PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Habt ihr in letzter Zeit einen Leistungstest .......



007
22-02-2002, 09:12
gemacht? Mich würde interessieren welche MAXIMALE Wattleistung ihr getreten habt, und auch die W/KG wären interessant. Natürlich würd mich auch interessieren ob der Test mittels CONCONI Test oder LAKTAT Test gemacht wurde.

Meine Maximale Leistung war in einem Conconi Test 340 Watt,
das sind bei 71KG Körpergewicht 4,78W/KG.
Da werd ich sicher noch einiges trainieren müssen.

007

ingoShome
22-02-2002, 09:30
Habe letzten Sommer mitten in einer Tour mit dem HAC 4 am steilen Berg (da sollte das halbwegs verlässlich sein) meine persönliche 600W-Grenze geknackt (knappe Minute). Das sind dann aber bei meinen bis zu 95kg auch nur klägliche 6W/kg und sicher nicht direkt vergleichbar mit einem "echten" Leistungstest.

ingo

ps: habe gerade im Testforum getestet: kannst aus Deinem Thema in der Technik-Rubrik nachträglich per "ändern" ein Technik-Thema machen ;-)

theBikeMike
22-02-2002, 20:08
Serv's!!!

Leistungstest vorigen Dienstag (12.2. oder so) beim IMSB.

Max.: 334 Watt => 6,1 Watt/kg bei 14,10 mmol Laktat & 199 Puls
ANS: 249 Watt => 4,5 Watt/kg bei 4 mmol (logisch) & 173 Puls
AS: 199 Watt => 3,6 Watt/kg bei 2 mmol (ebenfalls logo) & 156 P.

Bin mit den Werten sehr zufrieden und trainier brav weiter.

theBikeMike
22-02-2002, 20:10
Ups, vergessen:

Das war ein Test mit Laktatabnahme und Watt-Stufen. Ein sogenannter Stufentest:D

328
22-02-2002, 22:58
Meiner von 01.12.01:

(Alter:17)LAKTATEST

Nach 6 Minuten:
W/AS......225-->HF142-->2 mmol--->3,9W/Kg

Nach 16 Minuten
W/ANS....345-->HF189-->5 mmol--->6,0W/Kg

Nach 17 Minuten
W/MAX....360-->HF199-->6,3 mmol->6,3W/kg


@ ingoShome
Ähh.... 6 0 0 W A T T finde ich ein bisschen viel....
bist du dir da sicher?
-selbst wennst ein 90kg Muskelberg bist-

___
328

ingoShome
22-02-2002, 23:33
oops!? ist das viel?:
>6 0 0 W A T T finde ich ein bisschen viel....
>bist du dir da sicher?

So ein Zabel schafft so weit ich gehört habe bis 1700 Watt (und länger als eine klägliche Minute) und mein Nachbar hier hat mir auch was von viel mehr als meinen 600 erzählt ... keine Ahnung mehr ... aber viel mehr ... (stapelt aber auch pokale)-:

Bin mir nicht sicher dass es 600W sind - bin mir aber sicher, dass der HAC bei 13% Steigung das angezeigt hat - und das sollte er bei so einer Steigung eigentlich schon rechnen können (letztes mal waren's aber auch nur knapp 500W)-:

Soll ich nachrechnen?: 13%, 15km/h, 100 kg => 0,13 * 4,17m/s * 1000N = 541W -- hab's mit Mirsi's Hilfe grad geschafft zu rechnen ... und die war Schulbeste in Mathe und Physik (allerdings vor 20 Jahren und so hab ich ihr dann erklärt, wie man das rechnet und nur durchgehalten, weil ich mein Gesicht nicht verlieren wollt ;-)

Achso was mit die fehlenden 59Watt? - wiege mit Bike mehr als 100 kg (pssst - bleibt hoffentich unter uns!!) und vielleicht hat der Berg auch 13,5% oder der Hac4 rechnet die schlecht geölte Kette mit ...

(Bitte nicht schlagen, wenn ich mich verrechnet hab - zum Angeben hat's jedenfalls gereicht ;-)

@328:
Und ausserdem bist mit 6,3W/kg eh besser als ich - und des mit 17 Lenzen ... bist sicher? is des net a bisserl vü ;-)

LoneRider
23-02-2002, 00:38
Tja Ingo...

600 Watt sind ganz schön viel für einen langhaarigen Indianer....

Aber der HAC, rechnet laut Beschreibung, grob mit irgendwelchen Mittleren Werten, soweit ich weiß Windstille, Asphaltstrasse und so....

Hab gerade gecheckt, mein Hac hat letztes Jahr kaum über 250 Watt angezeigt....
entweder bin ich so schwach oder Du bist echt der Hammer....

Ich schliesse (um meinem Ego nicht zu schaden) mal die erste Variante aus, das Du so ein Killer-Biker bist will ich auch nicht hoffen, denn sonst treff ich mich nie mit Dir .... also hast wahrscheinlich ne Mücke im Aug gehabt, wie du abgelesen hast.

Oder?

Schönes Wochenende
-Thomas

ingoShome
23-02-2002, 01:17
@LoneRider:jump:the bauknecht-voodoo

600 Watt ist doch nicht sooo viel, für jemanden, der sein Leben lang Fahrrad fährt - seit 15 Jahren intensiv MTB - und dann noch in schlimmen Zeiten 100kg wiegt!?!?!?!?

Und der HAC rechnet Die Leistung auf Basis der Geschwindigkeit freilich nach Mittelwerten - die aber auf dem MTB typischerweise zu gering angesetzt sind. ABER: In diesem Fall -bei 13% Steigung- rechnet der nimmer viel auf Basis der Geschwindigkeit, sondern auf Basis der Steiggeschwindigkeit und des Gewichts - fahr mal auf der Ebene mit 15 km/h - da zeigt der praktisch null an!

Und wie der HAC das rechnet hab ich ja grad vor- und nachgerechnet und komm ca. auf's selbe Ergebnis. Und wenn jetzt no ane(r) kimmt und's net glaubt, dann soll er/sie mir erstmal 'nen Fehler in der Rechnung nachweisen ... ist ja vielleicht gar kein Problem ;-) ... Und bald schick ich ein Foto von meiner im Oberschenkelbereich zerrissenen Jeans mit ... Mit dem Schenkelchen drin versteht sich ... Und vergiss bitte nicht mein sechzehntel Indianerblut!

Was aber auch ganz klar ist: ich halte sowas nicht lange durch und Du als Gelegenheitsglatzkopf mit entsprechendem durchscnittlichen Gewichtsvorteil brauchst Dir da sicher keine Sorgen machen ... ausserdem ... s'macht eh nix - bin's warten g'wohnt ;-)

ing:sm:

LoneRider
23-02-2002, 10:44
Jetzt bin ich aber fertig....

Ein mit Mamutoberschenkeln versehener 100kg Halbblutindianer der rechenen kann.
*Schluck*

Ich glaub das mit dem Bier überleg ich mir nochmal.:U:

Du bist mir unheimlich.
Wenn ich dann mal mit Dir biken geh, dann werd ich mit Mirsi wohl hinterradeln müssen.....
Wenn ich mir recht überlege auch nicht so übel, ein nettes Mädel mit Haaren auf den Zähnen und wir ziehen über dich her!
:D

Aber okay, bin beruhigt, daß nicht nur ich erschrocken bin über deine Werte, und daß ich bis jetzt im Zusammenhang mit Leistungstests selten von Werten über 400 Watt gehört habe.
Also dürfte ich im Vergleich nicht so übel sein (fast hättest Du es geschafft und mich demotiviert) und bei Dir dürfte es sich ja um einen kleinen Arnie mit langen Haaren handeln...
;)

Ich denk mir das Bild aus. Ein Typ mit 2mm Haarschnitt und 74 Kilo's neben einem 100 Brocken mit langen Haaren, dessen Jeans schon platzen weil seine gigantischen Oberschenkel zu wenig Platz in der Jean mit der Grösse 43 haben....
Noch dazu kann der Riese noch rechnen!!!
:cool: :s:

Schöne Grüsse an Mirsi (muss mich ja schon mal einhauen :-) )
-Thomas

Ingrid
23-02-2002, 11:24
Hi, ihr habts mich jetzt ganz neugierig gmacht, wie ihr so mit euren Werten um euch werft. Mag auch wissen, was ich so an max. Watt zsammkrieg.

