PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : SIGMA "mirARSCH"



scotty
26-10-2004, 15:58
hi leute !

hmmm - blöde frage ich hab mir so einen multitester gekauft (obwohl ich keine ahnung hab wie man damit umgeht :D ) ich kann messen das der akku (kastl hob i aufgschraubt) im geladenen Zustand ca. 5V zusammenbringt -- so, jetzt mess ich vorne beim stecker (eingang in die 5W lampe) und dort hat das ding nur noch 1.8V bzw. 0.0V wenn ich den schalter ausschalte

tja mein problem ist, die lampen egal ob die 5W oder die 20W lampe bekommen keinen saft und sind daher stumm

wenn ich das ladegerät anstecke und den schalter betätige dann ist alles prima - dann leuchtet die 5W lampe

könnt ihr einem elektro-deppen wie mir erklären was ich da noch messen kann bzw. herausfinden kann warum die dinger ned leuchten ?

Niiiki
26-10-2004, 16:04
Ja, hier, das gleiche Problem :s: :mad: :(

Akku eigentlich aufgeladen, aber es leuchtet nix....... und sobald ich dann an den Strom ansteck funzt es :mad:

Ich habs eher für einen unterladenen Akku gehalten.... dass der kaputt is!

Das ärgerliche: Ich hab den Akku noch nie verwendet, der letzte war auch schon kaputt und wurde mir anstandslos ausgewechselt! Der hat dann wieda gefunzt und jetzt das :mad:

AB
26-10-2004, 17:22
Na was führts denn scho wieda auf? :confused:
Dass da Sigma Akku ein schas is weiß ich.

Mal zum mitdenken (is jetzt ned bös gemeint): Die Lampe hat eine Nennspannung von 6V. Der Akku hat eine Nennspannung von 6V. Der Akku liefert laut Scottys Angabe 5V im vollaufgeladenen Zustand. Kann das gut sein? :devil:

Wenn du den Schalter ausschaltest, hast du eine Spannung von 1,8V?? :confused: Puh, wenn das so wäre, na dann viel Spaß. ;)

Nur um die Lebensdauer des Messgeräts zu verlängern. Bitte schalte ned in den Ohmbereich, wenn eine Spannung anliegt, sonst geht das Messgerät in die ewigen Jagdgründe ein.

Ihr sagts: Die Lampe brennt nicht mit dem Akku. Die Lampe brennt, wenn das Ladegerät dranhängt?

Na dann is ziemlich klar was hin is. Da kosten 10 Stk. weniger als 2€. ;)

AB
26-10-2004, 17:47
Ihr verwendets beide das Sigmaoriginal-"Ladegerät", oder?

Potschnflicker
26-10-2004, 17:51
Die Sache ist recht einfach erklärt:

Die Leerlaufspannung ist 5 Volt, der Akku also net geladen oder eine der drei Zellen defekt. Nennspannung des Akkus ist 6Volt, im geladenen Zustand um 7 Volt.

Fordert man dem Akku jetzt Leistung ab, so bricht die Spannung ein, wie hier auf 1,8 Volt.

Hängt man jetzt ein Ladegerät an, so bringt dieses die erforderliche Leistung, also 6 Volt (und etwas mehr).

Bleibt nur mehr übrig, den Akku zu tauschen (Normgröße, überall recht preiswert erhältlich, z.B. Conrad Electronic) und ein brauchbares Ladegerät für Pb-Gel-Akkus.

Potschnflicker
26-10-2004, 18:18
Nachdem mir der Hr.AB (er is schon erwachsen :D ) a PM geschickt hat, gehn ma amal methodisch vor.

1.) Checken der Verkabelung/Sicherung mittels Digitalmultimeter: Beim Multimeter Stellung "Durchgang prüfen" oder einen Stellung "Widerstand prüfen" (Ohm-Messung, möglichst kleiner Bereich) schalten, die Kabel von der Batterie bis zum Stecker prüfen: Schalter auf "Ein", eine Meßspitze auf das Pluskabel beim Akku, die andere Spitze an den Stecker (Pluspol): Der Wert am Tester muß "0" sein. Dasselbe mit dem Minuspol akkuseitig/steckerseitig. Der Wert muß wieder "0" sein.

2.)Ist der Wert beim Pluspol nicht "0"( das Gegenteil wäre "1" für nicht meßbaren Widerstand), so prüft man die Sicherung (so vorhanden, net alle Mirage haben eine Sicherung).

3.)Anschließend Ladegerät anschließen (vorher Akkukabel an Akku anschließen), Spannung an Akku messen: Der Wert müßte sofort auf etwa 7 Volt gehen, bleibt er bei 5 Volt, so wird der Akku nicht geladen.

Ist das der Fall, so kann man mittels Multimeter das Ladegerät ausmessen (mindestens auf Meßbereich 20 Volt gehen). Liest men hier den Wert "O" Volt ab, ist das Gerät defekt.

adal
26-10-2004, 18:23
Original geschrieben von Potschnflicker
Nachdem mir der Hr.AB (er is schon erwachsen :D ) a PM geschickt hat, gehn ma amal methodisch vor.

1.) Checken der Verkabelung/Sicherung mittels Digitalmultimeter: Beim Multimeter Stellung "Durchgang prüfen" oder einen Stellung "Widerstand prüfen" (Ohm-Messung, möglichst kleiner Bereich) schalten, die Kabel von der Batterie bis zum Stecker prüfen: Schalter auf "Ein", eine Meßspitze auf das Pluskabel beim Akku, die andere Spitze an den Stecker (Pluspol): Der Wert am Tester muß "0" sein. Dasselbe mit dem Minuspol akkuseitig/steckerseitig. Der Wert muß wieder "0" sein.

2.)Ist der Wert beim Pluspol nicht "0"( das Gegenteil wäre "1" für nicht meßbaren Widerstand), so prüft man die Sicherung (so vorhanden, net alle Mirage haben eine Sicherung).

3.)Anschließend Ladegerät anschließen (vorher Akkukabel an Akku anschließen), Spannung an Akku messen: Der Wert müßte sofort auf etwa 7 Volt gehen, bleibt er bei 5 Volt, so wird der Akku nicht geladen.

