PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : 27,5 LRS in 26 Zoll XC Hartail Rahmen?



Puk
12-08-2014, 12:58
Ein fröhliches Hallo,

Der anfängliche Luxus mir neben meinem Cube Reaction Hardtail ein Speci Stumpjumper Fully zu leisten, hatte zur Folge, dass ich mein Cube heuer eigentlich kein einziges mal angefasst habe. Ich spielte mich anfänglich mit dem Gedanken, das Cube zu verkaufen und mich nach einem Fitnessbike umzusehen, doch halte ich den Cube Reaction Rahmen ( 2011 - Alu - Schwarz/Rot/Weiß) nachwievor für einen der schönsten Hardtail Rahmen und die angebotenen Cross-/Fitnessbike sind erst mit hohen Anschaffungskosten auf einem Ausstattungslevel, der zumindest keinen Abstieg bedeuten würde.

Nun sind momentan am Cube Schwalbe Marathon Mäntel montiert und bei dem enormen Abstand von Mantel zur Federgabelbrücke bzw. Rahmen ( MTB Mantel in zB 2,25 ist bedeutend höher als ein Straßen-Mantel), kam mir der Gedanke, dass es möglich sein müsste das Rad mit 27,5 LRS zu fahren.

warum das ganze:
- sportliche Sitzposition des Cube gfällt mir sehr gut für den Einsatzzweck
- wenn ich mir das Bike behalte würde ich mir sowieso einen neuen/zweiten LRS holen
- Optisch sieht das ganze stimmiger aus, wenn der Abstand zur Gabel/Rahmen geringer ist
- der größere Rollumfang macht die Übersetzung "straßentauglicher"
- Tretlager würde somit auch ein wenig angehoben werden (sitzt sehr tief am Cube wenn die Straßenmäntel montiert sind und ich bleibe ab und an mit dem Pedalen hängen)

Montiert ist am Cube derzeit ein RS Reba 100mm, wird vielleicht/wahrscheinlich gegen eine Ritchey Starrgabel getauscht werden.

Hat das schon mal jemand in Angriff genommen? Spricht vielleicht etwas dagegen, dass ich momentan nicht berücksichtige?

Danke und Lg,
puk

xLink
12-08-2014, 13:28
Hast du schon erwogen, direkt einen 28er LRS mit 25mm Rennreifen einzubauen? Dazu eine straßentaugliche Kassette.. und ab geht die Post ;)

Siegfried
12-08-2014, 13:53
MTB-Naben mit Rennrad/Trekking-Felgen einspeichen lassen und mit dünnen Reifen fahren.

bs99
12-08-2014, 15:32
hab in einen alten 26" Hardtailrahmen 28" Rennradlaufräder mit 28er Reifen reingegeben.
Funktioniert ohne Probleme.
Den Umweg über 27,5 würde ich nicht gehen, weil Felgen und Reifen für schmal und schnell in 28"/29" in weit größerem Umfang verfügbar sind.

Puk
12-08-2014, 15:34
Hi,

28" fände ich sogar noch charmanter, da ich mehr Auswahl bei den Gummis hätte.
Danke für die Anregung.


Hast du schon erwogen, direkt einen 28er LRS mit 25mm Rennreifen einzubauen? Dazu eine straßentaugliche Kassette.. und ab geht die Post ;)
direkt wird wohl nicht sein.. denke die MTB Nabe wird wohl breiter sein und die Bremsscheibe sollte ich auch irgendwo anschrauben... aber das mit der RR Kasette gefällt mir.. sind die kompatibel zu MTB Naben?


MTB-Naben mit Rennrad/Trekking-Felgen einspeichen lassen und mit dünnen Reifen fahren.
das wirds wohl werden.

EDIT:@bs99 Danke für die Bestätigung ... auch mit RR Nabe?

Danke
und lg

xLink
12-08-2014, 15:45
direkt wird wohl nicht sein.. denke die MTB Nabe wird wohl breiter sein und die Bremsscheibe sollte ich auch irgendwo anschrauben... aber das mit der RR Kasette gefällt mir.. sind die kompatibel zu MTB Naben?


Ich hab ja absichtlich nicht "28er Renn-LRS" geschrieben ;-)
Du hast schon recht -> RR Naben haben hinten 130mm Einbaubreite; während du am MTB 135mm oder mehr hast. Und RR haben noch eher selten Discbrakes (kommt aber schon..).

Praktischerweise haben aber Trekking-Räder 135mm Hinterradnaben (meist aber eher schwer).
Du kannst auch einen LRS für Disc-Crosser nehmen (gibts auch in 135mm, wäre sehr fein).
Viele 29er Laufradsätze (sind auch nur geländetaugliche 28er Felgen mit MTB Naben) passen super gut, weil entweder 135mm oder in allen gängigen MTB Hinternabenformaten verfügbar.
Die gibts alle mit Scheibenbremsaufnahmen. Da wirst du also sicher fündig; welches hintere Nabenformat du auch immer haben magst.

Die Alternative mit einspeichen lassen ist sicherlich die leichteste - aber vielleicht auch die teuerste. Mußt du halt mal nachfragen.

Die Kassetten sind kompatibel. Wenn du nach "Ritzel Rechner" googelst, findest du ein tolles Online-Tool bei dem du deine Entfaltung mit der jetzigen Konfiguration ausrechnen kannst. Dann kannst du die Reifengröße umstellen, um dann eine passende Kassette für die neue Bereifung zu finden. Bedenke, dass du mit der neuen Kombi etwas schneller fahren können wirst, als mit der jetzigen (also ruhig 5..7% härter annehmen).
Vielleicht testest du die Bereifung auch vorher mal auf Asphalt mit irgendeiner Kassette und schaust welchen Gang du am liebsten hast. Mit dem gewonnenen Wissen kannst du dann eine Kassette wählen, die auch zur Kettenlinie paßt.


