PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Offensee - Almsee



Alex
11-10-2002, 11:08
:confused: Wer ist schon mal vom Offensee zum Almsee (und zurück) gefahren? Ich finde leider keine entsprechenden Karten bzw. Beschreibungen, habe aber gehört, dass die Strecke landschaftlich traumhaft sein soll. Nach Studium der Wanderkarte vermute ich, dass es sogar zwei mtb-taugliche Verbindungen geben müßte, jeweils mit einer kurzen Schiebe-/Tragestrecke (eine über Rindbach). Wer weiß näheres dazu? Dankeeeeeee...

Harry.z
11-10-2002, 19:52
hallo Alex,
Ich kenne nur die Variante über den Hochpfad, in der Wanderkarte als 404 (4) beschrieben. Den fährt ein bekannter von mir aber immer nur in ungekehrter Richtung. Der startet nämlich während der warmen Jahreszeit immer Freitags in STeyr und fährt mit dem MTB bis nach Rindbach zu seinem Wohnwagen. Zurück fährt er aber dann immer sonntags mit Bekannten mit dem Auto. Er hat mir erzählt dass er das Bike bei einer Jagdhütte immer vorbeischiebt, da dort Wildfütterungen stattfinden und die Jagdaufseher dort sehr streng sind. Kurze Schiebestrecken kommen glaube ich auch vor.
Persönlich würde ich die Strecke auch gern fahren, keine aber leider keinen alternativen Rückweg.

schöne Grüsse,

Harald
http://harald.8k.com

dahannes
16-10-2002, 18:42
seas alex,

die runde almsee-offensee war eine meiner ersten touren, wie ich mit dem bergradeln angefangen hab, so vor 3 jahren - war aber eine der schönsten in dem jahr!

der weg über den hochpfad zum offensee geht vom almsee weg - wir sind schon kurz hinterm jagasimmerl in eine forststrasse rechts abgebogen. das letzte stück vorm offensee war mir damals viel zu wild, da hab ich bergab viel geschoben (wenn du die schitour aufs weisshorn kennst, weißt eh warum :) )
vom offensee dann auf der offiziellen mtb-route richtung ebensee, bei der einmündung vom rindbach aber rechts abzweigen, bei der nächsten gabelung die ganz linke nehmen. übers grünangerl wieder kurz tragen, & dann nur noch bergab.
EINS IST WICHTIG: ab jetzt bist du im herrschaftsbereich eines bekannten deutschen prinzens. zweig rechtzeitig vor dem jagdhaus auerbach rechts ab! er hat schon etliche leute angezeigt, die dort gefahren sind!!! rund um sein jagdhaus soll er seine ruhe haben, & der wanderweg ist eh schöner. du kommst direkt beim gastgarten vom jagasimmerl raus und das :du: hast du dir dann eh verdient.

die tour ist schon 3 jahre her - wieweit radeln auf den wegen derzeit erlaubt bzw. geduldet wird, weiss ich nicht.; ich hab schon gehört (& harry schreibts auch), dass die jaga in der letzten zeit etwas wilder sind ...

gruss & viel spass,
hannes

dahannes
17-10-2002, 12:29
eins ist mir dazu noch eingefallen, das hat der wirt vom jagasimmerl damals erzählt:

genau diese runde stand ein jahr zuvor im "land der berge". der autor ist vom deutschen prinzen verklagt worden.
:k:

hannes

criz
17-10-2002, 19:58
muss die runde auch unbedingt mal fahren. bietet sich ja an, der offensee ist mein liebster badesee und am almsee bin ich sowieso regelmäßig mit dem rad, aber meistens mit dem rennrad. aber immer wieder schön!

nur diesem prinzen aus germanien mit seinen leibwächtern möcht ich auch nicht begegnen... :rolleyes:

Blauli
17-10-2002, 20:47
Habe mal versucht die Streck in AMAP darzustellen.
Scheint interessant zu sein. Länge 45,5km.
Höhenmeter kann AMAP leider nicht aussgeben.

Blauli

Blauli
17-10-2002, 20:51
Für alle AMAP User hier die ovl-Datei.

