PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Magnetfeldmatte



Snowbike
29-10-2002, 16:15
Hat Jemand mit Magnetfeldmatten Erfahrungen? Bitte um Info, es würde mich interessieren...

Vielen Dank!

HAL9000
29-10-2002, 17:11
schau mal da (http://www.konsument.at/seiten/p2497.htm) nach...

CU,
HAL9000

Snowbike
29-10-2002, 17:15
Boahh...net schlecht! Gestern od. war es am WE, habe ich einen Beitrag des österr. Ski-Teams gesehen, dass die Matte als die ultimative Wundermatte mit phänomenalen Wirkungen präsentiert hat! Aussage eines Trainers: ....jetzt wissen Alle von unserer Wunderwaffe....

Soviel zu Sponsorgeldern.....

Thx für diesen Link!!!

irieman420
29-10-2002, 20:35
...wunderwaffe magnetfeldmatte - naja :confused:

ich habe lange zeit in einer massagetherapiepraxis gearbeitet, in welcher auch magnetfeldmatten zum einsatz kamen...da ich genauer bescheid wissen wollte, habe ich mir die matte ein monat lang ausgeborgt...die wirkung war, naja...

genauere fragen haben ergeben, dass die erfahrung uns zeigte, dass diese matte nur dann sinn hat, wenn man täglich bis zu zweimal da drauf liegt und die wirkung ist dann nach ca. 4 wochen spürbar (angeblich)...

meine erfahrung hat gezeigt, dass es weitaus bessere massnahmen gibt, wohlbefinden und maximale leistung zu verbessern:

1. reg & training bewusst und sinnvoll durchführen
2. optimale trainingsangepasste ernährung
3. regelmässige massagen

über all diesen dingen steht aber die statik des körpers!

diese muss unbedingt passen, da die geringsten gelenksblockaden (isg) massivste physische und psychische probleme mit sich bringen können, langfristig bewirken müssen, d.h. all jene, die auch nur ansatzweise vermuten, dass sie nicht wirklich "gerade" sind, vielleicht eine leichte skoliose aufweisen, knieprobleme, regelmässig magenprobleme, kopfschmerzen, regprobleme, psychische probleme, alle anderen diffusen immer wieder kehrende probleme, sollten einmal die statik überprüfen lassen!

die matte kostet sehr sehr viel geld, es gibt keine langzeitstudien, ob der massive gebrauch nicht auch etwaige negative langfristige auswirkungen haben...ich würde wieder einmal geld sparen und lieber regelmässig gute massagen mit konzept, ws-statik-überprüfung, energieausgleich...

ich schreibe das nicht aus eigenwerbung, sondern aus der erfahrung heraus und ich bin mir sicher, dass einige meiner leute das bestätigen...

irie to aal mi frien out-a-deh

irieman420
29-10-2002, 20:49
...interessant für mich ist der scheinbare umstand, dass viele als sponsor der wirtschaft auftreten wollen (magnetfeldmatte, compex, ernährungszusatz, etc.), anstatt die scheinbar einfachen dinge im leben (ernährung, lebenssituation, arbeit, familie, training, regeneration) zu optimieren...

wer um himmels willen braucht tatsächlich (als hobbysportler) ernährungszusatzpräparate? ich glaube nicht viele, und wieviele ernähren sich wirklich bewusst und dem training angepasst? wahrscheinlich eher wenige...

wer konsumiert regelmässige gute massagen, lässt statik kontrollieren, achtet auf den energiekreislauf, sehr wenige! wieviele überlegen sich den kauf diverser reg-apparaturen, um nur nicht aktiv optimal zu regenieren, sozusagen passiv gekaufte gesundheit zu konsumieren, einige mehr ...

wer bedenkt schon das harmonische gleichgewicht von yin und yang in bezug auf arbeitszeit - schlafzeit - aktivzeit - pausen - ernährung, also die beeinflussung jedes einzelnen lebensbereiches auf alle anderen lebensbereiche...wenige!