Hab einen Tacx - Trainer daheim stehen. Wer kann mir sagen wie ich das am besten mach. Nach dem Einfahren, ist ja eh klar - einfach reintreten was geht, oder doch langsam immer stärker reintretn (den Widerstand erhöhen).:confused:

LoneRider
23-02-2002, 11:32
Kenn mi mit den Ding nit aus....
Hat des überhaupt eine Wattanzeige?

Also im Leistungstest (zumindest bei mir) ist die Leistung alle 3 Minuten um 50 Watt erhöht worden, bis zum Abwinken...

Gibt aber verschiedene Arten...

Wie des der Ingo gemacht hat (mit seinen Monsteroberschenkeln) weiss ich nicht, nimm an er hat wie ein wahnsinniger auf einer kurzen Strecke reingetreten und sein Hac hat verwirrt durch diese Attacke diesen Wahnsinnswert ausgepuckt ;) (wahrscheinlich hat genau dabei das Wettter umgeschlagen und dadurch die barometrische Höhenmessung ausgetrickst):p

-Thomas

(Is gut das der Ingo das Wochenede weg ist, da kann ich ungeschoren über ihn reden:D )

Ingrid
23-02-2002, 11:45
Ja sicher hab ich net Watt-Anzeige, sonst täts ja nix bringen.
Aber danke für die schnelle Info, ich gehs jetzt gleich probieren. Bin schon seeehr neugierig, was dabei rauskommt.:)

Also zu die 600 Watt von Ingo - ich glaubs ihm schon, denn wenn mei Mann am Heimtrainer für an Sprint so richtig reintritt (macht er eh nur, weils laut Trainingsplan so sein soll :D ) sieht man von der Walzn a bisserl an Rauch aufsteigen !! Da sag ich nur waaa :rolleyes: - kann ihn ja auch mal fragen, was er für max. Watt hat ( oder doch nicht, das deprimiert mich immer so;) ;) - Immer wenn ich glaub, jetzt war ich ur gut ( was schon mal vorkommen kann) sagt er mir, um wieviel er besser gwesen is.

Also tschüß bis Montag

328
23-02-2002, 12:39
@ingoShome

Die 600 Watt - Wie lange hast du die getreten ?
und wie lange hast du vorher schon getreten ?

Wenn ich das ganze aus dem Stand mache schaffe ich auch vielleicht 500 Watt für 10 Sekunden :( !

@Ingrid

Einen Test könntest du !! zum Beispiel !! so gestallten:

15 min 150 Watt zum einfahren-
alle 4 min um 50 Watt erhöhen-
und den letzten Wert den du 2 oder 4 min
ausgefahren hast den zählst du .

___
328

LoneRider
23-02-2002, 13:33
Beim einen platzen die Hosen wege der Oberschenkelmuskel, beim anderen raucht die Rolle....

Tja, ich entweder fahre ich in der Behindertenklasse, oder irgendwas anderes läuft falsch....

Aber damit ich mit meinen 350 Watt hier nicht als "Looser of the day" dasteh, hier ein kleines Geschichterl....

Bin vor kurzem auf meinem Daum Ergo gefahren (vorher alle Aufputschmittelgenommen, die unsere Hausapotheke hergegeben hat) und bin den Leistungstest gefahren. Leider geht das Daum Ergobike 8008 nur bis 800 Watt, also konnte ich meine Grenzen nicht ausloten, aber nachdem ich locker 40 min. bei 800 Watt pedalliert habe, wurde das Gerät verdammt heiss, und mein Sattel schmolz unter meinen Gesäss. In letzter Sekunde konnte ich mich vom Gerät retten, ehe es in Flammen aufging. Meine Frau musste mir helfen mich aus meinem Radldress zu befreien, da meine Oberschenkel der massen angeschwollen waren, dass mir die, nun viel zu enge, Radlhose die Durchblutung abschnürte. Nachdem sie nur noch die Radlhose zerschneiden konnte um mich zu befreien, zwängte ich mich in unsre, nun viel zu kleine Dusche.

Ehrlich! Ist wahr! Ich schwör's!
:D

Ich hoffe ich hab jetzt wieder eine Da-Seins-Berechtigung im der Bikewelt!

-Thomas

PS: Verdammt teuer so ein Muskelprotz zu sein. Neues Ergo-Bike, neue Klamotten,....;)

werner
23-02-2002, 16:01
Bitte Bitte warn mich in Zukunft vor, weil ich hab ein schwaches Herz und wenn ich unvorbereitet solche Beiträge lese kann es sein das ich Tod von der Couch falle!:D :D :D

Ich hoffe wir sehen uns mal auf einem Marthon weil dann geb ich für den Joke eine Runde Power Gel aus !!


P.S Hier meine Leistungstest Ergebnisse vom 1.12.01
da ich aber zu Watt und KW keine Bezug habe alle
Angaben in PS
Maximum Power bei 193 Bpm = 0,483 PS
ANS bei 175 Bpm = 0,340 PS

ist aber mittlerweile schon 3 Monate her, deshalb jetzt
sicher schon ein halbes PS Maximalleistung kann sich
jetzt jeder vorstelln wie mein Oberschenkel aussieht
halbes Pferd


cu

theBikeMike
23-02-2002, 19:48
Ich glaub', die 600 Watt vom Ingo können schon hinkommen, hat's ja "nur" 1min getreten, ist ja ganz was anderes, als wenn du's bei nem Leistungstest machen musst. Wenn man ausgeruht die Eiserne Hand auffiprescht, und zwar mit max. Tempo, kann man sicher auch viel mehr Watt leisten als bei nem test. Gebe' daher 328 recht.

Trotzdem, respekt Ingo;) . Und mit deinen 100kg hast auch rund 6 Watt/kg. Auch mal den Wert bei nem Test messen lassen. Obwohl sich diese Daten auch nicht wirklich vergleichen lassen, wenn jetzt die Stufen 20 oder 50 Watt betragen, die Länge 2 oder 4 MInuten, kommt schon was ganz anderes raus.

realbiker
23-02-2002, 20:40
@ all

Was fahrts den ihr für komsiche Tests ? A bissal kurz die einzelnen Stufen !:rolleyes:

Mein letzter Test: 30.11.2001

Steigerung um 40 Watt alle 4 Minuten !;)

P max.: 320 Watt bei 184 Puls
ANS: 250 Watt bei 169 Puls
4,6 Watt / Kg !!!:D

Und der Trainer (Romulad Schönfeld) war sehr zufrieden !:p

Mabe
23-02-2002, 20:46
Wenn der realbiker schon schreibt, muß ich auch meine Werte loswerden::D

14.11.01

ANS 252 Watt 3,6 Watt/kg
max 325 Watt 4,7 Watt/kg

;)

theBikeMike
23-02-2002, 22:26
Warum komische Tests?

50 Watt alle 4 Minuten, ganz normal, oder?

stephan
23-02-2002, 22:47
oder 40 watt alle 6min, auch ganz normal:confused:

schreib meine werte hier NICHT herein, weils zum schämen sind :( :( :( :( :(

carlos
24-02-2002, 14:43
alle 6min 50watt stufen bis 200watt und dann alle 6min mit 25watt stufen weiter....auch ganz normal !!!
aber wenn ich mir eure wattleistungen lese, fang ich mich an zu fuerchten....ehrlich !!
wollte eigentlich heuer einige marathons fahren..,aber bleib wohl doch lieber bei xc´s
:)

phgruber
24-02-2002, 16:05
sind je nach Test nicht 1:1 miteinander vergleichbar. Beim meiner sportmedizinischen Untersuchung haben sie mir auch gesagt, dass das je nach Testvariante verschieden sein kann, das aber eh egal ist, denn wichtig sind nur die individuellen Schwellenwerte, die ermittelt werden sowie die Wattzahlen im Vergleich mit früheren gleichartigen Tests.

Zur Untermalung und ein bisschen eingreifend in die Problematik der Watt-Berechnung beim HAC 4:

- bei meiner sportmedizinischen Untersuchung schaffte ich 350 Watt (kein guter Tag, lange nicht auf den Rad, aber bei Super Tag wärens halt höchstens 400 Watt geworden)

- beim HAC 4 habe ich noch bei jedem Rennen irgendwann deutlich über 600 Watt getreten. Maximum war bei der letzten Hobby-WM der Maximalwert 1290.

