PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Formula Oro (180mm) oder Hayes HFX-9 (160mm)?



sUns*shAdoW
13-05-2005, 23:31
Hola,

Also jetzt macht meine HR Bremse auch noch schlapp... und da es mir zu unsicher ist, mit einer teilweise kaputten Bremse unterwegs zu sein werd ich mir ne neue leisten (ich geh' eh arbeiten den Sommer, das geht schon...).

Also ich brauch jedenfalls ne Bremse für HR. Downhillen / Freeriden tu ich eh ned, also brauch ich keine "Fahrer-Abwurf-Systeme", sondern eher dosierbare (für manuels), die aber auch recht fest zupacken (für Abubaka zB.).


Die Oro ist zwar ein bisschen teurer, dafür gibts sie mit 180er Scheibe (finde ich ideal) und ich hab noch nix negatives über sie gelesen. Man soll sie formula-typisch gut dosieren können - aber stark ist sie trotzdem.

Die HFX-9 ist billiger, aber mit 160er Scheibe (203 ist zu viel für meine Zwecke, die verbiegt, bzw. schleift dann nur rum). Hab aber gelesen, dass sie teils schlecht verarbeitet sind, und man auch einen Adapter braucht, der teilweise auch nicht passt.

Hat jemand Erfahrungen mit den Bremsen? Ich würde mir, wenn jetzt keiner Antwortet, einfach die Oro kaufen. Es geht jetzt nur darum, ob ich nicht noch etwas sparen kann, weil die HFX-9 für meine Zwecke doch auch reicht.

Vielen Dank im Voraus, cu :)

m0le
14-05-2005, 00:19
Ich hab mal die HFX 9 gehabt! Die war recht nett! Hab sie zwar nie schleiffrei bekommen aber das leise klimpern war mir egal!

Dosierbarkeit is halt wie bei jeder Hayes - mit der ich bis jetzt gefahren bin - recht bissig und hart! Ahber ziehn tut sie wie sau!

Werde mir sich erwieder nen HFX kaufen. :toll:

fullspeedahead
14-05-2005, 01:15
ich geh mit einer 160mm HFX-9 hinten streeten.

Kann mich echt nicht beklagen, gut zu dosieren und kräftig genug.


Allerdings hat sie einen "Nachteil":
man braucht schon sehr viel Fingerkraft, um sie mit 1 Finger zu bedienen (zudem ist dafür der Bremshebel sehr schlecht geformt). Da wäre eine Oro bestimmt klar besser.

Ob sie dir deswegen den Aufpreis wert ist, musst du entscheiden.



Die Einfachheit bei Wartung, Entlüften, Bremsbelagwechsel,... ist bei der Hayes halt auch top! Und schleiffrei war sie hinten von Anfang an! :)

KamikazeKniehl
14-05-2005, 07:39
in nem bikeheft war die oro mal einem testbike dran, und ie fahen waren alle voll begeistert, hben nur gutes über sie gesagt

sUns*shAdoW
14-05-2005, 07:59
Allerdings hat sie einen "Nachteil":
man braucht schon sehr viel Fingerkraft, um sie mit 1 Finger zu bedienen (zudem ist dafür der Bremshebel sehr schlecht geformt). Da wäre eine Oro bestimmt klar besser.

Okay, dann wirds wohl die Oro. Ich fahre selbst mit meiner jetzigen Julie 03 (!) nur mit 1 Finger, und so komisch es vielleicht klingt, aber Abubaka etc. schaff ich da auch mit 1 Finger zu bremsen. Die ist halt jetzt nur leider undicht oder einfach nur anderswo kaputt... die bremst nämlich manchmal nicht, wenn sie grad keine Lust hat, und weil es mich mittlerweile schon gute 3-4 mal am Asphalt auf den Rücken ghaut hat, kommt die jetzt mal runter.