...da sissdem did bad worx...man kann gesundheit gleichgewicht leistung nicht erkaufen, nur aktiv erleben, immer mit dem wissen, das alles alles beeinflusst und im direkten zusammenhang steht, sowie das aktiv erleben nur dann möglich ist, wenn eine regelmässigkeit besteht...

keiner muss leben wie ein heiliger, jeder von uns schlägt in vielen lebensbereichen über die stränge (arbeit, ernährung, sport, orgien :D , etc.), allerdings sollte sich jeder seines handelns bewusst sein und langfristig versuchen ausgeglichen und "gesund" zu leben...wer das nicht bedenkt könnte zum opfer des wirtschaftssystems werden...

irie

TomTurtle
29-10-2002, 21:38
Den Ausführungen des irieman420 gibts nicht viel hinzuzufügen.
Außer vielleicht, daß jeder Mensch anders ist als alle anderen und jeder seinen eigenen Weg finden muß.

Ich persönlich stehe der Matte auch eher skeptisch gegenüber, aber zweifellos gibt es Menschen die glauben, daß sie geholfen hat. Damit hat Sie schon Ihre Daseinsberechtigung.

irieman420
29-10-2002, 21:44
...genau, nur gilt es eines noch zu bedenken: die magnetfeldmatte setzt nicht an der ursache an. es gilt zu finden, weshalb es überhaupt zu problemen bzw. unausgeglichenheit bzw. unwohlsein gekommen ist! und das liegt meist in der gesamtheit alles handelns jedes einzelnen...gesundheit ist der gradmesser der lebensweise!

irie

G.Hans
29-10-2002, 22:40
sehe ich genauso

Wie in vielen anderen Bereichen des Lebens auch sind wir alle verleitet nach dem einfachsten Weg zu suchen, das heißt wir wünschen uns alles kaufen zu können. Wir quälen unseren Körper mit schlechter Nahrung und hoffen dann die Wunderpille für die ewige Gesundheit zu finden, Stress und Zeitdruck den ganzen Tag und dann für viel Geld sollte es innerhalb von Minuten die vollkommene Entspannung geben.
Natürlich versuchen alle die gerne schnell Geld verdienen wollen auf diesen Zug aufzuspringen, lies nur die ganzen so gennannten Wellness Zeitschriften mit den entspr. Wunderdiäten oder Wunder programmen für den perfekten Körper und das innerhalb von zwei Wochen :confused: !!

Ich glaube was den meisten von uns fehlt ist die nötige Zeit zur Reflexion.
Qualität vor Quantität in fast allen Bereichen auch und vor allem im Sport und Training. Was nützt das best geplante Training wenn es unter Zeitdruck absolviert wird und die Gedanken ganz wo anders sind.
Die Psyche ist der wohl von den meisten unterschätzte Faktor und daher meist am wenigsten " trainiert " und umsorgt ( im vergleich zum blank polierten Untersátz ;) ).

Grüße

HAL9000
30-10-2002, 08:33
Original geschrieben von TomTurbo
... zweifellos gibt es Menschen die glauben, daß sie geholfen hat. Damit hat Sie schon Ihre Daseinsberechtigung.
... menschen die glauben, dass sie hilft - genau das ist es.
hier zählt einfach der placebo-effekt. wenn es sauterer ist, muss
es ja helfen...

ansonsten stimme ich irieman420 voll und ganz zu. ach übrigens,
irieman420, kannst du mich auch mal gerade biegen... :)

CU,
HAL9000

irieman420
30-10-2002, 08:40
...ich biege und massiere und schiebe energie bei jedem, der bei mir erscheint ;-)...

irie en guud guud dey kliien :D

manitou
30-10-2002, 08:48
nur kurz zu den magnetmatten:

es ist durch langzeitstudien schon erwiesen, dass der einfluss von magnetismus bei bestimmten fällen zu schnellerer heilung führt.

der magneteffekt is folgender: die zelle wird animiert, sich schneller zu rehabilitieren, zu reparieren.