PERSÖNLICHES FAZIT: Mir ist meine Maximal-Watt-Zahl ziemlich egal. Wenn ich wirklich wissen will, wie hart ich treten kann, suche ich mir einen längeren steilen Anstieg und schaue, ob ich den durchfahren kann. Dabei bleibe ich meistens länger auf dem Bike als andere Leute, die bei einem Test eine höhere Watt-Zahl getreten haben (nützt ihnen vielleicht ja dann beim Schieben was).

ingoShome
24-02-2002, 23:21
So,...

Bin wieder zurück aus dem gelobten Nachbarland ... Musste heute - weil Freunde es extra mitgebracht haben - erstmals Snowboard lernen. Fangen wir bitte keine Diskussion darüber an, wieviel Watt ich im schnitt wohl verbraten hab, weil ich mit hoher Frequenz meine 100kg-Kampfgewicht immer und immer wieder aus tiefem (Neu-)Schnee buddeln musste. Und dann noch die von der Lachmuskulatur verbratenen Watt, als ich hier gelesen habe (plus die paarmal die ich wieder unterm tisch vorkrabbeln musste, unter den ich - ohnehin schon geschwächt - immer wieder abstürzte - LoneRider du hast mich versenkt!).

Aber eigentlich bin ich ja jetzt aus der Schusslinie, weil ein knappes halbes PS wohl satt mehr als 600W sind - ha! (1PS=ca.1,4-1,5KW?)

Und was der phgruber schreibt, habe ich auch festgestellt - bei den Rennen habe ich (laut alter HAC-Daten im PC) auch noch höhere Werte gefunden - habe mich aber nicht mehr getraut, diese noch zu posten (und: nachbohren hilft da jetzt auch nichts mehr ;-). Die vom phgruber habe ich aber nicht erreicht!

@328 [welche Strecke/Anfahrt]:

Meine Haus-Trainingsstrecke 50km/300Hm: Eine Steigung nach der Hälfte mit 80Hm auf Asphalt (Anfangs 6 zum schluss knapp 14%), die ich immer ruhig bis auf die Hälfte anfahre und dann mit steigender Leistung und zum Schluss ca. 1 Minute alles gebend beende - Der HAC 4 zeigt dann als Pmax je nach Tagesform so von 450 bis eben diese 600W an. davor ca. 1 Stunde kontinuierlich mit 140Bpm - danach 180Bpm (Mehr geht bei mir theoretisch und prakisch ja nicht mehr ;-)

@LoneRider:

Habe nie behauptet, dass ich Jeansgrösse 46 hab oder das die Jeans neu wahr - ist inzwischen (von ganz allein!!!) an noch ganz anderen Stellen gerissen ;-). Vielmehr handelt es sich um die meistgetragene und der Riss im Oberschenkel kommt vielleicht auch davon, dass mein Schatzi mir oft und gern auf den Schoss hopst! (Das Foto hab ich ja nur angeboten, weil man da dann einen der beiden Muskeln sehen kann, die für diese Verwirrung hier sorgten. Vorsorglich: Mirsi hat alle Fotos konfisziert!

Und noch abschliessend: bedenkt, dass ich ständig mit 40kg mehr trainiere(n muss)-: - Dass muss doch Spuren hinterlassen.

Und noch den Abschluss abschliessend: Bin mir ganz sicher, dass ich 600W nie 4 Minuten lang schaffen würd' und schon gar gar nie, wenn ich vorher 4 Minuten 550W treten müsst. Also ist doch wieder alles klar - und LoneRider darf sich schon drauf freu'n mir mit seinen xW/kg um die Ohren zu düsen!

ingo

werner
24-02-2002, 23:45
Aber eigentlich bin ich ja jetzt aus der Schusslinie, weil ein knappes halbes PS wohl satt mehr als 600W sind - ha! (1PS=ca.1,4-1,5KW?)


Leider doch nicht aus dem Schneider weil :

1 PS ist gleich 0,735499 KW ist gleich 735.499 Watt

daher 0,5 PS ist gleich 735,499 : 2 = 367,7495 Watt

ha ha

cu

LoneRider
24-02-2002, 23:46
Is der Ingo wieder da.
Hinter seinem Rücken über ihn herziehen ist nicht so lustig, besser wenn er zuschaut:D

Also Ingo. was Du alles für Sportarten anfängst ist mir nicht mehr egal. Weisst wohl nicht mehr wohin mit deinen Kräften;)

Aber nun mal zu deinen Gewicht... irgendwie nimm ich Dir das nicht ab, entweder Du hast ein Bodydouble für deine Fotos, oder Du bist 2,20 gross, so dass sich die "Masse" besser verteilt. Auf den Fotos siehst immer so "gutgebaut" aus..... Mirsi, keine Angst ich bin hetero ;)

Werde auf jeden Fall, auch mal eine Strecke in Höllentempo rauffahren (vielleicht irgendwas mit flachem Anlauf volle Presse und dann kurzer heftiger Anstieg) um auch mal so einen schönen Wert am Hac zu haben, und werde dann auch mal damit geigen.
Leih mir dann noch ne Hose meiner 3 jährigen Tochter aus, zieh sie an und behaupte "die hat mir noch gepasst, bevor ich angefangen hab zu trainieren" (kriegst natürlich ein Foto davon)

:D

Egal, das mit dem um die Ohren fahren klingt irgendwie nicht so plausibel, höchstens Du magst nicht, dass ich mit der Mirsi hinter dir nachfahre, und Sie mir was erzählt von Dir ;) , und drum willst mich vorfahren lassen, heh. Durchschaut!!!!

Tja, nachdem Du doch wieder menschliche Züge erhälst, durch die Tatsache das Du nicht behauptest "ich bin gleich am ersten Tag Snowboard gefahren wie Peter Bauer" und Du Dich eingeschleimt hast mit "LoneRider darf sich schon drauf freu'n mir mit seinen xW/kg um die Ohren zu düsen" wirds vielleicht doch was mit dem :U:

Apropos: Hast Du so zugenommen (ich weiss in Tirol gibt's Super Happi Happi) "dass ich ständig mit 40kg mehr trainiere", also in meinem Fall 75kg+40kg=115kg ... Tz, Tz 15% Gewichtzunahme in 2 Tagen ... sollen wir jetzt darüber diskutieren :D

-Thomas

Ingrid
26-02-2002, 09:56
Und an alle, die mir Tipps für den Leistungstest gegeben haben, hier mein Ergebnis:
Ich habs zwar am Samstag schon mal probiert, Erhöhung des Widerstandes alle 2 min - daher hab ich den Test am Montag wiederholt und alle 4 min um 50 Watt erhöht.

Das Ergebnis ist ziemlich ähnlich, bei ca. 265 Watt hab ichs nimmer derschnauft (neue Pulsmax. Grenze erreicht - 182 statt 172 im Jänner.)

Na, ja. Jetzt trainier ich mal brav weiter und mach dann in ein oder zwei Monaten nochmals einen privaten Check.

LoneRider
26-02-2002, 10:54
Sehr brav, Ingrid.

Hast Dich voll verausgabt. 2 Tests hintereinander.
Übertreiben würd ichs besser nicht, nicht dass es dich runterwuzelt von dem Gerät.

