PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Nikon D80 welches Kit Objektiv



Michael99
22-01-2007, 09:58
Hallo liebe Leute,

ich stehe knapp davor mir eine D80 zu kaufen. Vorerst mal mit einem KIT Objektiv - und da ist auch schon die Frage:
welches nehmen: das 18-70 oder das 18-135. Im Test schneiden beide recht gut ab.
http://www.photozone.de/8Reviews/lenses/nikkor_1870_3545/index.htm
http://www.photozone.de/8Reviews/lenses/nikkor_18135_3556/index.htm

womit fährt man besser mehr zoom und etwas "schlechtere" Parameter oder den Zoom zu gunsten besserer optischer Qualität hergeben.

was meint Ihr - wer kennt beide Objektive und kann mir berichten ?

- danke

Michael

getFreaky
22-01-2007, 10:02
für was willstsn vorwiegend verwenden?

und willst fotos nachbearbeiten oder nur 15x11 ausdrucken etc

Michael99
22-01-2007, 10:12
Hi,

Verwendung: für alles Familie, Urlaub, etc....

aber eher ohne Nachbearbeitung,

ein Tele kommt eh später dazu - vorerst nocht nicht.

ich dank ma halt: ein gutes Gehäuse, daß mir in 5,6 Jahren auch noch immer gut genug ist - und die Objektive kommen je nach Bedarf im laufe der Zeit dazu.

Michael

getFreaky
22-01-2007, 17:05
meine persönliche meinung?
Ich würd dir wider willen vieler hier herin gleich zu einem 2. Objektiv raten, warum? Dann lernst den Unterschied kennen wo die Grenzen vom einen aufhören und vom anderen anfangen, aber das hat viel auch mit technischem Verständnis zu tun.

Und noch was, viel hat mir das Buch vom John Hegecore "Fotografieren" gebracht da wird dir eh alles pipifein, idiotensicher und genau erklärt. Musst mal suchen bei Amazon.

Also wennst da 2 besorgst würd ich dir das 18-70er raten, und wennst nur 1 willst vielleicht auch, ausser du willst später mal ersetzen. Denn das wird dir wohl so ewig lang bleiben wie deine Nikon D80, oder?
Es gibt welche die haben sich alternativ ein 18-200 gekauft, aber darüber weiss ich nichts.

http://www.sigma-foto.de/cms/bildwinkel/brennweitenvergleich.html da kannst bisserl Spielen und Brennweiten vergleichen.

fullspeedahead
22-01-2007, 17:29
Naja, also für das Anwendungsgebiet und in Anbetracht der Tatsache, dass du dir nicht so bald ein Tele kaufen wirst, stellt sich eigentlich mehr die Frage "warum nicht das 18-135er?"

- preisliche Differenz praktisch irrelevant
- Lichtstärke auch praktisch gleich
- Gewicht/Größe auch kaum unterschiedlich

- optische Leistung auch nicht so weit auseinander als dass ich mich beim Kauf unbedingt danach richten würde
- Haptik vom 18-70 finde ich schon sehr ansprechend, weiß nicht, ob das 18-135er da ganz mithalten kann
- ein Argument wäre das M/A des 18-70, das heißt du kannst auch im AF-Automatik-Mode manuell ins Fokussieren eingreifen - einfach am Ring drehen - notwendig ist das aber nur selten

- ansonsten hätte ich am 18-135er nicht viel auszusetzen, was man halt bedenken muss ist, dass die 135mm Brennweite bei F5.6 auch bei ISO 800 nicht mehr soo oft ohne Einschränkung verwendbar sind - da ist eine Blendenstufe mehr Lichtstärke oder auch ein Bildstabilisator schon viel wert....

fullspeedahead
22-01-2007, 17:57
Und warum soll das mit dem 18-135 nicht gehen? ;)
keine Ahnung - hab auch geglaubt das geht, bis ich jetzt das Foto gesehen hab:
http://www.photozone.de/8Reviews/lenses/nikkor_18135_3556/kit.jpg
Da erkennt man den M - A - Umschalter.