Ist das der Fall, so kann man mittels Multimeter das Ladegerät ausmessen (mindestens auf Meßbereich 20 Volt gehen). Liest men hier den Wert "O" Volt ab, ist das Gerät defekt.

Nix für ungut, aber wer das versteht, brauchts nicht.

Potschnflicker
26-10-2004, 18:23
Original geschrieben von AustrianBiker

Nur um die Lebensdauer des Messgeräts zu verlängern. Bitte schalte ned in den Ohmbereich, wenn eine Spannung anliegt, sonst geht das Messgerät in die ewigen Jagdgründe ein.





Des lernt ma eh schon im Kindergarten..... ;) :D

Wieviele Multimeter hast denn scho hamdraht? :devil:

Potschnflicker
26-10-2004, 18:24
Original geschrieben von adal
Nix für ungut, aber wer das versteht, brauchts nicht.

Da brauchst nyx verstehen, nur a Multimeter (a ganz billiges digitales reicht aus).... ;)

adal
26-10-2004, 18:26
Original geschrieben von Potschnflicker
Da brauchst nyx verstehen, nur a Multimeter (a ganz billiges digitales reicht aus).... ;)

1. Was ist ein Multimeter
2. In welchem Shop kriegt man das (Beate Uhse, Conrad, Betten und Vorhang Reiter ... gibt noch ein paar shops neben Sports Expert und Media markt, in die ich nie reingeh)

Potschnflicker
26-10-2004, 18:27
Original geschrieben von adal
1. Was ist ein Multimeter
2. In welchem Shop kriegt man das (Beate Uhse, Conrad, Betten und Vorhang Reiter ... gibt noch ein paar shops neben Sports Expert und Media markt, in die ich nie reingeh)

Dort, wos der Hr.AB kauft:

Bei Beate Uhse..... :devil:

ruffl
26-10-2004, 18:28
1. Stunde Elektrotechnik: Messen mittels Multimeter :D

AB
26-10-2004, 18:29
Original geschrieben von Potschnflicker
Des lernt ma eh schon im Kindergarten..... ;) :D

Wieviele Multimeter hast denn scho hamdraht? :devil:

Goar keins, aber unser Grundlagen der Elektrotechnik Professor in der ersten Klasse hat uns das immer so gesagt. :D

Genau das hast aber bei Punkt 1) vergessn!! Bei der Ohm- bzw. Durchgangsprüfung bitte zu allererst beide Klemmen vom Akku abhängen. Nachher wieder anhängen, sonst kanns ned funktionieren...

Werd jetzt schrittweise dem PF seine Ausführungen verständlicher machen. :D :devil:

AB
26-10-2004, 18:32
Original geschrieben von Potschnflicker
Dort, wos der Hr.AB kauft:

Bei Beate Uhse..... :devil:

Sowas kauft man online... Da gibts eh einschlägige URLs... ;)

AB
26-10-2004, 18:43
Original geschrieben von Potschnflicker
Nachdem mir der Hr.AB (er is schon erwachsen :D ) a PM geschickt hat

Komm, gib zu dass du wahrscheinlich ned Recht hast... :D :devil: :aetsch:

Zu meiner Theorie:
Ich glaub, dass einfach die Sicherung durchgebrannt ist. Da das Originalladegerät keine Ladekontrolle (=LED) hat, haben Scotty und Niiki einfach nicht gemerkt, dass sie den Akku nie geladen haben (seit die Sicherung durchgebrannt ist). D.h. der Akku ist ned vollaufgeladen! (hat also brav seine 5V, die sich nur durch die Selbstentladung verringern)
Wie soll der liebe Scotty die 1,8V unter Belastung messen? Er schreibt ja, dass er das oben beim Stecker gemessen hat! Damit hängt ja keine Lampe dran (= unbelastet). Die 1,8V halt ich für einen Messfehler. Scotty schreibt ja auch 1,8V bis 0V.

Also was lernt man: Ein Multimeter ist Grundausstattung. Und ein gutes Ladegerät ist auch zur Fehlersuche geeignet, denn wenn die Sicherung durchgebrannt ist, leuchtet die Ladekontrolle ned, weil der Akku ned lädt.

Ich kann mich natürlich auch irren....
Hab aber zuallererst auch an die "Belastungstheorie" geglaubt. Nur kann er das eben nicht wie oben beschrieben messen, sondern müsste dann beim Akku messen. (bei eingeschaltenen Schalter und angeschlossener Lampe) Und die 5V hat der Scotty sicher an den Klemmen des Akkus, d.h. vor der Sicherung gemessen, oder?

Natürlich könnte auch eine Unterbrechung (bei den Klemmen, Kabelbruch...) zwischen Akku und Schalter der Defekt sein. M.M.n. ist die Sicherungstheorie aber wahrscheinlicher... (dass die Klemmen ned am Akku hängen will ich ja jetzt ned hoffen. :( )

AB
26-10-2004, 19:00
Original geschrieben von Potschnflicker
1.) Checken der Verkabelung/Sicherung mittels Digitalmultimeter: Beim Multimeter Stellung "Durchgang prüfen" oder einen Stellung "Widerstand prüfen" (Ohm-Messung, möglichst kleiner Bereich) schalten, die Kabel von der Batterie bis zum Stecker prüfen: Schalter auf "Ein", eine Meßspitze auf das Pluskabel beim Akku, die andere Spitze an den Stecker (Pluspol): Der Wert am Tester muß "0" sein. Dasselbe mit dem Minuspol akkuseitig/steckerseitig. Der Wert muß wieder "0" sein.