Hast eigentlich schon mal probiert einen Conconi Test probiert?
http://www.brianmac.demon.co.uk/coni.htm (englisch)
http://www.bike-nfo.com/html/de/02_fun_fitness_freizeit/conconi-test.html

Oder Auszug aus der ErgoBike Beschreibung:
------------------------------------------------------
Der Conconi-Test wurde ursprünglich für das Laufen zur Steuerung der Trainingsintensität und Fest-legung
der Leistungsfähigkeit entwickelt. Dieser Test baut auf der Tatsache auf, daß die Herzfrequenz
mit der Belastung linear steigt. Dies geschieht jedoch nur bis zu einer bestimmten Herzfrequenz und
Belastung. Wird ab dieser Herzfrequenz die Belastung gesteigert, so verläßt die Herzfrequenzkurve den
linearen Anstieg und knickt ab ( siehe Abb. 3, S.48 ). Dieser Knickpunkt kennzeichnet nach Untersu-chungen
von Conconi die sog. anaerobe Schwelle ( beim Conconi-Test besser Conconi-Schwelle ).
Die anaerobe Schwelle ist der Punkt, an dem der Organismus mehr Milchsäure produziert, als er elimi-nieren
kann. Das bedeutet, daß sich ab dieser Belastung Milchsäure im Körper anzuhäufen beginnt
und früher oder später zum Belastungsabbruch führt. Die Schwelle wird einerseits benutzt, um die Trai-ningsbereiche
festzulegen, andererseits kann mit ihr die Leistungsfähigkeit bestimmt werden ( prakti-Der
große Vorteil des Conconi-Tests im Gegensatz z. B. zu Lactat-Leistungstest, ist der geringe finan-zelle,
technische und personelle Aufwand. Nicht verschwiegen werden soll an dieser Stelle aber auch,
daß der Conconi-Test bei vielen Trainingspraktikern nicht unumstritten ist. Im italienischen und schwei-zerischen
Raum findet der Conconi-Test eine weitverbreitete Anwendung. Andere stehen dem Conco--
Bei der Durchführung des Tests ist eine maximale Ausbelastung notwendig. Deshalb ist vor der Durch-führung
dieses Tests eine sportärztliche Untersuchung zu empfehlen. Nur bei gesundem Zustand sollte
der Conconi-Test durchgeführt werden.
-
Bei etwa 20 % aller Tests findet sich kein Abknickpunkt. Zum Teil findet sich auch eine lineare Stei-gerung
bis zu Herzfrequenzen von über 190 Schl./min.
Dennoch ermöglicht der Conconitest bei vielen Sportlern eine einfache und korrekte Steuerung des
Trainings und eine Beurteilung der Leistungsfähigkeit.
Durchführung des Conconi-Tests mit dem : ergo_bike
Der Conconi-Test sollte prinzipiell mit einem leichten Einfahrprogramm beginnen. Man sollte hierzu
eines der drei Aufwärmprogramme auswählen. Die Herzfrequenz sollte beim Aufwärmprogramm
130 Schl./min nicht überschreiten. Da die Leistungsfähigkeit der Trainingspersonen sehr weit gestreut
ist, werden für die Durchführung des Conconi-Test zwei Programm angeboten.
mit einer Anfangsbelastung von 60 Watt wendet sich an weniger sporterfahrene Trai-ningspersonen
und an leistungsfähige Sportler. Unabhängig von der Programmwahl
wird die Belastung pro Programmschritt um 20 Watt gesteigert.
Programm 45
Programm 46
Auf Seite 48, ist ein Testprotokoll abgebildet. Hier trägt man die Herzfrequenzwerte, die auf den jeweili-gen
Belastungsstufen ( Watt ) erreicht werden, ein. Im oberen Bereich können die Werte zu
für den leichteren Conconi-Test ( Programm 45 von 60 - 400 Watt ) eingetragen werden.
Für den höher belastenden Conconi-Test zu ( Programm 46 ) werden die Herzfrequenz-werte
ab 120 bis maximal 700 Watt eingetragen.
Protokoll 1
Protokoll 2
Man sollte den Test beenden, wenn man sich völlig ausbelastet fühlt. Auf keinen Fall falschen Ehrgeiz
entwickeln! Eine Überbelastung ist unbedingt zu vermeiden !

Auswertung des Conconi-Tests
Wenn die Herzfrequenzen richtig in das Protokoll eingetragen wurden, kann die graphische Auswertung
des Conconi-Tests erfolgen. Hierzu legt man, wie in der nachfolgenden dargestellt, ein Ko-ordiatensystem
an. Die untere Achse stellt die Leistung in Watt, beginnend mit dem niedrig-sten
Wattwert des jeweiligen Tests, dar. Beim Conconi-Test sind dies z.B. 60 Watt. Die senkrechte Achse
stellt die Herzfrequenz, die auf jeder Teststufe erreicht wird, dar. In dem Beispiel ist dies auf
der ersten Stufe (60 Watt) eine Herzfrequenz von ca.105 Schl./min, auf der zweiten Stufe (80 Watt)
120 Schl./min usw.
Abbildung 3
( X-Achse )
( Y-Achse )
Sind alle Herzfrequenzen in das Koordinatensystem eingezeichnet, können die einzelnen Punkte des
linearen Anstieges der Herzfrequenz verbunden werden. In der Abbildung ist dies die steiler anstei-gende
Gerade.
Die oberen Punkte ( höhere Belastungsstufen ) liegen meist unterhalb dieser Geraden. Auch sie las-sen
sich, wie in unserer Abbildung dargestellt, mit einer Geraden ( flacher ansteigende 2. Gerade )
verbinden.
Der Schnittpunkt dieser Geraden ist in der Abb. 3
mit einem Pfeil gekennzeichnet.
Dieser Schnittpunkt entspricht dem sogenannten
Deflektionspunkt und kennzeichnet die anaerobe
Conconi-Schwelle. In der Abb. 3 liegt diese
Schwelle bei 181 Schl./min. Diese Herzfrequenz
wird einfach ermittelt, wenn man mit einem Lineal
von Deflektionspunkt parallel zur unteren Achse
( X-Achse ) nach links geht. Dort, wo das Lineal
die senkrechte Y-Achse ( Herzfrequenz ) schneidet,
liegt die zu ermittelnde Herzfrequenz ( in unserem
Beispiel 181 Schl./min ).
Herzfrequenz in Schl./min
-------------------------------------

Funktioniert um die Anerobe Schwelle festzustellen.
Ist vielleicht aussagekräftiger als nur dein Maximalpuls!

Vielleicht hat jemand sowas schon gemacht.... ich noch nicht, war ja erst beim Leistungstest mit laktat, aber werd Conconi irgendwann machen
-Thomas

007
26-02-2002, 12:34
Ich hab letztes Jahr im Feber innerhalb einer Woche je einen Laktat und Conconi Test gemacht.
Natürlich bei zwei verschiedenen Instituten.
Und zu meiner Überraschung waren beide Ergebnisse ziemlich gut miteinander zu vergleichen.

Der Vorteil der Conconi Tests ist wirklich der Preis.
Im Prinzip kann man ihn am Ergometer auch selbst mit Hilfe einer zweiten Person machen.
Pulswerte aufschreiben, Wattwerte aufschreiben, Raster, Linien verbinden. fertig.

007

Ingrid
26-02-2002, 14:43
Als allererstes möcht ich dir, LoneRider für dein Mitgefühl danken. Ich woll euch nur nicht damit "belallen", wie fertig ich bin und wie die Muskeln gebrannt haben - wo ihr doch andere Werte fahrts. Und weil du eh auch meinst, zu viele Tests bringens nicht (trainieren ist besser), geb ich dir die Werte vom Conconi-Test vom letzten Jahr (21.3.01), da lag meine ANS bei 157 Puls.

Aber mal was anderes. Ich hab im Jänner versucht meinen max.Puls zu errechnen (171) und jetzt am Wochenende kam ich auf 182 oder so. Bin ich jetzt nur härter an meine Grenzen gegangen oder hat das trainieren im GA Bereich was bracht?

ingoShome
26-02-2002, 15:51
@LoneRider

Nachdem Du ja gerade den Lactat-Test gemacht hast (und Dich trotz fortgeschrittenen Alters wahrscheinlich auch noch an den ANS-Wert erinnern kannst) fänd ich's ja schon sehr interessant, wenn Du zeitnah auch den contconi-test machen würdest - Wenn der Conconit das gleiche Ergebnis liefert, kannst beim nächsten mal ob dieser Erkenntnis ja auch Geld sparen.

@Ingrid

Wenn'st deine relative Leistung (W/kg) hernimmst, stehst wahrscheinlich dann doch nicht so schlecht da!? 265W bei wie bescghrieben gesteigerter Leist ung kommt mir nämlich nicht grad wenig vor!

Der erreichte Maximalpuls hängt m.E. auch von der Schmerzgrenze ab - die ist natürlich von Tag zu Tag anders und nach einer Weile GA1 steigt sie bestimmt auch.

@all

Könnte mir vorstellen, dass man ohne viel Aufschreiberei und Aufzeichnerei den Conconitest mit dem HAC 4 und PC machen kann - Der zeichnet ja beides (wie von Geisterhand) als Grafik auf. Muss man ggf. nur sehen, dass man die Leistung bei einer Fahrt (wohl am besten auf der Geraden bei Windstille) gleichmässig steigert.

