PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Trek Fuel EX 9 Hinterbau locker!!!!



swawassen
24-06-2008, 21:17
Habe ein Trek Fuel EX 9.0, Modell 2006, aber erst letztes Jahr gekauft bei Jehlebikes.de in Ulm.
Gestern beim Fahren fiel mir schwammiger Hinterbau auf, geschaut: Die Verbindung Hinterbau-Rahmen an der Kettenstrebe hat sich gelöst.
Anruf bei Jehle-Bike: Dort wurde mir gesagt, man würde bei Trek reklamieren und ich bekäme einen neuen Hinterbau, für die Monatage sei ich aber selbst verantwortlich...
Ein Witz: Der Hinterbau ist doch fest mit dem Rahmen verklebt, vernietet, oder was auch immer.
Hat jemand schon ähnliche Probleme mit dem Rahmen gehabt? Und gehört zu einer Garantieleistung nicht auch die Montage?????
War sprachlos, als ich heute mit Jehle telefonierte. Wenn an meinem neuen Auto das Getriebe kaputt geht, dann schickt mir VW doch ein kein neues und sagt: bitte selbst einbauen... Habe dem Werkstattmenschen genau das gesagt und gemeint, das würde ich mir nicht gefallen lassen. Antwort: Sie können uns nicht "drohen". Was für eine Service-Wüste!

st. k.aus
24-06-2008, 22:02
meinst du das hauptschwingenlager?
d.h. wo kettenstrebe auf hauptrahmen (sitzrohr/unterrohr) trifft

das ist mit loctite gesichert sonst ein normales (größeres) lager (geschraubt)
wozu ein neuer hinterbau wenns nur locker is?


frag mal den Joey (http://nyx.at/bikeboard/Board/member.php?u=1671), der arbeitet für Trek

swawassen
24-06-2008, 22:07
[QUOTE=gmk;1631108]meinst du das hauptschwingenlager?
d.h. wo kettenstrebe auf hauptrahmen (sitzrohr/unterrohr) trifft

das ist mit loctite gesichert sonst ein normales (größeres) lager (geschraubt)
wozu ein neuer hinterbau wenns nur locker is?


danke für die antwort! aber was ist den loctite? hab ich noch nie gehört... bin technischer laie...
ich hab das auch fotografiert, aber noch nicht entdeckt, ob man hier bilder einstellen kann.

roadrunner82
24-06-2008, 22:12
Bilder anhängen:

Antworten
Zusätzliche Einstellungen
Anhänge verwalten

Bilder direkt verlinken:

In der Zeile wo du die Schriftdicke, größe usw. einstellen kannst ist ein Bild mit am Berg drauf. Dort drauf klicken und link eingeben.

Loctite (http://www.loctite.at/int_henkel/loctite_at/index.cfm?&pageid=241&layout=3)

swawassen
24-06-2008, 22:20
aaaaaaaaaah. danke! hier also die fotos...

swawassen
24-06-2008, 22:22
meint ihr, die verbindung lässt sich wieder reparieren? und das wird dann mit diesem loclite geklebt? und dann muss ich keine angst haben, dass mir das bei der nächsten tour wieder auseinander knackst?

el capitan
24-06-2008, 22:26
Ist grundsätzlich keine große Sache:

1. Kurbel demontieren
2. Hinterrad raus
3. Schaltung demontieren
4. Bremssattel demontieren
5. Schwingenlager öffnen
6. Verschraubung von Sitzstreben zu Wippe öffnen
nach dem abziehen der Achse fällt dir der Hinterbau entegegen

Zusammenbau in umgekehrter Reihenfolge.

Ist wirklich easy - ich hab meinen Viergelenker in zwanzig Minuten in Einzelteile zerrissen, diese überarbeitet und wieder zusammengebaut. Nur die Position etwaiger Beilagscheiben solltest du dir aufschreiben oder fotografieren.

EDIT: Mit Loctite sind nur die Schrauben gegen unbeabsichtigtes Öffnen (Losvibrieren) gesichert - einen neuen Hinterbau brauchst du definitiv.

swawassen
24-06-2008, 22:29
das hört sich gut an! bin schon froh, wenn sich das reparieren lässt! ich werd damit aber wohl zu einem händler in der nähe marschieren und die profis schrauben/kleben lassen. noch ein tipp, warum sich das lösen kann? kann das vom abspringen der kette gekommen sein? man sieht ja, dass mir das schon paar mal passiert ist.

fullspeedahead
24-06-2008, 22:39
das hört sich gut an! bin schon froh, wenn sich das reparieren lässt! ich werd damit aber wohl zu einem händler in der nähe marschieren und die profis schrauben/kleben lassen. noch ein tipp, warum sich das lösen kann? kann das vom abspringen der kette gekommen sein? man sieht ja, dass mir das schon paar mal passiert ist.
zache Sache - ich kenn die Konstruktion nicht, daher weiß ich ned, ob ein Versuch mit Ankleben des alten Hinterbaus Sinn macht.


Allerdings würd ich auf alle Fälle einen Fixpreis ausmachen mit einer Werkstätte, sonst könnt das teuer werden...

Dass jehle-bikes dir nicht anbietet, dass du das Radl zu ihnen schickst find ich tatsächlich nicht in Ordung - aufgrund der Versandkosten für dich wärs eh keine günstige Option.

swawassen
24-06-2008, 22:42
ich werd bei jehlebikes schon noch mal druck machen, kaufdatum ist mai 2007, ich liege damit ja noch in der zweijährigen gewährleistung. ich weiß halt nur nicht, in wie weit ich den schaden durch den kettenabspringer selbst verursacht haben könnte, aber eigentlich darf die verbindung doch dadurch nicht locker werden. habe davor ein uralt kartarga mtb gefahren, das mal 1000 mark oder so gekostet hat, da ist bis heut nix kaputt gegangen. und dann 2000 euro bike nach einem jahr schrott.

swawassen
24-06-2008, 22:45
ist der hinterbau denn ab werk auch "nur" verklebt? weiß das jemand. hab auch schon mal gedacht, wenn trek mir den rahmen austauscht oder hinterbau, dass ich den bei ebay verkaufe, weil ich heut in koblenz bei canyon vorbei geschaut habe, und die haben im outlet rahmensets aus dem vorjahr zum halben preis, dann hätte ich bei einem weiteren schaden wenigsten werkstatt und ansprechpartner direkt vor ort.
meint ihr, das macht sinn, die anbauteile vom trek an ein canyon bauen zu lassen (kostet bei canyon 75 euro komplett). oder stimmt dann die abstimmung komponenten/bike nicht mehr?

