PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : XC Hardtail goes AM



suntoucher
08-04-2016, 18:00
Hallo,


ich denke drüber nach meine bessere hälfte hinterrücks zu Radlinvestitionen zu überreden. Das muss geplant sein, deswegen bitte ich hier um ein paar Meinungen.

Ich habe eigentlich die gleiche Frage vor fast 2 Jahren für mich selbst gestellt, XC Bike mit neuen Teilen oder gleich neuer Rahmen? Rausgekommen ist der Aufbau einen neuen 29er AM, ein 2souls slim jim, was 100% die richtige Entscheidung war!

Da ich meine Freundin momentan aber sicher nicht zu einem neuen Rad überreden werd können, wäre es nett wenn ihr mal zu meinen Ideen eine Meinung abgebt.

Freundin kann noch nicht wirklich fahren, ist aber motiviert und muss übern Sommer brav trainieren. Sie ist generell eher Schmerzbefreit und hat eine eher steile Lernkurve wegen dem Freeriden im Winter.

Hauptfrage ist eigentlich die xc30 tk Gabel gegen ein Revelation oder Reba mit 120mm zu tauschen. Ja der Rahmen ist nicht freigegeben, und ja sie wird damit in den bikepark fahren. Allerdings kann hier doch die Belastung mit ca 60kg nicht so hoch sein oder? Schweißnähte sind ja in small nicht schlechter als in xl.

Macht die Geo mit 20mm mehr Federweg noch halbwegs Sinn? wären ca 300€ für ein 1000€Radl. Neue Laufräder um 200-300€ (gebraucht) sind sowieso nicht rausgeschmissenes Geld...

Radl ist ein Scott Scale 760 in small und 27,5
100mm Federweg,
69° Steuer und 73 Sitzwinkel,
427mm Kettenstreben,
307,5mm Tretlagerhöhe
398,1 Reach,
578,6mm stack


Alles andere wie Vorbau, Deore Bremse, Reifen, shadow+, flats etc hab ich einen halbwegsen Überblick.
Was meint ihr?

lg saul

grey
08-04-2016, 18:33
anders betrachtet hättest 600€ mehr für den nachfolger zur verfügung wenn LRS und Gabel einfach weitergefahren werden, oder 600€ um die sich ein gebrauchtes enduro frameset ausgeht. ( ;) )

Schwierig..

Ich hätte keine Bedenken bei einer 120er Gabel in dem Rad wirklich sinn macht das nur wenn man was günstiges findet bzw. es am ende sinnvoll verkaufen kann. Würd nicht damit rechnen hier besonders viel aufs auf den Nachfolger übernehmen zu können, insofern halt ich die investition eher für mässig sinnvoll.
Das Scale bleibt ein Scale, auch wenns 20mm mehr FW hat und einen dicken LRS.

suntoucher
08-04-2016, 18:42
Also, der jetzige Laufradsatz hat vorne Schnellspanner, der wird also vermutlich nicht auf irgeneinen Nachfolger kommen.
Die jetzige Gabel ist aus meiner sicht ebenfalls nicht wert sie für ein weiteres bike zu behalten https://www.sram.com/de/rockshox/products/xc-30

danke für den input, bei geos blick ich nochimmer nicht durch :)

grey
08-04-2016, 19:06
Ich meinte, es ist doch eher unwahrscheinlich, dass du jetzt Sachen fürs scale einkaufst und diese in den Nachfolger übernehmen wirst.
Eine Reba wär später auch unpassend wenn ein richtiges AM/Trailbike (wurscht ob HT oder Fully) angeschafft wird.

Das du einen wwi- 17mm xc-lrs und eine xc30 nicht übernehmen wirst, ist schon klar.

schwarzerRitter
08-04-2016, 19:36
300€ Gabel, 300€ LRS, und 100-200€ für Kleinzeug wie Reifen, Vorbau, Pedale um ein Scott Scale zum Alibi AM Bike zu machen?