Im Gegensatz zum z.B. 18-200er aber auch 18-70er:
http://www.photozone.de/8Reviews/lenses/nikkor_18200_3556vr/lens2.jpg

Hab dann daraus geschlossen, dass da, so wie beim 18-55er Kit mit selbiger Beschriftung das manuelle Fokussieren nur mit Wechseln funktioniert (wär ja auch nicht unlogisch, immerhin ist der Preis vom 18-135 schon beeindruckend niedrig).


Hab jetzt aber nachgelesen, Erklärung auf der Nikon HP:

18-135:

Fokussierbetriebsarten A (Automatik) und M (manuell) – Nach automatischer Fokussierung im Modus AF-S (Einzelautofokus) kann die Schärfe manuell angepasst werden, auch wenn am Objektiv die Betriebsart A eingestellt bleibt.
also wirklich praktisch gleich in der Handhabung wie beim 18-70er, 18-200er, etc.

Michael99
22-01-2007, 18:01
Hallo,

danke für eure Antworten -
wenn ich mir die Tests (eingangs gepostet) anschau, dann hat das 18-17er halt weniger Verzerrungen und vignitiert etwas weniger. Wieviel das wert ist gegenüber "mehr" Tele kann ich halt nicht einschätzen - in die Richtung geht meine Frage / Unsicherheit.

Michael

Michael99
22-01-2007, 18:08
... schön das der "Meister" da ist....

das heißt Entscheidung fällen nach Haptik und Wackeln am Objektiv im Max Zoom Modus ?? weil die Lichtstärke ist ja leider beim kleineren auch nicht besser ..

Michael

Jasper
22-01-2007, 22:20
Muss es denn wirklich das Kit Objektiv sein?

Ich hab zu meiner D80 das Tamron 17-50/2.8 (http://geizhals.at/a197866.html) dazu genommen. Hab zwar leider keinen Bildvergleich zum Kit Objektiv durchführen können, glaube aber ganz gut entschieden zu haben.

sobald wieder etwas kohle im börserl ist, kommt dann ein 70-200er.

...und dann muss ich mal sehen ob ich die 50-70mm Brennweite vermisse :confused:

Jasper
22-01-2007, 22:27
ja, hab mich eh schon gewundert warum das so streng reingegangen ist :f:


link ist korrigiert ;) , und ja, das Sigma wär auch ne alternative gewesen.

tschiffi
22-01-2007, 23:03
ich häng mich gleich mal in den thread dazu, weils ganz gut passt.
ich hab die D80 mit dem 18-135er (aber halt der G und nicht dem D)

Mir gehts jetzt weniger um Verzerrungen und kleine Details, denn die merkt ein Otto-Normal-Benutzer eh net wirklich.
Mir gehts mehr um die Primären Parameter: Brennweite und Blenden.
Anwendungsgebiet: Urlaube, viel Landschaft, etwas Tierfotografie, Sport/bewegte Motive ....

We oft braucht man ein 300er Tele wirklich ?
Ich war jetzt 4 Tage auf Wander/Adventure ausflug und hatte eben nur das 18-135er dabei. Bis auf ein-zwei Situationen hätt mir das 135er glaub ich gereicht und in den Situationen wo man ein 300er braucht hätte, hätte der Wechsel schon zu lange gebraucht, denn dem Delphin war des wurscht :D

Kann mal ein viel-fotografierer zum Theme Tele was schreiben ?

danke ;)

Jasper
22-01-2007, 23:15
Hab mich jetzt 3 Jahre mit ner kompaktkamera bei Rollerrennen abgemüht...

