Jump to content
×

UEC Jugend-EM

Großes Kino und sensationelle Leistungen der Österreicher bei der ersten Europameisterschaft für U15/U17-Fahrer in Graz-Stattegg. Die heimischen National-Asse holten in drei von vier Kategorien Gold!

Heute fielen bei der UEC Jugend EM in Graz/Stattegg die Entscheidungen über die Titel, die in einer Gesamtwertung aus vier Bewerben vergeben wurden. Seit Montag fighteten 82 Teams mit je drei Fahrern (davon ein Mädchen) um das erste europäische U15/U17-Edelmetall der Geschichte. Europameister im 20 Nationen und 246 Rider starken Teilnehmerfeld wurde, wer nach Team Relay, MTB-Kombination, XC-Large und klassischem Cross Country die Gesamtwertung anführte.

Neben den starken Deutschen, Italienern, Dänen, Tschechen beherrschten die Österreicher von Anfang an die Wettkämpfe: Mit dem sensationellen Auftakt-Sieg beim Team Relay setzten sich in der Kategorie U17 Felix Ritzinger, Nadja Heigl und Florian Gruber in Führung, letzteren beiden gelang die Verteidigung des Leader-Jerseys trotz leichter Schwierigkeiten im Technik-Parcours des Kombinationsbewerbes. Und auch beim XC-Large ließen der Steirer und die Niederösterreicherin mit Rang vier und zwei nichts anbrennen. Beim Finalen XCO gelang Nadja Heigl erneut eine souveräne Vorstellung (Platz 1), während Florian Gruber die Sache nochmal extrem spannend machte. In Runde eins noch vorn dabei, in Runde zwei mit kraftlosen Beinen bereits etwas abgeschlagen um Platz 4, retteten ihm schließlich Tagessieger Niels Rasmussen (DEN) und die Schwäche des Overall-Zweiten, Georg Egger (GER) den Platz an der Sonne. Rang sieben genügte dem Dominator der ersten beiden Tage, um den EM-Titel einzufahren. Felix Ritzinger sicherte sich mit einem sensationellen Finale noch Bronze in der Gesamtwertung. "Die Kräfte heute habe ich mir vom Flo gestohlen", meinte der Wiener mit einem Augenzwinkern in Richtung seines Altersgenossen.
U15-Racer Daniel Katzmayer stürmte am Donnerstag mit dem Tagessieg beim "Mini-Marathon", eingefahren aufgrund einer außerirdischen Leistung auf den Downhills der schweren EM-Strecke auch in der Gesamtwertung auf den ersten Platz vor. Beim XCO erwischte der für das BIKE-Junior Team startende Salzburger erneut perfekte Beine und holte sich mit einem weiteren Sieg U15-Gold.
Aber auch die restlichen National- und Regionalteamfahrer zeigten große Leistungen, viel Herz und Engagement und platzierten sich in dem international sehr starken Teilnehmerfeld (246 Fahrer aus 20 Nationen) hervorragend. Das Best-of:

U15 w
5. Franziska Egarter
6. Anna Spielmann
12. Melisa Jenull
17. Johanna Ilg
20. Sarah Oberhofer

U15 m
1. Daniel Katzmayer
23. Fabio Gstrein
26. Florina Reisenbauer
30. Armin Embacher

U17 w
1. Nadja Heigl
6. Luca Hautz
15. Franziska Hagen
19. Julia Wieltschnig

U17 m
1. Florian Gruber
3. Felix Ritzinger
17. Mario Oberrauter
20. Jodok Salzann
32. Marco Gasperi
35. Manuel Rettenbacher

Umrahmt wurden die ersten Europäischen Meisterschaften für Jugendliche von hochsommerlichen Temperaturen und strahlendem Sonnenschein über sämtliche Veranstaltungstage hinweg.
"Die Stimmung war großartig und die Veranstaltung wurde von den Fahrern, Betreuern und Funktionären sehr positiv aufgenommen", zeigte sich Veranstalter Jürgen Pail zu Recht zufrieden.
Da trifft es sich umso besser, dass die Jugend-EM U15/U17 bis vorerst 2014 ab nun jährlich in Graz/Stattegg abgehalten wird ...

Impressionen


Zur Desktop-Version