Hat das schon mal jemand probiert?


ingo

LoneRider
26-02-2002, 20:26
... wenn ich mich abrackere und einen Coconi Test mache.

Nein!

Gründe:
1) Ist mein Laktat Test schon ne weile her. 2 Wochen.
2) Hat mir nach die Belastung beim laktattest nicht so getaugt (gut getan)
3) Hat "007" des eh schu gmacht
4) Bin ich dermassen im Stress meine vonm Coaching vorgegebenen Einheiten zu erfüllen, dass dafür keine Zeit ist
5) Mach ich den test nach einer Weile GA Training zur Kontrolle ob sich was ändert, wenns besser wird, dann stimmt der Test, wirds schlechter ist der Test a Schass:D

@IngoShome
War dass ein Versuch Ingrid's gewicht zu erfragen ... Du Lauser Du!;) ("...Deine relative Leistung (W/kg) ...")

Das mit dem HAC und dem Coconi hat nur einen Hacken ... die Testart die ich kenne stellt Zusammenhang zwischen Watt und Puls her. Die Watt des HAC sind nicht gerade verlässlich, der Hac speichert nur alle 20 sec. einen Wert. UND du brauchst entweder ein total flaches Gelände ohne Wind, oder ein Gelände das genau so steigt wie die Watt steigen sollen :D

So jetzt geh i wieder trainieren....

-Thomas

ingoShome
26-02-2002, 23:19
@LoneRider

war eh klar, dass Du kneifst ... fand aber, dass war eine gute Gelegenheit, dich blosszustellen ;-)

Nein! Ich wollte Ingrid nur die Gelegenheit geben, mit Ihrem Gewicht zu prahlen - Aber was Du schon wieder denkst .... tsssstzzz ...

HAC4 und Leistung: Wieso soll der Berg steigen, wie die Wattzahl? kann ja auch einfach schneller fahren (versuchen). Mess/Rechen/Rundungs-Fehler sind m.E. nur im flachen Gelände zu erwarten - sollte sich aber für's erkennen des Kurvenknick "rauskürzen"! - mindestens, wenn es windstill ist? Und die Messungen alle 20 sekunden sind doch genug!?

@all

hat's schon jemand versucht - nein nicht Ingrid's Gewicht zu ermitteln, sondern das mit dem HAC 4 und dem Leistungsknick?

ingo

LoneRider
26-02-2002, 23:46
Jetzt wearts aber kompliziert.

Jetzt muass i a no englisch's zeug lesen, damit ich Ingo's Wissensdurst stillen kann.

Aber übersetzen darst dir selber:
----------
Performing the Conconi Test on a Treadmill (or Bike, gell Ingo)
Perform a five to ten minute warm up programme
Set the HRM to use a 5 second recording interval(Hoppala, des geht ja nit mit am HAC 4)
Start the treadmill speed at the required start speed
Start the HRM stop watch
Record the time and heart rate every 200 metres (So mach des jetzt mal während dem Fahren, oder hoff dass der HAC die 20 sec genau alle 200m timet)
Increase the treadmill speed every 200 metres by 0.5km/hr
End the test when you have reached your maximum heart rate or you can continue no longer
Stop the HRM recording
Perform a 10 minute warm down programme
---------------

Und jetzt häng ich noch die XLS File die ich Online gefunden hab, an...

Und Ingo, bitte übersetz uns die auch ins Deutsch:D

@Ingrid: gewicht zählt nicht, es gibt ja zum Glück Titan Teile, mit dennen man sich von Ernährungsünden (teuer) freikaufen kann
;)

So viel Spass beim übersetzen, aber für einen Musterschüler in Physik, is Englisch eh a Katzenspiel, gell Ingo:D

-Thomas

LoneRider
26-02-2002, 23:55
Um die Verwirrung zu vergrössern....

Andere Variante auf Deutsch
--------------------------------------
Der Conconi-Test ist der bewährteste Do-it-yourself-Test im Radsport. Beim Conconi-Test wird die Belastung fortlaufend gesteigert und die Herzfrequenz zur Geschwindigkeit, beziehungsweise zur Leistung in Watt in Beziehung gesetzt. So wird die aerob-anaerobe Schwelle (ANS) ermittelt, also der Punkt, ab dem die Energie vorwiegend aus dem anaeroben Stoffwechsel bezogen wird. Der Punkt unterscheidet sich unter Umständen von der anaeroben Schwelle, die bei Tests mit Laktatmessung bestimmt wird. Deshalb sollte man sich zur Leistungskontrolle an diesen Test halten, wenn man einmal damit begonnen hat.

Conconi-Test im Freien

Kurzbeschreibung: Auf einer Radbahn oder einer flachen windgeschützten Strecke steigern sie in gleichen Intervallen die Belastung. Die Intervalle können zwischen 400 und 800 Meter lang sein, wichtig für die Vergleichbarkeit ist, dass jedes Mal dieselbe Streckenlänge gewählt wird. Die Steigerung der Belastung erfolgt, wenn man die Geschwindigkeit zugrunde legt, um Schritte von zwei Kilometern/Stunde, wenn man die Leistung zugrunde legt, um Schritte von 40 Watt. Man beginnt mit einem subjektiv leichten Tempo (Puls um die 115 Schläge/Minute). Nach jeder Belastungssteigerung wird der Pulswert aufgezeichnet. Der Test endet auf der Stufe, auf der Sie subjektiv ausbelastet sind, also, vereinfacht gesagt, nicht mehr können. Die Werte werden in ein Puls-Geschwindigkeits-, beziehungsweise Puls-Leistungsdiagramm eingetragen und mit einer Linie verbunden. Der Punkt, an dem die Linie abknickt, bezeichnet die Pulsfrequenz Ihrer Schwelle, mit deren Hilfe Sie Ihre Trainingsbereiche ermitteln (siehe auch TOUR-Trainingsplaner im nächsten Heft).
Vorteile: Im Gegensatz zum Labortest sind die Testbedingungen trainingsnah (eigenes Rad, Fahren unter freiem Himmel, keine Überhitzung). Es ist der einfachste und im Verhältnis zum Aufwand genaueste Test zum Selbermachen.
Nachteile: Die medizinische Überwachung und fachkundige Trainingsberatung fehlt. Ebenso die Laktatmessung, die für eine genaue Bestimmung der ANS notwendig ist. Deshalb eignet sich dieser Test hauptsächlich für geübte, gut trainierte Fahrer. Trägt man die Pulswerte im Verhältnis zur Geschwindigkeit auf, können sich bei der Wiederholung zum Vergleich der Daten Messfehler aufgrund der schwankenden äußeren Bedingungen ergeben (Außentemperatur, Wind, Straßenbelag). Deshalb sollte man auf möglichste Gleichheit dieser Faktoren achten. Ausschließen kann man diese Faktoren weitgehend, wenn man die Pulswerte zur Leistung in Watt in Beziehung setzt. Dazu ist jedoch eine teure Messkurbel nötig, die sich im Vergleich zu den Kosten von Labortests auf Dauer aber amortisiert. Sie bietet zudem den Vorteil, die Leistung nicht nur punktuell, sondern über das gesamte Trainingsjahr hinweg kontrollieren zu können.
Kosten: Pulsmessgerät: ab 100 Mark, mit PC-Schnittstelle zur Computerauswertung ab 400 Mark. Optional: Schoberer-Messkurbel, Amateurversion: 3.500 Mark (Messgenauigkeit plus/minus fünf Prozent); Profiversion: 6.000 Mark (Messgenauigkeit plus/minus ein Prozent).