Ich freu mich schon dermaßen auf mein Tele (muss noch auswählen) und auf die erste Veranstaltung, ich kanns gar ned sagen :bounce:

getFreaky
22-01-2007, 23:28
wenns dir eh net so um die kleinen Details geht, dann check dir doch einen 2fach Telekonverter. Für den Urlaub ist er perfekt weil er weitaus kleiner als ein Objektiv ist, und vom Gewicht her auch entgegenkommend.

tschiffi
23-01-2007, 04:27
hm danke !
also kann man eigenlich sagen, dass man mit dem 18-200er von Nikon eigentlich ziemlich alles abdeckt ?
Was sagt ihr eigentlich zum 18-200er von Sigma ? Is da ein merkbarer unterschied zwischen dem Nikon und dem Sigma ?

NoGood
23-01-2007, 06:41
hallo
ich habe mir auch das 18-135 zu meiner D80 genommen weil es wenn du nur 1 Objektiv hast schon sehr praktisch ist und sehr viele Bereiche abdeckst. Ein Objektiv wie das 18-200 VR (hat ein Arbeitskollege von mir) gibt es meines Wissens nicht als preiwertes SET. Da kannst halt nichts verwackeln wenn das Licht nicht so optimal ist. Der Verkäufer hat bei mir gemeint: Das 18-135 kaufen -später wieder verkaufen und dann ein 18-200VR kaufen.
Da ich leider sonst nur analoge Objektive kenne, war ich anfangs schon enttäuscht von den Ding auch nach dem Testbericht in http://www.digitalkamera.de/. Aber wer gibt den schon gerne zu das seine Sachen nicht so super toll sind! Letztendlich kommt es auch darauf an wieviel Geld kann ich ausgeben! Ein Blitz, Stativ, Tasche ,PC Monitor sollte ja auch vorhanden sein. Ich habe vorher mit einer Nikon 3100 (Canon Ixus, Minolta 9000/7000 und Fujica AX5) geknipst - mit der waren die Bilder auch pipifein.
Die ersten mit der D80 waren schon eine Ernüchterung. Mittlerweile macht aber die Camera auch das was ich will und mir vorstelle. Ich mußte mir da schon viele Tips und Tricks von erfahrenen DigitalSLR Usern holen:http://www.pbase.com/geri/
Aber nun zu deiner Frage: Viele meinen das 18-70 ist die bessere Wahl.
http://thomas-mika.medion-fotoalbum.at/
Meine nächsten Träume sind ein gebrauchtes 80-200 2,8 und ein 800er Blitz.
lg thomas :toll:

NoGood
23-01-2007, 12:01
Ich habe ja geschrieben: "später mal verkaufen" und ein Verkauf ist immer mit Verlust behaftet.
Anfangs habe ich mir die Bilder am Laptop "mit einer bescheidenen Auflösung" angesehen. Dadurch das ich die Bilder mit der max. Auflösung gemacht habe haben sie im Vergleich mit der alten 3mille
Kamera echt orsch ausgesehen. Mittlerweile habe ich aber sehr viel dazugelernt. (Verkleinern, nachschärfen, guter Monitor usw..)Wo ich aber noch immer Probleme habe ist mit der Schärfe, Farben in Wohnbereich (Weihnachten) mit den Internen Blitz. Am Rand ist es meistens unscharf, obwohl die Kamera auf den Stativ war. Testfotos im Garten waren aber Ok.
Aber darüber können wir uns vielleicht am Sonntag weiter unterhalten. lg thomas
PS deine Fotos von Andlersdorf :love: :klatsch:

Nebeljäger
23-01-2007, 13:53
ich hab seit ein paar Wochen das Nikkor 18-200VR.. :toll:

gekauft hab ich es in der Schweiz(gleich in Grenznähe) für 915.-Sfr also umgerechnet 555.-€
Kein Versand, Händler ums Eck.....hab halt 4 Monate gewartet darauf, was sich aber lohnte, den die anfänglichen Probleme mit dem"selbstausfahrenden Tubus" kommen bei mir nicht vor...

