PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Fotofilter - welche Hersteller, welche Typen



radlbaer
08-03-2005, 17:35
Hi

ich hab eine Nikon D-70 und probiere damit sehr viel rum und fotografiere auch relativ viel. Auch viel Landschaft und Architektur.

Ich möchte mir jetzt 2 Filter zulegen.

1. Polfilter
2. Graufilter (manchmal hilft der für Belichtungszeitverlängerung) - kann in der Landschaftsfotografie notwendig werden.

Derzeit habe ich nur ein sigma 18-125, es soll aber ein langes Tele und vor allem ein kleines Weitwinkel(Zoom) -[Sigma bringt da angeblich ein10-20 raus] dazukommen.

Welche Filter sind empfehlenswert - bezahlbar und was ist von den Systmen mit Halter und quadratischen Filtergläsern zu halten - die würden dann mit einem 2. Adapter auch auf ein 2. Objektiv passen.

Hat wer von euch Tips

Danke

Bike_R
08-03-2005, 17:38
verwende hama-sachen (www.hama.de) und bin für sehr zufrieden. preis/leistung passt auch.

Roox
09-03-2005, 13:36
Original geschrieben von radlbaer
Polfilter die heißen aber polarisierungsfilter, oder ?

Roox
09-03-2005, 13:55
Original geschrieben von Loco
Ja. Wird aber meistens Polfilter abgekürzt. der prof. auf der uni sagt auch immer polfilter ... wenn ma das dann beim test hinschreiben is es sicher falsch :s: :D

Jousch.Com
09-03-2005, 14:44
was genau machen eigentlich polfilter!

ich weis zwar, was der unterschied ist zwischen normalem foto is und foto mit polfilter, aber was macht der genau?

radlbaer
09-03-2005, 16:09
guckst du da (http://www.digitalkamera.de/Tip/10/80.htm)

ist bei viel und flachem Licht oft unverzichtbar

radlbaer
09-03-2005, 16:17
Original geschrieben von Loco
Hoya oder B&W (darauf achten, dass es ein Zirkularpolfiler und kein Linearpolfiler ist). ND habe ich keinen, werde mir aber vielleicht einen zulegen.

Die Haltersysteme (Cokin) finde ich zu umständlich. Ausserdem kann man die meisten Cokins (Farbverläufe und Co) auch mit Photoshop ersetzen.

anke für den Tip. Werd mal in ebay wühlen, sonst bei session7

Jousch.Com
09-03-2005, 17:11
Danke!!! aber die Funktionsweise weis ich immer noch nicht...

radlbaer
09-03-2005, 17:21
Du schruabst das ding vor die Kameralinse - also ein direkter und kein PS Filter - dann versträkt das Ding farben indem es der Polarisation entgegenwirkt. Für alles weitere bitte einen Physiker, Optiker oder einen Wunderwuzzi, die Teile hab ich in der Schule verschlafen :rolleyes:

Jousch.Com
10-03-2005, 21:35
danke radlbäääaar!!

vielleicht bekommen wir ja eine sammelbestellung zusammen von polfiltern damit das ganze billiger wird!!! ??

radlbaer
11-03-2005, 10:31
Original geschrieben von Jousch.Com
sammelbestellung zusammen von polfiltern damit das ganze billiger wird!!! ??

Ich brauche einen 62mm und werde einen B&W nehmen. Bestellung bevorzugt über Session7, der macht erstens den 2RC an gauten Preis und Sammel sollte schon was bringen - also wer macht mit ??

der.bub
11-03-2005, 11:03
Original geschrieben von radlbaer
Derzeit habe ich nur ein sigma 18-125, es soll aber ein langes Tele und vor allem ein kleines Weitwinkel(Zoom) -[Sigma bringt da angeblich ein10-20 raus] dazukommen.


papa hat auch die D70 und ein WW mit 12-24 (kostet in Hong Kong nich ganz 700 US-Dollar, bei uns 1300 Euro!) von Nikkor und ein 18-70 und dann noch ein altes tele mit 70-300

sind leiwande dinger! filter hat er such auch da drüben gekauft! dort kostet das fast nix im vergleich zu unsren preisen hier!

radlbaer
13-03-2005, 08:57
hast vielleicht noch den shop link ??

würde ich auch gerne auschecken

soulman
13-03-2005, 11:10
die immer noch besten filter erzeugt B&W. grundsätzlich gilt für einen polfilter desto bezahlbarer er ist, desto weniger qualität darf man sich erwarten. nach fast 30 jahren im geschäft weiss ich gottseidank wovon ich red. so sind die filterfassungen der B&W-filter durchwegs aus phosphorbronze bzw. messing, das sich im filtergewinde des obj. nicht festfrisst. die billigen filter haben alle eine fassung aus alu. das problem des festfressens kenn ma ja vom radl zur genüge.
B&W bietet überdies hinaus auch noch als einziger filter mit einer sog. slim-line fassung an. die sind speziell für ww-objektive konstruiert worden, wo die frontlinse durch ihre wölbung sehr nahe an der filterfassung liegt. bei einstz eines filters mit herkömmlicher fassung kann eben dadurch vignettierung (randabdunkelung) entstehen, weil die filterfassung im weg ist.


Original geschrieben von Jousch.Com
Danke!!! aber die Funktionsweise weis ich immer noch nicht...

licht schwingt entlang seiner achse auf mehreren ebenen. der polfilter dreht das lich auf eine gemeinsame ebene zusammen, was die reflexion mindert bzw. fast zur gänze aufhebt. ....sehr trivial erklärt.
stell dir eine sinuskurve dreidimensional vor die entlang ihrer achse sag ma amal senkrecht schwingt. dazu eine weitere mit derselben achse, die aber im winkel von hausnummer 45° zur ersten daherkommt. der polfilter dreht jetzt die 45°-ige zur ersten auf senkrecht zuwe.
kennst di aus, joschi? :D