Blauli

<MM>
22-11-2002, 14:14
>Blauli:

DANKE für die 3D-Darstellung und die .ovl-Datei!! GENAU DAS hab' ich gesucht für diese Gegend, weil ich dort hochwahrscheinlich im Zuge dieses Vorhaben (http://www.bikeboard.at/Board/showthread.php?s=&threadid=4795) vorbeiradeln werd'. - Und i' freu' mi' auf diese Gegend, wird das Highlight schlechthin!!

<MM>
22-11-2002, 14:16
Ahja - und wegen der Höhenmeter - erwarte bis morgen die .xls-Datei zum Runterladen mit AMAPs Höhenangaben zu den Punkten der .ovl-Datei. Motto: Nix is' unmöglich! :p

Blauli
22-11-2002, 19:23
Wie ist das mit den Höhenmetern gemeint ?
Könntest du das etwas genauer erklären ?

Blauli

<MM>
23-11-2002, 05:59
>Blauli:

Du hast weiter oben festgestellt:


Höhenmeter kann AMAP leider nicht aussgeben.

Stimmt - daran mangelt es AMAP ganz arg! Und die eingebaute Geländeschnittdarstellung is' ja auch alles andere als brauchbar.

Also bedarf es einer Abhilfe (wenn auch über zehn Ecken), solange dieser Mißstand nicht behoben ist.

Die Abhilfe kommt in Form eines Programms namens "Touratech QuoVadis 2.5" (http://www.ttqv.de), mit dem es möglich ist, sehr flexibel geografische Daten (Längen- und Breitenangaben) aus anderen Programmen zu importieren und dann auch wieder in einer Karte darzustellen.

Um ein Höhendiagramm noch vor der Ausfahrt zu erhalten, geht man grob skizziert wie folgt vor:

Man speichert einen (durchgehenden!) Pfad aus AMAP als .ovl-Datei im ASCII-Format (nicht im voreingestellten Binärformat!), bearbeitet diese Datei mit Hilfe eines Texteditors und Excel nach und hat dann den AMAP-Pfad in Touratechs QuoVadis vorliegen.
Mit der dort verfügbaren Funktion "XY-Diagramm" kann man nun ein Höhendiagramm zum Pfad anzeigen lassen und - genial! - dieses Diagramm auch zahlenmäßig exportieren, d.h. eine komma- oder sonstwie getrennte Textdatei generieren lassen, die wiederum in Excel beliebig manipulierbar ist.

Uns interessieren die kumulierten Höhenmeter, also jener Wert, der den gesamt zurückgelegten Höhenmetern auf einem Pfad entspricht.

Anmerkung: Touratechs QuoVadis hat so eine Funktion eingebaut, in der neuesten Version mit dem Patch vom 7.11.2002 kann man sogar einen "Dämpfungsfaktor" (in Meter) eingeben, der die Kurve glättet.

Anmerkung zur Anmerkung: Der HAC4 arbeitet vom Prinzip her auch wie Touratechs QuoVadis, addiert nur Höhenmeterdifferenzen von mindestens 5 m zur Gesamthöhenmetersumme hinzu.
Beim Polar S710 ist mir so ein Glätten (noch) nicht bekannt.

Vertrauenswürdiger geht's jedenfalls "händisch" via Excel. Da kann man dann, statt solcher vagen "Dämpfungen", kritische Steigungen definieren, die - wenn sie z.B. von einem zum anderen Pfadpunkt über 25 % liegen - nicht in die Höhenmetersumme einfließen, was genau jene Sprünge rausfiltert, die durch das besonders in Hanglagen etwas ungenaue digitale Höhenmodell leider unvermeidbar sind.

Damit gelingt es, eine sehr gute Schätzung der zu erwartenden Höhenmeter auf einer Runde anzugeben, die um einiges besser ausfällt, als das bloße Addieren einiger markanter, direkt aus der Karte ablesbarer Höhendifferenzen.

So ergibt für die Runde Ebensee - Almsee eine derartige Daumenpeilung ca. 1100 hm.
Touratech QuoVadis liefert mit einer Dämpfung von 3 m eine Summe von 2644 hm (eindeutig falsch), mit einer Dämpfung von 20 m hingegen 1702 hm.
Die nach Excel exportierte Datenkolonne liefert 2516 hm für die blauäugige Aufsummierung aller erkannter Höhenänderungen.
Unter der Berücksichtigung der kritischen Steigung von 25 % errechnet man eine Höhe von 1368 m für den "Gesamtberg".

