PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Frage an die Hobbygärtner



Michael99
31-07-2006, 07:51
Hi,

hier waren ja ein paar echte Experten unterwegs...

1) meine Tomaten werden nicht rot. Der Strauch hat bald die 2m Marke erreicht, geht über mit grünen Tomaten - aber rot werden sie nicht ??? (Wassermangel - nein, AUsgegeizt - ja, Sonne nich den ganzen Tag aber die Gurken mit der selben Lage explodieren..)

2) Kann man von: Gurken, Zuccini, Kürbissen, Tomaten, Fisolen die Samen waschen trocknen und nächstes Jahr verwenden oder sind das heutzutage impotente einjährige Pflanzen.


Danke Michael

Kato
31-07-2006, 08:12
Meine Tomaten hatten nur ein paar Stunden die Vormittagssonne und sind trotzdem wunderbar rot geworden.
k.A. woran das liegen könnte, einfach noch ein wenig abwarten.

SirDogder
31-07-2006, 08:16
Zu Punkt eins. Tomaten haben die unausweichliche Tendenz IMMER rot zu werden. Außer es handelt sich um gelbe, weiße oder sonstwie genmanipulierte Dinger. Die werden dann eben gelb, weiß oder sonstwie genmanipuliert. Die Zeit ist der Zauberer, der dies geschehen läßt.

Zu Punkt zwei: die Frage ist gut, die Antwort ist NEIN. Es handelt sich größtenteils um sogenannte Hybride, die in der ersten Generation reife Ernte tragen, im 2. Aufguß aber nix mehr, obwohl Gebüsch und grünes Blätterwerk.

Leon
31-07-2006, 08:27
zu 1. meine sind früher immer dann erst rot geworden, wenn der erste Frost auftrat, habe jetzt immer sogenannte Frühformen verwendet, die reifen wie gesagt viel früher , die gibts beim Gärtner, der Tipp ist aber erst für die nächste Gartensaison.

karin
31-07-2006, 09:37
hört sich so an als ob du alles richtig gemacht hast bei deiner Tomatenaufzucht, lass ihnen einfach Zeit, die werden schon rot.

Kommt einfach auf die Sorte an. :)

sonina
31-07-2006, 12:34
Hallo,

erzähl ihnen doch ordinäre Witze - dann werden sie sicher rot...
*duckundweg*

jogul
31-07-2006, 12:39
meine werden auch nicht richtig rot, weil ich sie davor schon immer von der staude runterfutter :D

dafür sind die blätter von meinen pflänzchen untenrum ziemlich gelb und kaputt. woran mag das liegen? werden einmal täglich (vorzugsweise in den vormittag oder abendstunden) reichlich gegossen. zu wenig wasser kanns also nicht sein oder? und die abflüsslöcher in den töpfen machens wohl auch unmöglich dass es zuviel davon is, oder?

Kato
31-07-2006, 12:53
Das haben meine Tomaten auch, da würde ich mir nicht zuviele Gedanken darüber machen solange die Früchte reifen.
Manche Gärtner empfehlen sogar die obersten Blätter wegzuschneiden damit die Tomaten mehr Sonne bekommen.

Michael99
31-07-2006, 13:13
danke mal für Eure Antworten. dann werd ich mir mal nicht so viele Sorgen machen. (Das mit dem Witz heb ich mir fürn Herbst auf falls sie bis dahin immer noch nichts sind)

Michael

Der Peter
31-07-2006, 15:52
Meine Paradeiser sind auch noch grün. Kein Grund zur Notwendigkeit, das wird schon. Bin seit Jahren Paradeispflanzer und giess nur abends, hat immer noch gereicht. Vieeel Sonne, die Blätter lichte ich immer aus, damit die Pflanze nicht zuviel Energie ins Grün sondern in die Früchte steckt. Bis jetzt sind noch alle geworden: Kirschparadeiser, normale, Fleischparadeiser, Flaschenparadeiser usw.

Geduld.

SirDogder
31-07-2006, 15:57
dafür sind die blätter von meinen pflänzchen untenrum ziemlich gelb und kaputt. woran mag das liegen? werden einmal täglich (vorzugsweise in den vormittag oder abendstunden) reichlich gegossen. oder?

Gießen bedeutet nicht, körpereigene Therapieflüssigkeiten extern anzuwenden... sprich: Pinkl halt ins Klo, statt auf die Staudn!

:D