Ich hoff mal die Oro hält was die Tests versprechen, ich meld mich dann halt mal wie sie so ist, wenn ich sie hab ;)

cu

edit: weiß jemand wo es die Oro günstig gibt? Das billigste Angebot was ich bisher habe, ist 208€ (180er) inkl. Versand.

fullspeedahead
14-05-2005, 10:46
edit: weiß jemand wo es die Oro günstig gibt? Das billigste Angebot was ich bisher habe, ist 208€ (180er) inkl. Versand.
keine Ahnung. Aber beim judma und beim Bikestore bekommt man sie glaub ich nicht!

Flex
14-05-2005, 10:56
müssen es scheiben sein?

weil z.b viele trialer fahren hinten eine hs33(und nur vorne disc) soll für backwheelhops und so besser sein!


felix

fullspeedahead
14-05-2005, 11:08
müssen es scheiben sein?

weil z.b viele trialer fahren hinten eine hs33(und nur vorne disc) soll für backwheelhops und so besser sein!


felix
also Scheiben sind imho schon bei weitem besser!

Besonders, dass sie nicht wie Felgenbremsen verzögert arbeiten (es dauert, bis es mal bremst, es dauert, bis sich die Bremsen wieder lösen) ist schon allein für mich, neben der höheren Bremskraft (bei Nässe sowieso) Grund genug!

Flex
14-05-2005, 11:12
also Scheiben sind imho schon bei weitem besser!

Besonders, dass sie nicht wie Felgenbremsen verzögert arbeiten (es dauert, bis es mal bremst, es dauert, bis sich die Bremsen wieder lösen) ist schon allein für mich, neben der höheren Bremskraft (bei Nässe sowieso) Grund genug!


mir taugen scheiben auch mehr von der bremskraft(und überhaupt)

ich wollte nur erwähnen das es wahrscheinlich einen (guten) grund haben wird das viele trialer hs33 fahren


felix

sUns*shAdoW
14-05-2005, 12:00
HS33 hab ich eh 2 Stück an meinem Zweitrad. Nur bei Nässe sind die echt witzig, da liegt man ja nurmehr mim Rücken am Asphalt :f:
Klar, Trialer benutzen die, weil die ja nur eins brauchen: Blockieren. Dosieren muss man da ja nicht arg viel. Aber für meine Zwecke find ich die HS33 nicht so passend, Manuals gehen mit den Scheiben sehr viel besser find ich. Noch dazu kommt, dass ich SunSingle Track auf meinem Rad hab, also nix da Felgenbremsen ;(

cu

Flex
14-05-2005, 12:09
schick die julie halt amal an magura!!

sUns*shAdoW
14-05-2005, 12:16
schick die julie halt amal an magura!!

Hab nichtmal ne Rechnung davon, weil die auf nem Komplettrad war. (und auf der Rechnung vom Rad steht nix davon, welche Komponenten drauf waren)

cu

Flex
14-05-2005, 13:26
müsste aber trotzdem ohne probleme gehen!(ruf einfach mal bei magura an)



felix

trialELCH
14-05-2005, 13:31
Die alte Hope Mini mit 185er Scheibe zieht auch ganz fein, fahre sie mit KoolStop Belägen. Trial mit 0,1t

Bijan
15-05-2005, 07:53
Dei HFX-9 passt für deine anforderungen locker.
der bikefreak2312 fährt die sogar mit 160er discs vorne und hot bis jetzt kane probleme

mankra
15-05-2005, 16:08
keine Ahnung. Aber beim judma und beim Bikestore bekommt man sie glaub ich nicht!

Ich hab sie nicht eingegeben, aber kann sie liefern.

Zur Julie:

Natürlich kann man Bremsen, die an einem Komplettrad verbaut wurden einschicken.
Rechnungskopie vom Fahrrad dazulegen.

sUns*shAdoW
15-05-2005, 16:53
Ich hab sie nicht eingegeben, aber kann sie liefern.

Und wieviel würde sie bei dir Kosten?


Zur Julie:

Natürlich kann man Bremsen, die an einem Komplettrad verbaut wurden einschicken.
Rechnungskopie vom Fahrrad dazulegen.