Der letztgenannte Wert trifft die tatsächlichen Verhältnisse auf ca. 100 hm genau, und zwar eher zuviel als zuwenig.

Ein exakter Vergleich dieser Methode mit Werten eines GPS III von Garmin, des Polar S710 und des HAC4 steht noch bevor.

Zum Downloaden: das (gezippte) erwähnte Excel-Blatt (http://tsd.klettern.at/transaustria/ebensee_almsee_hm.zip).

Darstellung dex XY-Diagramms in Touratechs QuoVadis:
http://tsd.klettern.at/transaustria/ebensee_almsee_xy_diagramm.jpg

frantogi
01-12-2002, 21:33
;) :rolleyes: Habe Probleme mit der Importierung von AMap-Dateien nach
Quo Vadis, trotz Speicherung als .ovl-Datei im ASCII-Format
:confused:
Danke....... :D

<MM>
02-12-2002, 11:44
>frantogi:

Mit dem Abspeichern im ASCII-Format isses leider noch nicht getan. Bevor man die Längen- und Breitenangaben dann in TTQV2.5 importieren kann, muß erst einiges an Handarbeit erledigt werden, um das Format anzugleichen. Zur Zeit mach' ich das noch über einen Texteditor mit erweiterten Suchen/Ersetzen-Funktionen. Feiner wär' natürlich ein Tool oder eine Webseite, wo man .ovl-Dateien rein- bzw. hochladen kann und die konvertierten Daten zurückerhält, mit denen man direkt nach TTQV2.5 gehen kann. - Das ist im Prinzip keine Hexerei, nur gibt's sowas noch nicht, und i' bin a no' net dazugekommen... Aber Weihnachten steht ja vor der Tür. :)

<MM>
02-12-2002, 12:25
Voraussetzungen:


TTQV2.5 mit neuestem Patch (mindestens November 2002)
importierte AMAP-Karten und Höheninformationen in TTQV
Texteditor mit Fähigkeit, reguläre Ausdrücke zu verarbeiten (z.B. EditPlus (http://www.editplus.com))
Excel


1. .ovl (gespeichert unter AMAP im ASCII-Format) in EditPlus öffnen, alle Zeilen ohne Koordinatenangaben löschen
2. STRG+H drücken, regulär ersetzen "YK" durch "\t\t\tYK" (Option "regular expression" anhaken), ausführen mit ALT+A ("replace all")
3. alles markieren (STRG+A) und in ein leeres Excelblatt einfügen (STRG+V)
4. in Excel die Spalte mit den Y-Werten markieren (Spalte D), STRG+C drücken, umschalten zu EditPlus (neue Datei (STRG+N)), Y-Werte einfügen (STRG+V)
5. in EditPlus STRG+H, Button "more" drücken, Eingabe unter "Find what": "<ENTER>" und im selben Feld in der nun 2. Zeile "YK", Eingabe unter "replace with": "YK", Suche ausführen mit ALT+A (Option "regular expression" muß hier DEAKTIVIERT sein!)
6. alles markieren (STRG+A), zurück nach Excel kopieren (z.B. Cursor in Zelle G1 platzieren, STRG+V drücken)
7. in Excel die Spalte mit den X-Werten markieren (Spalte A), STRG+C drücken, umschalten zu EditPlus (neue Datei (STRG+N)), Y-Werte einfügen (STRG+V)
8. in EditPlus STRG+H, Button "more" drücken, Eingabe unter "Find what": "<ENTER>" und im selben Feld in der nun 2. Zeile "XK", Eingabe unter "replace with": "XK", Suche ausführen mit ALT+A (Option "regular expression" muß hier DEAKTIVIERT sein!)
9. alles markieren (STRG+A), zurück nach Excel kopieren (Cursor in die direkt rechts angrenzende Spalte zur Spalte mit den Y-Werten platzieren, z.B. H1), STRG+V drücken
10. Jetzt beide Spalten (im Beispiel G und H) markieren, kopieren (STRG+C), in EditPlus einfügen (STRG+N, STRG+V); dabei werden am Ende viele Leerzeilen eingefügt, die gelöscht werden müssen
11. in EditPlus Cursor mit STRG+Pos1 an den Anfang der Datei stellen, STRG+H drücken, Button "Less" drücken, Option "regular expression" anwählen, unter "Find what" Eingabe: "YKoord([0-9]+)=", unter "Replace with Eingabe: "" (leeres Feld), ALT+A drücken (Suche ausführen)
12. im selben Dialogfenster "XKoord([0-9]+)=" durch "" ersetzen lassen
13. Diese Datei speichern, TTQV2.5 starten, F3 drücken (X-plorer öffnen), auf "Tracks" klicken, und oben gleich links vom Druckersymbol den "Pfeil nach unten" anklicken (zu sehen über der Spalte namens "Farbe"), Menüpunkt "Waypoint + (Comma Delimited) Tracks" anklicken, im sich öffnenden Dialogfenster die soeben in EditPlus gespeicherte Datei auswählen und laden mit Option Trennzeichen "Tab" (sehr wichtig!!), Button "Importieren" klicken
14. In der Liste "Tracks" den neu entstandenen Eintrag (mit dem Namen der soeben angewählten Datei) anklicken und über das Kontextmenü (rechter Mausklick drauf) in einer Karte anzeigen lassen (die AMAP-Karten sollten vorher für TTQV2.5 zugänglich gemacht/importiert worden sein)
15. Mauszeiger auf den Track stellen und per Kontextmenü (rechte Maustaste) "XY-Diagramm" mit Option "Höhe über DEM" (der Pfeil nach oben mit dem a und der Wellenlinie darüber) ein Höhendiagramm generieren
16. hoffen, daß diese umständliche Prozedur endlich mal wer programmiert bzw. ein Script online stellt... ;)