Conconi-Test auf der Rolle

Kurzbeschreibung: Das Prinzip ist das gleiche. Bei einer einfachen, gebremsten Rolle wählen Sie einen bestimmten, konstanten Widerstand und steigern die Geschwindigkeit wie oben. Teure Heimtrainer messen sowohl Geschwindigkeit als auch Leistung und haben oft eigene Programme für Leistungstests (siehe TOUR 11 und 12/99).
Vorteile: Konstanz der Bedingungen; eigenes Fahrrad (bei gebremster Rolle).
Nachteile: Überhitzung durch Mangel an Fahrtwind. Die manuelle Einstellung des Rollwiderstands bei gebremsten Rollen läßt sich selten exakt reproduzieren, hinzu kommt Schlupf bei hohen Tretfrequenzen, die gemessene Geschwindigkeit hat nichts mit auf der Straße gefahrenen Geschwindigkeiten zu tun. Insgesamt lassen sich die Ergebnisse nicht unmittelbar auf das Training im Freien übertragen.
Kosten: Pulsmessgerät (siehe oben), einfache Rolle ab 200 Mark; Heimtrainer mit Watt- und Geschwindigkeitsmessung und programmierten Tests, ab zirka 1.500 Mark.
Fazit: Der Conconi-Test bleibt die Standardmethode zur Selbstbestimmung der Leistungsdaten. Er sollte bei den heutigen Möglichkeiten jedoch vorwiegend dazu dienen, die ermittelten Ursprungsdaten nachzukalibrieren, das heißt, einem verbesserten Trainingszustand anzupassen. Alleiniges Arbeiten mit Conconi ist nur für junge, gesunde, erfahrene und leistungsstarke Fahrer empfehlenswert.
----------------------

Na, alle Klarheiten beseitigt?

(Ingo, lass Dirs von Mirsi erklären, wenn'd 's nicht kapierst. Für mi isses heit zviel:D )

-Thomas

Ingrid
27-02-2002, 11:19
Also für einen Freizeitfahrer bin ich ganz zufrieden mit dem Wert (Watt/kg), aber wenn ich Marathons fahren wollt, tät ich noch viel mehr und härter trainieren müssen.

@ LoneRider
Wegen die Titanteile - Kann dazu nur sagen, am eigenen Gewicht sparen kommt vieeel billiger und man kann auch mehr Kilo "abspecken" als beim Radl. ;) Übertreiben sollt ma's aber net, weil ma braucht noch die Kraft, sich am Radl zu halten (für die Freaks unter uns) :D :D :D


Ingrid

LoneRider
27-02-2002, 11:37
@ Ingrid:

Ich weiss was Du meinst, ich kauf mir auch keine teuren Leichtbauteile, hab in den letzten 2 Monaten 4 Kilo runter trainiert und durch konsequenten Chips/Shoko Verzicht runter ... umgerechnet in Titanteilen, ist das wahrscheinlich 5000€ wert.

Wenn mein neues Rad fertig ist, werd' ich eh auf wenig Verständniss treffen hier, denn es wird so um die 13 kg wiegen.
Aber ich hab nicht vor Marathon' auf Zeit zu fahren, dafür hab ich lieber eine gute Federgabel (Psylo SL-UTurn), Scheibenbremsen, gscheite Stollenreifen und an Rahmen der was aushält.
Zählen tut für mich das Gesamtgewicht Biker/Bike, und die Kilo's die mein Bike mehr wiegt als die Hardcore-Marathon Feilen werd' ich mir schon von der Hüfte runterholen, und mich wieder auf meinen Gewichtsstand 1996 runterholen (da hat mir nämlich der Kantinenfrass am Wifi und die 1-2 Bierchen am Abend, während meinem Vorbereitungskurs auf die Baumeisterprüfung einen kleinen Schwimmreifen und 8 kg Gewichtszuwachs beschert :D )

Also wird meine gewichtsumme wohl weit günstiger sein als mit meinem alten Bike, bzw. seit Beginn meiner Bike-Ambitionen....
:D

UND ich brauch einen Gewichtsvorteil sollte ich mal auf unseren 100kg Kraftlackel (Ingo) treffen:D

Red mar gscheiter nit über den BMI, sonst kimm i mar wieder sooo fett vor mit meine 23 :D

-Thomas

Ingrid
27-02-2002, 12:40
@LoneRider

Ich hab gar nicht gwußt, dass sich auch Männer für den BMI interessieren ( den eigenen natürlich ) :p

Bei meinem Bike hab ich versucht ein Mittelmaß zu finden, zwischen schwerer Bagger und viel Geld für Teile ausgeben. Das Radl hat ca. 11,5 kg, wobei ich aber nur vorne ne Federung hab. Außerdem tu ich nicht jedes Jahr neue Sachen drauf, sodaß die letzten Teile 2000 ausgetauscht wurden. So viel hab ich ja nicht vor damit (Freizeitbiker, wie gesagt). Und kaputt is auch noch nix wordn (Shimano XT: Schaltung, V-Brake) hab nur die Reifen erneuern müssen, als sie abgefahren waren.

Ich hab auch jedes Jahr im Winter keksbedingtes Übergewicht, dass ist aber bis im Sommer wieder weg. Also kein Grund zur Sorge.

ingoShome
27-02-2002, 13:35
@LoneRider:

Musterschüler in Physik war Mirsi (Vielleicht solltest Du deine Frisur doch dichter tragen, damit bei den aktuellen Windgeschwindigkeiten nicht so viele Brain-Speicherplätze leergefegt werden ;-) und die kann KEIN Englisch :-(

Wenn die einen Messintervall von 5 sec vorschlagen, dann heisst das für mich nochlange nicht, dass 20 sec nicht geht - ha! - Oder fährt hier jemand 400-800 meter in 5 sekunden? - hä?

Verstehen tu ich das alles - nur eins nicht: keine der referenzierten Schriften geht darauf ein, dass die Leistung ggü. zur Geschwindigkeit auf gerader Strecke (und auf manchen Rollen/Ergos) quadratisch bzw. auf jeden Fall nicht linear ansteigt - Der knick aud der Linie der Geschwindigkeit dürfte damit relativ schwierig zu finden sein!?


@Ingrid

Nehme an, dass Du 4-5 W/kg hast - damit dürftest Du (auch bei einem Marathon!) unter den Frauen schon sehr weit vorn liegen!? - solltest allerdings dann auch ein gewisses Durchhaltevermögen mitbringen ;-)

Titanteile halten aber länger als das billig reduzierte Eigengewicht - bei mir jedenfalls ;-)

@LoneRider:

Bin mal gespannt, wie Du am eigenen Körper rotierende Masse reduzieren willst - Und beim Radl tragen kannst Du dir ja dann auch Deine Stollenreifen samt Panzerschlauch um den Bauch wickeln - Da wo vorher dein Schwimmreifen war und jetzt sicherlich ein Plätzchen frei geworden ist ;-)

BMI? hatte glaub so 20 - bin mir aber nicht mehr sicher - hat jemand 'ne URL oder Formel?


@Ingrid

Wenn Du seit 2000 einen Satz Reifen runtergefahren hast, mach ich mir aber sorgen - nein - nicht wegen der Kekse - Bleib lieber von den Rennen fern und lass den anderen Mädels 'ne Chance ...

Freilich interessieren sich Männer für Ihren BMI - nur vergessen sie ihn halt auch gleich wieder ... Irgendwas stimmt also mit dem LoneRider nicht ...


lg, ingo

theBikeMike
27-02-2002, 13:59
BMI-Formel

Gewicht durch Körpergröße² in m

zB 80/2,00² => 80/4

ingoShome
27-02-2002, 14:13
= 26,2 - ahem - äh vergessen wir das bitte gleich wieder ... Wir merken uns lieber die Formel, als das Ergebnis ... ok?

ing:rolleyes:

Thanx 2 TheBikeMike!

LoneRider
27-02-2002, 14:16
http://www.uni-hohenheim.de/~wwwin140/info/interaktives/bmi.htm

Hab mal probiert:
Um mit 100 kg (hier gepostet) einen BMI von 20 zu haben, müsste INGO 225 cm gross sein....

Wow!:eek:

Wahnsinniger Typ, der Ingo:
2,25 groß, schlank, kräftig!
Respekt!:D

-Tja, die rotierende Masse.
Hab das zwar noch nicht ganz kapiert, da kennt sich Mirsi wahrscheinlich besser aus (Physik-Genie), aber ich hab keinen Panzerschlauch - Tubeless - und die Conti Vertical Pro UST sollen 750gr wiegen, aber das passt nicht hier her.