Testfoto 1/30sec bei 350mm Brennweite Freihand
http://img515.imageshack.us/img515/6760/monduebergapfohlik0.th.jpg (http://img515.imageshack.us/my.php?image=monduebergapfohlik0.jpg)

ich geb das Ding nimmer her!! :bounce: :toll:

Nebeljäger
23-01-2007, 14:00
Wie geht das bei einem 18-200? ;)

nachrechnen... :zwinker:uiiiii Mathe 5......

sorry

300mm KLEINBILD gerechnet

Nebeljäger
23-01-2007, 14:06
Die einzige Rechnung auf die ich komme ist 200mm=200mm.

Du spielst wohl nicht wirklich auf mein Lieblingsmärchen und Saturnverkäufergschichtl Brennweitenverlängerung an? :s:


;)

Ja warum :devil: :wink:

Nebeljäger
23-01-2007, 14:14
ui jetzt hab ich den Loco vertrieben....... :eek:

Geh komm wieder...bitte. Ich gebs ja eh zu, waren nur 200mm.... :s: :zwinker:

edit:...ich schaffs nicht ihn zu vertreiben........ :zwinker:

Nebeljäger
23-01-2007, 14:21
"Brennweitenverlängerung" macht mich fertig...... :D

aber du erklärst es immer sooooooo schön. :love:

Kann ichs nochmal hören.... :devil: :rofl: :rofl:

Nebeljäger
23-01-2007, 14:35
nja wenns der Wiki sagt stimmts natürlich.... :devil:


so jetzt reichts aber Berni :s:

O.T.
Danke, Loco...!! :toll:

wie schnell man die wichtigen "richtigen" Dinge immer vergisst, mißachtet!! :s:

Nebeljäger
23-01-2007, 16:04
Oag. :rofl:

:rofl: so weit wäre ich niiiie gegangen :D

fullspeedahead
23-01-2007, 16:07
Wiki halt ich auch nicht wirklich für eine besonders gute Quelle. Was kann man sich erwarten, wenn da JEDER reinschreiben kann. Eigentlich hatte ich da reingeschaut, in der Erwartung, dass dort die Geschichte mit den Brennweiten vollkommen falsch beschrieben wird.

Irgendwann hatte ich sogar mal einen Penner im WWW gefunden, der so gerechnet hat:

300mm*2fach Konverter*1,5Crop*2fach Vergrößern per Software/Nachschärfen (Kein Schmäh, der Schreib was von "...modern Software....no loss...")=1800mm Dann irgendso ein blabla von wegen moderne Digitalkameras machen die oagen Objektive eh überflüssig.

Oag. :rofl:
geh, Wikipedia ist immer sehr aktuell und liegt praktisch immer richtig - ich hab dort echt schon diverses nachgeschaut und (ich glaube) nie einen wirklichen Blödsinn gelesen.

Aber wenn du ein Beispiel hättest - ich wär neugierig.

@18-135 wechseln zu 18-200:
würde ich nicht tun - ich liebe zwar mein 18-200er an meiner D50 auch heiß aber
1. verzeihen 10MP halt noch weniger als 6MP
2. Lichtstärke kann nur durch noch mehr Lichtstärke geschlagen werden. VR ist gut, in 90% der Fälle ist aber Lichtstärke besser (sei es jetzt zum Freistellen oder weil sich Bewegungen von Personen, Objekten blöderweise durch einen Bildstabilisator nicht einfrieren lassen... :D )
Ich find zwar das VR beeindruckend, aber eins muss man bedenken: es ist zwar schön, wenn man mit 1/10s den Weihnachtsbaum absolut scharf fotographieren kann, aber wenn das Kind beim Auspacken Kopf oder Hände bewegt (was es meist tut...), dann sind die verschwommen...



