Jump to content
×

Merida eOne-Sixty ausgezeichnet


Foto: Fabian Rapp

Das Topmodell von Meridas neuer, motorisierter Enduro-Linie ist ab sofort preisgekrönt. Es erhielt den Design & Innovation Award.

Die Auszeichnung wird von einem international zusammengesetzten Gremium aus Radsport-Journalisten vergeben. Produkte werden dabei nicht nur äußerlich begutachtet und beurteilt, sondern auch zwei Wochen lang getestet, danach folgen intensive Diskussionen der Jury. Und deren Urteil lautet im Fall des nunmehrigen Preisträgers wie folgt:
"Mit dem Merida eOne-Sixty 900E ist kein Trail zu krass, keine Linie zu anspruchsvoll und keine Abfahrt zu steil. Es ist ein Bike, das mit seiner Fahrperformance die Grenzen des Fahrers verschiebt und obendrein mit seiner muskulösen Optik punktet. Understatement ist für das eOne-Sixty ein Fremdwort, doch Zurückhaltung wäre auch unangebracht. Merida beweist, worauf es bei der Ausstattung eines E-Mountainbikes ankommt. Standfeste Bremsen, ein top Fahrwerk und die griffigen Reifen sind nur drei Komponenten des herausragenden Gesamtpakets. Der kraftvolle und zum Teil in den Aluminiumrahmen integrierte Antrieb sorgt für tadellosen Vortrieb. Die moderne Geometrie, bestehend aus kurzem Hinterbau, langem Hauptrahmen und flachem Lenkwinkel, verleiht dem Rad ein agiles und gleichzeitig laufruhiges Handling.“

Als eines von sieben E-Mountainbikes (die weiteren Gewiner: Focus Jam2 Plus Pro, Haibike Sduro Nduro eConnect, Lapierre Overvolt AM Carbon 900+, Moustache Samedi 27 Race 9, Riese & Müller Delite Mountain, Thömus Lightrider E1) wurde das 160-mm-Fully mit 27,5-Plus-Reifen und Shimano Steps e8000 Motor deshalb mit dem Design & Innovation Award ausgezeichnet.
Insgesamt können sich 84 Produkte verteilt auf sieben Kategorien - bzw. deren Hersteller oder Erfinder - über einen solchen Preis freuen.

Details zum Design & Innovation Award gibt’s hier. Alle Infos zum € 5.699,- kostenden eOne-Sixty 900E hält die Merida-Website bereit.


Zur Desktop-Version