PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Excel Problem



Komote
05-11-2005, 13:53
schwieriges problem ist aufgetaucht, uns zwar:

ich habe eine datemenge (X,Y in spalten) und möcht für diese punkte eine trendlinie finden.

das problem das jetzt dabei ensteht es sind einige spitzen dabei die ich aber nicht berücksichtigen möchte (bild1)

wie kann ich jetzt automatisch solche punkte unberücksichtig lassen
händisch rauslöschen geht nicht, weil ich sonst heuer nicht mehr fertig werde damit.

Komote
05-11-2005, 14:00
das problem ist eigentlich dass in einer zelle absolut gar nix drinnen stehen darf, damit sie im graphen nicht berücksichtigt wird.


sobald eine formel oder text oder irgend ein anderes zeichen drinnen steht, wird dieser punkt mit dem wert null dargestellt.

:confused: :confused:

Reini68
05-11-2005, 21:00
Das klingt so, als ob du die Zahlen automatisch erkennen könntest. Wenn das so ist, dann kannst du in einer Spalte die Erkennung durchführen - in die Zellen die falsche Werte enthalten schreibst du mit einer WENN-Formel "ZZZ" rein, danach die Werte dieser Spalte über die Formeln kopieren (Einfügen als) und dann mit Suchen und Ersetzen ZZZ durch nichts ersetzen, dann hast du dort leere Zellen und kannst Trends berechnen etc. Hilft das? Wenn nicht, spezifier das Ganze bitte etwas stärker, damit ich mich besser in das Problem reindenken kann.

Wobei ich ein prinzipielles Problem mit dieser Vorgehensweise habe: wenn die Werte richtig sind, dann sollten die eigentlich den Trend auch beeinflussen - wenn die Werte falsch sind, dann sollten die korrigiert werden.

Christoph
05-11-2005, 23:46
Mach einfach neben den Datenwerten noch eine zweite Spalte mit Werten die Du verwenden willst.
Ich unterstelle mal, dass die Originalwerte in B2 beginnen, daher beginnst Du in C2 mit folgendem:
=wenn(und(B2>x;B2<y);B2;"")

Wobei x die Untergrenze für Werte die Du übernehmen willst ist, und y die Obergrenze.

Anschließend nimmst Du die Spalte C als Datenspalte für den Graphen her.

Bernd67
05-11-2005, 23:57
ie Originalwerte in B2 beginnen, daher beginnst Du in C2 mit folgendem:
=wenn(und(B2>x;B2<y);B2;"")

Wobei x die Untergrenze für Werte die Du übernehmen willst ist, und y die Obergrenze.

Anschließend nimmst Du die Spalte C als Datenspalte für den Graphen her.

nicht "", sondern ggf. auch mit #NV probieren.

Problem ist, daß sonst in Zelle C... ebenfalls ein "Nullwert" steht, der vom Diagramm eingezeichnet wird. Das Excel Diagrammodul ist da ziemlich hartnäckig.

Das einzige was meiner Erinnerung nach nicht als Wert erkannt wird ist "#NV". Ist eigentlich eine Fehlermeldung, Diagramm überspringt diese aber wirklich.

maosmurf
06-11-2005, 00:56
nachdem ich jetzt bissi in excel herumgewerkelt hab, folgender konstruktiver vorschlag:


ein profesionelleres statistik programm nehmen?

Komote
06-11-2005, 08:53
.....Das einzige was meiner Erinnerung nach nicht als Wert erkannt wird ist "#NV". Ist eigentlich eine Fehlermeldung, Diagramm überspringt diese aber wirklich.

damit funktioniert es; excel tut dann so als ob in dieser zelle wirklich nichts drinnen steht.

@christoph
mit "" sieht man zwar nix in der zelle aber für excel ist das gleich wie wenn null drinnen steht.


ok, die punkte sind zwa jetzt alle aus dem graphen entfernt , aber wie komme ich jetzt zu einer linearen trendlinie (im tabellenblatt) y=k*x+d

ich könnte die trendlinie zwar im diagramm anzeigen lassen, aber das müßte ich dann bei 160 machen.

k errechne ich mir aus den X u Y spalten mit der funktion =STEIGUNG(X;Y)
aber wie komme ich auch d ?

