Jump to content
×
Preview: Rally di Romagna 2016

Preview: Rally di Romagna 2016

19.04.16 11:27 3.734Text: NoBrain, NoManFotos: Rally di Romagna, Marco Conter (1)Auch heuer wird sich NoBrain für bikeboard.at in Italien bei einem MTB Etappenrennen quälen. Der Silberrücken würde sich ja lieber in der Sonne aalen, aber es hilft nichts: Da der Rest der BB-Crew zu faul oder verletzt ist, muss von 1. bis 5. Juni eben er ran ...19.04.16 11:27 3.736

Preview: Rally di Romagna 2016

19.04.16 11:27 3.7361 Kommentare NoBrain, NoMan Rally di Romagna, Marco Conter (1)Auch heuer wird sich NoBrain für bikeboard.at in Italien bei einem MTB Etappenrennen quälen. Der Silberrücken würde sich ja lieber in der Sonne aalen, aber es hilft nichts: Da der Rest der BB-Crew zu faul oder verletzt ist, muss von 1. bis 5. Juni eben er ran ...19.04.16 11:27 3.736

Heuer geht es nicht, wie letztes Jahr, nach Ligurien, sondern weiter östlich in die Region Emilia-Romagna. Dort findet nur 70 Kilometer südlich von Bologna in Riolo Terme Ravenna bereits zum siebten Mal die Rally di Romagna statt.
Das Rennen wird als Sternfahrt ausgetragen. Das heißt, Start und Ziel sind immer annähernd am gleichen Ort. Das erspart einerseits das anstrengende Ein- und Auspacken am Morgen bzw. am Abend; andererseits lernt man so natürlich leider nicht ganz so viel von der Gegend kennen wie bei einer klassischen Etappenfahrt.

Die heurige Auflage besteht aus vier Etappen und einem Prolog. Gestartet wird am 1. Juni um 16:00 Uhr mit einem Briefing, eine Stunde später beginnt der Prolog. 14 anstrengende Kilometer stehen auf dem Programm.
Die Etappen 2, 4 und 5 wirken auf den ersten Blick moderat: jeweils rund 45 km mit knapp 2.000 Höhenmeter. Allerdings entpuppen sich Renntage, die am Papier einfach wirken, erfahrungsgemäß häufig als richtig schwere, zähe Prüfungen. Die dritte Etappe klingt mit 88 km/2.900 Hm in jedem Fall nach unangefochtener Königsetappe.

  • Preview: Rally di Romagna 2016Preview: Rally di Romagna 2016
  • Preview: Rally di Romagna 2016Preview: Rally di Romagna 2016
  • Preview: Rally di Romagna 2016Preview: Rally di Romagna 2016
  • Preview: Rally di Romagna 2016Preview: Rally di Romagna 2016

Wir haben Marco Conter, der schon zweimal erfolgreich bei der Rally di Romagna gestartet ist, dazu befragt: „Die Königsetappe mit knapp 90 Kilometer und circa 3.000 Höhenmeter führt über die Regionalgrenze der Emilia-Romagna hinüber in die Toskana, mit einem genialen Singletrail, der auch für Enduro Rennen (Motocross!) benutzt wird. Die vielen Trails durch die blühenden Ginsterblumen und insbesondere die langen Trails am Kamm entlang sind weitere Highlights dieses Tages. Besonders beeindruckend ist die tolle Kulisse eines Steinbruches im Start und Zielgelände.“

  • Preview: Rally di Romagna 2016Preview: Rally di Romagna 2016
  • Preview: Rally di Romagna 2016Preview: Rally di Romagna 2016
  • Preview: Rally di Romagna 2016Preview: Rally di Romagna 2016
  • Preview: Rally di Romagna 2016Preview: Rally di Romagna 2016
  • Preview: Rally di Romagna 2016Preview: Rally di Romagna 2016
  • Preview: Rally di Romagna 2016Preview: Rally di Romagna 2016
  • Preview: Rally di Romagna 2016

Marco ist außerdem begeistert von der familiären und einzigartigen Stimmung der Organisation sowie dem guten Essen - ganz besonders von dem traditionsreichen, aber nicht immer sehr leicht verdaulichen Spezialitäten der Emilia-Romagna.
Als gebürtiger Italiener freut er sich immer auf die Nähe zum Meer und auf das italienische Flair, das in der Emilia-Romagna besonders ausgeprägt ist.
Zu haben ist all das um € 350,- Startgebühr (race only). Wer Hotel mit Halbpension dazubucht, landet bei € 650,-.

  • Preview: Rally di Romagna 2016Preview: Rally di Romagna 2016
  • Preview: Rally di Romagna 2016Preview: Rally di Romagna 2016
  • Preview: Rally di Romagna 2016Preview: Rally di Romagna 2016

Motiviert durch Marcos Worte und der Aussicht auf italienische Lebensfreude gepaart mit schönen Tagen am Mountainbike hat nunmehr auch NoBrain beschlossen, sich doch auf seine heurige Herausforderung zu freuen. „Wie immer werde ich für das Bikeboard das Beste aus mir heraus holen“, verspricht unser rasender Reporter – anschließenden Rennbericht natürlich inklusive.

Infos und Anmeldung zum Rennen: www.rallydiromagna.com

  • Preview: Rally di Romagna 2016

Auch heuer wird sich NoBrain für bikeboard.at in Italien bei einem MTB Etappenrennen quälen. Der Silberrücken würde sich ja lieber in der Sonne aalen, aber es hilft nichts: Da der Rest der BB-Crew zu faul oder verletzt ist, muss von 1. bis 5. Juni eben er ran ...
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Zur Desktop-Version