Bikeboard.at Logo
+ Antworten
Seite 1 von 3 123
Ergebnis 1 bis 15 von 31
  1. #1
    Am schrauben
    User seit
    Oct 2004
    Ort
    Wean
    Beiträge
    410

    Lager Dämpferwippe

    Hallo
    Ich habe ein Specialized Enduro und habe bei der Generalüberholung auch den Hinterbau auseinandergenommen.
    Dabei ist mir aufgefallen, dass die Lager sehr schwergängig sind und eines komplett gesteckt ist.
    Nach dem Auspressen sind die Lager aber recht leichgängig gewesen.
    Ich habe dann probiert eines wieder leicht reinzustecken und das Problem trat wieder auf. Es scheint so, dass im eingepressten Zustand der Druck den äusseren Laufring des Lagers deformiert und es unter der Spannung nicht mehr leichtgängig ist.

    Kennt jemand vielleicht das Problem und hat sogar eine Lösung dafür?
    Gibt es gar Lager, die ein anderes Material bzw. Festigkeit haben?
    Danke

  2. #2
    Registrierter Benutzer Avatar von Komote
    User seit
    Apr 2002
    Ort
    Wien 13
    Beiträge
    4.833
    um welchen endurorahmen gehts?
    lg,
    Komote

  3. #3
    Am schrauben
    User seit
    Oct 2004
    Ort
    Wean
    Beiträge
    410
    Es ist der Specialized Enduro 2004 Rahmen mit dem FSR Hinterbau.

  4. #4
    Mr. Blue Sky Avatar von Faily
    User seit
    Nov 2004
    Ort
    Graz
    Beiträge
    4.281
    Das Problem ist mir wohlbekannt! Die Lager mußt Du tauschen. Die Originallager sind irgendein Billigschrott, die im Neuzustand schon ecken.
    Wenn Du alle Lager wechselst, wird das ein teuer Spaß, die Dinger sind unverschämt teuer.
    Specialized Elite Shop Graz - www.rofa-sport.at

  5. #5
    Am schrauben
    User seit
    Oct 2004
    Ort
    Wean
    Beiträge
    410
    Weisst du wo ich am besten gute Lager bekomme?
    Ich kenne ein Geschäft (Brammer) die haben die Lager von SKF (www.skf.at). Und die sind leider wirklich teuer, ein Lager für die Wippe kostet knapp 10 Euro ( und ich brauche 4 ).
    Ich hoffe die taugen was.

  6. #6
    Registrierter Benutzer Avatar von MalcolmX
    User seit
    Aug 2003
    Ort
    Hie und da
    Beiträge
    24.873
    skf sind schon sehr ordentliche lager.
    quasi maschinenbau standard-lager

  7. #7
    Am schrauben
    User seit
    Oct 2004
    Ort
    Wean
    Beiträge
    410
    Na dann werde ich die Anschaffung riskieren und mal die SKF einpressen .. da seh ich dann eh gleich was es spielt.
    Ich hatte schon Sorgen, dass der Sitz vielleicht nicht ganz optimal ist, denn der ist nicht gefräst oder gedreht, sondern einfach belassener Guß und schwarz eloxiert.
    Ich hätte mir da von Specialized eigentlich eine bessere Qualität erwartet

  8. #8
    Registrierter Benutzer
    User seit
    Apr 2005
    Ort
    Stuttgart
    Beiträge
    82
    Hatte das identische Problem.

    Wie Du schon vermutest ist der Lagersitz zu eng.

    Habe mir neue Lager beschafft (nicht die originalen) und eingepresst. Auch diese Lager waren teilweise schwergängig, d.h durch das einpressen schon beschädigt. Ist übrigens auch bei anderen Herstellern so (z.B. Simplon).

    Hat mich wahnsinnig gewurmt. Schlussendlich habe ich die Lagersitze jedoch so belassen wie sie waren. Die Lager halten trotzdem relativ lange.

    Ich habe daraus für mich folgende Schlussfolgerung gezogen: Lager so lange drin lassen wie Sie sich noch in sich drehen, der Hinterbau ingesamt leichtgängig ist und kein Spiel auftritt. Ist übrigens auch die Meinung der Specialized Techniker. Da dreht es dem Maschinenbauer zwar den Magen um aber alles andere ist den Aufwand nicht wert.

    Wenn sich Deine Lager im ausgebauten Zustand einwandfrei drehen würde ich Sie wieder einpressen und das Ganze vergessen. Sonst wirst wahnsinnig und arm.