Wie geht das, auf der Rechnung steht wirklich nix von den Komponenten drauf, und da das Fahrrad bis auf den Rahmen und die Bremse mehr keinerlei Teile vom ursprünglichen Rad enthält, kann ich ja auch nurnoch schlecht damit zum Intersport zurückgehen.

cu

mankra
15-05-2005, 17:13
Zum Preis schick mir ne Mail an die Firma.

Wenns ein Komplettbike war, sollte es trotzdem kein Prob geben. Auch nicht beim Intersport. Upgraden ist ja net verboten.

sUns*shAdoW
25-05-2005, 20:08
Ich wollte mich nur nochmal melden, da ich die Oro jetzt vom Bikestore bekommen hab', nur für die, die sich vielleicht auch für die Bremse interessieren:

Positiv:
Also die Bremse ist verarbeitet wie man es von einer Bremse dieser Preisklasse auch erwarten darf, und zwar äußerst gut. Die Leitungen sind wirklich überraschend flexibel, also biegbar, im Vergleich zu anderen Leitungen (vor allem zu den Julie-Leitungen die ich vorher hatte). Fading gibts keins bei der Bremse. Druckpunkt ist kein wirklich deutlicher vorhanden (eher schwammig) - dafür kann man sie super dosieren und sie packt auch ordentlich zu. Schleifen gibts dank Postmount auch nicht.
Des weiteren ist alles Nötige im Lieferumfang enthalten, sogar 2 Sticker ;)
Ahja, ein weiteres nettes, wenngleich für mich recht nutzloses Feature ist die Druckpunktverstellung, die man mittels einem kleinem Hebelchen am Bremshebel einstellt. Das heißt im Klartext, man kann regulieren wie weit man den Bremshebel tatsächlich anziehen muss, bis der Druckpunkt erreicht ist. Ich finde aber, dass sie selbst mit dem geringsten Weg noch sehr gut dosierbar ist, also lass ich das auch so.
Ein weiterer Pluspunkt ist definitiv auch das Gewicht - Nicht nur Kolben und Hebel, sondern auch die Scheibe sind merklich leichter als meine Alten (Magura Julie)

Negativ:
Ich weiß nicht genau was es ist, aber sie gibt recht laute Geräusche von sich, als würde die Scheibe manchmal ruckartig weiterrutschen. Das Geräusch ist wirklich recht laut und nervt etwas - das kann aber auch daran liegen, dass die Scheibe noch nicht 100%-ig freigeschliffen ist.
Quietschen tut sie zwar garnicht mehr, aber manchmal gibts ein doch recht heftiges raues Geräusch beim Bremsen (kann aber auch an den noch nicht ganz freigeschliffenen Bremsbacken/Scheibe liegen)


Aber alles in allem bin ich sehr zufrieden mit ihr und hoffe sie hält auch noch lange auf meinem Rad durch :)

cu

DerStrolch
26-05-2005, 21:45
scheibenbremsentest (http://www.presstec.at/files/diskbrakes.zip) aus dem bike

fullspeedahead
27-05-2005, 00:54
danke für den ersten Erfahrungsbericht!

Wegen Geräuschen: wenns so ein Klackern ist, kommts meist von den Belägen. Also am besten kurz die Beläge raus und die Kanten abschleifen.

Dann weißt du gleich ob es daran liegt, dass die sich ein bisserl in den Scheiben "verzahnen".

Oder du lässt die Zeit für dich arbeiten (kann aber sein, dass des trotzdem ned gscheit weggeht).

>ge<
11-06-2005, 00:24
ein weiteres nettes, wenngleich für mich recht nutzloses Feature ist die Druckpunktverstellung

warum ist das nutzlos? merkt man keinen unterschied, oder bringt das den gleichen effekt, wie wenn man die hebelposition (griffweite) verstellt?

bin am überlegen ob ich mir sie auch zulege, gibts inzwischen schon weitere erfahrungen? macht sie noch gräusche?

sUns*shAdoW
11-06-2005, 14:16
warum ist das nutzlos? merkt man keinen unterschied, oder bringt das den gleichen effekt, wie wenn man die hebelposition (griffweite) verstellt?

bin am überlegen ob ich mir sie auch zulege, gibts inzwischen schon weitere erfahrungen? macht sie noch gräusche?