Wo ich aber noch immer Probleme habe ist mit der Schärfe, Farben in Wohnbereich (Weihnachten) mit den Internen Blitz. Am Rand ist es meistens unscharf, obwohl die Kamera auf den Stativ war. Beispielfotos wären interessant :)

ps: 555€ sind eine Frechheit, so ein billiges Klumpert :D :p


@Loco: die Rechnung ist ein Traum! :rofl:
passende Antwort eines Analogfotographen:
"Du fragst mit welcher Brennweite ich fotographiert habe - hängt ganz davon ab mit wieviel dpi es ausgearbeitet wird und ob ich das Bild danach noch zuschneide! :D

fullspeedahead
23-01-2007, 16:13
Externer Blitz.
genau das mach ich da auch - die Bedeutung vom VR geht dann aber gegen 0

Nebeljäger
23-01-2007, 16:35
ich hab mir mein 18-200er nicht "nur" wegen dem VR gekauft. Suche ein Objektiv

a) in diesem Brennweitenbereich
b)in dieser Qualität
c)mit dieser Lichtstärke(auch wenn sichs "oben" nicht viel spielt...aber trotzdem)
d)mit schnellen leisen AF

das VR bekommst du quasi "mitgeliefert" :zwinker:

für mich ist's einfach DAS Reiseobjektiv für Nikon!!

........

Nebeljäger
23-01-2007, 16:48
J....Blitz dazu und passt perfekt.

wenns nur bei dem bleiben würde....ich sag nur Stativ, Panokopf, Weitwinkel....

ojeoje, wenn das mein Mausi lesen tut :s: :s:

Michael99
23-01-2007, 17:51
Hallo liebe Leute,


the winner is ..... das 18-70

es hat mich in Bezug auf Haptik - Losbrechmoment der Bedienelemente und allg. Eindruck weniger enttäuscht.

Berühmt sind beide nicht....

Michael

fullspeedahead
23-01-2007, 18:16
ich hab mir mein 18-200er nicht "nur" wegen dem VR gekauft. Suche ein Objektiv

a) in diesem Brennweitenbereich
b)in dieser Qualität
c)mit dieser Lichtstärke(auch wenn sichs "oben" nicht viel spielt...aber trotzdem)
d)mit schnellen leisen AF

das VR bekommst du quasi "mitgeliefert" :zwinker:

für mich ist's einfach DAS Reiseobjektiv für Nikon!!

........
kann da nur zu 100% zustimmen - ebenso ging/geht es mir.

Mein Beitrag war auf den etwaigen Tausch eines 18-135er auf ein 18-200er bezogen - den ich nicht unbedingt durchführen würde.

Da würd ich eher auf Festbrennweiten (ev. Makro), ein Super-WW, ein Standardzoom mit hoher Lichtstärke oder natürlich auf so ein geiles 70/80-200er F2,8 sparen....

Weil zwischen 18-135 und 18-200 ist nicht soo viel um (eben VR, nicht ganz 1,5x Tele, sonst sind die Unterschiede eher klein).


Kann auch nur viel Spaß mitm 18-70er wünschen! :)

fullspeedahead
24-01-2007, 02:50
geh, Wikipedia ist immer sehr aktuell und liegt praktisch immer richtig - ich hab dort echt schon diverses nachgeschaut und (ich glaube) nie einen wirklichen Blödsinn gelesen.

ok, ich nehme alles zurück und behaupte das Gegenteil :p - weil das ist echt oag:

ORCHITIS

Eine Orchitis ist eine Entzündung des Hodens, die mit starkem Druck- und Berührungsschmerz einhergeht. Ursache ist meistens eine Virusinfektion (z. B. Mumps). Die Orchitis ist eine mögliche Ursache der Unfruchtbarkeit.

Im akuten Stadium sind eine Hodentorsion (die ein sofortige chirurgische Intervention notwendig macht) bzw. eine Entzündung des Nebenhodens (Epididymitis) abzugrenzen.


Es ist hochansteckend und kann über die Atemwege übertragen werden !


http://de.wikipedia.org/wiki/Orchitis
:rofl: :rofl:

(sorry, gehört hier nicht wirklich rein :rolleyes: , aber was lustiges ist nie fehl am Platz ;) )