PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : 170 mm Gabel an GIANT REIGN 2007 ohne Bedenken möglich?



schnu
19-10-2008, 03:54
hallo,

habe die möglichkeit eine 66r mit 170 mm zu bekommen.
ich fahre ein giant reign,. hinten 150mm vorne ne fox float 32 mit 140 mm.
wollte fragen, ob der rahmen das überhaupt mitmacht und ob das sinn macht.

die gabel wäre von 2006.
würde meine gebrauchte fox float 32 gegen die marzochi 66 R und das für steckachse passende laufrad tauschen <- fairer deal ?
naja habe bisher im netz keine marzzochi 66R gefunden, ist aber wohl
das einstiegsmodell, da nicht absenkbar. aber alle 2006er modelle haben
entweder 150 oder 170mm.
auf der homepage ist die einbaulänge von 555,2 mm für die 170mm gabel von 2006 angegeben.
tja macht das mein reign mit, wäre jetzt die frage... hmm , hoffe ihr könnt mir da weiterhelfen.

Siegfried
19-10-2008, 11:44
Also wennst nur was zum Runterbolzen haben willst, dann wirds mit der Marzocchi auch gehen. Ich seh da nicht das große Problem. Allerdings könnte die Fuhre mit 170mm fixem Federweg bergauf vorne etwas hoch und schaukelig werden, da die 66r, soweit ich das finden konnte, auch keinen Lockout hat.

Ich würd mir mal überlegen, was du mit dem Bike so alles machst, bzw. machen willst, das hier rein posten und dann schauen, was wir uns für dich zusammendichten.

schnu
19-10-2008, 12:38
hey siegfried.

danke für deine antwort :)

also ich möchte in erster linie die berge in freiburger umland runterbolzen...würde diese aber gern auch selbst erstrampeln.

das ding ist, dass immer mehr leute in unseren zirkel kommen, und fast alle fahren sehr potente freerider bzw. downhill maschinen.

ich würde da gerne aber einen kompromis finden, und zwar ein potenteres giant reign haben (nicht giant reign X)
dasheißt ich bin mit meiner nicht absenkbaren 140mm float auch die berge hochgestrampelt. aber 170mm ist halt noch ein anderes kaliber, wa:)

naja meinst du ne 170mm gabel macht bei einem 153mm hinterbau überhaupt sinn?

beim thema rahmen denke ich auch, dass 30mm mehr wohl kein problem sein werden, hatte an meinem alten hardtail auch die 80mm gabel gegen ne 130mm getauscht und nie probleme

liebe grüße

schnu
19-10-2008, 12:42
achja, wollte noch fragen ob das ein fairer deal wäre:

ne ca. 4 monate gebrauchte fox float 32 2007 gegen die 66R und das dazu passende laufrad mit steckachse ?

weil die fox teile sind ja immer preislich jenseits von gut und böse, wa

Siegfried
19-10-2008, 13:40
In Wahrheit sind in dem Federwegsbereich von Fox einzig die Talas-Gabeln interessant, die auch gebraucht schweine Geld kosten. Für die "normale" F140RL wirst auch a paar 100er kriegen können, aber kann auch sein, dass´d drauf sitzen bleibst.

Der Deal gegen die 66R samt Laufrad is zwar ka klassische Win/Win-Situation, aber wenns für beide Seiten ok is, dann fehlt sich ja auch nix.

Die andere Frage ist, obst die 170mm in den Bergen um Freiburg überhaupt brauchst; aber das is ´ne andere Geschichte.

Flex
19-10-2008, 17:53
ich würde es an deiner stelle nicht machen

ist zwar nicht die erste generation der 66 die ich hatte, baut daher nicht mehr so extrem hoch

allerdings ist sie doch recht schwer, nicht absenkbar und daher zum bergauffahren nicht gerade perfekt

Siegfried
19-10-2008, 18:00
Ich will hier zwar nicht unbedingt in eigener Sache Werbung machen, aber wenn du mehr Federweg + Steiffigkeit + Bergauf-Tauglichkeit haben willst, würd ich dir evtl. meine - zum Verkauf stehende - Bionicon BF4.0 ans Herz legen.

Ist eine 155mm-Gabel, die du mit normalem Laufrad (das du ja hast) fahren kannst. Durch die Stahlfeder, die von www.besserbiken.at eingebaut wurde, ist sie auch Enduro/Freeride-Tauglich (wird auch von Bikeboardern im Bikepark eingesetzt).

Möglicherweise wäre das genau der Spagat an Einsetzbarkeit, den du suchst?:confused:

schnu
21-10-2008, 01:49
hallo siegfried,

danke für die antworten.
an sich wollte ich mir nicht eine neue gabel zulegen, jedoch hat sich dieser deal durch zufall angeboten und die gabel "wohnt" nur ein paar strassen entfernt, daher können wir die einbauen und schauen, obs taugt.

danke für dein angebot. aber würde dann doch die heimische gabel bevorzugen.

naja das mit dem gewicht ist ein argument, aber vielmehr interessiert mich, ob man bei 170mm bedenken zwecks rahmenüberlastung haben sollte...

achja, wie ist denn eigentlich die federungsperfomance einer 66R, weil sollte die float da besser sein, brauch ich nicht zwingend mehr federweg, der schlechter anspricht.

liebe grüße
gregor