Wie gesagt zuerst den Akku abklemmen. Nach der Messung den Akku wieder "anklemmen".
Wenn keine Verbindung zwischen Kabelanfang und Kabelende besteht ist die Anzeige des Multimeters meist "instabil", d.h. es zeigt verschiedene wirre Zahlen an. Sollte das bei beiden Leitungen der Fall sein, dann schließt ihr einfach die beiden Messstrippen des Messgerätes kurz (einfach aneinanderhalten). Habt ihr noch immer keine "0" am Display, dann liegt ein Fehler beim Messgerät vor. ;)
Am Stecker ist der Minuspol der den man von außen sieht. Der Innere ist dann folgerichtig der Pluspol. Bitte aufpassen, dass ihr nicht unabsichtlich den Plus und Minuspol verbindet. (=Kurschluss)



2.)Ist der Wert beim Pluspol nicht "0"( das Gegenteil wäre "1" für nicht meßbaren Widerstand), so prüft man die Sicherung (so vorhanden, net alle Mirage haben eine Sicherung).


Die Sicherung kann man auch optisch prüfen. Allerdings ist das bei den von Sigma verwendeten ziemlich schwer.

Noch eine Testmethode:
Lampe direkt an den Akku anhängen. Allerdings wäre das mit einem Pfuschaufbau verbunden falls man nicht noch einen passenden Stecker mit Kabel hat. Da bei diesem Aufbau dann keine Sicherung dazwischen wäre, wäre ein Kurzschluss sehr wahrscheinlich. :D (der Akku dankt)

Zur Theorie:
Spannung misst man parallel zur Quelle, d.h. an Plus und Minus Pol anschließen. Also ja nicht zwischen den beiden Anschlüssen der Sicherung!! Hier könnte man den Strom messen (seriel), wenn man die Sicherung aus der Halterung nimmt.

Sicherung tauschen:
Die Sicherungen gibts eh fast überall (z.B.: Conrad...). Brauchen tuts eine 5A-Sicherung. (Die Sicherung ist im Sigmagehäuse) Obs jetzt träge oder flink is, is ah scho fast wurscht... (oder widerspricht mir jetzt der PF?)
In einer Packung sind 10 Sicherung, also ausreichend. Kosten tut die Packung ~1-2€.

Langsam geht die Nachhilfestunde wieder zu Ende. :p

Potschnflicker
26-10-2004, 19:01
Original geschrieben von AustrianBiker
Komm, gib zu dass du wahrscheinlich ned Recht hast... :D :devil: :aetsch:




Hab ka Problem damit....überhaupt nach einem Zwölfstundenarbeitstag....hab net genau gelesen. ;)

Sicherung wird net hin sein (eingeschaltet 1.8 Volt, ausgeschaltet 0 Volt). Vielmehr wird der Akku ratzeputz leer sein (Spannungsverlust von Akkupol bis Anschlußstecker, auch der Schalter "kostet").

Man kann mit einem (besser zwei) Multimeter auch den Spannungsabfall am Kabel messen. Das würde hier aber zu weit führen..... :D

Nachdem ichs mir genau durchgelesen habe, bleiben zwei Möglichkeiten: Akku defekt (läßt sich nicht mehr laden), oder irgendwo im System ein großer Widerstand/Wackelkontakt.

Potschnflicker
26-10-2004, 19:04
Original geschrieben von AustrianBiker

[Sicherung tauschen:
Die Sicherungen gibts eh fast überall (z.B.: Conrad...). Brauchen tuts eine 5A-Sicherung. (Die Sicherung ist im Sigmagehäuse) Obs jetzt träge oder flink is, is ah scho fast wurscht... (oder widerspricht mir jetzt der PF?)



Ja, tut er..... :D

Keine flinke, nur eine träge Sicherung wird gebraucht. Die "Flinke" schießts zu schnell...... ;)

Potschnflicker
26-10-2004, 19:08
Original geschrieben von AustrianBiker
Wenn keine Verbindung zwischen Kabelanfang und Kabelende besteht ist die Anzeige des Multimeters meist "instabil", d.h. es zeigt verschiedene wirre Zahlen an.



Sag, was hast Du für Multimeter?

Selberbastelt aus Holzbrettln? :devil:

Ist das Kabel unterbrochen, so ist der Widerstand unendlich groß. Jedes vernünftige (digitale) Multimeter zeigt hier eine "1" ganz links am Display. Das bedeutet Meßwert zu hoch (oder umgekehrt: Meßbereich des Gerätes zu klein).

Bei einem Analoggerät bleibt der Zeiger ohne Ausschlag.

AB
26-10-2004, 19:10
Original geschrieben von Potschnflicker
Ja, tut er..... :D

Keine flinke, nur eine träge Sicherung wird gebraucht. Die "Flinke" schießts zu schnell...... ;)

Ich bilde mir ein, dass Sigma sogar eine sehr flinke Sicherung eingebaut hat. :confused: Kann mich aber auch täuschen... Hab momentan eine träge Sicherung eingebaut. (ob träge, flink, was dazwischen oder drüber steht auf der Sicherung als Kürzel)

AB
26-10-2004, 19:16
Original geschrieben von Potschnflicker
Sicherung wird net hin sein (eingeschaltet 1.8 Volt, ausgeschaltet 0 Volt). Vielmehr wird der Akku ratzeputz leer sein (Spannungsverlust von Akkupol bis Anschlußstecker, auch der Schalter "kostet").


Höppla da hab ich mal wieder was überlesen. Hab gedacht, dass er einmal 1,8V und einmal 0V bei gleichen Bedingungen gemessen hat.
Na wenn er oben eine Spannung misst, dann wird wohl doch deine Theorie richtig sein.
Ich bitte wem mich zu kreuzigen. :D Hab aber auch noch eine Ausrede parat...

adal
26-10-2004, 19:58
Hab grad beschlossen ich kauf mir a Petroleumlampen und a paar Kerzln, für a Licht am Radl müsst ich Technik studieren ...

Potschnflicker
26-10-2004, 20:01
Original geschrieben von adal
Hab grad beschlossen ich kauf mir a Petroleumlampen und a paar Kerzln, für a Licht am Radl müsst ich Technik studieren ...