bei sportverletzungen, zerrungen, stauchungen und prellungen ist es sehr wohl angebracht, sich auf die matte zu legen.

bei chronischen beschwerden oder verspannungen ist es maximal als zusatz zu sehen und nicht als muß.

selbstverständlich ersetzt so eine matte auf gar keinen fall eine ordentliche massage, aber ich liege auch immer beim massieren auf der matte, is a angenehmes gefühl, und wenns nur placebo is, is es mir auch recht.

ich hätte nicht die kohle, mir so ein ding zu kaufen, aber gottseidank einen guten freund, der masseur is, und der mir des ding leiht, wenn i wieder a brezn reiss.


zu iriemans ausführungen des gesunden lebens:

die ansätze sind edel und gut, nur ist es nicht jedermann/frau vergönnt, sehr viel zeit auf ernährung, bewegung und gesundheit zu achten. stressbedingt stopft man sich schnell was hinein, es schmeckt net schlecht und da rest is egal.

und auch auf sich selbst und seinen körper zu hören is a sache, die sehr viel zeit verlangt. zeit, die der großteil der menschheit einfach nicht hat, nicht haben will.

da setzt man sich lieber vors fernsehkastl und lässt sich berieseln.

ich bin selbst so einer, der, wenn er geschlaucht nach einem 12stündigen dienst nach hause kommt, sich lieber a flaschl bier aufmacht und dazu a sackerl soletti knabbert und sich irgendeinen schwachsinn reinzieht als auf seinen körper zu hören und eventuell laufen oder schlafen zu gehen.

nix gegen deine einstellung, irieman, ich würds auch gern so machen, aber family und beruf machen mir die sache nicht leicht.

irieman420
30-10-2002, 09:53
...meine ansätze sind nicht edel und gut, sie sind einfach nur die basis meines lebensweges...mein ziel ist gesund alt zu werden, daraus resultiert, dass ich mit meinen energiereserven schonend umgehen muss, und nicht andere mein leben diktieren lasse, sondern ICH bin der creator fi mi life...

niemals habe ich und würde ich behaupten, dass das ein einfacher weg ist, da es unmengen an störfaktoren gibt (das gesamte system, arbeit, stress, geld). dass das umstellen der lebensweise nicht einfach und auf keinen fall rasch geht, muss glaube ich nicht unbedingt ausgesprochen werden. permanent bekommt man gesagt, dass das eine wunschvorstellung ist, blablabla...

doch im laufe meiner lebensreise habe ich genug menschen (auch mit familie) kennen gelernt, die so leben, bei einigen hat es 10 jahre gedauert, bis sie alles harmonisch aufeinander abgestimmt haben (familie, arbeit, sport, etc.).

zu sagen nach 12 stunden arbeit, der fernseher ist einfacher zu konsumieren, als einfach eine feine ambient-cd einzulegen, sich hinzusetzen und zu meditieren, ist meiner meinung nach nicht richtig! das problem ist nur, dass eine grosse menge, es so handhabt (fernseher, schnelles essen, wenig ausgleich), und das das system es leider geschafft hat, in den köpfen seiner bürger diesen lebensumstand als tatsache zu manifestieren!

ernährung: sich gesund, ausgewogenen und trainingsangepasst zu ernähren ist keine zeitfrage! man muss sich zwar am anfang damit genauer beschäftigen, schnapt sich statt schoko eine banana, trinkt statt zuckerwasser einfach tee, etc., nur die vergangenen jahre und die gewöhnung an das schnelle, scheinen die gesunde ernährung so kompliziert zu machen! es ist eine willensfrage und eine frage der lebenseinstellung!

bewegung: die meisten menschen haben genug zeit, um sich regelmässig zu bewegen, sie tuns einfach nur nicht, weil es tausend andere dinge gibt, die das system uns als "lebenswerter" suggeriert (einkaufen gehn, mehr arbeiten um schöneres auto, bessere kleider, abhängen im bierkeller).