punkti
24-06-2008, 23:07
hat das teil überhaupt einen carbonhinterbau?? oder ist das nur ein kettenstrebenschutz???......

swawassen
24-06-2008, 23:12
ja, der hinterbau ist carbon!

swawassen
24-06-2008, 23:13
und das ist halt locker genau an der übergangsstelle vom hinterbau, wo dieser in den alurahmen eingesteckt ist (genietet, geloclited, verklebt..., keine ahnung, auf jeden fall hängt das jetzt nur noch locker ineinander

NoStyle
24-06-2008, 23:47
ich würde halt darauf bestehen, dass der shop auch den umbau erledigt bzw. für diese folgekosten aufkommt! find ich halt;

FloImSchnee
24-06-2008, 23:52
Antwort: Sie können uns nicht "drohen".De hom jo woi a weng an Klopfa! :s:

roadrunner82
25-06-2008, 07:49
Najo. Schaut für mich nach Gewalteinwirkung von außen aus ehrlich gesagt. Íst wirklich die komplette Strebe locker oder "nur" das Lapperl am Foto? Gewährleistung bezieht sich ja nur auf Fehler die vor dem Kauf schon vorhanden waren. Würd den neuen Hinterbau nehmen und froh sein. ;)
Wechseln selber, vielleicht mit einem motivierten Hobbyschrauber oder im shop machen lassen. Dort allerdings nur gegen einen Fixpreis so wies der fullspeedahead schon gesagt hat.

st. k.aus
25-06-2008, 07:56
meint ihr, die verbindung lässt sich wieder reparieren? und das wird dann mit diesem loclite geklebt? und dann muss ich keine angst haben, dass mir das bei der nächsten tour wieder auseinander knackst?

also ist das dort wo du deine hand hast? (ist also nicht das hauptlager)
wenn ja >
dann ist die kettenstrebenverbindung hinüber ...
nicht mehr mit dem bike fahren!!!!!!!!!!!!
schaut sehr danacu aus das dich da hingehaut hat ...
nimm den neuen hinterbau - der umbau ist keine schwere sache
kann "jeder" mit ein bisschen geschick!
garantie bei trek:
http://www.trekbikes.com/de/de/support/warranty/

eine anleitung (mit drehmomentangaben für die lagerschrauben wäre toll!)
find da nyx:
http://www.trekbikes.com/de/de/support/manuals/

Joey :wink:

Joga
25-06-2008, 07:59
Ich sehe es so, dass die Klebeverbindung von der Carbonkettenstrebe zum Alu aufgegangen ist...
Würde grundsätzlich eine Garantieabwicklung bedeuten.
Da allerdings Sturzeinwirkung vorliegt (optisch würd ichs mal als solche betrachten) bzw/oder massive Chainsuckspuren zu sehen sind, wirds wohl nicht unter Garantie fallen. Nimm also den Hinterbau und sei happy drüber.

el capitan
25-06-2008, 08:39
Vermutlich ist der Carbon-Hinterbau auf Alu-Muffen gesteckt und geklebt. Ist eine gängige Verarbeitungsweise, die normalerweise auch hält.

Ich würde den neuen Hinterbau abwarten, einbauen (lassen) und fahren. Ein Umbau auf einen Canyon-Rahmen kommt dich in Anschaffung und Umbau teuer, zudem musst du das Bike hin und retour senden und da wird es endgültig preislich unattraktiv. Wenn ich nicht grad auf Urlaub bin kann ich dir das gern machen - ist, wie oben beschrieben, keine Hexerei.

Teure Vollcarbon-Rahmen haben übrigens oft einen aufgeklebten Aluteil, der das empfindliche Carbon vor der sägenden Wirkung eines Chainsucks schützen soll. Das könnte man bei dir leicht nachträglich mit einem kleinen Stück 1 mm-Alublech machen.

swawassen
25-06-2008, 09:49
Vielen, vielen Dank für die vielen Antworten und Tipps! Find ich richtig klasse, hätte ich nie mit gerechnet.

Noch mal zu einigen Beiträgen:

Also: locker ist das teil genau da, wo meine Hand ist, die Verbindung vom Carbonteil zum Alurahmen. Die Absplitterung kommt von der Kette, die ist mir paar mal runter geflogen. Bin noch nie gestürzt mit dem Bike - Weicheifahrer...
Ich werd also mal hoffen, dass Jehle mir neuen Hinterbau schickt. und mir den dann einbauen lassen...
Was ich mich nur weiterhin oder jetzt frage: Warum NEUER Hinterbau, wenn der doch dann "nur" locker ist. Ein neuer muss doch auch befestigt werden, oder?
Canyon ist für mich immer noch eine Alternative. Versand habe ich keinen: Ich wohne bei denen quasi vor der Haustür, Koblenz, Rheinland :=) Umbau machen die für 75 Euro, Neuer Rahmen 400 Euro (von 899 reduziert, ein ES 8 oder 9), würdet ihr das machen?

AFX
25-06-2008, 10:10
hast du einen trek-händler in deiner nähe zu dem du gehen kannst, und den du mal um seine meinung fragen kannst?

alles andere (hier im BB) sind reine vermutungen und ferndiagnosen...

ein kleines detail noch:
...bei den trek-fullys war bis zu den 2006er modellen dieser "carbon-alu"-hinterbau montiert.
ab 2007 gabs nur noch alu-hinterbau, der angeblich steifer UND leichter war (und vermutlich wurde damit auch das der problem dieser verbindung beseitigt)
beim fuelex 2008 gabs dann eine komplett neue konstruktion dieses hinterbaus (der lässt sich bei dir aber ganz sicher nicht einbauen....selbst beim 2007er würd ich genau hinterfragen ob er kompatibel zu deinem modell ist)

erkundige dich also gleich auch mal, welchen "neuen" hinterbau (welches jahrgangs-modell) du nun bekommen würdest.
bzw. am besten wäre, du gehst zu einer trek-werkstätte...:wink:

swawassen
25-06-2008, 10:13
bei mir ist es definitiv der carbon-aluhinterbau, hinten steht auch olv carbon oder so drauf, ist auch ein 2006er modell, hast du denn gehört, dass es damit schon öfter ärger gab?
ich hab einen trek händler in der nähe, da fahr ich gleich auch mal vorbei, werde aber trotzdem im anschluss zu canyon fahren, und mir da die komponenten auf den canyon rahmen bauen lassen, wenn ich von den trek dann neuen hinterbau oder rahmen bekomme, geht der dann zu ebay. mein vertrauen in die trek konstruktion ist nämlich dahin, bin WIRKLICH nicht gestürzt, nur kette abgesprungen, und ich fahr auch nur waldwege und straße, davon darf das doch eigneltich nicht auseinandergehen.