Und an Feuerlöscher ans Radl hängen.....sicher is sicher.... :D :D

..und vorn und hinten Kennzeichnug für Gefahrenguttransport.... ;)

AB
26-10-2004, 20:02
Aber nochmal zusammenfassend (jetzt widersprech ich mir schon wieder :D ):
Spannung beim Akku im Leerlauf: 5V
Spannung beim Stecker vor der Lampe im Leerlauf (unbelastet): 1,8V

Hm da is wos faul. :D

AB
26-10-2004, 20:03
Original geschrieben von Potschnflicker
Und an Feuerlöscher ans Radl hängen.....sicher is sicher.... :D :D

..und vorn und hinten Kennzeichnug für Gefahrenguttransport.... ;)

Ah danke gute Idee, das könnt bei meinen Konstruktionen ned schaden. :D :D

scotty
26-10-2004, 21:12
Original geschrieben von adal
Hab grad beschlossen ich kauf mir a Petroleumlampen und a paar Kerzln, für a Licht am Radl müsst ich Technik studieren ...

:D :D detto !

na im ernst, burschn - DANKE - ich werd mal im Lexikon für "Kinder wollen Elektronik verstehen" nachschlagen was ihr mir sagen wollt, hmmm - klingt alles furchtbar technisch !

will das aber verstehen, wie gesagt hab leider nicht HTL elektrotechnik gemacht, guad na dann werd ich mich mal schlau machen !

danke an AB + Potschnflicker, 2 echte freaks ! :)

AB
26-10-2004, 21:14
@Scotty: Wennst mir das Mirageset vorbeibringst, schau ichs mir an! :)
Interessiert mich nämlich was da los is.

Bernd67
26-10-2004, 21:22
Eure Diskussionen sind ja zum Zerkugeln :D

Die Technik is a Hund :D

Eine Frage in die Runde: kennt wer ein halbwegs preiswertes Ladegerät für Pb-Akkus (nicht nur Sigma)?

AB
26-10-2004, 21:50
Original geschrieben von Bernd67
Eine Frage in die Runde: kennt wer ein halbwegs preiswertes Ladegerät für Pb-Akkus (nicht nur Sigma)?

Einige BikeBoarder und ich haben das Ansmann AL600. Das kann 3V, 6V und 12V Pb-Akkus laden. Kostet ~21€.
Was willst denn damit laden?

Potschnflicker
26-10-2004, 21:59
Original geschrieben von Bernd67
Eure Diskussionen sind ja zum Zerkugeln :D

Die Technik is a Hund :D

Eine Frage in die Runde: kennt wer ein halbwegs preiswertes Ladegerät für Pb-Akkus (nicht nur Sigma)?

Frag einmal den Ghosty oder den Nightrider nach ihren Ladegeräten. Die hab ich den Burschen damals (der Lichterltreff ;) ) besorgt.

Gibts beim Conrad für wenig Geld als Steckerladegerät (da gibts ja immer wieder Sonderaktionen)...

marodeur
26-10-2004, 23:18
ich will ja nich meckern bin ja noch so neu hier :rolleyes: aber ist das hier normal das jeder 3-4 posts nach ein ander macht, sogar die moderatoren? :eek:

Potschnflicker
26-10-2004, 23:25
Original geschrieben von marodeur
ich will ja nich meckern bin ja noch so neu hier :rolleyes: aber ist das hier normal das jeder 3-4 posts nach ein ander macht, sogar die moderatoren? :eek:

Warum meckerst dann? ;)

Bei uns heißt das "sudern") :D

scotty
27-10-2004, 06:54
Original geschrieben von AustrianBiker
@Scotty: Wennst mir das Mirageset vorbeibringst, schau ichs mir an! :)
Interessiert mich nämlich was da los is.

wann bist denn wieder in dreistetten ? :D

AB
27-10-2004, 09:06
Original geschrieben von Scott-Maniac
wann bist denn wieder in dreistetten ? :D

weiß i ned soo genau. Aber du hackelst in Wien. ;) :D
Bräuchtest es nur in den 9. Bezirk zu meiner Dienststelle bringen. :)

AB
28-10-2004, 07:51
Na wie schauts aus? Gibts schon Erfolgsmeldungen? :)

scotty
28-10-2004, 08:01
Original geschrieben von AustrianBiker
Na wie schauts aus? Gibts schon Erfolgsmeldungen? :)

hi michi ! na leider ned, beruflich fetzt es mich im moment a bisserl hin und her - werd mal schauen was ich in den nächsten tagen zsam-bring ! :rolleyes:

danke scotty

scotty
29-10-2004, 23:32
..leider is mei digicam im popsch ! (hoffentlich hab ich's wieder bis zur BB party) - ich wollt euch gerne meine sigma-gschicht in bilder schicken ....hmmm - frage, der stecker der vorne in die 5W lampe geht sollte der nich auch 5V liefern (verzeiht wiede die blöde frage - oba i hob mich elektrotechnik ned vü am huad) wie kann man die leistung dort vorne am stecker messen ?

oiso im moment hat der akku nur noch 1.84 V (lag jetzt einige tage sinnlos daheim herum und entleert sich halt schön langsam - direkt am plus und minus des akkus gemessen (gehäuse offen)) wenn ich den minus mit multimeter in den stecker reinstecke und den roten aussen auf den stecker halte dann kommen dort 0.48V heraus und wenn ich den schalter drücke dann 0.0V (eh kloar - kommt ja dem "licht aus" gleich)

scotty

yellow
30-10-2004, 01:55
ganz klar, der Akku ist leer.
ohne Last (=Verbraucher = Lampe) derrappelt er sich halt grad mal auf ein wenig Spannung,
mit Last bricht diese sofort ein.

Möglichkeiten:[list=1]
Akku nicht geladen
wenn geladen, dann
Akku kaputt, oder
Ladegerät lädt Akku nicht
[/list=1]

AB
30-10-2004, 06:57
@Scotty: Tja wenn beide Messungen ohne eingeschalteter Lampe (also unbelastet Hr. yellow :D ) stattgefunden haben, dann host jetzt wirklich a Problem. Scheinbar hast du ja irgendeinen Spannungsabfall zwischen Akku und Stecker, also entlädt sich der Akku über diesen Verbraucher. Darum hast halt jetzt statt 5V 1,84V. Jetzt kannst den Akku schmeißen.

Bitte miss mal den Widerstand (Akku abklemmen) zwischen Klemme und Stecker!! (auf beiden Leitungen + UND -)

Für die Leistungsmessung brauchst ein eigenes Messgerät mit elektrodynamischen Messwerk.