ich möchte aber betonen, dass das MEIN weg ist, der für MICH das optimum darstellt. ich werde nie viel arbeiten, daher nie viel kohle machen, aber ich werde alles daran setzen, ausgeglichen zu leben, viel freizeit zu erleben, zeit zu haben mich weiterzubilden und nachzudenken, ich werde auch kein kauf-wauwau, sondern nütze die dinge die ich habe (wirtschaftssprache: maximale reduktion der fixkosten). auch wenn vieles quasi theoretisches optimum ist, und ich weit davon entfernt bin, wirklich konsequent so zu leben (teils schwerste ausrutscher bei ernährung, hin und wieder zu viel arbeit) weiss ich, dass (viele sagen floskel) der weg das ziel ist. das geht nicht von heute auf morgen, es ist mit scheinbaren rückschritten und rückschlägen (nach gesellschaftswerten) verbunden, die ich aber gerne in kauf nehme ;-)

aber, jeder lebt sein leben auf seine art und weise, es gibt keine besseres oder schlechteres leben. in diesem körper leben wir einmal eine sehr kurze zeit und es liegt im eigenverantwortungsbereich eines jeden, zu entscheiden wie...

...hauptsache wir ham a kipfal im gsicht und lassen die seele lachen - egal ob gsund oder ungsund, der eine länger, der andere kürzer...babylon no can win against da rastas en idren!

irie

SirDogder
30-10-2002, 12:47
@Irie, manitou

Ich weiß auch ein Gschichtl dazu, bezüglich glücklich leben und so.

Habe da mit einem Freund gequatscht bezüglich - ja e des übliche, Scheißleben, ollas ned ok etc. etc.

(Iriesprech: Yin und Yang halt nicht im Eingklang)

Ich habe halt die Geschichte gebracht von dem Zen Schüler, der zum Meister kommt und nach Unterweisung fragt. Der Meister sagt ok und schickt im zum Holz hacken. Nach 10 Jahren hackt der Schüler immer noch klafterweise Scheiteln und wird langsam ungeduldig. Da geht er halt zum Meister und fragt jetzta nach dem Satori. Der sagt: Du hast dein Holz gehackt? Dann hol jetzt Wasser! Nach der Überlieferung hat der Schüler da seine Erleuchtung gehabt.

Na wie auch immer, facit ist jedenfalls, dass zengedankenweise, man im Jetzt verharren soll und die Erleuchtung in dem suchen, was man eben tut und nicht in dem was man eh nicht versteht oder so.

Wie gesagt, dass hab ich meinem MTB-Freund erzählt und was macht er? Er geht ins Forstamt und meldet sich als Forstarbeiter.

Ist recht witzig und ich könnte sagen.. So hab ich das nicht gemeint! Hat ihm aber geholfen seine Lebenssituation zu bessern.

Äh... Kaum zu glauben, wohin eine simple Frage nach einer Magnetfeldmatte führt, oder .......

Dere
SirDogder

Snowbike
30-10-2002, 13:46
Finde die Diskussion bzw. die verschiedenen Meinungen ungemein interessant und erkenne in vielen Aussagen Parallelen zu meinem Leben bzw. Lebensstil. Es wirklich schwierig bzw. unmöglich den richtigen Weg zu finden. Den gangbaren Weg muss wirklich jeder für sich selbst finden. Trotzdem ist es für mich auch immer wieder erschreckend, wenn ich sehe, wieviele Menschen mit Ihrem Körper Raubbau betreiben. Da ich versuche gesund und richtig zu leben, achte ich natürlich auf dies ganz besonders.
Fakt ist jedoch auch, was für mich nicht erstrebenswert erscheint, ist für diese Person genau die Erfüllung Ihres Daseins. Trotzdem oder genau deswegen sollte man aber auch immer ein offenes Ohr haben, denn mag die Lebensweise, das Verhalten od. was auch immer für einen Selbst erschreckend sein, so kann man vielleicht doch Etwas für sich selbst mitnehmen...

Dehalb kauf ich mir keine Magnetfeldmatte :D :D