Das Geld nehmen plus den Erlös vom Scale und gleich ein fertiges AM HT kaufen
http://www.on-one.co.uk/i/q/CBOO45650X5/on-one-45650b-sram-x5-mountain-bike
http://www.on-one.co.uk/i/q/CBOOPWX5WOM/on-one-parkwood-29-womens-mountainbike
http://www.on-one.co.uk/i/q/CBOOPW27X5/on-one-parkwood-275-sram-x5-mountain-bike

suntoucher
08-04-2016, 20:53
danke fürs parkwood 27,5, kannte ich noch nicht. leider find ich nicht viel geo dazu.
stahl ist ihr zu schwer. :(
Vorbau, pedale, reifen sind schon da. 50€ für bremsen müssten halt noch her.


wie gesagt Grundproblem das sie eigentlich kein neues bike will.

dennoch verseh ich die unterschiede jetz nicht soo, bis auf den Lenkwinkel, klar!!

zb scale vs 45650b: klar ist das eine Stahl und dann der Lenkwinkel aber

Kettenstreben 427mm scale vs 430
Tretlagerhöhe 307,5mm scale vs 320 (laut bikeradar review)
Reach, 398,1 scale vs 375
stack 578,6mm scale vs 570

kenn mich nicht so aus aber ist da nicht bei reach und Tretlagerhöhe das Scale besser, Das mit der 120mm Gabel reach kürzer wird und tretlager hochgeht is auch klar. Aber hätt ich dann nicht ein halbes AM HT mit 68 Lenkwinkel
richtiges AM HT ists erst ab 140mm :devil:

mit anderem gabel offset spielen ist eher keine gute idee oder?

sorry fürs nerven.

grey
08-04-2016, 21:08
LW Differenz ist brutal, selbst wenn das scale eine längere Gabel bekommt. Du hast dann statt einer XC Feile eine XC Feile mit längerer Gabel und nicht einfach plötzlich ein AM-HT.

Tretlagerhöhe müsste man Federwegs und Reifengrößenbereinigt betrachten, also zumindest bb-offset vergleichen um ansatzweise was sagen zu können.
Gabeloffset kannst schon variieren, nicht so dramatisch.

Kann man machen. Ist es so viel Geld wert? eher nicht..
Auf sinnvollen Rahmen tauschen mit gleichen Bauteilen hätte mehr Wirkung..

edit: btw eher small scale vs 45650b 16" und nicht 14" mMn.

little1
09-04-2016, 09:41
also ich weiß nicht: +20 mm sind jetzt nicht die welt was die LW veränderung betrifft , wenn sie vorher nicht cc-mäßig gestreckt oben gesessen ist: kürzeren vorbau probieren ..... ev. ein bissi breiterer lenker ..... ein echtes am- / enduro-ht wird's so natürlich nicht aber das sollte schon passen wenn sich das bike dann einen tick "freeridiger" anfühlen soll.

suntoucher
09-04-2016, 13:32
danke euch für eure antworten.

Rahmenhaltbarkeit scheint für niemanden relevant zu sein?

ich muss ja sagen dass ich das Scale an sich schon "trail"lastig finde (für xc), sonst hätte ich meiner freundin nicht dazu geraten (mit meinem damaligen Wissen)

Vorbau ist schon 4cm und Lenker 720mm, breiter will sie nicht, versteh ich auch. Nächste Schritt Richtung TrailHT ist wohl Katzenaugen und Reflektoren entfernen :D

zur geo: 120mm Gabel wäre
68.05° statisch (-0,95°)
~315mm Tretlager Höhe (+8mm)mit 2,4 VR und 2,25 HR
389 reach (-9,5mm)
585 stack (+7mm)

ausgerechnet damit http://bikegeo.muha.cc/
Erhöhte Front lässt sich gut ausgleichen da sie momentan mit 2cm Spacern fährt.