Reichen täte auch die Formel: P=U*I, P=U*U/R, P=I*I*R
Also messe die Spannung U und messe den Strom I, dann kannst dir die Spannung P berechnen.

yellow
30-10-2004, 21:26
unbelastet:

Recht hatta, schäm
schlecht gelesen

adal
30-10-2004, 22:10
Falls irgendeiner dieses Techchinesisch versteht und mir hilft, so eine Lampe zusammenzubauen, wär ich sehr dankbar ...

Vielleicht mach ma ja einmal einen Conrad Day mit anschließendem Lampenbasteln.

Potschnflicker
30-10-2004, 22:42
Original geschrieben von adal
Falls irgendeiner dieses Techchinesisch versteht und mir hilft, so eine Lampe zusammenzubauen, wär ich sehr dankbar ...

Vielleicht mach ma ja einmal einen Conrad Day mit anschließendem Lampenbasteln.

Sowas hamma schon ghabt. Einmal (als Infoabend) beim Inseltoni (werd nie vergessen, wie uns der Yellow seine LED-Leuchtbomben vorgeführt hat :p ), ein zweiter Treff beim Nußberger. Das hat mir einige Werkstattstunden bereitet..... :D

I hätt nyx gegen einen neuen Lampentreff (a paar selberbaute Lamperln hab i no im Talon ;) )....

AB
31-10-2004, 07:23
Original geschrieben von Potschnflicker
I hätt nyx gegen einen neuen Lampentreff (a paar selberbaute Lamperln hab i no im Talon ;) )....

Ganz klar, dann wird AB's Megahelmlampenpfusch gebastelt... :)
Werd den heute oder morgen noch perfektionieren. :)

Dann kann der Univ. Prof. Wolfgang Potschnflicker von der Universität Friedrich Donau gleich über LiPo-Akkus referieren.

Zwei von diesen hier wären doch was... :rolleyes: ... san halt a bissl groß. :o



LI-PO RAC. PACK 7,4V/5100MAH TAM.STECK.
Artikel-Nr.: 228331 - HK

Anschlussstecker Tamiya-Stecker
Spannung 7,4 V
Kapazität 5100 mA
Gewicht 220 g
Abm. L x B x H 132 x 45 x 18 mm

Alter Preis : 74,95 EUR
Neuer Preis : 64,95 EUR 13% reduziert
Sie sparen : 10,00 EUR
(inkl. 20% MwSt.)
entspricht Netto 54,13 EUR
Stück
- Hohe Kapzität bei geringem Gewicht
- Längere Fahrzeiten
- Made by KOKAM

Die Neuheit unter den Akkus. Diese Akkus haben eine hohe Kapazität bei sehr geringem Gewicht. Dadurch können Sie Ihre Elektroantriebe (Autos, Flugmodelle etc.) länger betreiben. Bitte beachten Sie, dass die Lithium-Polymer-Akkus nur mit speziellen LiPo-Ladegeräten verwenden dürfen.

- 7,4 V / 5100 mAh
- Ultraleicht

7,4 V / 5100 mAh. Mit Tamiya-Stecksystem. Abm. (L x B x H) 132 x 45 x 18 mm · Gewicht 220 g.
Wiederaufladung nur mit Lithium-Polymer Ladegeräte möglich!!

scotty
31-10-2004, 07:46
UND ? :D

wann gibt's den ersten "elektronik für kinder" kurs ?
bitte ich will unbedingt teilnehmen :)

Roadrookie
31-10-2004, 08:57
Wir hatten's zwar schon mal, hab's aber nimmer im Speicher:
Wenn ich die Sigma mit 7,4V betreib (das wären dann ca. 20% Überspannung) mit wieviel weniger Lebensdauer muss man dann rechnen?
Wie verläuft die Spannungskurve von den LiPo's?

yellow
31-10-2004, 10:19
Also, Lebensdauer wird theoretisch beträchtlich vermindert (ca. auf 1/10),
AAAAABER, Hauptproblem dabei ist eigentlich nur, dass die Birndl beim Einschalten gekillt werden, weil sie als kalter den höheren Strom net packen,

Abhilfe möglich, und zwar:

HEISSLEITER NTC 1R
Artikel-Nr.: 468010 - 13
link zum Conrad, Heissleiter (NTC) (http://www1.at.conrad.com/scripts/wgate/zcop_at/~flN0YXRlPTk5OTY1MDg5Nw==?~template=PCAT_AREA_S_BR OWSE&glb_user_js=Y&shop=A_B2C_AT&p_init_ipc=X&~cookies=1)
Ausführung R25Ω I25maxA
S237/1,0/20% 1 9,0
ab 0,99 EUR
da isn falsches Foto drinnen, also so kleiner Widerstand wie möglich. 1 Ohm dürfte das sein
müsste sich eigentlich ausgehen, das Ding hinten ins Gehäuse einzubauen, möglichst nahe des Glaskörpers, möglichst nicht am Gehäuse anliegend (dann würde es ja wieder gekühlt). Jem mehr sich das Ding erwärmt, desto mehr nimmt dessen Widerstand ab --> mehr Strom kann fliessen.
Helligkeitsunterschied direkt nach dem Einschalten nur erkennbar, wenn man weiss worauf man schauen muss, und zusätzlich daneben eine Lampe ohne NTC leuchtet.

EineDrahra
01-11-2004, 17:42
also: sicherung is noch einwandfrei.

akku is tooootal entladen, bzw. hinüber. (lässti sich auch nimma laden).

scheint wohl wieder amal einf all für sigma sport zu sein.... :rolleyes:

AB
01-11-2004, 20:11
Original geschrieben von Potschnflicker
I hätt nyx gegen einen neuen Lampentreff (a paar selberbaute Lamperln hab i no im Talon ;) )....

