Bikeboard.at Logo
Fidlock Bottle Twist und Push Saddle

Fidlock Bottle Twist und Push Saddle

11.12.18 10:14 9.081Text: NoPainFotos: Erwin HaidenSicher, einfach und minimalistisch: Fidlocks magnetmechanisches System verbindet innovatives Design mit modernster Technik.11.12.18 10:14 9.119

Fidlock Bottle Twist und Push Saddle

11.12.18 10:14 9.119 NoPain Erwin HaidenSicher, einfach und minimalistisch: Fidlocks magnetmechanisches System verbindet innovatives Design mit modernster Technik.11.12.18 10:14 9.119

Fidlocks Helm- und Schnellverschlüsse bewähren sich seit Jahren millionenfach in der Fahrradbranche und stehen für höchste Präzision und Zuverlässigkeit. Seit kurzem bietet das deutsche Unternehmen mit "Twist" (bzw. der Satteltasche "Push") selbstentwickelte Produkte auf Basis ihrer eigenen Technik an.

Flaschenhalter neu gedacht: Twist ist Auslösemechanismus und magnetische Rastvorrichtung zugleich. Durch eine definierte Drehbewegung lassen sich die Trinkflaschen leichtgängig vom Fahrrad abnehmen, während sie ansonsten fest mit dem Bike verbunden sind. Nach dem Gebrauch erleichtern die in Flasche und Halter integrierten Magnete durch selbständiges Anziehen und Zentrieren ein komfortables und sicheres Einrasten. Das Lösen der Push Satteltasche funktionert hingegen per Druckbetätigung.

Fidlocks Twist- und Push-Systeme sind modular aufgebaut und werden ständig ergänzt. Wir haben die neueste Generation der Twist-Trinkflaschen mit "Gravity Kit" am Gravelbike getestet.

So funktioniert Twist

Der magnetische Flaschenhalter Twist Bike Base ist integraler Bestandteil des Systems, passt an alle herkömmlichen Flaschenhalteraufnahmen und nimmt sowohl die Twist Bottles als auch den Uni Connector (universeller Flaschenhalter mit Boa Fit System) auf. Zur Montage werden ein 3 mm Innensechskantschlüssel und die beiden mitgelieferten Schrauben benötigt. Mit wenigen Handgriffen ist der flache Halter in jedem noch so kleinen Rahmendreieck befestigt.

Wer eine Twist Bottle in der Gravity-Ausführung besitzt, kann den Bike Base sogar kopfüber bzw. hängend montieren. Alle Flaschen mit 600 ml Fassungsvermögen werden mittlerweile mit dem sogenannten "Gravity Kit" ausgeliefert, einem umlaufenden dünnen Stahlband, das auch extreme Kräfte aufnimmt. Einziger Nachteil dieser Verstärkung: zum Tausch der Flasche bzw. zu deren Reinigung im Geschirrspüler müssen - neben dem Schnellverschluss am Connector - auch die beiden kleinen Befestigungsschrauben am Band gelöst werden.

Zum Entnehmen dreht man die Flasche ein paar Zentimeter im Uhrzeigersinn (am Unterrohr nach rechts, am Sitzrohr nach links) und das System öffnet sich. Die Flasche kann allerdings immer nur in eine Richtung entnommen werden. Zum Einsetzen halten wir die Flasche nur grob in die Nähe des Halters und schon zieht es sie automatisch und kräftig in die Rasterung. Dank der erstaunlich hohen Magnetkräfte und der präzisen Rastvorrichtung hält die Flasche sicher und klapperfrei.