@gey, danke für den hinweis mit dem 16" 45650B zu vergleichen. Bis auf 120mm,Lenk- und Sitzwinkel und minimal tieferem Tretlager wäre es dann von Reach, Stack und Kettenstrebenlänge ein 45650b :devil:

Mit den ~600€ hätte sie auch 500g+ gespart ;)

Letzenende hängt es von meinen Überredungskünsten ab:rolleyes:

KungFuChicken
09-04-2016, 13:48
Hat das Scale ein Tapered Steuerrohr? Du kannst meine alte 32 Talas gerne mal einbauen, um auszuprobieren, wie es sich fährt. Das ist ja eh noch ein 26", oder?

suntoucher
09-04-2016, 13:54
Ja tapered, nein 27,5.
in 120mm? danke fürs angbot, klingt interessant, 26 wäre vernachlässigbar :D

grey
10-04-2016, 14:44
eine idee wär noch ein angleset fürs scale :D
http://www.workscomponents.co.uk/new-20-degree-ec44---zs55---to-suit-tapered-steerer-tube-forks-954-p.asp

*sollt passen wenn das stimmt, aber lieber doppelt checken

HeadsetSyncros OE / Tapered 1.5" - 1 1/8"Semi integ. OD 50/61mm / ID 44/55mm

da stellt sich dann wirklich die frage, was der rahmen dazu sagen wird, längere gabel + angleset und das ding wird spielt schon fast bei den "echten" mit, ob er das auf dauer aushält..

preislich ist ein am-scale umbau aber ein fass ohne boden.

*edit: is vom aktuellen scale 760, kA wies am älteren ausschaut, aber schau halt am rahmen/steuersatz nach

suntoucher
10-04-2016, 15:24
danke grey, hab da schon was im auge ;) http://bikemarkt.mtb-news.de/article/673607-cane-creek-angleset-komplett

edit: ok is doch ZS55 nicht ZS56:(

hab mich aber auch schon gefragt ob die Belastung auf den Rahmen durch ein angleset wirklich steigt? Kraft wird ja von Steuersatz verteilt und das Steuerrohr bleibt ja in gleicher Position/Relation zum restlichen Rahmen... oder hab ich einen Denkfehler? Längere Gabel ist nat. was anderes.

Hab jedenfalls schon ein paar Ideen (Velvet oder Revelation)..
Und diesen Laufradsatz find ich auch ganz ok, hat reserven für später... oder spricht etwas gegen straight pull und DT swiss pawl?

Hab eh keine Eile, Snowboardsaison geht noch ein paar Wochen

bs99
10-04-2016, 19:11
Alles was hier besprochen wird ist so sinnvoll wie ein Euter an einem Bullen.

suntoucher
10-04-2016, 19:20
danke, weis ich zu schätzen ;)

little1
10-04-2016, 19:49
Alles was hier besprochen wird ist so sinnvoll wie ein Euter an einem Bullen.

das war aber jetzt g'scheit konstruktiv , bist du vielleicht in einem bikeshops & möchtest gerne ein radl verkaufen ..... egal warum oder an wen ??

suntoucher
10-04-2016, 20:10
ich versteh grundsetzlich schon was er meint. ist ja nicht wirklich wert 600€ für so einen umbau auszugeben.

allerdings geht sich das eventuell um die 250-400€ aus und man hätte einen brauchbaren Laufradsatz.

ob die fragen für genau diesen fall sinnvoll sind? selbst wenn nicht, ich finde antworten zu veränderten rahmenbeanspruchung durch ein angleset immer interessant ;)
lg

mike79
10-04-2016, 20:54
Alles was hier besprochen wird ist so sinnvoll wie ein Euter an einem Bullen.

Wäre schade um die versenkte Kohle ja....

bs99
10-04-2016, 21:00
Auch wenn du alle Teile an dem Rad austauschst wird es immer noch ein XC Hardtail-Rahmen bleiben.

Fängst du beim LRS an auf AM zu gehen, muss die Gabel geändert werden, ist die Gabel angepasst ist die Geo vermurkst und ein Angleset muss rein, dann ist aber die Rahmenstabilität fraglich (was noch das geringste Problem ist).
Dann müssten Reifen und Bremse getauscht werden und am Ende sind 600,- weniger am Konto und das Radl ist nix halbes und nix ganzes.

Besser du verkaufst es so wie es ist und siehst dich am Gebrauchtmarkt um nach einem AM Fully oder Hardtail.

