Jump to content
×
UCI MTB-Weltcup und ÖRV-News 2023

UCI MTB-Weltcup und ÖRV-News 2023

10.01.23 07:14 662Text: NoMan, PMFotos: Alexis Boichard_Agence Zoom, Bartek Wolinski_Red Bull Content Pool, Moritz Ablinger, Stefan Voitl, Free Eagles, Weltcup-Ehren für die EWS und den Marathon, Semi-Finali im Downhill, ein zehntägiges Festival mit allen Disziplinen in Portes du Soleil, und auf nationaler Ebene Vereinfachungen bei der Lizenzvergabe und jede Menge schon fixierter Titelkämpfe - die Rennsaison 2023 beginnt mit Schwung!10.01.23 07:14 688

UCI MTB-Weltcup und ÖRV-News 2023

10.01.23 07:14 6884 Kommentare NoMan, PM Alexis Boichard_Agence Zoom, Bartek Wolinski_Red Bull Content Pool, Moritz Ablinger, Stefan Voitl, Free Eagles, Weltcup-Ehren für die EWS und den Marathon, Semi-Finali im Downhill, ein zehntägiges Festival mit allen Disziplinen in Portes du Soleil, und auf nationaler Ebene Vereinfachungen bei der Lizenzvergabe und jede Menge schon fixierter Titelkämpfe - die Rennsaison 2023 beginnt mit Schwung!10.01.23 07:14 688

Der Mountainbike-Weltcup wird 2023 um gleich drei Disziplinen reicher: Die UCI adelt sowohl den Cross Country Marathon (XCM), als auch die Enduro World Series (EWS) zu Cup-Serien der höchsten Kategorie, wobei alle zugehörigen Events außer Leogang auch jeweils eine offene Amateur-Klasse (keine Vorqualifikation nötig) anbieten werden; dem siebenteiligen, jeweils eintägigen UCI Mountain Bike Enduro World Cup (offiziell: EDR) mit aus den getimten Stages resultierendem Punktesystem wird weiters ein fünfteiliger E-EDR, also eine Version mit motorgestützten Bikes, zur Seite gestellt.
Gemeinsam mit dem olympischen Cross Country (XCO), dem Cross Country Short Track (XCC) und dem Downhill umfasst der MTB-Weltcup dann also offiziell sechs Disziplinen. Die XCM-Auftaktsaison wird vier Stationen bieten.

  • Werden wir im Downhill-Weltcup Vali Höll und ...Werden wir im Downhill-Weltcup Vali Höll und ...
    Werden wir im Downhill-Weltcup Vali Höll und ...
    Werden wir im Downhill-Weltcup Vali Höll und ...
  • Andreas Kolb 2023 noch mehr jubeln sehen?Andreas Kolb 2023 noch mehr jubeln sehen?
    Andreas Kolb 2023 noch mehr jubeln sehen?
    Andreas Kolb 2023 noch mehr jubeln sehen?

Damit der Neuerungen nicht genug, erhält der XCC eine neue U-23-Kategorie und bekommen die Downhiller mehr „Screentime“. In den Elite-Klassen wird nämlich zwischen Qualifikation und Finale ein Semi-Finale eingezogen; startberechtigt hierfür sind die besten 60 Mann und 15 Frauen des Qualifyings, die 30 bzw. 10 besten steigen ins Finale auf. Ziel ist, deren Läufe auf den Warner Bros. Discovery-Plattformen komplett und live zu zeigen.
Außerdem wird ein Quali-Run für die Kategorie Junior Women eingeführt, die schnellsten Zehn kommen ins Finale. Und auch der – weibliche wie männliche – Downhill-Nachwuchs soll’s zu Bildschirm-Ehren bringen.
Highlight des UCI-Kalenders 2023 wird wohl das zehntägige Spektakel aller Disziplinen und Formate in der Haute-Savoie-Region. Von 7.-17. September werden Les Gets, Châtel und Morzine dabei zum Nabel der MTB-Welt.