swawassen
25-06-2008, 10:16
im land des el capitan, das hab ich gestern noch gedacht, wär einem das nicht passiert, mit so einem scheiß service. es lebe yosemite-country! (bis auf bush, aber der ja bald weg)

Joga
25-06-2008, 10:18
Für ein Forststraßenbike schauts aber schon ziemlich zerlempert aus...


Ich kann das
Warum NEUER Hinterbau, wenn der doch dann "nur" locker ist. Ein neuer muss doch auch befestigt werden, oder? net ganz verstehen bzw weiß i net, was du meinst? Der Hinterbau ist oberhalb des Innenlagers und unterhalb der Verbindung Sitzrohr/Oberrohr an den Wippen geschraubt...

AFX
25-06-2008, 10:24
bei mir ist es definitiv der carbon-aluhinterbau, hinten steht auch olv carbon oder so drauf, ist auch ein 2006er modell, hast du denn gehört, dass es damit schon öfter ärger gab?
ich hab einen trek händler in der nähe, da fahr ich gleich auch mal vorbei, werde aber trotzdem im anschluss zu canyon fahren, und mir da die komponenten auf den canyon rahmen bauen lassen, wenn ich von den trek dann neuen hinterbau oder rahmen bekomme, geht der dann zu ebay. mein vertrauen in die trek konstruktion ist nämlich dahin, bin WIRKLICH nicht gestürzt, nur kette abgesprungen, und ich fahr auch nur waldwege und straße, davon darf das doch eigneltich nicht auseinandergehen.
ich habe nicht konkret von trek von einem derartigem problem gehört, allerdings war es 2006 und davor eine sehr übliche praxis carbon und alu so zu verbinden...und man hörte immer wieder von problemen (von allen möglichen marken).

:rolleyes: ganz ehrlich..... einen trek-rahmen würde ich in 100 jahren nicht gegen einen canyon tauschen (aber das musst du eh selbst wissen).

die trek's sind schwer in ordnung, aber auch nicht unfehlbar...und so sehr es auch schmerzt, du hast schlicht und ergreifend einfach nur pech gehabt...(das kann dir mit jeder anderen marke genauso passieren:wink:)

swawassen
25-06-2008, 10:25
ne, ernsthaft, nur wald und straße, und dann noch 90 prozent straße und rest wald, ist mein "arbeitsgerät" in der stadt, arbeite als journalistin für ´ne tageszeitung und der stadt kommt man mit rad einfach schneller voran.
jetzt hab ich das auch mit dem neuen hinterbau kapiert, ich dachte, hinterbau bezieht sich nur auf das lockere carbon teil, aber klar, ihr meint den gesamten hinterbau..., ich depp, ich dachte, die schicken mir nur das lockere teil und ich müsste dann kleben oder so. nicht lachen: bin kein technikprofi

jives
25-06-2008, 10:27
Ich kann das net ganz verstehen bzw weiß i net, was du meinst? Der Hinterbau ist oberhalb des Innenlagers und unterhalb der Verbindung Sitzrohr/Oberrohr an den Wippen geschraubt...
Genau. Du bekommst ja das gesamte Teil ab den Lagern am Hauptrahmen, nicht nur ab den Kettenstreben die bei dir ja leider hinüber sind.

Vielleicht wäre für den neuen Hinterbau dann auch zusätzlich zum Alublech noch ein Kettenstrebenschutz eine gute Idee? ;)

Dass die Kette oft von den Blättern rutscht kommt mir auch ein bisserl komisch vor (vor allem wenn nach eigenen Angaben nicht allzu hart gefahren wird), vielleicht hats da was? Schaltung verstellt oder so?


Edit: Zu langsam ;)

st. k.aus
25-06-2008, 10:34
...
...

Also: locker ist das teil genau da, wo meine Hand ist, die Verbindung vom Carbonteil zum Alurahmen. Die Absplitterung kommt von der Kette, die ist mir paar mal runter geflogen. Bin noch nie gestürzt mit dem Bike - Weicheifahrer...
Ich werd also mal hoffen, dass Jehle mir neuen Hinterbau schickt. und mir den dann einbauen lassen...
Was ich mich nur weiterhin oder jetzt frage: Warum NEUER Hinterbau, wenn der doch dann "nur" locker ist. Ein neuer muss doch auch befestigt werden, oder?Canyon ist für mich immer noch eine Alternative. Versand habe ich keinen: Ich wohne bei denen quasi vor der Haustür, Koblenz, Rheinland :=) Umbau machen die für 75 Euro, Neuer Rahmen 400 Euro (von 899 reduziert, ein ES 8 oder 9), würdet ihr das machen?

das müssen sie!!
weilst das nicht mehr kleben kannst
und du einen neuen hinterbau (kettenstrebe-sitzstrebe) unbedingt brauchst
du baust den alten aus - hauptlager aufmachen
beim rockerlink auch runter und neuen rauf ...
wozu einen canyon rahmen ? :confused:
des zahlt sich doch gar nicht aus ...
http://www.canyon.com/mountainbikes/index.html?b=165

swawassen
25-06-2008, 10:39
ich dachte canyon wäre so hyperduper-gut, die schneiden doch bei tests immer so super ab, oder? und rahmen für halben preis da plus 100 euro einbau hat sich für mich okay angehört, aber ich fahr auf jeden fall auch jetzt mal aufm weg zu canyon noch bei einem koblenzer trek-händler vorbei, mal gucken, was der sagt, gibt´s die trek-garantie eigentlich nur bei dem händler, bei dem man das rad gekauft hat,oder kann das auch grundsätzlich auch ein anderer händler abwickeln?

swawassen
25-06-2008, 10:41
das mit dem neuen hinterbau hab ich jetzt kapiert =:) danke!