  • #1 Magnetischer Flaschenhalter mit 600 ml Trinkflasche "Bottle Twist inkl. Gravity Kit" von Fidlock. Das Haltemodul am Fahrrad ist unauffällig und mit lediglich 16 Gramm sehr leicht.#1 Magnetischer Flaschenhalter mit 600 ml Trinkflasche "Bottle Twist inkl. Gravity Kit" von Fidlock. Das Haltemodul am Fahrrad ist unauffällig und mit lediglich 16 Gramm sehr leicht.
    #1 Magnetischer Flaschenhalter mit 600 ml Trinkflasche "Bottle Twist inkl. Gravity Kit" von Fidlock. Das Haltemodul am Fahrrad ist unauffällig und mit lediglich 16 Gramm sehr leicht.
    #1 Magnetischer Flaschenhalter mit 600 ml Trinkflasche "Bottle Twist inkl. Gravity Kit" von Fidlock. Das Haltemodul am Fahrrad ist unauffällig und mit lediglich 16 Gramm sehr leicht.
  • #2 Durch eine Drehbewegung wird die Flasche zur Seite entnommen - so passt sie auch an besonders kleine bzw. enge Fahrradrahmen, bei denen man mit anderen Haltern chancenlos wäre.#2 Durch eine Drehbewegung wird die Flasche zur Seite entnommen - so passt sie auch an besonders kleine bzw. enge Fahrradrahmen, bei denen man mit anderen Haltern chancenlos wäre.
    #2 Durch eine Drehbewegung wird die Flasche zur Seite entnommen - so passt sie auch an besonders kleine bzw. enge Fahrradrahmen, bei denen man mit anderen Haltern chancenlos wäre.
    #2 Durch eine Drehbewegung wird die Flasche zur Seite entnommen - so passt sie auch an besonders kleine bzw. enge Fahrradrahmen, bei denen man mit anderen Haltern chancenlos wäre.
  • #3 Die Trinkflasche ist BPA-frei und das extra große Mundstück ermöglicht einen großen Wasserdurchfluss. Allerdings geht das Zusammendrücken etwas strenger als gewohnt.#3 Die Trinkflasche ist BPA-frei und das extra große Mundstück ermöglicht einen großen Wasserdurchfluss. Allerdings geht das Zusammendrücken etwas strenger als gewohnt.
    #3 Die Trinkflasche ist BPA-frei und das extra große Mundstück ermöglicht einen großen Wasserdurchfluss. Allerdings geht das Zusammendrücken etwas strenger als gewohnt.
    #3 Die Trinkflasche ist BPA-frei und das extra große Mundstück ermöglicht einen großen Wasserdurchfluss. Allerdings geht das Zusammendrücken etwas strenger als gewohnt.
  • #4 Starke Magnete ziehen die Trinkflasche selbstständig in den Halter. Klick! Die mechanische Rastvorrichtung sorgt für eine feste Verbindung, auch wenn es über Stock und Stein geht.#4 Starke Magnete ziehen die Trinkflasche selbstständig in den Halter. Klick! Die mechanische Rastvorrichtung sorgt für eine feste Verbindung, auch wenn es über Stock und Stein geht.
    #4 Starke Magnete ziehen die Trinkflasche selbstständig in den Halter. Klick! Die mechanische Rastvorrichtung sorgt für eine feste Verbindung, auch wenn es über Stock und Stein geht.
    #4 Starke Magnete ziehen die Trinkflasche selbstständig in den Halter. Klick! Die mechanische Rastvorrichtung sorgt für eine feste Verbindung, auch wenn es über Stock und Stein geht.

Für den Fall, dass die Gewinde am Rahmen schon belegt oder erst gar keine vorhanden sind, gibt es von Fidlock mit dem Twist Uni Base auch einen universellen Flaschenhalter, der mit rutschfesten TPU-Kabelbindern überall am Fahrrad befestigt werden kann.

Fidlock Bottle Twist Set

Material Trinkflasche aus Polypropylen (BPA-frei) / Halter aus PA / Schrauben aus Edelstahl
Kapazität 450 ml
600 ml
Abmessungen 70 x 79 x 166 mm
72 x 74 x 219 mm
Gewicht ca. 116 Gramm
ca. 125 Gramm
Spülmaschinenfest Ja, ohne dem abnehmbaren Halterelement
Lieferumfang Eine Flasche (600 ml mit Gravity-Kit), magnet-mechanische Halterung und zwei Schrauben
Preise 450/600 ml Set € 34,99
Ersatzflasche, Bike Base, Bottle Connector á € 9,99
Uni Connector 80 Flaschenhalter € 39,99
Uni Base Rahmenhalterung € 19,99

So funktioniert Push

Die wasserfeste Saddle Bag 600 bietet mit ihrem Fassungsvermögen von 600 ml genügend Platz für Werkzeug, Flickzeug, Schlauch, Geld und ähnliches. Mit dem mitgelieferten Fidlock Push Adapter wird sie klapperfrei an den Sattelstreben montiert, zwei reflektierende Streifen sorgen für höhere Sichtbarkeit bei schlechten Sichtverhältnissen.

Ohne störende Riemen oder Kletter lässt sich der Reißverschluss jederzeit aufziehen und schon ist der Inhalt rasch zur Hand. Zum vollständigen Lösen der Satteltasche genügt ein Daumendruck auf den Knopf. Um die Satteltasche wieder einzuklicken, will sie nur in Richtung des Halters (Saddle Base) geführt werden und findet von selbst einen festen Halt. Klick! Trotzdem schadet es nicht, sich vor Antritt der Fahrt durch leichtes Ziehen vom ordnungsgemäßen Einrasten zu überzeugen.