frantogi
02-12-2002, 22:00
Da wird sich mein Friedhofsblond gewaltig erweitern bis ich
das begriffen habe. :confused: :confused:

Trotzdem Herzlichen Dank für die Unterstützung!!!
gruss Frantogi

<MM>
03-12-2002, 14:53
Die obige Prozedur gibt's nun in Form eines kleinen Helferleins als Webseite (http://tsd.klettern.at/ttqv25/ovl2ttqv) zur freien Verfügung.

Was damit möglich ist und was nicht, steht auf eben dieser Seite:



Dieses kleine Helferlein ermöglicht die Umwandlung von AMAPs .ovl-Dateien in ein Format, das im X-Plorer unter TTQV2.5 mit einem Mausklick importiert werden kann.
Voraussetzungen:
Die .ovl-Datei muß von AMAP im ASCII-Format geschrieben worden sein und darf nur einen Pfad enthalten, der durchgehend vorliegen muß. D.h. mehrere gestückelte Pfade zusammen in einer .ovl-Datei werden nicht erkannt.

Anleitung:
Mit "Browse..." öffnet sich eine Dateiauswahlbox, mit der man die zu konvertierende .ovl-Datei angeben/suchen kann.
Nach Klick auf "Send File" startet die Konvertierung. Als Ergebnis wird eine Datei zum Download angeboten, die so heißt, wie die ursprüngliche, erweitert um den Vorsatz "ttqv_".
In TTQV2.5 kann diese Datei mit einem Mausklick importiert werden, sofern als Trennzeichen der Tabulator eingestellt ist (ggf. den Importfilter damit neu vordefinieren und speichern).

<MM>
20-03-2003, 14:58
Wer diesem Link folgt (Oberösterreich von oben (http://doris.ooe.gv.at/geoinformation/3D/3danimation.asp)), findet wahrscheinlich die sensationellste Internetapplikation, die's neben den NASA-Marslandschaften gibt: animierte 3D-gerenderte Luftaufnahmen aus der Gegend Ebensee/Traunsee/Offensee und drumherum. - Genial umgesetzt, perfekt in der Funktion und vor allem unheimlich brauchbar, wenn man sich die Auflösung anschaut, die nix zu wünschen übrigläßt und einen perfekten Eindruck von der zu beradelnden Gegend vermittelt.

Die Systemvoraussetzungen sind zwar net ohne (ADSL/Chello wär' scho' angebracht neben einem gscheitn Rechner mit viel memory), aber zur Not kann man die render engine auch zu einer weniger detailgetreuen Darstellung zwingen.

Weil i' am Samstag akurat in der Gegend unterwegs sein werd', die man hier so locker im Voraus überfliegen kann, bin i' einfach restlos begeistert von diesem Service der Oberösterreicher. - Die verdienen min-des-tens an Ehrndozn in Gold!!