Ich halt halt nicht viel von Semislicks, mir ist lieber ein Reifen hält inm Schotter in den Kurven, und ist ein bisserl schwerer, als er ist leicht, pannenanfällig und flutscht weg in der Kurve..;)

-Thomas

ingoShome
27-02-2002, 15:02
jetzt hab ich den Titel Aufschneider ... grummel ... LoneRider hat ihn mir gegeben ... nur weil ich mal eine der ganz wenigen Gelegenheiten in meinem Leben genutzt hab' ein bisserl anzugeben ... schäm ... und mit der Formel, die mir der liebe Mike geschickt hat, hat's dann auch nur ganze 10 Minuten gedauert, bis ich mich korrigieren (und blamieren) musste und dann noch die URL von LoneRider (BMI-Berechnung für welche die nicht selbst rechnen können) und dann noch dass mit den 0,00225km Körpergrösse ... und schuld daran ist einfach, dass sich Männer (vor allem ab 40!?) ihren BMI nicht mehr richtig merken können ... wie war er gleich wieder?

ing:(

@LoneRider: Danke für den Schlag auf den Hinterkopf - jetzt muss ich endlich geloben, mich zu bessern und motiviert durch dies Blamage werde ich das sicher auch schaffen ... und dann gibt's wieder einen richtigen

ing:)

___________________________
N A C H T R A G :

Um dem lieben (und das ist ehrlich gemeint und nicht nur um mich bei ihm so beliebt zu machen, dass er mich in Zukunft nimmer sooooo blamiert) ... also um dem lieben LoneRider ein weiteres nachrechnen zu ersparen (und mir eine weitere grössere Blamage) - und weil wir gerade beim Katzen aus dem Sack lassen sind:

Ich bin 0,00185km gross und wiege zwischen 90 bis max. 95 kg (habe ich nicht immer geschrieben: mit Material >100 oder 100 zur Vereinfachung von Berechnungen?) - 's lag mir jetzt doch noch am Herzen.

Ingrid
27-02-2002, 15:25
@ ingoShome

Mit deiner Schätzung Watt/kg liegst recht gut, um genau zu sein (jetz lass ich halt die Katze aus dem Sack) :D sinds 4,14 W/Kg.
Und das mit dem Marathon werd ich auch bald feststellen, denn ich will den Schöpflkaiser in Brand Laaben fahren (28.4.). Dabei möcht ich nur mal checken, wie das bei einem MA so läuft.

- zu den Satz Reifen: Ich bin letztes Jahr so ca. 1.500 MTB-Km gefahren, der Rest (von 5.000 km) waren Rennrad- und Heimtrainer km - Daher komm ich mit einem Satz Reifen schon länger aus (IRC Mythos XC - gekauft 9/2001), nur Hinterreifen brauch ich bald wieder einen.

- Zu meinem BMI kann ich nur sagen, der wär gar nicht so schlecht, wenn ich nicht untergroß wär. Aber vielleicht wachs ich ja noch. Und der LoneRider merkt sich seinen BMI sicher, weil er schon so viel besser gworden is, dass er damit eine irre Freud hat. :D - Tät ich auch, wenn meiner unter 23,8 liegen würd.

@ LoneRider

Siehts es, auch andere sind zu klein, für manche Werte. (A guate Ausred is immer was wert!!!). Aber wenn'st meinst, du oder der Ingo habst zu viel Kilo für eure Größe, dann kann ich nur sagen, vielleicht sind das ja alles Muskeln !! :p :p

Und weil Muskeln ja um so vieles schwerer sind als Fett (wieviel weiß ich jetzt auch nicht), kann Mann bei der Größe ja trotzdem ein ganz toller Typ sein und z.B. 4 % Körperfett haben. :)

Ich schau öfter Wrestling und da gibts Männer, die haben um die 150 Kilo und denen sieht man das gar nicht an, so wohlproporzioniert sind die. :) :) :)

ingoShome
27-02-2002, 15:56
@ingrid

>nur mal checken, wie das bei einem MA so läuft.

Naja das dürfte dann bei Dir ganz gut laufen - bin schon gespannt - wirst hoffentlich berichten.

> ... IRC Mythos ... nur Hinterreifen brauch ich bald wieder einen

Lass Dich nicht durch die Optik zu einem neuen hinreissen - der sollte noch ewig geh'n - der ist und läuft mit weniger Profil auch noch leichter - also drauflassen, bist wirklich Probleme hast!

> 23,x

Ich beneide euch!

> ... trotzdem ein ganz toller Typ sein und z.B. 4 % Körperfett haben.

Ich bete, dass Du recht hast ... blicke in den Spiegel ... bete weiter ...

> ... öfter Wrestling ... Männer ... wohlproporzioniert

Frage mich immer wer das schaut ... alles klar jetzt ;-)


ingo (beim beten)

LoneRider
27-02-2002, 15:57
Kann ja jedem mal passieren, dass er sich schlanker macht als er ist (tun wir das nicht täglich?:D )

Ich nehme die Anregung von Ingrid auf, und wir könnten mal ein bisserl raufen.... bei uns zwei wär's aber mehr Sumo-Ringen, denn Wrestling:D

Na, lass ma des liaber!

"Untergroß" find i liab!
So kann ma des a sagen.:D :D

Tja, Männer haben da sicher einen Vorteil, wir bestehen ja zum Hauptteil aus Muskeln und Samensträngen:D

Tja, ich hab mir eine BMI-Limit gesetzt, dass ich erreichen will (also entweder ich wachse noch, sonst werd' ich's nie erreichen), damit ich mir Titanteile sparen kann, und mein Ergo-Bike knallt mir jedesmal meinen BMI ins Gesicht, wenn ich die Fitnessdaten abfrag.... drum weiss ichs.

@Ingo:
Bist Du etwa schon über 40 ah no?
Bohh, langsam erfrag ich alles über Dich ... Schockierend, Schockierend.
Lass mich mal ein Personenprofil von Dir machen:
Uber 40, über 2m groß, über 100kg schwer, zerschlissene Jeans, irrsinige Power (600Watt), Lange Haare, Teil-Blut-Indianer, Freundin mit Haaren auf den Zähnen ,....

Echt ein Interresanter Typ, ich glaub ich muss mal nach München fahren (Vorwand: ich geh meine Schwester besuchen, die wohnt da) und live vor Dir stehen (und zu Dir aufschauen:2,25m)
:D

@Ingrid:
Hauptsache es macht Spass, wir sind nicht auf diese Welt gekommen, um uns abzurackern, nur damit wir auf'm Trepperl stehen. Spass zu haben, das is die Hauptsach.
Und Du bisch auf'm Radl, sicher a Urviech, tat mi sicher hart mit Dir mitzuhalten (Noch dazu, das'd bald mehr W/kg hast als i hob)

-Thomas

ingoShome
27-02-2002, 16:08
@LoneRider:

>Bist Du etwa schon über 40 ah no?

Erzähl jetzt niemandem hier, dass Du jünger bist ... sonst weine ich wirklich!

>mal nach München fahren (Vorwand: ich geh meine Schwester besuchen ...

Meine Tür steht Dir jederzeit offen (gell ... bringst Dei Schwester mit ... ;-)

> nicht auf diese Welt gekommen, um ... auf'm Trepperl stehen

Aber a nit um drun't zum stehn ... dazu is so a Trepperl nit g'macht! War mal mit der Mirsi (danke liebe Mirsi!!!) im Mixed-Team auf Platz vier - weiss also von was ich sprech!


ingo

LoneRider
27-02-2002, 16:31
Ich gehe zwar auf die 40 zu, bin aber noch 9 Jahre davon entfernt.
Los heul Dich aus!

Siehst, das mit dem Trepperl is so a Sach.
Die Blecherne ist bitter, und des erspar ich mir komplett.
Ich habe meine Siege schon hinter mir....
Ministrantenschirennen als kleiner Bursch:D

I brauch des nicht mehr.

Alles was i als Bestätigung brauch, isch das heuer mein Cousin am Gardasee nicht schon eine Porion Spaghetti gefutter hat am Restaurant am Tremalzo, bis ich auch dort oben ankomm!
:D

Von offiziellen Wettkämpfen halt ich mich (noch) fern, um nicht den Spass ausser Augen zu verlieren, und nicht meine Illusion zu zerstören, dass ich eh nicht so schlecht bin:D

Irgendwann, wenn ich dann auch mal über 40 bin:D und Bestätigung brauch das ich's noch drauf hab, weil in anderen Bereichen die LEistung nachlässt:l: , dann such ich mir eher in am Rennen Bestätigung, als dass i ma a Harley kauf...
:D

-Thomas

Ingrid
27-02-2002, 16:42
@ IngoShome

Wenn man so wie wir, schon mit der Schule fertig ist, kann man sich getrost darauf beschränken, sich die Sachen zu merken, die für einen selbst wichtig sind. :D (BMI ist es aber ganz sicher nicht) und weil du meinst ( Männer ab 40 - kann ich nur sagen, man ist so alt, wie man / frau sich fühlt. Und ich fühl mich meist wie 20. Außerdem wird der LoneRider auch auch 40. Es dauert nur noch einige Jahre.