Fidlock Push Saddle Bag

Material Tasche aus wasserabweisendem Gewebe, Halter aus POM und PA, Schrauben aus Edelstahl
Volumen 600 ml (max. Füllgewicht 500 Gramm)
Abmessungen 80 x 155 x 87 mm
Gewicht ca. 120 Gramm
Lieferumfang Satteltasche und Adapter
Preise Saddle Bag Set inkl Adapter €49,99
Saddle Base Adapter €9,99

Fazit

Fidlock Bottle Twist
Modelljahr: 2018
Testdauer: 1 Monat am Gravelbike
+ Präzise Bedienung
+ Hochwertige Trinkflaschen
+ Sicherer Halt im Gelände
+ Kein Klappern
+ Ersatzflaschen und -teile erhältlich
+ Spülmaschinengeeignet
+ Unauffällige Optik ohne befestigter Flasche
o Flasche kann nur in eine Richtung entnommen werden
o Proprietäres System
- Gravityband unhübsch
BB-Urteil: Kaufempfehlung für kleine Rahmen, Trekking, Gravel/Rennrad, MTB und Speziallösungen.


Das Fidlock Twist System bietet innovative Lösungen für Pragmatiker, Mountainbiker, Trekking- und Gravelbiker sowie Besitzer kleiner Rahmengrößen oder E-Bikes mit wenig Platz. Über Geschmack lässt sich zwar streiten, nicht aber über die Vorzüge der Twist Bottles: deren Montage und Handhabe (Entnahme sowie das selbstständige, magnetische Einrasten) am Trail sind kinderleicht und ein Verlieren der Flasche ist - selbst hängend montiert - nahezu ausgeschlossen. Zudem ist die Verarbeitungsqualität top. Die Fidlock Bottle hat ein angenehmes Mundstück, eine große Öffnung zum Reinigen, ist ohne ihrem Halterelement spülmaschinenfest und BPA-frei. Bereits nach einmaligem Ausspülen mit heißem Wasser waren die Flaschen geruchsneutral.

Für Nachhaltigkeit sorgt ein wachsendes Sortiment an Ersatzteilen, wodurch verschlissene Teile ersetzt und weitere Räder günstig nachgerüstet werden können. Außerdem bietet Fidlock universelle Rahmen- und Flaschenhalter für Notlösungen und ausgefallene Sonderwünsche an. Selbst das 16er Blech lässt sich nun sicher am Rahmen befestigen, sollte allerdings nach dem Öffnen unverzüglich auf ex ausgetrunken werden.

Geht man ohne Flasche auf Tour, verbleibt nur der 16 Gramm leichte Bike Base-Halter am Rahmen, ein echter Style-Gewinn gegenüber einem leeren Flaschenkäfig. Darüberhinaus finden wir, dass die 450 ml Bottle Twist auch am Rennrad eine gute Figur macht. Einzig die größere 600 ml Flasche sieht wegen des nachgerüsteten Gravitybandes ein wenig deplatziert am edlen Carbonracer aus.

Ein kleiner Nachteil ist die Bindung an das proprietäre Fidlock-System. Vergisst man mal, die Trinkflasche zu einem Auswärtsspiel mitzunehmen, ist ein adequater Ersatz schwer aufzutreiben.


Ergebnis 1 bis 3 von 3
  1. #1
    Frohnatur Avatar von NoPain
    User seit
    Aug 2001
    Ort
    Schönberg am Kamp
    Beiträge
    9.134

    Fidlock Bottle Twist und Push Saddle

    Poste hier Fragen oder Kommentare zu diesem Beitrag.

    Noch nicht registriert bei Österreichs größter Bike-Community?

    Folge diesem Link um dich für Bikeboard.at anzumelden.
    Registrierte User unserer Community profitieren zusätzlich von:
    - weniger Werbung auf den Magazin-Seiten und in den Foren
    - erweiterter Forensuche in über 2 Mio Beiträgen
    - gratis Nutzung der Bikebörse
    - zahlreichen Neuigkeiten aus der Radszene per BB-Newsletter

    Hier registrieren und mitreden!

  2. #2
    Registrierter Benutzer
    User seit
    May 2010
    Ort
    Wien
    Beiträge
    37
    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Mein Gravel.jpg
Hits:	244
Größe:	2,35 MB
ID:	199051 Geht auch mit Kellerfrischem!

  3. #3
    Registrierter Benutzer Avatar von herbert12
    User seit
    Dec 2010
    Ort
    wien
    Beiträge
    4.179
    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	20181124_121928.jpg
Hits:	153
Größe:	1,42 MB
ID:	199080

    Past auch gut ins 29 jeffsy

    Lg
    2011 7945 km

    2012 Distanz: 8.408,42 km Hm: 66.950 hm 2013 Distanz: 8.381,22 km Hm: 93.331 hm

    2014 Disatnz: 7.136.75 km Hm: 93.270 hm 2015 Distanz: 7.322,18 km Hm: 103.313 m

    2016 Distanz: 6.355,97 km Hm: 94.791 2017 Distanz: 6.019,79 km Hm: 91.643 m

    2018 Distanz: 5127 km Hm 72.703


    zu meiner rechtschreibung usw ich habe es in der schule nicht gelernt ich werde es auch jetzt nicht mehr lernen sorry