Also nutzlos deswegen:

Standardmäßig hat sie einen recht kurzen Bremsweg (am Hebel), wodurch man schnell sehr hart bremst. Dadurch, dass man den Bremsweg verlängert, hat man eine feinere Abstufung der Bremskraft, und kann somit besser dosieren. Da ich aber auch mit der Standard-Einstellung sehr gut dossieren kann, ist es eigentlich nie notwendig daran was zu ändern.
Außerdem nervt mich ein langer Bremsweg irrsinnig... ich mags nicht, wenn der Hebel so nah, oder gar an meine Knöchel kommt.

Geräusche:

Die Bremsbeläge rutschen immer noch hin und her, und machen somit ein komisches Geräusch - das stört mich allerdings überhaupt nichtmehr. Das schleifende Geräusch beim normalen Bremsen hingegen ist weg. Es quietscht nur ein bisschen, wenn man sie schleifen lässt.

cu

>ge<
12-06-2005, 12:06
ich mags nicht, wenn der Hebel so nah, oder gar an meine Knöchel kommt.


ist der unterschied, den man mit der veränderung erreicht, dann so gross, dass da ein paar zentimeter unterschied sind?

sUns*shAdoW
12-06-2005, 13:26
ist der unterschied, den man mit der veränderung erreicht, dann so gross, dass da ein paar zentimeter unterschied sind?

Kann ich nicht so genau sagen, aber 1cm wirds schon sein... kann ich nur leider gerade nicht testen, weil mein Rad gerade zerlegt neben mir liegt ;(

Aber man merkt schon nen recht großen Unterschied... besser dosieren geht dann sicher auch, aber mit so einem Bremsweg einen Abubaka... naja, ich mags eben lieber mit nem geringen Bremsweg.

cu

fullspeedahead
12-06-2005, 14:51
Kann ich nicht so genau sagen, aber 1cm wirds schon sein... kann ich nur leider gerade nicht testen, weil mein Rad gerade zerlegt neben mir liegt ;(

Aber man merkt schon nen recht großen Unterschied... besser dosieren geht dann sicher auch, aber mit so einem Bremsweg einen Abubaka... naja, ich mags eben lieber mit nem geringen Bremsweg.

cu
Angenommen, die Bremse schleift auf irgendeiner Tour (z.B. nach einem Sturz). Bringt dann die Druckpunktverstellung gegen das Schleifen etwas (weil sie die Beläge weiter wegsetzt) oder verändert sie wirklich nicht wo, sondern nur wie (also weich oder hart) der Druckpunkt ist?

sUns*shAdoW
12-06-2005, 14:59
Angenommen, die Bremse schleift auf irgendeiner Tour (z.B. nach einem Sturz). Bringt dann die Druckpunktverstellung gegen das Schleifen etwas (weil sie die Beläge weiter wegsetzt) oder verändert sie wirklich nicht wo, sondern nur wie (also weich oder hart) der Druckpunkt ist?

Ich glaub nicht, dass die Beläge zurückgestellt werden, das passiert soweit ich das seh' nur am Griff... aber moment, ich probiers mal aus.

[edit:] Es ist so: Beläge legen immer den gleichen Weg zurück. Der Hebel bewegt die Beläge aber entweder auf kurzem Weg zusammen, oder eben auf längerem Weg...

b... Weg, den die Beläge "zurücklegen"
h... Weg, den der Hebel "zurücklegt"

Kurze Einstellung: b=h
Lange Einstellung: b=2h

So ungefähr... aber das mit dem Faktor 2 stimmt natürlich nicht ganz, und außerdem ist dieser "Bremshebelweg" (^^) auch stufenlos einstellbar. (Aber kA. wie ich das sonst veranschaulichen soll..)