Die 26er Reba geizt übrigens was die Reifendimension angeht. Einen 28x37 Conti Ultrasport (baute 32mm weit) brachte ich von der Höhe her nicht mehr durch meine 26er Reba.
Ein 25er sollte aber gehen, wenn ich mich recht erinnere.

kandyman
12-08-2014, 15:49
29er LRS mit nicht zu breiter Felge und Rennradreifen drauf - passt.

Schau mal auf Ritzelrechner.de, da kannst du neben den Übersetzungen auch leicht Reifendimension und den resultierenden Radumfang vergleichen.

bs99
12-08-2014, 16:13
EDIT:@bs99 Danke für die Bestätigung ... auch mit RR Nabe?

Ja, aber wie schon angeführt sind RR-Naben (noch) ohne Disc-Aufnahmen und in 130mm Einbaubreite.

Auf meinem Kaffenback fahre ich einen günstigen 29" MTB-Disc-Laufradsatz mit schmaler Felge (19mm ETRO) mit 30mm Conti Sportcontact. Den Durchmesser könnte ich heute abend abmessen, müsste sich normalerweise in einem 26er Rahmen ausgehen.

Als Kassette gibt's 11-28 für 9-fach MTB und 10fach, z.B. http://www.bike-discount.de/de/kaufen/sram-powerglide-pg-1030-11-28-zaehne-10-fach-136217/wg_id-402

Puk
12-08-2014, 16:57
Leute vielen Dank für die ausführliche und flotte Info.

Ich nehme mal mit, dass ...

-ich mit 28" Felge, MTB Nabe und 25er Reifen sicherlich keine Problem habe
-Trekking LRS könnte ich sogar passende von der Stange finden, aber gewichtig ( will mich eigentlich nicht weit von 1500g/Satz entfernen)
-Weiters könnte sogar ein 29" MTB LRS gehen, doch kann hier durchaus sein, dass ich Probleme mit der Reba bekomme
-Abstufung der Kasette rechne ich mir mit dem Ritzel Rechner aus (hab hier aber wenig Anspruch.. denke sogar an auf 1x9 umzubauen)

Danke

xLink
12-08-2014, 18:10
Wg Reifenfreiheit is es egal ob du 19mm RR, Trekking oder 29er MTB Felgen hast. Auf all diesen (oder schmäleren) wird der 25mm Reifen wohl gut durch die 26er Reba passen.
Weeesentlich breitere Felgen lassen den Reifen eben auch höher werden.. und da bekommst mit der Reba ein Problem.
Und schmälere werden wohl auch leichter sein.

Und gerade bei 1x vorne würde ich versuchen, die meistgefahrenen 3Gänge gut auf die Kettenlinie zu legen.

Bei 1x vorne und RR Kassette hinten ist die Übersetzungsbandbreite stark eingeschränkt. Bei 1x würde ich persönlich bei einer MTB Kassette bleiben. Aber hier hilft nur mehr das Abfahren von deinem Zielgelände (Hausrunde mit Steigung), aufschreiben welche Gänge du getreten hast, aus dem Rizelrechner die Entfaltung errechnen. Dann Reifengrösse umstellen und mal im Ritzelrechner schauen was mit 1x geht.

Aber vielleicht bin ich einfach nur zu sehr System Optimierer =)

Puk
12-08-2014, 18:59
Wg Reifenfreiheit is es egal ob du 19mm RR, Trekking oder 29er MTB Felgen hast. Auf all diesen (oder schmäleren) wird der 25mm Reifen wohl gut durch die 26er Reba passen.

....

Bei 1x vorne und RR Kassette hinten ist die Übersetzungsbandbreite stark eingeschränkt. Bei 1x würde ich persönlich bei einer MTB Kassette bleiben. Aber hier hilft nur mehr das Abfahren von deinem Zielgelände (Hausrunde mit Steigung), aufschreiben welche Gänge du getreten hast, aus dem Rizelrechner die Entfaltung errechnen. Dann Reifengrösse umstellen und mal im Ritzelrechner schauen was mit 1x geht.

Aber vielleicht bin ich einfach nur zu sehr System Optimierer =)

verstehe... dann ist der Felgendurchmesser bei allen etwa gleich und der Gummi des Mtb Mantel macht dann aus dem 28iger ein 29iger Laufrad.. dann wäre ein 29er LR wohl die einfachste Art umzurüsten... vorausgesetzt ich finde eines mit kleiner Maulweite

@ 1x vorne... bin noch am überlegen... nicht so wichtig für mich, wahrscheinlich gehts mir nur um die Optik, aber selten dass ich vorne mal vom 44er runterschalte... Kadenzler bin ich keiner und für Höhenmeter nehm ich den anderen Esel.

lg

bike charly
12-08-2014, 19:06
28" RR Felgen und 29" MTB Felgen haben eine Außendurchmesser von 622mm

also gleich groß ;)

ekos1
12-08-2014, 19:10
29" Mtb Laufräder haben den selben Felgendurchmesser wie 28"Rennrad ( beide 622mm )
D.h. einfach ein 29er Laufrad mit Rennradreifen bestücken und das Problem ist gelöst .
Upps zu langsam