AFX
25-06-2008, 10:56
ich dachte canyon wäre so hyperduper-gut, die schneiden doch bei tests immer so super ab, oder? und rahmen für halben preis da plus 100 euro einbau hat sich für mich okay angehört, aber ich fahr auf jeden fall auch jetzt mal aufm weg zu canyon noch bei einem koblenzer trek-händler vorbei, mal gucken, was der sagt, gibt´s die trek-garantie eigentlich nur bei dem händler, bei dem man das rad gekauft hat,oder kann das auch grundsätzlich auch ein anderer händler abwickeln?

canyon ist sicher eine gute marke, allerdings diese tests (noch dazu wenn in deutschen bike-zeitschriften deutsche bikes mit denen anderer länder verglichen werden) haben halt nur bedingte aussagekraft.;)

ich wollte auch niemanden schlecht machen, ich meinte nur, dass ICH mein trek nicht tauschen würde...:wink:

swawassen
25-06-2008, 10:58
ja, da haste natürlich auch recht, bei der auto-motor-sport gewinnt auch immer vw oder benz. das stimmt schon, ich düs jetzt mal los zum trek händler, frag erst mal da, ich war ja auch bisher zufrieden mit dem rad, was sich bei mir aber auch nur darauf bezieht, dass ich bequem drauf gesessen habe :=)

Joga
25-06-2008, 11:03
Nur noch mal zur Verdeutlichung...
Kriegen wirst dann das...

http://nyx.at/bikeboard/Board/attachment.php?attachmentid=87774&d=1214384473

Canyon ist zwar nicht schlecht, würd aber auch beim Trek bleiben.
Trek ist Trek und sicha ka Dreck :-)
Na, haben auch ein Trek Fuel 90 daheim und das ist einfach super...
Die haben schon Erfahrung mitm Konstruieren von Rädern...
Und gefertigt sinds allemal gut.

Vielleicht hast mit der Klebeverbindung einfach Pech ghabt...

Kettenstrebenschutz (grad bei Carbon-Kettenstreben) ist einfach PFLICHT!!!

Musst dann halt nur mehr wen zum Montieren vom Hinterbau suchen...

Gary the Fish
25-06-2008, 11:50
Würde deswegen auch nicht die Marke wechseln. Rad hat eine feine Geometrie und Klebefehler können passieren. Hatte selber 3 Fuels, 2 davon mit Carbon Hinterbauten und ich hatte nie Probleme damit. Bei mir waren eher die Hauptrahmen das Problem. Garantiemäßig ist Trek absolut top (gibt wenige Hersteller die so rasch und großzügig reagieren). Hatte somit alle 1,5 Jahre einen neuen Rahmen. :)

alf2
25-06-2008, 12:11
das müssen sie!!


Darauf würde ich mich nicht versteifen. Bei der Gewährleistung muss der Händler im 1. halben Jahr nachweisen, dass der Mangel bei Vertragsabschluss noch nicht bestanden hat. Die restlichen 1,5 Jahre musst du nachweisen, dass dieser Mangel von Beginn an bestand. Wenn ich mir deine Kettenstrebe anschaue, dürft das schwer fallen.

Ich denke, dass das Angebot, dir einen neuen Hinterbau zu schicken ganz ok ist, vor allem wenn man bedenkt was das Hin und Her Schicken an Kosten und Aufwand verursacht.

ad Canyon: ein Freund von mir hatte Probleme mit seinen Avid Juicy Seven (Bremsrubbeln) an seinem Canyon. Darauf hat er das bike zwecks Garantieabwicklung zu Canyon zurückgeschickt. Abgesehen davon, dass die Kosten nicht unerheblich waren, hat er 4 Monate auf das Rad gewartet (und zwar nicht im Winter :devil:)!!!!! Die Probleme mit der Juicy haben sich nach ein paar Wochen auch wieder eingestellt. Schließlich hat er selbständig die Scheiben und Beläge getauscht und fährt seither ohne Probleme.

Fazit: geh mal nicht davon aus, dass es bei Canyon so viel besser läuft. Mein Freund will sich auf alle Fälle nie wieder ein Versenderrad kaufen.

Joga
25-06-2008, 12:19
Wenn über Jehle (=Zwischenhändler) nix geht, würd ich mich einfach direkt an Trek wenden.

Ich hatte mal den Fall von einem gebrochenem Schwinn-Rahmen, der über ein halbes Jahr beim Händler lag und nix ist passiert, bis ich selbst ein Mail an Schwinn (Customer Care) geschrieben hab und innerhalb einer Woche hatte ich einen neuen Rahmen!!!

OLLi
25-06-2008, 12:24
An Deiner Stelle würde ich (wie es auch schon viele empfohlen haben) den Hinterbau nehmen und das Bike nicht zu Jehle schicken, weil das kann evtl. ziemlich lange dauern. Wenn Jehle den Hinterbau schnell besorgen kann, super! Wenn nicht, dann direkt an Trek wenden.

Würde den Umbau beim Händler in der Umgebung durchführen lassen oder mir von jemand helfen lassen, der das schon gemacht hat und über das notwendige Werkzeug/Wissen verfügt.

st. k.aus
25-06-2008, 12:44
ich dachte canyon wäre so hyperduper-gut, die schneiden doch bei tests immer so super ab, oder? und rahmen für halben preis da plus 100 euro einbau hat sich für mich okay angehört, aber ich fahr auf jeden fall auch jetzt mal aufm weg zu canyon noch bei einem koblenzer trek-händler vorbei, mal gucken, was der sagt, gibt´s die trek-garantie eigentlich nur bei dem händler, bei dem man das rad gekauft hat,oder kann das auch grundsätzlich auch ein anderer händler abwickeln?

sind sehr gute rahmen
ein freund hat das aktuelle nerve xc6.0
was für einen rahmen bekommst du um den halben preis?
ein 2008er modell?


