PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Hautprobleme im Bereich der Radhose



Radon
19-04-2012, 07:23
Hallo Leute,

Ich habe in den letzten paar Monaten für meine Verhältnisse die Trainingsumfänge stark erhöht (800-1000km/Monat)
Damit einhergegangen auch ein erheblich Gewichtsverlust von 8-10 kg.
Ansich eine tolle Sache.

Aber... seit dem plagen mich im Bereich der Oberschenkel verstärkt so weiße Talg Pickel, die teilweise schmerzen. Wenn man sie ausdrückt, entzünden sie sich und heilen nach 2-3 Tagen ab.
Besonders schlimm ist es an der Oberschenkel Rückseite am Übergang Popsch zu Oberschenkel.

Vereinzelt habe ich auch am Oberkörper welche. Aber eher seltener.

Am Waschmittel kann es nicht liegen meint meine Frau, da wir das schon länger verwenden.
Körperpflege völlig normal (morgens und abends nach dem Training Duschen)
Radhose wird alle 1-2 Tage gewechselt (je nach Schwitz und Schmutzgrad)

Kann es durch den Gewichtsverlust zu irgendwelchen Reaktionen kommen ?
Ernährung ist eigentlich wie immer. Relativ ausgewogen mit kleinen Sünden ab und zu.

Hat wer ähnliche Probleme oder weiß Rat. Was habe ich jetzt von einem fitteren schöneren Körper, wenn mich Pickel plagen (optisch und auch schmerzlich)

Bitte nur ernstgemeinte Beiträge, da es für mich schon langsam belastend wird.

Letzte Konsequenz ist natürlich der Hautartzt, aber vielleicht hat jemand eine Hausmittel (Creme oä)

Siegfried
19-04-2012, 08:06
Ich hab mir aus ebensiesen Gründen aus der Apotheke ein Duschgel mit Aloe-Vera geholt. Seitdem ist mein Hautbild viel schöner geworden. Nur noch ganz vereinzelt noch erhöhte Talgbildung, keine Entzündungen mehr und sie ist auch viel "weicher" sagt die Frau :D

Es kann natürlich sein, dass die Radhose durch den Gewichtsverlust nichtmehr so stramm sitzt und sie dir die Haare weg wetzt, wodurch sich - in Kombination mit dem Schwitzen - Entzündungen der Haarwurzeln und höhere Talgproduktion (Talg ist ja der Schmierstoff der Haut) ergeben könn(t)en.

Aber wenn garkein Hausmittelchen hilft, wird wohl der Arzt oder Dermatologe die bessere Anlaufstelle sein.

riffer
19-04-2012, 08:37
:look: Egal, was es sonst ist: BITTE JEDES MAL EINE FRISCH GEWASCHENE HOSE NEHMEN! :megaph:

Der Schweiß im Polster verdunstet, es bleibt zumiondest das rausgeschwirtzte Salz, und damit reibst dir alles auf...

Du kannst natürlich auch Gesäßcreme nehmen. Aber mMn zusätzlich als Beruhigung für die Haut. Alles andere - bzw. den Sitzbereich auch gleich - sollte ein Dermatologe anschauen, finde ich auch.

Radon
19-04-2012, 12:09
Danke mal für die Beiträge.
Das mit dem Aloe Vera Duschgel werde ich gleich mal probieren.
Mal schauen, ob es nächste Woche (trainingsfrei) besser wird. Ansonsten wir mir wirklich nicht ausbleiben zum Dermatologen zu gehen.

Und ein paar Hosen mehr kaufen. Weil wennst jeden Tag fährst, kommst ja mit dem Waschen nicht mehr nach (bzw. die Frau) :)

Siegfried
19-04-2012, 12:12
Und ein paar Hosen mehr kaufen. Weil wennst jeden Tag fährst, kommst ja mit dem Waschen nicht mehr nach (bzw. die Frau) :)

Hochwertige Hosen (Sugoi, Löffler, Odlo,....) kaufen, und "im Kreis" tragen. Ich hab 5 Bib-Shorts, wodurch ich jede Ausfahrt eine frische Hose hab. Der Wäschekasten wird zwar dadurch voller, aber ich würd keine angeschwitzte Hose nochmal tragen wollen.

jayson
21-04-2012, 11:57
Für mich klingt das nach entzündeten Haarwurzeln, würde ich auch auf Reibung schieben wollen die beim Fahren eben entsteht.
So nun aber mal meinen Tagestipp für alle Artistik (http://www.maree-shows.com/) Freunde

Rudi.H
22-04-2012, 09:57
sind die hosen weiter geworden? - durch die gewichtsabnahme - dann sitzens nicht mehr eng genug und reiben (mein erster gedanke)
ich würd gscheit schmieren - melkfett oder hirschtalg (ich nehm immer hirschtalg)
und - was immer auch andere denken: ich fahr lieber mit einer "eingeschwitzten" hose (ein wettkampf mit einer frisch gewaschenen hose: brrrrr)
klammer auf - natürlich ned wochenlang... klammer zu

Radon
23-04-2012, 06:46
Haarwurzeln sind es definitiv nicht. Es sind so weiße Eiter oder Talgpickel, die man realtiv leicht ausdrücken kann. ICh habe mir jetzt mal die Gesässcreme von Sixtus geholt und am Wochenende getestet.

Für mich war es auch immer so, das eine einmal voher getragene Hose immer angenehmer war als eine frisch gewaschene. Natürlich wie Rudi sagt, nicht wochenlang.
Max. 2-3 Touren. Hat auch nie Probleme gegeben.

Meine Radhosen, passen bis auf eine eigentlich nach wie vor sehr gut. Wundert mich zwar, aber ist anscheinend gute dehnbares Material :-)

Ich habe jetzt eine Woche regeneration. Mal sehen, ob sich das ganze Bild bessert.

Danke mal für eure Inputs.

lg

Thomas