Jump to content
×
Detailansicht

Fizik Gran Fondo

Selbst strömender Regen konnte 1700 Teilnehmer und geladene Profis der Teams Liquigas und Sky nicht davon abhalten, eine der beiden Strecken über 100 km oder 154 km in Angriff zu nehmen.
Text: m^2 Fotos: Fizik

Bereits zum dritten Mal fand am 06.05.2012 in Marostica (Provinz Vicenca, Italien) der Fizik Granfondo statt. Schon die Startnummernausgabe im Ambiente des Castello Da Basso lässt auch einen nicht italophilen Fahrradenthusiasten erahnen, dass Radsport in Italien ein höheren Stellenwert und irgendwie ein anderes Flair hat. Dazu trug auch der Start auf der Piazza degli Scacchi bei, welcher für sein "lebendes Schachspiel" bekannt ist.

Detailansicht

Der Streckenverlauf präsentierte sich sehr abwechslungsreich und sorgte bereits auf den ersten hügeligen Kilometern und dem Anstieg nach Salcedo für eine automatische Einteilung in die entsprechende Leistungsgruppe. Unter den Anfeuerungsrufen der lokalen Radvereine hieß es: einfach hinhalten und sich nicht vom einsetzenden Regen ablenken lassen - schließlich möchte man ja auch in der Fremde sein Gesicht nicht verlieren.

Ein Hochgenuss für den motivierten Bergauffahrer war eindeutig der 15km/700hm Anstieg von Pedescala hinauf zur Hochebene von Asiago. Die in den Felsen gebaute Straße schlängelt sich Kehre um Kehre hoch, ohne dabei unerträglich steil zu werden, und sorgt damit ordentlich für Motivation - und die war zu jenem Zeitpunkt durchaus notwendig, um dem inzwischen strömenden Regen zu trotzen. Leider ließ es sich nicht verhindern, dass es auf der regennassen Fahrbahn immer wieder zu Ausrutschern und Stürzen kam, welche jedoch meistens glimpflich ausgingen.

Die letzte Abfahrt vor dem Ziel der kurzen Distanz wurde durch die Kombination von sehr schlechtem Asphalt, Nässe und der berüchtigten "aktiven" italienischen Autofahrkunst zum Erlebnis. Spätestens jetzt war der gesammelte Motivationsbonus aufgebraucht und die nasskalte Realität holte mich wieder ein. Umso besser, dass es nur mehr ein paar Kilometer bis zum Ziel in Marostica waren, wo an der Ziellabe Getränke und Kuchen für die Teilnehmer bereitstanden.

  • Fizik Gran FondoFizik Gran Fondo
  • Fizik Gran FondoFizik Gran Fondo
  • Fizik Gran FondoFizik Gran Fondo
  • Fizik Gran FondoFizik Gran Fondo
  • Fizik Gran FondoFizik Gran Fondo
  • Fizik Gran FondoFizik Gran Fondo
  • Fizik Gran Fondo
  • Fizik Gran FondoFizik Gran Fondo
  • Fizik Gran FondoFizik Gran Fondo

Alles in allem war der Fizik Granfondo auch heuer wieder ein sehr schöner Event mit einem hohen Leistungsniveau, der sich ideal mit einem verlängerten Wochenende kombinieren lässt. Auch die nahe gelegene Stadt Bassano del Grappa - berühmt für ihre Destillerien - ist einen Besuch wert, um den Renntag bei einem Espressi und eventuell ein, zwei Grappa ausklingen zu lassen.

  • Teile es!

Zur Desktop-Version