sollte man etwas vorbereitet sein - und falls nicht, hat man immer noch die Möglichkeit, den Teide zu Fuß zu besteigen.

  • Teneriffa im WinterTeneriffa im Winter
  • Teneriffa im WinterTeneriffa im Winter
  • Teneriffa im WinterTeneriffa im Winter
  • Teneriffa im WinterTeneriffa im Winter
  • Teneriffa im WinterTeneriffa im Winter
  • Teneriffa im WinterTeneriffa im Winter

Dein Kontakt zum T3

Tenerife Top Training
AthleticSphere (Trainingscenter)
Avenida de los Acantilados, s/n
38679 La Caleta de Adeje, Teneriffa

Internet: www.t3-training.de
Tel: +34-922 782 755 (T3-Rezeption)


Zur Desktop-Version