Darauf würde ich mich nicht versteifen. Bei der Gewährleistung muss der Händler im 1. halben Jahr nachweisen, dass der Mangel bei Vertragsabschluss noch nicht bestanden hat. Die restlichen 1,5 Jahre musst du nachweisen, dass dieser Mangel von Beginn an bestand. Wenn ich mir deine Kettenstrebe anschaue, dürft das schwer fallen.
...
...
...

siehe #18
http://www.trekbikes.com/de/de/support/warranty/

Garantie
Lesen Sie hier, wie Trek und Ihr Trek-Händler hinter Ihrem Fahrrad stehen.

Trek Fahrräder werden ausschließlich über unsere autorisierten Händler vertrieben, denen wir die professionelle Montage und die Wartung unserer Fahrräder anvertrauen. Trek Bicycle Corporation bietet auf jeden neuen Trek Rahmen, auf Starrgabel oder Komponenten der Erstausstattung folgende Garantien bei Material-und Verarbeitungsfehlern:

10 Jahre für den ursprünglichen Besitzer:
Für alle Fahrradrahmen, nicht für Session Modelle und nicht für Gabeln

5 Jahre:
Für starre Gabeln

• Für alle Bontrager Teile und Komponenten, mit Ausnahme von Verschleißteilen wie Reifen und Schläuchen

3 Jahre:
Für Session Rahmen

1 Jahr:
Für Lackierung und Aufkleber • Für alle Originalteile, mit Ausnahme aller Shimano – Teile, Federgabeln und hinterer Dämpfer • Alle Shimano – Teile, Federgabeln und hintere Dämpfer werden von der ausdrücklichen Garantie der Originalhersteller abgedeckt

Diese Garantie gilt nicht für:
Normalen Verschleiß

• Unsachgemäßen Zusam¬menbau

• Fehlerhafte Wartung

• Installation von Ersatzteilen oder Zusatzteilen, die nicht für das ursprünglich verkaufte Fahrrad gedacht sind oder mit ihm nicht kompatibel sind

• Schäden aufgrund von Unfällen, unsachgemäßer Behandlung oder Nachlässigkeit

• Arbeitskosten für Austausch oder Ersatz

Diese Garantie verfällt zur Gänze bei jeglicher Veränderung des Rahmens, der Gabel oder der Komponenten. Sie ist ausdrücklich auf die Reparatur oder den Austausch eines defekten Gegenstands beschränkt, als der einzigen Abhilfe, die die Garantie gewährt. Diese Garantie beginnt mit dem Kaufdatum, gilt nur für den ursprünglichen Besitzer und ist nicht übertragbar. Trek Bicycle Corporation ist nicht für beiläufig entstandene Schäden oder Folgeschäden verantwortlich. In einigen Ländern ist der Ausschluss von beiläufig entstandenen Schäden oder von Folgeschäden nicht zulässig, in diesem Fall gilt obige Einschränkung nicht. Ansprüche, die unter diese Garantie fallen, müssen über einen autorisierten Trek Händler geltend gemacht werden, der Kaufnachweis ist dazu erforderlich. Bevor ein Garantieanspruch bearbeitet werden kann, muss der zu reklamierende Gegenstand bei Trek Bicycle Corporation zur Registrierung gebracht worden sein, dies kann entweder online geschehen oder durch den Versendebeleg einer Trek Garantie-Karte nachgewiesen werden. Geltungsdauer und Details der Garantie können je nach Rahmentyp und Land variieren.

Ersatz von Komponenten aus Carbon bei Sturz –oder Unfallschäden:
Für die Einschätzung einer Beschädigung an einer Komponente aus Carbon, bedarf es mehr Erfahrung, als zur Begutachtung von Schäden an Metall – oder Aluminium- Komponenten notwendig ist. Nach einem Sturz oder Unfall, bei dem die Stoßenergie durch eine Komponente aus Carbon aufgenommen wurde, fordern wir Sie dringend auf, diese Komponente zu ersetzen, auch wen sie oberflächlich keine Beschädi¬gung zeigt. Für den Fall eines solchen Sturzes oder Unfalls, bietet Trek das ´Crash Replacement´ Programm für Carbon-Komponenten, das die Kosten eines Austausches erheblich verringert. Zur Teil-
nahme an diesem Programm fragen Sie nach der Garantieabteilung.

roadrunner82
25-06-2008, 13:02
Bingo. Du hast dir soeben selbst die Antwort gegeben, nachdem sich auch nicht die gesamte Klebestelle gelöst hat, sondern nur dort wo offensichtlich die Kette am Werk war.




Diese Garantie gilt nicht für:

• Schäden aufgrund von Unfällen, unsachgemäßer Behandlung oder Nachlässigkeit

Für den Fall eines solchen Sturzes oder Unfalls, bietet Trek das ´Crash Replacement´ Programm für Carbon-Komponenten, das die Kosten eines Austausches erheblich verringert. Zur Teil-
nahme an diesem Programm fragen Sie nach der Garantieabteilung.

Wenn Jehle den Hinterbau so einfach schickt kann man nur danke sagen.

st. k.aus
25-06-2008, 13:25
seh´ ich absolut nicht so!
die kette löst doch ned den kleber auf sondern schürft a bissl des carbon ab ...
am bild sieht man sogar das nur der aluteil der kettenstrebe abgeschürft ist ...
der daumen ist auf dem carbonteil

• Schäden aufgrund von Unfällen, unsachgemäßer Behandlung oder Nachlässigkeit

•kein unfall
•keine unsachgemäße behandlung
•keine nachlässigkeit
schau dir mal @ #34 an wo (beim aktuellen fuel ex) der kettenstreben schutz aufhört!
und trek wird ja ned aus jux und tollerei die carbon/alu-hinterbauten vor jahren aus dem programm genommen haben