> Reifen läuft besser mit weniger Profil - Na ja, ich weiß net. Wenns laufen soll, nehm ich mei Rennrad. Ansonst ist mir Traktion schon lieber. Da gibts doch tatsächlich Leute die frahrn an Singletrail runter ( für mich zu eng - kann nicht gut lenken - zu steil, zu sandig, zu trocken - zu rutschig.....) was tät ich bitte ohne guten Reifen - ja ja ich weiß, nicht bremsen und rollen lasse. Bin aber kein Anhänger des Mottos, wer bremst verliert - so gut bin ich nicht - später mal vielleicht.

> Spiegelblicken und beten. Wer braucht einen Spiegel, die Schönheit kommt von innen und alles andere - siehe geringen Fettanteil und Muskel ( Du kannst dir auch den Muskelanzug vom Cipolini kaufen, wenn alles nichts hilft. :D

@ LoneRider

Die einen sagen halt, statt Bauch Samenstränge (Gott ihr tuts mir ja so leid - statt dauernd radlfahrn hättet's euch lieber mehr um die Freundin gekümmert, dann wärs nicht ganz so schlimm), die anderen sagen - der Kühlschrank ist kaputt (er/sie muß das ganze Bauchfleisch mit sich herumtragen) ;) - nichts für ungut, gel..

> Zum Spass haben da - seh ich auch so, viele beklagen aber meinen mangelnden Ehrgeiz - mehr Biß haben und so. Ist mir aber zu anstrengend, so viel zu trainieren, dass ich den Männern über den Bauch fahr. Da tätns mich nur kurz bewundern und ich müßt innerhalb kurzer Zeit wieder allein fahrn. Diesmal weil die anderen zu langsam sind und ich nicht dauernd warten will. Also wozu soll ich mich abstrampeln. Wer mit mir fahr will, wartet sicher ;) gern auf mich. :D

LoneRider
27-02-2002, 18:41
Jetzt bin ich platt!

Das mit den Samensträngen hat Sie nicht ganz mögen...

Ansonsten geb ich Dir recht.

Man ist so alt wie man sich fühlt!
Schönheit kommt von Innen!
Trails brauchen Profil!
Wer mit mir fahren will, der hat gefälligst gern auf mich zu warten!:D
Und ich werde auch 40 (so ich den heutigen Tag, und die nächsten 3240 Tage überlebe)!

Ich plädiere dafür, dass die im Aufbau befindliche Bike-Board-Rad-Foto-Galerie auch Foto's von den jeweiligen Besitzern im Adam's (bzw. Eva:p )-Kostüm dazugehängt werden, damit das Gesamtgewicht Bike/Fahrer bewertbar ist
:D

-Thomas

ingoShome
27-02-2002, 19:41
LoneRider:
> Weine ... !!
Nein - auch wenn ich's versprochen hab! Weil ...

Ingird:
> man ist so alt, wie man/frau sich fühlt
... mich dran erinnert hat - und weil ich mich nicht nur meist benehm, wie ein kleines Kind, sondern mich meistens immer auch so fühl, .... und ... vergesst ihr jetzt bitte alles, was mit mir und einer 4 vornedran zu tun hat. - Danke Ingrid!

LoneRider:
> Die Blecherne ist bitter, und des erspar ich mir komplett
Klar - bei einem Rennen zu zweit ist einem die silberne gewiss ;-)

@Ingrid:
Der IRC Mythos (Hinterrad!) arbeitet (ausser im Gatsch oder auf der nassen Wiese) auch mit 1 mm Restprofil bestens! Wenns't rutscht, rutscht auch mit einem neuen (ggf. etweas mehr Gewicht nach hinten - und schaung, dass't nicht blockierst - weisst ja eh). Heb ihn dir wenigstens für'n / bis zum Marathon auf - oder willst Du's da auch nicht laufen lassen?

@LoneRider:
> Wer mit mir fahren will, der hat gefälligst gern auf mich zu warten!
ok - ich werd auf Dich warten - Deinem Cousin solltest du das aber auch sagen ;-)

> Ich plädiere dafür, ... auch Foto's von den jeweiligen Besitzern ... Adamskostüm ...
Bist Du Dir da ganz sicher? Haben dir meine Fotos so gut gefallen? Du machst mir Angst!

ing:p

Ingrid
28-02-2002, 12:33
@ LoneRider

Ich glaub, langsam verscherzt du deinen Bonus (von wegen so verständnisvoll - sich mit Frauen ankenn, bla,bla...);)
Zuerst machst di mit den Samenstängen lächerlich - nimmt dir keiner ab, das du ein Problemen diesbezüglich hast, und dann kommtst mit Nacktfotos daher. :mad: Geh pfui, was solln si denn die Leut denken (blöde Ausrede von wegen Gwicht checken!!!). Bin echt traurig, dass du so verfällst. :(


@ IngoShome

Ich werd gern probieren, die Reifen länger zu fahren ( wechsle ihn erst nach meinem privaten Trainingslager in Istrien im Mai).

Danke auch für den Tip mit Gewicht nach hinten verlagern. Hab aber so mein Problem damit. Also um mein geschätztes H...teil dorthinzuwegen, muß ich stehen bleiben und den Sattel tiefer geben( hab mir schon nen Schnellspanner dafür gekauft). :D Is aber trotzdem lästig, dauernd stehen zu bleiben (es soll ja welche geben, die können des im Fahren :confused: - ich hab so schon meine liebe Not damit). Von an hohen Berg is vielleicht leiwand - aber im Wienerwald bist schon ordentlich beschäftigt. Und mit zu tiefem Sattel komm ich den nächsten Hügel wieder net rauf.

LoneRider
28-02-2002, 13:13
Bitte, Bitte lass mich nicht in Ungnade fallen!

Okay, jetzt lass es mich mal komplett aufrollen.

Also das mit den Samensträngen war nur so von mir eingeworfen, ist die Standardausreden von Wamperten, habe aber nicht den Konex zur Zwangs-Enthaltsamkeit gehabt, das ist nicht bis zu mir durchgedrungen .. war also nicht auf irgendwelche sexuelle Minderwertigkeitsgefühle gemünzt.
Hab nur gemeint, als Antwort auf "Männer sind immer schwerer" das das an den anatomischen Unterschieden und den Muskeln liegen kann.
(Puhh, ist das anstrengend händerudernd seine Unschuld zu artikulieren)

Nacktfoto's:
Tja, ich hätt sowieso a Foto von Robbie Williams anstelle meinem gschickt, aber war mal ein Test wie die Reaktionen so sind, war a nur an Schmäh.
Obwohl, der Ingo hat sicher a interresante Figur (2,25m und 100 kg, Mords-Oberschenkel,...), wär sicher interresant für Dich;)
(mich persönlich interresiert nicht, sei beruhigt Ingo;) )

Was kann ich jetzt tun das ich wieder ein bisserl Anerkennung bei Dir bekomme....
:(

>Sattelstütze:
Tja, die Sattelstütze wirst ein bisserl runter tun müssen um Gewicht nach hinten zu verlagern. Ist aber sicher nur praktisch wenn's für a längere Abfahrt gedacht ist, bei Hügel rauf, Hügel runter Strecken isses eher lästig, geb ich zu.

Also bitte lasst ein so sensibles, zerbrechliches, frauenverstehendes und verständnissvolles Wesen wie mich doch nicht einfach fallen.... :(

Ich wollte doch nix böses *heul*
-Thomas

Ingrid
28-02-2002, 13:31
@ LoneRider

Is ja schon gut. Nicht mehr jammern, ich tus jetzt gleich wieder vergessen den Ausrutscher. Nach so aner schönen Erklärung der Umstände und wost dich wirklich so sehr bemüht hast ( wie der Ingolino hast sicher viel gebetet;) - dass dir was gutes einfallt :D ).

Zu den Fotos - siehst, es wird da auch nur gemogelt, verschönt und geprotzt. Die Wahrheit kann ja keiner feststellen (wohst ja weit genug weg :D )

Also, tschüß