So ein Lampenseminar könnt ma wirklich mal machen... :)

scotty
03-11-2004, 06:13
so leute !
digicam funkt wieder, hier mein problem !

hier die leistung nach laden des akkus, schaut ja guad aus - oder do ned ?

scotty
03-11-2004, 06:15
bild 2 - stecker drauf auf den akku - jetzt die leistung gemessen vorne am stecker der ins gehäuse der sigma 5W geht, die dort gemessene leistung ist genau die gleiche als wenn ich das lamperl rausschraube und vorne an der fassung messe (sprich da wo das lamperl kontakt hat)

scotty
03-11-2004, 06:17
übrigens wenn ihr euch wundert was ich da für einen stecker hab beim sigma akku !

that's a very special construction by "roadrookie" - er war so lieb und hat mir 2 solche akku anschlüsse gebastelt, san super - oba wie gesagt es hilft bei meinem momentan problem leider ned wirkli :(

nasenaber
03-11-2004, 06:45
Guten Morgen,

ich kenne dein Multimeter zwar nicht, aber ich denke, dass das Multimeter im A.... ist. Du scheinst Wechselspannung (~)zu messen. Der Akku gibt aber Gleichspannung (=) ab. Es sollte also bei beiden Messungen 0 anzeiben.

Hast Du schon den Widerstand der Leuchte (Birnchen) gemessen?
Wenn ja und Du hast Durchgang, ist der Akku kaput.


Martin

Potschnflicker
03-11-2004, 07:38
Ich tät auch sagen, daß man den Meßbereich des Multimeters tunlichst auf Gleichspannung stellen sollte... ;)

yellow
03-11-2004, 08:21
:rofl:

Zacki
03-11-2004, 08:24
Original geschrieben von Potschnflicker
Ich tät auch sagen, daß man den Meßbereich des Multimeters tunlichst auf Gleichspannung stellen sollte... ;)

sei ned so kleinlich, Spannung is Spannung :f:

scotty
03-11-2004, 08:54
Original geschrieben von Zacki
sei ned so kleinlich, Spannung is Spannung :f:

hmmm genau wollt ich fragen ! ist das gelieferte ergebnis jetzt falsch oder nicht ? :f:

hab aber jetzt schon verstanden das ich den multimeter falsch bedient hab !

AB
03-11-2004, 09:04
Richtiger Messbereich: Gleichspannung V=; 20V reichen

Bitte bitte bitte du misst hier KEINE LEISTUNG, SONDERN SPANNUNG!!!

Zacki
03-11-2004, 09:09
Original geschrieben von AustrianBiker
Richtiger Messbereich: Gleichspannung V=; 20V reichen

Bitte bitte bitte du misst hier KEINE LEISTUNG, SONDERN SPANNUNG!!!

hab ich schon g´sagt, wie ich den Beruf g´lernt hab: s´ gibt zuviel verschiedene Einheiten in der Elektrotechnik, do sollt ma wos wegrationalisieren :D

AB
03-11-2004, 09:15
Original geschrieben von Zacki
hab ich schon g´sagt, wie ich den Beruf g´lernt hab: s´ gibt zuviel verschiedene Einheiten in der Elektrotechnik, do sollt ma wos wegrationalisieren :D

Genau :rofl: , überhaupt in der Wechselstromtechnik. :D

Zacki
03-11-2004, 09:27
Original geschrieben von AustrianBiker
Genau :rofl: , überhaupt in der Wechselstromtechnik. :D

vor allem dort, do waast nie, wos plus und wos minus is, und dann erst der Drehstrom....., geh, hör ma auf, des mit Blindleistung und Scheinleistung siecht ma sunst nur bei de Beamten :D :D

AB
03-11-2004, 09:32
Original geschrieben von Zacki
vor allem dort, do waast nie, wos plus und wos minus is, und dann erst der Drehstrom....., geh, hör ma auf, des mit Blindleistung und Scheinleistung siecht ma sunst nur bei de Beamten :D :D

Na mach ma halt ein Zeigerdiagramm... :D
Jo Wirkleistung wirst bei einem Beamten ned finden... ;) :D ;)

Zacki
03-11-2004, 09:40
jetzt gengan sogar scho Beamten auf Beamten los, tstststs ;)

LBJ
12-11-2004, 23:31
Original geschrieben von AustrianBiker
Na mach ma halt ein Zeigerdiagramm... :D
Jo Wirkleistung wirst bei einem Beamten ned finden... ;) :D ;)

ja, aber nur wenns ein Femtoanzeige gibt : :D :rolleyes:

nein!!
Beamte sind oft schon lang nicht mehr Beamte, weil die Zeiten wo du nix mehr hackln mußt für dein Geld sind schon lang vorbei, schätz ich mal.
ausserdem geht der Trend eh auf ASVG hin.

damit die oberen Herrn bei gewissen "Vereinen"und Behörden, die hackln oft sehr wenig, noch genug bekommen.

oh, god in heaven .... des wird schon wieder ein Beamtendiskussion :f: ...bitte nicht! ...aus!

TrailFox
13-11-2004, 14:19
Ich habe auch die Mirage + X

Mir ist das selbe passiert wie der Niiiki (?).
Habe die Batterie schon zum zweiten Mal zurükbekommen. Inzwischen weiß ich fogendes:
Ich bin zuerst davon ausgegangen, dass die Batterie eine Nickel Cadmium Batterie ist. In dem Fall müsste man sie vor jedem Aufladen komplett entladen, um den Memory-Effekt (Verringerung der Kapazität durch fehlendes Tiefentladen) zu vermeiden.
Gewissenhaft habe ich sie auch nur im entladenen Zustand gelagert, wie man es mit Nickel-Cadmium Akkus auch machen sollte.
Später (nach dem zweiten neuen Akku) habe ich erfahren, dass es sich hierbei um einen Nickel-MetallHydrid Akku handelt!!!
Uiuii! Alles ganz falsch gemacht!
Den Nickel MetallHydrid Akku der Sigma Mirage mus man wie folgt behandeln:
Nickel MetallHydrid Akkus darf man nie zu tief entladen. (Am besten wenn die Lampen zu schwach werden gleich wieder laden) Weiters darf man sie aber nicht einmal ungeladen herum liegen lassen (lagern).
Nickel- MetallHydrid Akkus müssen immer im geladenen Zustand gelagert werden!!!