AFX
25-06-2008, 13:31
da man anhand der fotos nicht erkennen kann, ob es sich um einen oberflächlichen schaden (verursacht durch die kette) oder um ein lockern der klebeverbindung handelt, und von euch vermutlich keiner schnell nach deutschland fährt, um die sache zu besichtigen (was ja doppelt nichts brächte weil swawassen gerade bei einem lokalen trek-händler ist, schlage ich vor, ihr stoppt die (sinnlose) diskussion "was-wenn-falls-wäre" und wartet damit bis wir ein ergebnis des ausfluges erfahren....:zzzz::wink::devil:

swawassen
25-06-2008, 13:51
GRAICAS; GRACIAS für die vielen Tipps und Antworten.
Jetzt die gute Nachricht: Gerade Anruf von Jehle Geschäftsführer, dem ich auch gemailt hatte (wutentbrannt): Hinterbau wird getauscht, ich schicke Rad dort hin, bekomme es repariert auf Kosten von Jehle zurück. Vielleicht hab ich den Werkstattfuzzi auch gestern nur auf dem falschen Fuß erwischt.
Canyon hat sich erübrigt: Da gab´s heut nur einen S-Rahmen im Outlet, von einem Torque oder so. Aber Service da fand ich klasse, die haben mir das Trek vermessen, geguckt, was am besten passen würde in Bezug auf meine Komponenten und hätten mir´s auch günstig umgebaut. Im Nachhinein: Gut, dass die keinen Rahmen hatten. Jetzt fahr ich halt erst mal weiter das Fuel :=))))
Nochmal DANKE!

swawassen
25-06-2008, 13:53
ps, aber noch ein nachschlag: schaden ist eindeutig lockerung der klebeverbindung. den schaden, den man auf dem foto sieht, das ist halt der ratscher von der kette, aber da ist eigentlich nur der aufkleber weggeratscht, werde aber tipp mit kettenschutz beherzigen! und wenn doch mal einer grad zufällig in deutschland ist, und im rheinland eine tour macht, und sich mit alu auskennt: hab nix gegen zusätzlichen aluschutz auf der kettenstrebe.

swawassen
25-06-2008, 14:18
un dnoch ne frage: was haltet ihr von rotwild, rocky mountain oder simplon als alternative zum canyon. und gibt´s ´nen tipp, welches fully von den drei herstellern am tourentauglichsten ist?

st. k.aus
25-06-2008, 14:54
...
Canyon hat sich erübrigt: Da gab´s heut nur einen S-Rahmen im Outlet, von einem Torque oder so. Aber Service da fand ich klasse, die haben mir das Trek vermessen, geguckt, was am besten passen würde in Bezug auf meine Komponenten und hätten mir´s auch günstig umgebaut.
...

im outlet kriegst einen 08er torque rahmen um 50%


un dnoch ne frage: was haltet ihr von rotwild, rocky mountain oder simplon als alternative zum canyon. und gibt´s ´nen tipp, welches fully von den drei herstellern am tourentauglichsten ist?

trek fuel ex (ab 2008 neuer hinterbau-dämpferanlenkung) ! :)
http://www.trekbikes.com/de/de/bikes/2008/mountain_full_suspension/fuel_ex/fuelex9/

simplon lexx (126mm)- canyon nerve xc(115mm)/am(140mm)

jives
25-06-2008, 14:56
un dnoch ne frage: was haltet ihr von rotwild, rocky mountain oder simplon als alternative zum canyonSehr viel, aber auch, weil der Vergleich etwas hinkt.
Ich habe nichts gegen Canyon und finde die machen sehr gute Bikes, aber die von dir aufgezählten Hersteller sind halt Edelmarken.
Und von einem Rocky ETSX träum ich schon lang, wobei ein Simplon Lexx sicher auch nix schlechtes ist ;)

Nur warum möchtest du denn das Bike welchseln? Das Fuel ist ja auch ein sehr gut funktionierendes Bike und ich würd ihm zumindest noch eine Chance geben ;)

swawassen
25-06-2008, 14:57
jaja, aber ich mag kein torque, ich hüpf ja ncih mit dem radel durch die gegend, sondern fahr nur brav durch den wald, da wo´s nicht gefährlich ist :=)
jetzt lass ich erst mal das trek rapieren, und dann guck mal weiter.
eigentlich ist mir da auch zuviel dämpfer und vertellkram dran, ich peil das eh nicht, wie ich das alles einstellen muss, vielleicht steig ich auch auf hardtail um. aber find es schon mal klasse, dass jehle das jetzt doch in ordnung bringt

swawassen
25-06-2008, 15:01
ich wer das fuel jetzt auch erst mal noch den sommer fahren, aber so ganz sicher fühl ich mich nicht mehr. weiß nicht, wenn die auch noch den hinterbau ausm programm genommen haben, wird schon seinen grund haben. und wenn das mal passiert bei voller fahrt oder so, bestimmt nciht so doll. wenn da auf einmal hinten was locker ist.
hab bei mikebikes.com rockys günstig gesehen und mein bruder iss grad in san francisco, der könnt mir das vielleicht mitbringen... deshalb überlege ich, rocky natürlich auch, weil die aus vancouver kommen und das die schönste stadt der welt ist :=)

riffer
25-06-2008, 15:07
un dnoch ne frage: was haltet ihr von rotwild, rocky mountain oder simplon als alternative zum canyon. und gibt´s ´nen tipp, welches fully von den drei herstellern am tourentauglichsten ist?

Da gibt´s jeweils einige Modelle - am tourentauglichsten ist jeweils eines von denen. Bei Rocky sicher das Element, Canyon das Nerve XC, Simplon das Lexx, bei Rotwild kenn ich mich nicht aus. Aber bitte, warum magst du nicht bei deinem bleiben - oder war es wegen was anderem?

AFX
25-06-2008, 15:16
aber so ganz sicher fühl ich mich nicht mehr. weiß nicht, wenn die auch noch den hinterbau ausm programm genommen haben, wird schon seinen grund haben.

:look: zwischen dem "aus dem programm nehmen" und "ein neues modell entwickeln" ist aber ein RIESEN unterschied....

beim fuelex wars zweiteres...:wink: die sind nämlich, mit dem, bei deinem bike verbauten hinterbau, viele jahre unzählige harte rennen gefahren (wenn mich nicht alles täuscht, wurde mit dem topfuel - (fertigungstechnisch identischer hinterbau, nur andere maße) über lange zeit das worldcup-geschehen angeführt...

also, sorgen brauchst du dir da in keinster weise machen....:p

edit:
p.s.: wenn die richtig guten leute ein spezielles material bevorzugen, dann vertraue ich darauf mehr, als auf die favorisierten marken von zeitschriften...

