PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Leistung kontinuirlich steigern,dabei aber 15kg abspecken



sunsiro
21-04-2002, 17:26
Hallo Leute!!

Ich möchte gerne gewicht abbauen,und gleichzeitig aber an Konti dazugewinnen.
Kann mir wer irgendwelche Ratschläge geben.
Möchte mit dem Bike im Sommer an zwei Tagen von Tirol in die Steiermark radeln. ( ca 360 Km )

trek
21-04-2002, 19:28
Hallo

Wenn du abnehmen und kondi aufbauen willst ist es am besten wenn du in den unteren Pulsbereichen trainierst. Weil in diesen zonen verlierst am meisten fett. Wichtig ist auch dass du längere Einheiten fährst, weil die fettverbrennung fängt glaub ich erst so nach einer stunde an.

mfg trek

manitou
21-04-2002, 19:57
je nach trainingszustand beginnt der fettstoffwechsel ab ca. 30 minuten zu fettstoffwechseln.

wichtig wäre abzuklären, welche pulsbereiche bei dir wo sind. d.h. eine leistungsdiagnose, conconi oder laktat, wären sinnvoll.

zum gewichtsabbau wäre noch zu sagen, alles was du hineinisst, mußt du wieder verbrennen.

1 h max.training = ca. 1000 kalorien verbrennt.

1 h a1 training 500 kal. verbrannt

du verlierst beim a1-training hauptsächlich flüssigkeit, nur ein paar gramm fett.

die kombination fettstofftraining und gezielte ernährung machen es aus.

ein tpl wäre natürlich sehr hilfreich, ebenso eine professionelle unterstützung durch einen trainer. (i kenn do wem
:D )

Dominik
21-04-2002, 22:38
Sers!
ein halber Kilo Fett entspricht ca. 7000kcal!
das heißt entweder weniger fressen oder mehr verbrennen!
Abnehmen bedeutet ein Kalorien-Defizit entstehen zu lassen!
Aber da man nicht den Grundumsatz (die Menge an Kalorien, die der Körper zum funktionieren braucht; Berechnung: 1kcal pro Kilo Körpergewicht mal 24) unterschreiten darf, gehts mit Sport leichter.
Denn wenn ich einen Tagesbedarf von z.B. 2500 habe, (Grundumsatz plus im Büro hocken À 690 kcal) ists natürlich recht schwierig in einer halbwegs akzeptablen Zeit 7000kcal einzusparen.
Wenn ich aber durch Sport einen Tagesbedarf von 5000 habe, gehts relativ leicht, innerhalb eines vernünfigen Zeitraums 7000kcal abzubauen. Pro Tag ein Defizit von ca. 500kcal ist da zu verkraften, und nach 14 Tagen ist ein halber Kilo reines Fett weg.

Gewichtsabnahme aber nicht mit Fettabnahme verwechseln!

Denn 1,5kg kann man in der Sauna innerhalb einer halben Stunde abnehmen (im Judo vor der Abnahme eine weit verbreitete Methode), aber wenn ich keinen Nierenschaden durch Flüssigkeitsmangel riskieren will muss ich danach auch wieder 1,5kg Flüssigkeit zu mir nehmen!

Also: Ziel ist Fettreduktion und nicht nur Gewichtsabnahme!
Es kann auch passieren, dass man Fett abbaut und trotzdem nicht abnimmt. Denn dann wurde aus dem Fett Muskelmassse!
Was ja nichs Schlechtes ist!

Lieber mit 90 Kilo muskulös aussehen, als mit 60 Kilo nicht genügend Kraft zum gehen haben!

mit sportlichen Grüßen
Dominik

theBikeMike
22-04-2002, 09:17
Die 360km Tour sollt eigentlich kein Problem darstellen, rund 180km bei gemächlichem Tempo von sagen wir mal 18 km/h brauchst 10h. Aber das Tempo wird ja wohl nicht angeschlagen werden, fahr halt so, wie's dir passt.

Gewichtsabnahme, das einfachste wär', nach einem mikrigen Frühstück GA1 zu trainieren, funkt aber nur bei Ferien oä.
zZ hab' ich auch noch ein bissi zu viel, da's zu Ostern und Purzeltag suppi viel essen gab (Dominik, kein Kommentar), aber wenn's weiter nix is;) Spar ich mir halt das Abendessen jetzt und ess' ein bissi weniger, mehr brauchst eigentlich eh net machen.

Nur Schweinshaxen und Co., da sollte man drauf verzichten.:D

Ingrid
22-04-2002, 11:12
Kannst du mir folgendes bitte näher erklären
du schreibst:
------
1 h max.training = ca. 1000 kalorien verbrennt.
1 h a1 training 500 kal. verbrannt

du verlierst beim a1-training hauptsächlich flüssigkeit, nur ein paar gramm fett.
------

1) was bedeutet a 1 training ?
2) wenn ich davon ausgehe, daß es heißt, daß man im niedrigen Pulsbereich trainiert (daher weniger Kalorien verbraucht - zumindest meine Pulsuhr rechnet so - ) dann müßte a1-Training ja besser sein.

Ich dachte, daß man im Grundlagenausdauerbereich ( 65 - 70 % von seinem max. Puls) am meisten Fett verbrennt.

Verwechsle ich jetzt was - bitte um Hilfe.
Auch vielleicht mit einer Angabe, wo ca. die Fettverbrennungszone liegt (auf max.Puls bezogen).

