Jump to content
×
Bikepirat: neuer Hafen

Was 2010 als reiner Online-Handel begann und sich 2012 mit ersten Mitarbeitern und einem kleinen Shop weiterentwickelte, soll nun auf einem 5.000 m² großen Firmengelände seine erfolgreiche Fortsetzung finden. Piraten-Chef Anton Schweighofer lud vergangene Woche zum Spatenstich in den Gewerbepark Grafenwörth. Aber was er dort unter Anwesenheit etlicher Ehrengäste präsentierte, waren nicht bloß die Pläne für ein neues Schiff. Dem Kapitän steht der Sinn nach einem ganzen Hafen, der bereits im Frühjahr 2016 in Betrieb gehen soll.

Einen Kreisverkehr näher an der Autobahn als momentan hat die Bikepirat GmbH ein Grundstück erworben, auf dem neben einem Hochregallager mit Platz für ca. 20.000 lagernde Artikel auch ein moderner, 550 m² großer Verkaufsraum geschaffen werden soll.
"Viele Kunden waren erstaunt, wenn sie unseren Shop zum ersten Mal betraten, weil sie sich das Ladengeschäft, basierend auf unserem Online-Auftritt, deutlich größer vorgestellt hatten", schmunzelt Anton Schweighofer. Mit dieser Diskrepanz soll nun Schluss sein.
Das junge Unternehmen möchte sein breites Sortiment möglichst lückenlos präsentieren und entsprechende Beratung beim Radkauf in allen Leistungs- und Altersklassen anbieten. Geschehen wird dies in einer spannend designten Verkaufshalle (Stichwort Schiffsplattform, mehr verraten wir noch nicht), die Ausstellungsraum, Event-Fläche für Produktpräsentationen u.ä. und konfigurier-BAR zugleich sein soll. Zertifizierte Mechaniker, professionelle Radvermessung und spezielle Themenschwerpunkte sind nur einige der Service-Leistungen, die im neuen Shop eine Selbstverständlichkeit darstellen werden.

  • Oberpirat Anton Schweighofer ist, assistiert von Hansjörg Henneis (Vorstand der Kremserbank), Dr. Petra Bohuslav (Landesrätin für Wirtschaft und Sport) und Mag. Alfred Riedl (Bürgermeister und LAbg.), fertig zum Entern.
    Oberpirat Anton Schweighofer ist, assistiert von Hansjörg Henneis (Vorstand der Kremserbank), Dr. Petra Bohuslav (Landesrätin für Wirtschaft und Sport) und Mag. Alfred Riedl (Bürgermeister und LAbg.), fertig zum Entern.
    Oberpirat Anton Schweighofer ist, assistiert von Hansjörg Henneis (Vorstand der Kremserbank), Dr. Petra Bohuslav (Landesrätin für Wirtschaft und Sport) und Mag. Alfred Riedl (Bürgermeister und LAbg.), fertig zum Entern.

"Mit diesem Schritt möchten wir uns dem Ziel, der bevorzugte Ansprechpartner in Sachen Radsport im Wald- und Weinviertel zu werden, weiter annähern und unsere Prozesse optimieren." so der Geschäftsführer. Kooperation mit großen Sportevents wie dem IMA St. Pölten 70.3 oder den Wachauer Radtagen unterstützen diese Anstrengungen.
Baubeginn ist im Oktober, eröffnet wird im März 2016. Umgesetzt wird das Projekt ausschließlich mit Unternehmen aus der Region.
International wie die Geschäftstätigkeit hingegen das Sortiment des Bikepiraten (vier Abholungen durch Post und Paketdienste mit mehreren hundert Paketen täglich verzeichnet die Firmenstatistik mittlerweile, Ziel: die ganze Welt). Die stärksten Radmarken sind und bleiben Cervélo, Scott, Ridley, Merida/Centurion, speziell im Bekleidungsbereich wird aber aufgestockt, etwa um die Premium-Marke Castelli, die sich zu den bisherigen Big Playern wie Assos oder Mavic gesellt. Daneben unterstreichen z.B. spezielle Triathlon-Labels das breit gefächerte Know-how und Angebot.


Hotels / Händler Waldviertel

Zur Desktop-Version