st. k.aus
25-06-2008, 18:02
jaja, aber ich mag kein torque, ich hüpf ja ncih mit dem radel durch die gegend, sondern fahr nur brav durch den wald, da wo´s nicht gefährlich ist :=)
jetzt lass ich erst mal das trek rapieren, und dann guck mal weiter.
eigentlich ist mir da auch zuviel dämpfer und vertellkram dran, ich peil das eh nicht, wie ich das alles einstellen muss, vielleicht steig ich auch auf hardtail um. aber find es schon mal klasse, dass jehle das jetzt doch in ordnung bringt
echt heftig! :eek:
was für ein foxdämpfer? :wink:
da können wir sicher helfen :)


...
... aber so ganz sicher fühl ich mich nicht mehr. weiß nicht, wenn die auch noch den hinterbau ausm programm genommen haben, wird schon seinen grund haben. und wenn das mal passiert bei voller fahrt oder so, bestimmt nciht so doll. wenn da auf einmal hinten was locker ist.
hab bei mikebikes.com rockys günstig gesehen und mein bruder iss grad in san francisco, der könnt mir das vielleicht mitbringen... deshalb überlege ich, rocky natürlich auch, weil die aus vancouver kommen und das die schönste stadt der welt ist :=)

den grund hat ein vorposter genannt
der hinterbau komplett aus alu ist leichter als carbon/alu
deshalb der hinterbauwechsel (nehm ich an)
mein vater hat ein 2003er fuel 90 mit carbon sitzstrebe (& kettenstrebe glaub ich) und des hält nach wie vor ...

lass dir auf jeden fall einen rahmen mit nehmen
sind über 30% billiger

swawassen
25-06-2008, 18:15
auf dem dämpfer steht mc und ein umgekehrtes E und dann .R ist von rock shox, die bei canyon heute meinten, den gäbs in deutschland eigentlich gar net. glaube, das bike ist ami-spezifikation, hat auch hayes bremsen (auch carbon) und schaltung ist sram x9 oder so

swawassen
25-06-2008, 18:23
hab mir grad online doch ein canyon bestellt. yellowstone 5.0. hardtail, ohne den hinterbauschnickschnack, wat nicht dran ist, kann auch nciht kaputt gehen.

st. k.aus
25-06-2008, 18:56
oh ein rs mc 3
najo
ich hätt ein fast neuen dtswiss 210l
wennst ein tolles fahrwerk haben willst

unbedingt das http://www.canyon.com/mountainbikes/ausstattung.html?b=146#ausstattung
150€ mehr und du bekommst eine tolle ausstattung

swawassen
25-06-2008, 19:07
stimmt, hab eben auch gesehen, das yellowstone hat gar kein poplock vom lenker, das grand canyon aber schon, hab grad mal mail an canyon geschickt wegen storno und das grand canyon angefragt.

swawassen
25-06-2008, 19:09
ich hoffe nur, auf dem grand canyon hockt man nicht zu gestrekct und sportlich, aber lässt sich über steileren vorbau ja bestimmt auch regulieren

swawassen
25-06-2008, 19:15
diskutiere jetzt mal kurz nicht weiter mit...
muss für die zeitung zum public viewing in koblenz. krrrrrrr. hoffentlich fliegen die deutschen endlich raus.

el capitan
25-06-2008, 21:29
Dem ist nichts hinzu zu fügen. :D:D:D

swawassen
25-06-2008, 23:32
leider ist es anders gekommen, jetzt kann ich sonntag schon wieder arbeiten. krrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrr

st. k.aus
26-06-2008, 10:51
ich hoffe nur, auf dem grand canyon hockt man nicht zu gestrekct und sportlich, aber lässt sich über steileren vorbau ja bestimmt auch regulieren

http://www.canyon.com/mountainbikes/geometrie.html?b=119#geometrie
http://www.canyon.com/mountainbikes/geometrie.html?b=115#geometrie
hast recht das grandcanyon ist leicht gestreckter - 1cm

swawassen
26-06-2008, 13:57
vor allem ist das grandcanyon schon ausverkauft :( mist

st. k.aus
26-06-2008, 15:05
vor allem ist das grandcanyon schon ausverkauft :( mist

?
http://www.canyon.com/service/expressbikes.html

swawassen
25-07-2008, 19:05
also Nachtrag zu meinem Trek Bike: Nach langem Hin und Her hat mir die Firma Trek zunächst einen Austauschrahmen angeboten. Es hieß, für knapp 370 Euro würde man mir einen neuen Rahmen ohne Dämpfer schicken, ich müsste für den Umbau der Teile sorgen. Ich habe eingewilligt. Dann hat sich wieder Tage lang überhaupt nichts getan. Und vorgestern dann auf einem eine Mail: Kein Rahmen, keine Garantie, der Schaden sei durch einen Chain Suck verursacht. Was für ein Quatsch, mir ist die Kette paar mal abgesprungen, aber davon darf doch der Rahmen nicht auseinanderfallen, oder????
Das neue Angebot lautet nun: Neue Hinterschwinge für knapp 400 Euro mit Einbau. Ich weiß nicht, was ich machen soll. Soll ich mich darauf einlassen oder mir einen Anwalt suchen???

swawassen
25-07-2008, 19:11
Hatte vor einigen Wochen schon mal gepostet, dass sich an meinem knapp eineinhalb Jahre altem Trek Fuel EX 9 die Kettenschwinge an der Verbindung Carbon/Alu gelöst hat. Wochenlange wurde ich vom Händler und von Trek vertröstet, dann wurde mir vergangene Woche auf Garantie ein Austauschrahmen angeboten. Die Freude währte allerdings nur drei Tage, dann kam auf einmal wie aus heiterem Himmel die nächste Mail: Keine Garantie, weil der Schaden auf einen Kettenklemmer zurück zu führen sei. Kann eine abgesprungene Kette wirklich einen solchen Schaden verursachen???? Das ist doch ein Witz.
Jetzt soll ich knapp 400 Euro für eine neue Hinterschwinge zahlen. Was soll ich tun? Anwalt? Drauf eingehen.
Was ich mich auf jeden Fall total ärgert und was ich unverständlich finde, ist, dass mir erst ein neuer Rahmen angeboten wird und drei Tage später auf einmal ich der Depp sein soll.
Ich finde, das ist ein unmögliches Verhalten. Das Fuel war auf jeden Fall mein erstes und garantiert mein letztes Trek-Bike.

fullspeedahead
25-07-2008, 19:19
:eek: grad hat Rocky erklärt, dass man mim Slayer keine BunnyHops machen darf und jetzt verbietet einem Trek das Schalten - kann ja nur ein Witz sein. :eek:

400€ fürn Hinterbau ist eine Frechheit. Da will die Firma noch Geld scheffeln mit einem Garantiefall :k:

Mein Beileid, dass du dich da rumärgern musst. Weiß auch nicht wirklich, was du da am besten machen kannst - würds auf alle Fälle aber an Jehle weiterleiten, denen wird das hoffentlich auch nicht gefallen, wenn die die Kunden so behandeln.

swawassen
25-07-2008, 19:24
das angebot mit den 400 euro für den hinterbau kam ja von jehle, die stellen sich auch sturr, bzw. tun so, als könnten sie nix machen, dabei müssten die ja eignetlich in der pflicht, weil ich das rad ja bei jehle und nicht bei trek direkt gekauft habe. boah, ich bin sowas von angekotzt, 2000 euro für das ding gelatzt und nach einem jahr fliegt mir das rad um die ohren und dann sowas. unfassbar.

