Jump to content
×
Saisoneröffnung Bikepark Lienz

Saisoneröffnung Bikepark Lienz

20.05.22 05:11 44Text: PM, NoManFotos: Brunner, TVB Osttirol/Erwin Haiden, Ronny KalchhauserDas jüngste Mitglied des Bikepark-Netzwerks Gravity Card öffnet am 20. Mai wieder seine Pforten. Vier Strecken, tolle Panoramen und familiäre Atmosphäre locken.20.05.22 05:11 585

Saisoneröffnung Bikepark Lienz

20.05.22 05:11 5851 Kommentare PM, NoMan Brunner, TVB Osttirol/Erwin Haiden, Ronny KalchhauserDas jüngste Mitglied des Bikepark-Netzwerks Gravity Card öffnet am 20. Mai wieder seine Pforten. Vier Strecken, tolle Panoramen und familiäre Atmosphäre locken.20.05.22 05:11 585

Der Bikepark Lienz in Osttirol startet am 20. Mai in die Saison. Erst 2017 gegründet, ist der Bikepark vor den Toren der mittelalterlichen Stadt einer der jüngsten Bikeparks Europas und gilt immer noch als Geheimtipp für alle, die feinste Bike-Action abseits der großen Besucherströme suchen.
Neben seinen zwölf Kilometern Singletrails weiß der Bikepark Lienz vor allem mit seiner unglaublichen Aussicht auf die umliegenden Berge, allen voran Großglockner und Lienzer Dolomiten, sowie durch die familiäre Atmosphäre zu überzeugen.

Seine vier Strecken „Flow Family Trail“, „Alban Lakata Trail“, „Peter Sagan Trail“ und „Welcome to the Jungle“ halten mit ordentlich Flow, massiver Airtime, kniffligen Wurzelpassagen und Rockgardens alles parat, was das Mountainbiker-Herz begehrt.
Aufgeteilt in eine blaue und zwei rote Strecken sowie eine schwarze Variante, ist der Bikepark Lienz damit vielleicht nicht der allergrößte Spielplatz für Gravity-Fans; dafür aber einer mit besonders familiärem Flair und Angeboten für Rider aller Könnerstufen: Von Einsteigern und Familien mit Bike-Nachwuchs bis hin zu erfahrenen Shreddern.

Preisgekrönter Trail und europaweites Netzwerk

„Was ich hier wirklich liebe, ist die Qualität der Strecken. Besonders die Tatsache, dass hier bis zum Ende der Saison keine Schlaglöcher entstehen, begeistert mich immer wieder aufs Neue. Da machen die Shaper einen sehr guten Job. Dass die Trails quasi bis mitten in die Stadt Lienz führen, ist auch nicht verkehrt. Erstens vereinfacht es die Anreise zum Park, und zweitens kann man den Tag auf dem Trail mit einem Feierabend-Getränk in der Altstadt beenden“, meint Alban Lakata, gebürtiger Lienzer und dreifacher Weltmeister im Cross-Country-Marathon.

Apropos Qualität: Der „Peter Sagan Trail“ gewann dieses Jahr bereits die Auszeichnung als beste Freeride-Strecke in ganz Tirol im Rahmen der Great Trails Tirol Kampagne 2022. Pünktlich zum fünfjährigen Jubiläum des Bikeparks gilt der Trail nun als „der Trail für Bikepark-Spezialisten. Verspielt, viel Air-Time, actionreich, extrem anspruchsvoll“, so die Jury. Und als jüngstes Mitglied der Gravity Card ist der Bikepark Lienz zwar vielleicht klein, aber oho, reiht er sich doch in ein europäisches Netzwerk von 24 Anlagen in sechs Ländern ein.
„Für uns war es ein natürlicher Schritt, dem Verband beizutreten. Wir sind einer der jüngsten Parks in den Alpen. In drei Autostunden können Österreicher, Deutsche oder Italiener unsere tolle Region zum Mountainbiken besuchen“, so Franz Theurl, Obmann des Tourismusverbandes Osttirol.

Großglockner folgt Ende Juni

Wem das alles noch nicht genügt, der darf sich wenige Wochen nach Eröffnung des Bikepark Lienz auf ein weiteres Schmankerl freuen, wenn der zweite Osttiroler Bikepark die Saison einläutet.
Unweit der Heimat der beiden wohl berühmtesten Osttiroler Mountainbiker, Fabio Wibmer und Gabriel Wibmer, laden ab 25.6. der Bike Park Großglockner Resort und seine drei ca. neun Kilometer langen Singletrails zu spektakulären Rides mit einzigartigem 360-Grad-Blick auf den namensgebenden Gipfel und viele weitere Berge der Hohen Tauern und Lienzer Dolomiten ein.

Alle Details zum Bikepark Lienz gibt es hier.
Weitere Infos zur Bikeregion Osttirol sind samt interaktiver Bike-Karte zu finden unter www.osttirol.com/entdecken.


Zur Desktop-Version