Das Unwissen hat mich also zwei Akkus und ein paar Nerven gekostet, aber finally I know it!

Hoffe ihr könnt noch von meiner Information profitieren, und habt den Akku noch nicht geschrottet.

yellow
13-11-2004, 15:29
mann, selber schuld.
erstens mal, wird der Memory Effekt komplett überbewertet.

2. ist genau kein Unterschied zwischen NiMh und NiCd, KEINER dieser Akkus sollte JEMALS KOMPLETT ENTLEERT GELAGERT WERDEN.

Für beide gilt: Licht wird schwächer = Akku leer = laden.

komplett entladen lagern, tss, so bringst ja sogar Bleibatterien um

Roadrookie
13-11-2004, 16:40
@TrailFox

Ist das der original Mirage - Akku (relativ groß und das Kabel kommt ohne Steckverbindung direkt aus dem Gehäuse)? Das ist ein Bleigelakku!!!

@ Yellow:
Das dir das entgeht... jetzt bin i aber a Bisserl enttäuscht :D

TrailFox
13-11-2004, 17:28
es war zu beginn der originale Aku, der bei den beiden Lampen und dem Ladegerät dabei war. Inzwischen habe ich schon zweimal einen neuen bekommen, doch stets einen "neuen originalen", direkt von Sigma Sport.

yellow
13-11-2004, 18:10
Das dir das entgeht... jetzt bin i aber a Bisserl enttäuscht :D [/B] Das kostet, Franz.
Nachdemst ja viel zu gut bíst, dass ich Dich wo runterschieben lasse (wäre eher umgekehrt), muss ich Dir wohl wenn wir uns das nächste Mal bei der Kirche treffen, Wasser in die Reifen füllen, oder so
;)
Habe auch gar keine Sigma, woher soll ich denn wissen, dass das ein Bleiakku ist? :s:
(Ist bei den neuen Modelle denn nicht jetzt ein NiMh dabei?)

:D

Könnte aber auch sein, dass dei Firma gerade eine schwache Lieferung Akkus bekommen hat, mehrere solche Defekte unterschiedlicher Personen sprechen da eigentlich dafür.

Potschnflicker
13-11-2004, 21:12
Original geschrieben von TrailFox
. In dem Fall müsste man sie vor jedem Aufladen komplett entladen, um den Memory-Effekt (Verringerung der Kapazität durch fehlendes Tiefentladen) zu vermeiden.





Nun, mit dem Tiefentladen wirst die meisten Akkus hinrichten (Ausnahmen sind hier nur bei selektierten, computergematchten Hochleistungssinterzellen im Modellbaubereich zu machen, hier kann man tatsächlich tiefentladen).

Vielmehr sollte man auf die Einhaltung der korrekten Entladeschlußspannung achten, ansonsten könnten einzelne Zellen zerstört (meist umgepolt) werden.

Die Entladeschlußspannung bei NiMh und NiCd liegt bei ca. 0,9 V je Zelle.

@Yellow

Warum tust immer dreinreden, Klaus? :D

Der gsch******* Memoryeffekt ist sehr störend (läßt sich mit Fachwissen und guten Lade/Entladegeräten verhindern, bzw. einschränken). Ich hab schon genug Kapazitätsmessungen durchgeführt: 80% Kapazitätsverlust können schneller auftreten, als einem lieb ist. ;)

scotty
15-11-2004, 06:32
Original geschrieben von TrailFox

Den Nickel MetallHydrid Akku der Sigma Mirage mus man wie folgt behandeln:
Nickel MetallHydrid Akkus darf man nie zu tief entladen. (Am besten wenn die Lampen zu schwach werden gleich wieder laden) Weiters darf man sie aber nicht einmal ungeladen herum liegen lassen (lagern).
Nickel- MetallHydrid Akkus müssen immer im geladenen Zustand gelagert werden!!!

Das Unwissen hat mich also zwei Akkus und ein paar Nerven gekostet, aber finally I know it!

Hoffe ihr könnt noch von meiner Information profitieren, und habt den Akku noch nicht geschrottet.


ich glaub es ist der zeitpunkt gekommen wo ich auf die nightride sache ganz gewaltig "schei....." - war sicher mein fehler das ich die akkus falsch behandelt hab aber das ich mich den ganzen sommer auch um die akkus kümmern muß wie um ein tamagotchi - NA des is ma echt zu blöd :mad: :s: :s: :s:

scotty

Roadrookie
15-11-2004, 08:33
Original geschrieben von yellow

Habe auch gar keine Sigma, woher soll ich denn wissen, dass das ein Bleiakku ist? :s:
(Ist bei den neuen Modelle denn nicht jetzt ein NiMh dabei?)


Öha, richditsch; ich verganz gas, dass du ja die Selbstbautorpedos hast.

Bei den neuen (normalen) Sigmas ist noch immer Blei dabei, den NiMH muss man extra kaufen, bzw. gibt's ein Set dem Neuen, aber dann viel teurer, eh kloa.

Bernd67
15-11-2004, 09:09
Original geschrieben von Zacki
vor allem dort, do waast nie, wos plus und wos minus is, und dann erst der Drehstrom....., geh, hör ma auf, des mit Blindleistung und Scheinleistung siecht ma sunst nur bei de Beamten :D :D

darum habens bei den Wiener Linien erst gar keinen Wechselstrom - is' jo vü z'komplizert, oiso moch'mas glei' aafoch! :D :D

@Scott-Maniac
dann bleibt Dir nur mehr ein Dynamo, z.B. als "Winterlaufrad" mit Nabendynamo.
bzw hat yellow diese Variante (http://nyx.at/bikeboard/Board/showthread.php?threadid=8942&highlight=%2Alichtspinner%2A) einmal ausprobiert.

Supermerlin
15-11-2004, 09:47
Gleichstrom is aber nur bei der U-Bahn.

lg, Supermerlin

Bikeaddict
17-11-2004, 16:57
Hat wer ne ahnung wie die exakte bezeichnung des 5watt lamperls in der mirage lautet??? wüßt gern obs so ein ding auch für 12V gibt!!

