PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Hilfe! SD-Karte retten



hermes
27-03-2015, 13:56
Die Speicherkarte in meinem Fotoapparat hat von heute auf morgen (also eigentlich am Montag) den Geist aufgegeben - die Fotomaschine schreibt was von defekter Karte, der PC will sie gleich formatieren, egal ob ich sie direkt in den Kartenleseslot stecke oder über einen USB-Kartenleser anschließe. Die bisherigen Expertenmeinungen haben wenig Hoffnung gelassen, aber ich frag trotzdem das Schwarmhirn: gibt's eine Möglichkeit, die Fotos auf der Karte zu retten?

grey
27-03-2015, 14:27
Ich hab bei hdds mit "getdataback for ntfs" vor geraumer zeit einige Sachen wiederherstellen können, du könntest ja mal "getdataback for fat" testen. (ich nehme mal an die sdkarte war fat32 formatiert)

Ich würde mich aber darauf einstellen die Daten nie wieder zu sehen.

smutbert
27-03-2015, 15:04
Wenn die Daten wichtig sind, würde ich als allererstes versuchen ein Image von der Speicherkarte anzulegen (eine 1:1 Kopie), denn erstens kann der Datenträger während den Rettungsversuchen den Geist komplett aufgeben und zweitens könnten Rettungstools, die zB versuchen das Dateisystem zu reparieren oä beim Schreiben die Daten weiter beschädigen. Ich würde dazu ein Linux starten, evtl. von einer LiveCD und das Image mit ddrescue anlegen.
Für Windows oder OS X gibt es bestimmt auch brauchbare Tools (die ich aber nicht kenne, wohingegen ich ddrescue schon ein einige Male verwendet habe).

Hat man einmal ein Image, kann man in aller Ruhe versuchen die Daten direkt auf der Speicherkarte oder auch von einer Kopie des angelegten Images zu retten und so gegebenenfalls jederzeit wieder von vorne anfangen.
Das Retten der Daten würde ich (allein aus Gewohnheit natürlich wieder unter Linux) mit testdisk/photorec versuchen.

Wenn du dich in der Lage siehst von einer Linux-Live-CD zu booten oder auf anderem Wege ein Linux zu starten, kann ich gerne versuchen dir hier weiter zu helfen. Am heimischten würde ich mich wohl mit einer Ubuntu- oder Debian-basierten Live-CD fühlen also zB
http://grml.org/download/
das sollte alles notwendige mitbringen.
Die Fehlerursache könnte natürlich auch eine hoffnungslos defekte Speicherkarte sein, von der sich gar nichts mehr lesen lässt (was leider gar nicht so selten der Fall ist).

timo1603
28-04-2015, 16:29
Servus

Das problem hatte ich auch schon, eventuell kannst du es mit recovery pro probieren, Bilder und txt lassen sich oft noch wiederherstellen solange du nichts neues drauf gezogen hast.
Was auch passiert kann das,das Dateisystem kaput gegangen ist deshalb kann ich mich dem vorposter anschließen und linux zu hand nehmen. Ich nehme an das es eine Micro ist...
ist vlt der KartenSlot kaput ?

mfg

usa (http://www.einreiseusa.org/)

Siegfried
28-04-2015, 18:27
Bevor ich überhaupt irgendwas tu, mach ich mir eine Linux Live-CD mit einer gängigen Linux Distribution.
Ich hab kürzlich eine Festplatte, die mit nichtsmehr anzusprechen war, mit einer Knoppix-CD tadellos ansteuern können und meine Daten sichern.
Alles andere ist entweder sehr aufwendig oder sehr teuer.