    Gruß

    Powder

  9. #9
    Registrierter Benutzer Avatar von Komote
    User seit
    Apr 2002
    Ort
    Wien 13
    Beiträge
    4.833
    wälzlager sind sowieso ein humbug bei einem hinterbau wo die drehwinkel nur einige grad betragen.

    solange nix ausgeschlagen ist am besten drinnen lassen.

    die lager in der wippe sind anscheinend immer die, die als erstes hinüber sind.


    miss einmal nach ob die achse in der wippe die gleiche länge hat wie der abstand der lagersitze in der wippe selber. das war nämlich bei mir der fall. da sind jedes mal beim festschrauben die lager axial verspannt gewesen


    ein graus waren aber diese miniaturlager in meinem alten stumpjumper
    lg,
    Komote

  10. #10
    Am schrauben
    User seit
    Oct 2004
    Ort
    Wean
    Beiträge
    410
    Nach erlediger Arbeit ein kleiner Bericht:
    Ich habe mir also die SKF Lager besorgt und eingepresst. Es dürfte ein gewaltiger Unterschied der Lager sein, nachdem im eingepressten Zustand bei den SKF Lager diese genau so leichtgängig sind wie im ausgebauten Zustand. (Im Gegensatz zu den originalen, da die schon geeckt haben, wenn man die nur mit den Fingern in den Sitz gedrückt hat).
    Ich schliesse daraus, dass die originalen Lager einfach ein Dreck sind (der äussere Laufring dürfte zu weich sein) und sich im Sitz verziehen.

    Nach Einbau der Wippe war der Hinterbau ohne spürbaren Widerstand bewegbar (echt schön anzugreifen).

    Nach Einbau des Dämpfers hatte ich am Dämpfer gleich 4mm mehr Sag als zuvor ... also auch ein messbarer Unterschied.

    Hab dann alles eingestellt und meine neuen MAXXIS Minions drauf und eine Testrunde gefahren ... und ich muss sagen das Gerät fährt sich gleich anders. Mir kommt vor dass sich die Sensibilität und das Ansprechverhalten sehr verbessert haben ... das Rad fährt sich viel "geschmeidiger"

    Fazit:
    Also für mich haben sich die 40 Euro Lagerkosten ausgezahlt und kann eigentlich diese Lager nur empfehlen.

  11. #11
    sboardX war mal... ;-) Avatar von <paul>
    User seit
    Feb 2004
    Ort
    KDaWS
    Beiträge
    5.728
    kannst du mir mal die genaue bezeichnung der lager bekanntgeben! - thx
    overnewsed but underinformed!

    im grunde jetzt tooootal zufrieden!!

  12. #12
    Registrierter Benutzer Avatar von Komote
    User seit
    Apr 2002
    Ort
    Wien 13
    Beiträge
    4.833
    2x 6902 (28/15/7mm) Hauptlager
    4x 688 (16/8/5mm) Horstlink
    4x 6800 19/10/5mm) Wippe-->davon die meisten kaufen
    -2RS1 =doppelt gedichtet


    und hier das handbücherl dazu
    lg,
    Komote

  13. #13
    sboardX war mal... ;-) Avatar von <paul>
    User seit
    Feb 2004
    Ort
    KDaWS
    Beiträge
    5.728
    Zitat Zitat von Komote
    2x 6902 (28/15/7mm) Hauptlager
    4x 688 (16/8/5mm) Horstlink
    4x 6800 19/10/5mm) Wippe-->davon die meisten kaufen
    -2RS1 =doppelt gedichtet


    und hier das handbücherl dazu
    schön langsam aber sicher bin ich dir für deine beratertätigkeit was schuldig!!
    overnewsed but underinformed!

    im grunde jetzt tooootal zufrieden!!

  14. #14
    Registrierter Benutzer Avatar von DDevil
    User seit
    Nov 2003
    Ort
    Graz / Unterpremstätten
    Beiträge
    809
    hab zufällig gestern genau des selbe gmacht und bin auch draufkommen dass die lager scheisse san......

    ABER bei der bewegung die diese lager vollziehen is es sicher komplett egal wie im oarsch die lager san und i kann ma beim besten willen net vorstelln dass ma bei so einer geringen bewegung an unterschied zwischen den lagern merkt.....

    da spielt sicher viel einbildung mit denk i ma......

    ich hoffe IHR belehrt mich eines besseren dann besorg i ma neue lager aber i denk net dass ma den unterschied spührt.....und die 4mm mehr sag san für mi sowieso unerklärbar.....des hat nämlich nix mit den lagern zu tun....

    aber najo wenn ihr ma jetzt sagts dass neue lager was bringen kauf i ma a welche(i denk da jetzt irgendwie an einen rat vom lizard der kennt sich da aus )............................. irgendwann......

    lg stefan

  15. #15
    Am schrauben
    User seit
    Oct 2004
    Ort
    Wean
    Beiträge
    410
    Gekauft habe ich die Lager beim Bammer in der Heiligenstädterlände 11 und die Bezeichung ist 6800 - 2RS
    Also ich kann nur sagen, dass wie ich den Dämpfer ausgebaut habe, die Schwinge sich nur wirklich schwer bewegen ließ. Ein Lager war so fest, dass ich es in der Wippe garnicht bewegen konnte .. also düfte es dann über die Beilagscheibe gerutscht sein, anstatt dass sich das Lager bewegte .. und da kann man sich vorstellen was das für eine Reibung hat.
    Dass heisst jetzt nicht, dass es bei jedem so ist und soll auch kein Aufruf sein, dass man nun Lager tauschen soll, aber das ist halt meine Erfahrung.
    Auf jeden Fall taugts mir und ich empfinde es spürbar besser.

+ Antworten
Seite 1 von 3 123

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

  • Teile es!