Nachdem ich schon einiges an mehr oder weniger sinnfreien Umbauaktionen hinter mir hab trau ich mich halt und schreibe überdeutlich dass die ganze Aktion ein theoretisches Hirngespinst ist.

Am Ende wird eher ein Krapfen als ein lässiges Bike herauskommen, dass du im Übrigen nie mehr um ein vernünftiges Geld anbringst.

Rad verkaufen muss ich übrigens keines, und Bikeshop hab ich auch keinen.

suntoucher
10-04-2016, 22:29
danke, da war ja einiges informatives dabei :)

die zeit wirds zeigen was aus der idee wird.... würd euch jedenfalls bescheid geben.
fully wirds sicher nicht :devil:

mike79
11-04-2016, 12:55
Wie groß ist deine Freundin eigentlich?

ekos1
11-04-2016, 18:45
Nachdem ich schon einiges an mehr oder weniger sinnfreien Umbauaktionen hinter mir hab trau ich mich halt und schreibe überdeutlich dass die ganze Aktion ein theoretisches Hirngespinst ist
Genauso ist es und vor allem ist es ein reines Egoprojekt mit dem Wunsch das die Freundin eventuell die selben Wege nachfährt die ihm Spaß machen . Vergiss es . Fahr mit ihr wo es ihr Freude macht und deine AM Touren machst mit Kumpeln .

KungFuChicken
11-04-2016, 19:08
Genauso ist es und vor allem ist es ein reines Egoprojekt mit dem Wunsch das die Freundin eventuell die selben Wege nachfährt die ihm Spaß machen . Vergiss es . Fahr mit ihr wo es ihr Freude macht und deine AM Touren machst mit Kumpeln .

Das ist bei der Dame, um die es sich handelt, eher nicht das Problem. Aber schön, dass du das übers Forum so gut einschätzen kannst.

grey
11-04-2016, 19:46
Ganz ehrlich, geo mit -2° und 120er Gabel, find ich sogar ganz nett.
Bedenken bzgl Stabilität hätt ich eher durch den gröberen Fahrstil und gelegentliche Fahrfehler.

@ekos1: srsly, wtf.

suntoucher
12-04-2016, 13:44
Genauso ist es und vor allem ist es ein reines Egoprojekt mit dem Wunsch das die Freundin eventuell die selben Wege nachfährt die ihm Spaß machen . Vergiss es . Fahr mit ihr wo es ihr Freude macht und deine AM Touren machst mit Kumpeln .

Sicher ists ein Egoprojekt. Mit bessere Bremsen, Flats und flacherem Lenkwinkel ist sie sicherer unterwegs und ich fühle mich dadurch wohler!

wenn ich mit ihr dort fahren würde wo es ihr Freude macht müssten wir uns beide ein DH zulegen, dafür fehlt uns beiden aber noch länger das Geld. nach dem Studium vielleicht...

@mike79: sie ist 165cm und Schrittlänge ca 76, wieso?

danke grey und KFC ;)

ekos1
14-04-2016, 11:19
wenn ich mit ihr dort fahren würde wo es ihr Freude macht müssten wir uns beide ein DH zulegen, dafür fehlt uns beiden aber noch länger das Geld. nach dem Studium vielleicht..
Das bedeutet aber ein 18kg Bike raufschieben .

Das ist bei der Dame, um die es sich handelt, eher nicht das Problem.
Wenn sie zu den Ausnahmen gehört muß ich mich doch in aller Form entschuldigen .

Aber schön, dass du das übers Forum so gut einschätzen kannst
Brauchst doch nur wenn du mit dem Bike unterwegs bist die Umgebung beobachten .

mike79
14-04-2016, 12:24
@mike79: sie ist 165cm und Schrittlänge ca 76, wieso?


Hab nur im IBC mal durchgeguckt was da so an gebrauchten Rahmen herumliegt. Cotic BFe in S gibts zwei.... Aber die sind wohl noch 26 Zoll....

Wäre aber sicher ein Spass Teil :)

bs99
14-04-2016, 12:55
Ich würd eher nach einem Giant Reign oder TranceX suchen...