Danke im Voraus.

theBikeMike
22-04-2002, 11:16
Der Manitou postet halt gern' die Fachbegriffe, wie's in der Leistungsdiagnostik verwendet werden.

A1 means unteres GA1 (oiso Fettstoffwechsel-Training) Bringt auch fürs Fahren am meisten, obwohl man natürlich alles trainieren muss

Ingrid
22-04-2002, 11:27
Zum Verbrauch der Kilokalorien möcht ich noch was festhalten.

Wenn mein Mann im Pulsbereich von 80% (max.Puls) fährt, kann er ca. 800 Kcal in der Stunde verbrennen (laut Polar Pulsmesser mit Kalorienzähler).

Wenn ich in dem Bereich unterwegs bin, schaffe ich max. 450 Kcal.

Außerdem hab ich gehört, daß Muskeln mehr Energie verbrauchen. Daß heißt, wenn abnehmen will, plagt man sich doppelt. (Das erklärt auch den Unterschied zu meinem Mann).

@ sunsiro

Hast du eine Waage, die dir den Körperfett-Anteil zeigt. Ist zwar nicht sooo genau, wie die Fettmeßgeräte beim Trainer, aber als Anhaltspunkt vielleicht ganz hilfreich. Man sieht auch, wie man sich verbessert. (Beim Hofer hats jetzt so was günstig gegeben).

Zu der Waage wollt ich noch sagen - wenn du z.b 25% hast bei 90 kg und du nimmt ab und hast 25% bei 80 kg hast du trotzdem Fett abgenommen (is ja eh klar - man muß nur mal drüber nachdenken).

manitou
22-04-2002, 21:23
so a1 bedeutet ohne fachchinesisch:

sich mindestens eine halbe stunde bewegen und nach dem training sich so fühlen, das man das gleiche noch einmal machen könnte.

also unterer pulsbereich, so 60 % vom max.

dabei verbrennt der körper hauptsächlich fett.

im höheren pulsbereich wird nicht nur fett verbrannt, sondern auch kohlenhydrate, was natürlich zu einer höheren kalorien-zahl kommt, was aber nicht heisst, das ich deswegen mehr abnehme.

kh sind nun mal so ca. für 30' bis 1,5 h vorhanden. man verbrennt aber auch immer fett.

bin ich noch verständlich?

Ingrid
23-04-2002, 13:43
Danke, jetzt is alles klar und eh so, wie ich mir des vorgestellt hab.

wolfi
23-04-2002, 13:58
Ich habe eine etwas konträre Meinung zum Thema Fettabbau durch Training.

Ich bin der Meinung, dass man ruhig etwas intensiver zur Sache gehen sollte und nicht nur Fettstoffwechseltraining machen sollte, denn das einzige was wirklich zählt ist die Kalorienbilanz (so wie Dominik geschrieben hat).

Manitou hat auch gesagt, dass man im hochintensiven Training (max. Training) ca. doppelt so viel Kalorien (bei gleicher Zeit) verbraucht, als im aeroben Ausdauerbereich ==> daraus ziehe ich meinen Schluss.

deshalb meine Meinung: die Mischung machts aus! Bei z.B. drei Einheiten/Woche würde ich folgendes vorschlagen:

1 Kombieinheit: zuerst 30-45 min intensives Training (damit leerst du deine Glykogenspeicher), danach ca. 1 Stunde Fettstoffwechseltraining (da kannst du schon mal in einen leichten Hungerast reinfallen, lass dich davon nicht beunruhigen)

1 intensive Einheit, z.B. Aerobic oder ähnliches

1 laaaange (3-5 Stunden) Fettstoffwechelseinheit am Wochenende, am besten auf nüchternen Magen.

Diese Empfehlungen gelten natürlich nicht für jemanden, der seine GA verbessern will!

Am besten wär natürlich eine Leistungsdiagnose und dann mittels Trainingsplan arbeiten (wie manitou schon sagte).

Und pass auf was du oben reinwirfst (Kalorienbilanz)!

So, nun dürfts auf mich eiprügeln.

Ciao
Wolfi

manitou
23-04-2002, 14:33
ganz kurz, bevor ich für 3 tage in der arbeit untertauche:

intensive einheiten bedeuten zwar höhere kalorienverbrennung, ist aber nicht gleichbedeutend mit fettabbau.

bei intensiven belastungen baue ich hauptsächlich kh ab, und die sind nicht relevant fürs körpergewicht.

wichtig is des fett.

siehe körperfettanteil und so.

bis donnerstag 23 uhr.

sunsiro
23-04-2002, 20:44
Hallo Leute !!

Ich möchte mich für die zahlreichen Ratschläge,recht herzlich
bedanken.
Ihr habt mir sehr viel Interesantes,und wissenswertes dargestellt
Danke an Alle.
mfg sunsiro
ride the bike,and have fun. Im diesen Sinne.

mikeva
24-04-2002, 19:46
hab heuer 6-7 kilo abgenommen.
rezept: ernährung umstellen: wenig fett aufnehmen, mehr kohlehydrate, eiweiss und ballaststoffe. das geht easy, du kannst essen bist satt bist.
radlfahrn: alle tag zur arbeit. dazu 2-3 mal die woche eine mtb tour, davon die tour am samstag ordentlich (ab 30km und ca. 1000 hm).
da geht was obi und konti kriagst a.
leichter is mit kumpels, die mitfahrn und dich motivieren.......