Bikeboard.at Logo

Fahrrad-Flohmarkt & Radparade

Kurze Erinnerung für alle Schnäppchenjäger und Citybiker: Am 30. Mai werden der Wiener Rathausplatz zum Flohmarkt und Ring & Co. zum Radweg!

Schnäppchenjäger aufgepasst: Am 30. Mai ist der Rathausplatz voller Gelegenheiten ... Foto: Peter Provaznik
Das Argus Bike Festival musste auch dieses Jahr abgesagt werden. Was aber, wie im März erhofft und angekünigt, stattfinden kann, sind der große Fahrrad-Flohmarkt am Wiener Rathausplatz sowie die Wiener Radparade – und zwar die zehnte ihrer Art.
Nicht zuletzt aufgrund der eklatanten Lieferengpässe für Neuräder in diesem und wohl auch noch im nächsten Jahr sollten sich alle, die ihren Fuhrpark für die aktuelle Saison erweitern wollen, den 30. Mai fett im Kalender anstreichen: Von 9-17 Uhr wird der Platz zwischen Rathaus und Burgtheater zum bundesweit größten Umschlagplatz für gebrauchte Fahrräder.
Das Prozedere ist denkbar einfach: Einzelne Räder können von Privatpersonen zum Verkauf abgegeben werden, es gibt einen zentralen Stand, über den die Verkäufe abgewickelt werden. Ab 08:00 Uhr Rad abgeben, der Verkauf wird organisiert, und Geld abzüglich 5 Euro Bearbeitungsgebühr abholen, wenn das Rad verkauft wurde. Wer mehrere Räder verkaufen möchte, bucht einen Flohmarktstand unter
Detaillierte Infos unter www.bikefestival.at

10. Wiener Radparade
Frühe Vögel, die ihren Wurm bereits gefangen haben, können ihn ab 12:00 Uhr auch gleich standesgemäß ausführen. Freilich dürfen aber auch alteingesessene, muskelbetriebene Zweiräder an der zehnten Wiener Radparade teilnehmen – je mehr, desto besser!
Die Aufstellung zum runden Jubiläum dieser einzigartigen Gelegenheit, Wien ganz ohne Autolärm zu erleben, erfolgt ab 11:00 Uhr vor dem Burgtheater, Schlag Mittag geht’s via Schottenring und Rotundenbrücke in den Prater und via Stuben- und Opernring retour. Ein Familienausflug, Klimaschutz-Statement und Sightseeing-Vergnügen der ganz besonderen Art!
Infos auf www.radparade.at


zurück
Ergebnis 1 bis 4 von 4
  1. #1
    früher mal Weltmeisterin Avatar von NoMan
    User seit
    Apr 2002
    Ort
    Wien Süd, gelegentlich Bad Hall (OÖ)
    Beiträge
    1.891

    Fahrrad-Flohmarkt & Radparade

    Poste hier Fragen oder Kommentare zu diesem Beitrag.

    Hier registrieren und mitreden!

  2. #2
    Registrierter Benutzer
    User seit
    Apr 2007
    Ort
    vienna city
    Beiträge
    1.029
    Ich hoff da ändert sich noch was im Lauf des Tages, denn mit einem bike festival hat das nix zu tun. Das Einzige was dort frisch ist, sind der Kaffee und die (heissen) Kartoffeln.

    Kinderräder und Transporträder könnte es vielleicht Interessante geben, aber der Rest ist nur von Bedeutung, wenn man "alt-alt" (also alte Rahmen und alte Anbauteile) fahren möchte.

    Nachtrag: ich war auf der Suche nach alten "Verschleissteilen" wie Schnellspanner und Steuerlager, hab aber nix gefunden.
    Geändert von kel (30-05-2021 um 13:43 Uhr)

  3. #3
    langsam alt Avatar von hermes
    User seit
    May 2004
    Ort
    1210 und 3643
    Beiträge
    20.608
    das eigentliche bikefestival wurde ja auch heuer coronabedingt abgesagt. die heurige veranstaltung dürfte eher was kurzfristiges gewesen sein, damit man die radparade durchführen kann. ein fahrradflohmarkt in zeiten des angebotsmangels ist ja nicht die schlechteste idee.
    i'm still standing

    2RC°395

    www.selberbruzzler.at
    www.facebook.com/Selberbruzzler

    i tät gern so gscheit radlfahrn können, wie i deppat reden kann

  4. #4
    Registrierter Benutzer
    User seit
    Apr 2007
    Ort
    vienna city
    Beiträge
    1.029
    Zitat Zitat von hermes Beitrag anzeigen
    das eigentliche bikefestival wurde ja auch heuer coronabedingt abgesagt. die heurige veranstaltung dürfte eher was kurzfristiges gewesen sein, damit man die radparade durchführen kann. ein fahrradflohmarkt in zeiten des angebotsmangels ist ja nicht die schlechteste idee.
    Ich fand's eigentlich eh toll... mal wieder andere Gesichter zu sehen, aber das Angebot war halt nicht nur aus zweiter Hand, sondern fad. 100 Weinmann Bremsen, aber dafür 0 Gabeln und 0 Laufräder.

    Weil die Gebrauchtwaren der letzten 50 Jahre nur noch im Internet zu finden sind, ist das Stöbern am Flohmarkt... naja überholt worden.