Joey
25-07-2008, 19:31
mich wuerde eines interessieren: hier wird immer von chainsuck gesprochen...die sichtbaren beschaedigungen liegen ja weit ausserhalb des grossen kettenblattes... Ist chainsuck ueberhaupt moeglich an der stelle? Ich haett sowas noch nie geschafft, und herkoemmliche chainsuck-brueche die ich bei manchen carbon hardtails gesehen habe, liegen etwa zwischen grossem und mittlerem kettenblatt - oder liege ich da jetzt falsch?

bigair
25-07-2008, 19:37
mMn kann das kein cainsuck sein

swawassen
25-07-2008, 19:42
mir ist nur paar mal die kette abgesprungen, daher die abplatzer von der folie über der kettenschwinge, verklemmt hat sich die nie was. und selbst wenn, dann darf doch davon die verbindung nicht locker werden. ich weiß nur nicht, was ich jetzt tun soll, wenn sich trek quer stellt und jehle sagt, sie machen das nur, wenn ich 400 euro latze.

Joey
25-07-2008, 19:55
Mich macht die geschichte als aussenstehender ein bisserl stutzig: kann mir halt schwer ein bild machen von einer einseitigen berichterstattung. Trek behandelt garantiefaelle als solche sicher nach bestem gewissen, und nach moeglichkeit kulant ab, aber hier scheint die kommunikation mit dem fachhaendler seit dem eingangspost feindseelig (warum auch immer - im ersten telefongespraech wird von "drohen" gesprochen).

Ich kenn auch den Jehle nicht, aber die posts klingen in meinen ohren etwas reisserisch - hoffe ihr koennt euch einigen.

ps: kanns sein, dass das bike mit der beschaedigten stelle irgendwo draufgeknallt ist (mir ist letzte woche nach einem relativ glimpflichen sturz das rad mit selbiger stelle auf einen fels geknallt. Resultat: eine tiefe delle (allerdings kein geklebter, sondern geschweisster rahmen, was aber nichts am selbstverschulden aendert).

swawassen
25-07-2008, 20:36
ich weiß nicht, was ich denen getan habe bei jehle. ich bin mal auf jeden fall nicht streitsüchtig.
sturz: ne, das rad ist noch nie nirgends drauf geknallt.

lizard
25-07-2008, 22:11
ich würd mal sagen:
durch einen sturz wird das material beschädigt.
bei alu in form von dellen, bei carbon wird die stelle weich (läßt sich dann manchmal mit dem finger eindrücken), die carbonfasern sind zum teil gerissen oder fransen aus - z.B. spitzer stein.
chainsuck: die carbonfasern werden von der kette "zersägt" (grob gesagt).

beides führt aber meiner meinung nach nicht dazu, daß eine klebestelle aufgeht bzw. aufgehen darf!
und auf dem bild zeigt sich mir keine dementsprechende gewalteinwirkung.

heißt: sollte eigentlich ein garantie oder kulanzfall sein

ps.: grundsätzlich liegt der übergang alu-carbon (= klebestelle) aus dem bereich eines chainsucks.

swawassen
25-07-2008, 22:23
also, ich hab mir das jetzt auch noch mal den ganzen abend durch den kopf gelassen, ich fühl mich derart verschaukelt von dem laden, ich werde das "kulante" angebot der firma jehle, mir für 400 euro eine neue schwinge einzubauen, nicht akzeptieren, sondern notfalls einen anwalt konsultieren.
meine güte, in meinem ganzen leben hab ich so einen hickhack noch nicht erlebt. die hab mir auch die stelle noch mal angeschaut, da hat sich schlicht und ergreifend die verbindung carbon und alu gelöst, weiß niicht, ist das nur geklebt? wie wird da die verbindung überhaupt hergestellt. auf jeden fall kann ich mir selbst als techniklaie nicht vorstellen, wie sowas passieren soll, nur weil mir die kette abgesprungen ist.

roadrunner82
26-07-2008, 07:49
Sowas in der Art war ja fast zu erwarten. :(
Von den Fotos her kann man ja nur sagen was man sieht. Und da schauts eben so aus als ob die Kette beim Übergang eingehackt hat und dann das Carbon weggerissen hat. Soviel zumindest zum oberflächlichen Fehler. Viel mehr kann man nicht sagen. Und jeder der über die paar Fotos Fehlerdiagnosen aufstellt ist najo sagen wir einmal ein Dampfplauderer.
Was ich vielleicht noch probieren würde, mich direkt mit dem Trek Importeur in Verbindung zu setzen. Vielleicht ein bisserl weniger "wutentbrannt" und dafür sachlich das Problem schildern, inklusive deiner Unzufriedenheit mit deinem Händler als Grund wieso du dich direkt an ihn wendest. Weil wie man in den Wald hineinschreit,.....

swawassen
26-07-2008, 10:23
ich schreie eigentlich nie in en wald und wütend bin ich erst durch das gebahren geworden, was von seiten des händlers und nun auch von trek an den tag gelegt wird. es ist doch dann wohl auch unseriös, wenn trek allein aufgrund der fotos sagt: keine garantie. weder händler noch trek haben das rad in natura gesehen (oder sehen wollen).
jehle sagt mir jetzt, einschicken, rückversand erst, wenn ich die 400 euro für die schwinge zahle. das kann selbst den ruhgisten baum im walde doch schon mal ins wanken bringen.