  • UCI MTB-Weltcup und ÖRV-News 2023
  • UCI MTB-Weltcup und ÖRV-News 2023UCI MTB-Weltcup und ÖRV-News 2023
  • UCI MTB-Weltcup und ÖRV-News 2023UCI MTB-Weltcup und ÖRV-News 2023
  • UCI MTB-Weltcup und ÖRV-News 2023UCI MTB-Weltcup und ÖRV-News 2023

Österreich: Lizenzvereinfachung & ÖM-Termine

In good old Austria hat der ÖRV derweil das Lizenzierungssystem vereinfacht: In Anlehnung an die Nachwuchskategorien genügt ab dem neuen Jahr eine Einheitslizenz in der Kategorie Amateure, welche für die Sparten Straßenrad, Mountainbike, Cyclocross und Bahn gilt. Bislang war beispielsweise für gelegentliche XCO-Ausflüge eines Roadies eine separate Berechtigung samt Antrag nötig.
In der Sparte Mountainbike ersetzen die Amateurinnen und Amateure weiters die bisherige Sportklasse.

Und auch die Termine und Orte für (fast) alle Nationalen Meisterschaften im Radsport wurden bereits fixiert.
Den Auftakt macht, wie schon länger bekannt, bereits in wenigen Tagen Langenzersdorf mit der Cyclocross-ÖM am 15. Jänner. Die Bahn-Cracks müssen, traurig, aber wahr und kein Aprilscherz, mangels eigenem Oval für ihre Titelkämpfe nach Tschechien pilgern (1.-2.4.), ebenfalls noch im April werden die schnellsten Sprinter unter den Mountainbikern gekürt (28.4., XCC in Graz-Stattegg).
Sodann wird der Kalender immer dichter und bunter, ganze zehn Medaillenentscheidungen stehen beispielsweise im Juli an (vgl. die vorläufige Auflistung auf der ÖRV-Seite)
Vakant sind bis dato noch die ÖMs der Damen und Herren im Straßenrennen Paracyling, BMX Flatland und Freestyle sowie Gravel und, last but not least, die Amateur-ÖM auf der Straße.

  • Nicht vergessen: ÖM-Auftakt ist am 15.1. 2023 in der Seeschlacht Langenzersdorf!
    Nicht vergessen: ÖM-Auftakt ist am 15.1. 2023 in der Seeschlacht Langenzersdorf!
    Nicht vergessen: ÖM-Auftakt ist am 15.1. 2023 in der Seeschlacht Langenzersdorf!

Weltcup-Ehren für die EWS und den Marathon, Semi-Finali im Downhill, ein zehntägiges Festival mit allen Disziplinen in Portes du Soleil, und auf nationaler Ebene Vereinfachungen bei der Lizenzvergabe und jede Menge schon fixierter Titelkämpfe - die Rennsaison 2023 beginnt mit Schwung!
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Frage zu der Lizenzänderung? Heißt das, ich kann für meine 2 Zeitfahren keine Amateurlizenz mehr lösen, weil ich am MTB mit einer Elitelizenz unterwegs bin? 

 

Von einer Cycloscrosslizenz höre ich zum ersten Mal, bis dato galt die Straßenlizenz, siehe auch Lizenzantrag. Der sieht auch dem von 2022 ziemlich ähnlich (ankreuzen welche Disziplin, und darunter schreiben welche Klasse) https://www.radsportverband.at/index.php/oerv-downloads/allgemein/oerv-lizenzantragsformular-2023

Bearbeitet von getFreaky

Edit
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 29 Minuten schrieb getFreaky:

Frage zu der Lizenzänderung? Heißt das, ich kann für meine 2 Zeitfahren keine Amateurlizenz mehr lösen, weil ich am MTB mit einer Elitelizenz unterwegs bin? 

 

Von einer Cycloscrosslizenz höre ich zum ersten Mal, bis dato galt die Straßenlizenz, siehe auch Lizenzantrag. Der sieht auch dem von 2022 ziemlich ähnlich (ankreuzen welche Disziplin, und darunter schreiben welche Klasse) https://www.radsportverband.at/index.php/oerv-downloads/allgemein/oerv-lizenzantragsformular-2023

So würde ich das interpretieren, ja. O-Ton ÖRV-News: "Damit sollen Vermischungen wie, dass beispielsweise ein Elitefahrer in einer anderen Sportart mit einer Amateurlizenz antritt, der Vergangenheit angehören."

Eine eigene CX-Lizenz ist nicht gemeint, das habe ich tatsächlich bissl irreführend formuliert (und werd ich ändern). Erwachsene und Junioren (darunter gab's ja schon die Nachwuchslizenz) waren gemäß ÖRV-CX-Reglement mit Straßen- oder MTB-Lizenz startberechtigt. Das wird vermutlich auch 2023 so sein, bzw. für Amateure aufgrund der Änderung ohnehin "alles eins".

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Zur Desktop-Version