=INDEX(RGP(X;Y);2) würde d ergeben
=INDEX(RGP(X;Y);1) würde k ergeben aber nur solange in jeder zelle eine zahl drinnen steht; sobald aber #NV in einer zelle steht kommt nur die Meldung #WERT

wos tamma do ?:confused:

Reini68
06-11-2005, 09:59
Also doch so wie oben beschrieben erst Kopieren und in eigener Spalte mit "Inhalte Einfügen" nur Werte einfügen. Danach mit "Suchen/Ersetzeb" alle #NV durch nichts ersetzen - dann steht nämlich wirklich nichts in der Zelle.

Wobei die Trendfunktion dann noch immer nicht funktioniert :( aber vielleicht geht ja deine Technik.

Ansonsten habe ich noch einen ganz blöden und komplizierten Vorschlag, aber er könnte funktionieren. Idee: Wenn man also diese Werte gar nicht anzeigen darf, dann muss man sie eben für die Berechnung ausblenden. Das kann man entweder über Makros machen, die hergehen und alle Werte in eine neue Tabelle übertragen, sofern bei den Y-Werten nicht ein #NV steht, oder aber man nutzt die INDIREKT-Funktion. Konzeptionell hätte ich das so gemacht, dass ich einfach mit der ISTNV-Funktion feststelle ob dieser Wert übernommen werden soll. Wenn nicht, dann zähle ich einen Zähler hoch. Dieser Zähler ergibt mir für die jeweilige Zeile den Offset den ich verwenden muss um genau diese Zellen beim Übernehmen der Werte mit INDIREKT auszulassen. Total umständlich, aber es müsste funktionieren. Makro erscheint mir hierbei fast die effizientere Lösung zu sein.

Komote
06-11-2005, 11:04
ans ausblenden habich auch schon gedacht :rolleyes: relativ mühsam, weil ich in einer spalte X-werte hab und in den nächsten 160 spalten dazugehörige y-werte (ich brauch nämlich alle 160 trendlinien)

noch eine idee die mir gekommen ist:
statt "" oder +NV oder sonst was könnte ich auch entweder den mittelwert bilden oder zwischen vorigem und nachfolgenden wert linear interpolieren.

<paul>
06-11-2005, 11:41
noch eine idee die mir gekommen ist:
statt "" oder +NV oder sonst was könnte ich auch entweder den mittelwert bilden oder zwischen vorigem und nachfolgenden wert linear interpolieren.

... das dürft ja wohl die lösung sein! -> wollt ich auch grad vorschlagen! - ehrlich!! ;)

Komote
06-11-2005, 12:16
ähm, *räusper*

weiß wer wie ich unkompliziert polynome 2. bis 6. ordnung erstellen kann?

(nicht im diagramm, sondern ich möchte die koeffizienten in zellen stehen haben) die wären doch um einiges genauer bin ich jetzt draufgekommen :rolleyes: :s:

maosmurf
06-11-2005, 17:17
:)

Komote
06-11-2005, 19:09
:)danke schlupf :)

aber 1 sind leider nicht die richtigen koeffizienten ;)

scheiß mathematik, (schaut nach extremwertaugabe aus) im moment lass ich aber eh noch die geradengleichungen.

maosmurf
06-11-2005, 20:13
danke schlupf :)

aber 1 sind leider nicht die richtigen koeffizienten ;) gerne koote :aerger: ( ;) :D )

aber die koofizienten KÖNNEN gar net falsch sein, da sie allesamt eingegeben werden können ;)

Komote
21-02-2006, 18:30
wenn man eine excel-datei gehabt hat und man ist hat ganz zufällig was rausgelöscht, und dann blöderweise auf speichern geklickt....... gibts da irgendwie die möglichkeit die exceldatei zurückzubekommen (akso irgendeine sicherungskopie oder dergl)



:(


bitte, sagts ma dass da a möglichkeit gibt

maosmurf
22-02-2006, 02:50
schau mal nach "c:\dokumente&einstellungen/USER/anwendungsdaten(bzw "application data")/microsoft/excel" nach.

dorthin werden die autowiederherstellen-kopien gespeichert...