PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Rückenschmerzen



Reddevil
05-05-2002, 20:48
Wenn ich im mWald biken gehe, kriege ich oft Rückenschnmerzen. Mir ist aufgefallen bei schnelleren Waldabfahrten.

Was kann man daggen machen?
Gibt es Übungen?

Roox
05-05-2002, 22:01
aha, sicher die Lendenwirbel :)

wennst willst kann ich dir eine Trainingsanleitung von einem Physiotherapeuten schicken ???
Da sind mehrere Übungen drauf, die helfen dir sicher. Mir hat's zumindest geholfen !

Reddevil
06-05-2002, 15:48
Das wäre echt toll von dir.

Schreibst mir die Übungen @ eine persönliche Nachricht, oder wie es schon heißt?

trek
06-05-2002, 19:05
Kann aber ah sein, dass die geometrie von deinem bike nicht so richtig für dich passt. Kannst sowas normalerweise durch austausch vom vorbau und den sattel einstellen korrigieren. Probier mal ne andere einstellung, vielleicht hilfts ja. Außerdem ist ne trainierte Rückenmuskulatur sicher von vorteil

mfg trek

Reddevil
06-05-2002, 19:24
Könnte natürlich auch sein.
Habe mir äh schon überlegt einen Vario-Vorbau anzuschaffen, doch der kostet einiges. Wie sollte das überhaupt gehen?

Probier zuerst doch mal mit ein paar Übungen

trek
06-05-2002, 19:39
Meines Wissens nach kann man beim Vario Vorbau die Höhe und den Winkel mit Hilfe 2er Inbusschrauben verstellen, oder liege ich damit falsch? Bin mir leider nicht 100% sicher

manitou
06-05-2002, 21:29
rückenschmerzen resultieren zumeist aus fehlender rückenmuskulatur, wobei dazu auch die antagonisten, sprich die bauchmuskeln gezählt werden müssen.

wenn der rücken schmerzt, ist der große rückenstreckermuskel überlastet. um diesen aufzutrainieren, mußt du aber auch die bauchmuskel mittrainieren, sonst kommt es zu einer dysharmonie.

d.h. situps (ohne die füße irgendwo zu fixieren, sonst trainierst die oberschenkel), diese abwechselnd schnell und langsam

auf dem bauch liegend, die arme hinter dem kopf verschränkt und den kopf hochziehen, wiederrum ein paarmal schneller und dann ganz langsam und oben halten.

mikeva
06-05-2002, 22:39
tu einmal für dich analysieren, wannst genau die schmerzen kriegst, des tust dann posten.
ausserdem treff ma uns amol, dann schau i ma des an, wiest am bock sitzt, da werma scho a lösung finden.

morgen ist di-runde; 1730 hilmteich, tanzschule kummer...........
fürn sa wird no postet, wahrscheinlich schöckel........liest aber im bike-treff

kummst amol, wir kurieren dich,..............:p

Reddevil
07-05-2002, 16:00
@ manitou: Ja das werde ich mal machen.
Wie viele Übungen sollte machen machen? Bzw. wie viele Durchgänge? Auch Pausen dazwischen?

manitou
07-05-2002, 18:34
10 mal, 4 wiederholungen, 2-4 min. pause

ingoShome
07-05-2002, 20:05
... bringt mich auf einen Gedanken (ich habe ja so ein lebendes Beispiel in dem Alter täglich zur Ansicht ;-)

Bei Abfahrten muss Druck auf den Pedalen sein!

falsch: Auf dem Sattel sitzen und Füsse (und damit Beine) auf den Pedalen ausruhen lassen - schlimmste Variante (die Tage gesehen ;-): Ein Pedal oben und eines unten ... jö!
Folge: Jeder schlag geht von unten direkt ins Kreuz, weil ohne treten ja keine Kraft über die Pedale übertragen und somit abgefedert wird (Ausserdem: saugefährlich, weil z.B. ohne Druck die Füsse noch leichter abrutschen können - so ohne Clickies ;-)

richtig: Kurbel waagecht - ein Pedal/Fuss vorne, eins hinten - und Gewicht fast vollständig vom Sattel nehmen bis aufstehen. (Dabei tun die Oberschenkel so weh, dass man die Rückenschmerzen nimmer bemerkt ;-)

Ist das vielleicht auch ein möglicher Ansatzpunkt?


lg ingo // der beim Fahren nie Rückenschmerzen hat - aber beim Stehen :-(

manitou
07-05-2002, 22:23
wennst beim stehen rückenschmerzen hast, dann mach es wie die garde:

drück die hüfte nach vorne, leichter rundrücken, schulter leicht nach vorne, entlastet die ws

ingoShome
07-05-2002, 23:33
thanx@manitou:

werd's mal probiern zu merken und dann probiern zu machen ;-)

more@reddevil:

Was mir auch noch aufgefallen ist: viele machen beim berg-abben den Fehler, dass sie das Gewicht nicht nach hinten verlagern (also nicht den Hintern nach hinten bringen). Ich stelle mir vor, dass dadurch der Rücken auch sehr stark belastet wird, weil man ja durch die Neigung des Bikes auch kein Gewicht auf den Lenker bringen kann und die Rückenmuskulatur das kompensieren muss!? Keine Ahnung - stelle ich mir halt so vor?

lg, ingo // dem allein vom vorstellen jetzt schon das Kreuz schmertzt ;-)

Reddevil
08-05-2002, 15:41
An der Technik beim Berg-ab fahren liegt galube ich nicht.
Ich stehe am Rad, das Pedal ist waagrecht und das Knie leicht abgeknickt, damit ich das Gewicht nach verlagern kann

Bike_R
09-05-2002, 18:55
Hast du schon einmal versucht, einen Kälteschutz "anzulegen"?

Ich hatte früher auch öfters Rückenschmerzen, aber jetzt verwende ich eben so einen Kälteschutz (aus Schafwolle) und habe überhaupt keine probs mehr.

Cappy
09-05-2002, 19:56
Habe mir vor 2 Wochen so einen Vario-Vorbau montiert -
ist gar nicht so teuer (~ 20 Euro), hat aber
hervorragende Wirkung. :)
Für mich war der Lenker bisher so weit vorne (und unten),
dass ich (bis jetzt) zwar keine Rückenschmerzen hatte,
aber unangenehm wurde es mit zunehmender Zeit allemal.

Durch die Drehung des Lenkers sitze ich nun aufrechter
und fühle mich saugut...........

Das Drehgelenk ist mit 2 Imbus-Schrauben festgezurrt,
zusätzlich ist an der Unterseite ein Keil mit Stufen eingeschoben,
der ebenfalls mit einer Imbusschraube festgezogen wird -
der Lenker kann also nur auf ca. 5 Stufen eingestellt werden
(reicht aber völlig aus).

Cappy

Reddevil
09-05-2002, 20:39
Original geschrieben von Bike_R
Hast du schon einmal versucht, einen Kälteschutz "anzulegen"?

Ich hatte früher auch öfters Rückenschmerzen, aber jetzt verwende ich eben so einen Kälteschutz (aus Schafwolle) und habe überhaupt keine probs mehr.



Ist der "Kälteschutz", ein Ganzkörperleiberl?

Bike_R
11-05-2002, 10:26
nein, das ist nur so ein ca. 20 cm breiter stoffstreifen, den du über den hüftbereich ziehst.

Reddevil
11-05-2002, 17:32
Meisten in weiß gehalten, oder?

Bike_R
11-05-2002, 20:40
genau.
Du siehst es von außen garnicht, wenn du ein Trikot anziehst.