LG Bikeaddict

Birki
17-11-2004, 20:51
... kommt beim lesen einiger posts dieses threads in wirklich andere sphären....
(würds um rechtschreibung gehen, würd man von legasthenie sprechen ...)
ich hoff, zumindest der AB weiss, was ich mein ;)
lg
birki

Potschnflicker
17-11-2004, 20:52
Original geschrieben von Birki
... kommt beim lesen einiger posts dieses threads in wirklich andere sphären....
(würds um rechtschreibung gehen, würd man von legasthenie sprechen ...)
ich hoff, zumindest der AB weiss, was ich mein ;)
lg
birki

Ich denk, ich kann Dir folgen..... ;)

Birki
17-11-2004, 20:55
Original geschrieben von Potschnflicker
Ich denk, ich kann Dir folgen..... ;)
:D
(mein kommentar war aber nicht bös gemeint - zu niemandem)

Potschnflicker
17-11-2004, 21:06
Original geschrieben von Birki
:D
(mein kommentar war aber nicht bös gemeint - zu niemandem)

Habs auch net so aufgefaßt, dazu kenn ich Dich schon zu gut.... ;)

AB
17-11-2004, 21:06
Original geschrieben von Birki
... kommt beim lesen einiger posts dieses threads in wirklich andere sphären....
(würds um rechtschreibung gehen, würd man von legasthenie sprechen ...)
ich hoff, zumindest der AB weiss, was ich mein ;)


so ungefähr. :D

Aber das ist scheinbar ein häufiges Problem.
Ein Bsp. aus der realtiy:
Die Lampe für die Discokugel tut nicht funken tun bei uns im Jugendzentrum. Ein Mitarbeiter (gelernter Handwerker) hantiert mit einem Multimeter herum. Na da haben wir 6W. (hat natürlich 6V gemeint :D )
Und dann wollte er noch den Strom bei ausgebauter Lampe einfach am Plus und Minuspol messen. Hm Strom haben wir auch keinen... :f: :D

Was mich viel eher interessieren würde: Hat der Scotty endlich die Lösung gefunden, oder bringt er mir mal die Mirage vorbei. (hätt auch einen fast neuen Mirageakku zu Hause, den ich eigentlich nimmer brauche...)

yellow
17-11-2004, 22:38
Original geschrieben von Bikeaddict
Hat wer ne ahnung wie die exakte bezeichnung des 5watt lamperls in der mirage lautet??? wüßt gern obs so ein ding auch für 12V gibt!!
LG Bikeaddict Das ist einfach eine 6 Volt / 5 Watt "Miniatur-Halogen-Lampe" mit Stecksockel PT13.5s.

12 Volt?
Jetzt wollt ichs mir schon einfach machen und "gibts nicht" tippen, jedoch ein kurzer Blick in den Conrad-Katalog:
:) Gäbe es,
allerdings nicht mit dem Stecksockel, sondern mit einem (sehr ähnlichen) Bajonettsockel BA9s. (der unterschiedet sich aber so weit, dass eine solche Birne nicht in die Sigma reingehen wird, eventuell umbauen)
Die Birchen gibts in 12 Volt, 5 + 10 + 20 Watt (wer hätte das geahnt)

wenn Geld und Lebensdauer egal sind, dann eventuell auch die beiden Ersatzlämpchen für eine Sure Fire M6 Guardian ansehen
(M6 Guardian) (http://www.surefire.com/maxexp/main/co_disp/displ/prrfnbr/419/sesent/00) übern Daumen würd ich mal 20 und 40 Watt schätzen

scotty
18-11-2004, 06:26
Original geschrieben von AustrianBiker
so ungefähr. :D

Was mich viel eher interessieren würde: Hat der Scotty endlich die Lösung gefunden, oder bringt er mir mal die Mirage vorbei. (hätt auch einen fast neuen Mirageakku zu Hause, den ich eigentlich nimmer brauche...)

hi michi !

auf dein angebot komme ich gerne zurück, da ich es im moment mit den nightrides eh ned so wirklich eilig hab wollt ich mal nachfragen wann du wieder in dreistetten bist ! ich würd mich ins auto setzen und zu dir fahren und du gibt's halt mal dein fachmännisches urteil ab ! :)

lg / scotty

AB
18-11-2004, 20:22
Original geschrieben von Scott-Maniac
auf dein angebot komme ich gerne zurück, da ich es im moment mit den nightrides eh ned so wirklich eilig hab wollt ich mal nachfragen wann du wieder in dreistetten bist ! ich würd mich ins auto setzen und zu dir fahren und du gibt's halt mal dein fachmännisches urteil ab ! :)


Hm, weiß ned...
Am besten du nimmst es mir einfach zur BB-Party mit und ich behalts mir dann ein paar Tage.
Oder ich nehm ein Messgerät mit und wir doktern dort herum. :D

Zacki
18-11-2004, 20:29
Original geschrieben von AustrianBiker
Und dann wollte er noch den Strom bei ausgebauter Lampe einfach am Plus und Minuspol messen. Hm Strom haben wir auch keinen... :f: :D



ja bist du denn deppat :D hat ihm denn keiner gesagt, dass er die Strippen von sein Multimeter umstecken muss auf Amperemessung und dann bei den netzseitigen Klemmen vom Trafo anhalten :devil:
Dann wissen wir zumindest, ob´s Multi billig oder teuer war :D :D :D

scotty
19-11-2004, 06:13
Original geschrieben von AustrianBiker
Hm, weiß ned...
Am besten du nimmst es mir einfach zur BB-Party mit und ich behalts mir dann ein paar Tage.
Oder ich nehm ein Messgerät mit und wir doktern dort herum. :D

:) ...also zur BB party könnt i's schon mitnehmen - aber michi dort zangeln ma ned herum - do wollen wir nyx hackln !! :D

:cool: cu next friday
scotty

yellow
19-11-2004, 09:24
Original geschrieben von Potschnflicker
Der gsch******* Memoryeffekt ist sehr störend (läßt sich mit Fachwissen und guten Lade/Entladegeräten verhindern, bzw. einschränken). Ich hab schon genug Kapazitätsmessungen durchgeführt: 80% Kapazitätsverlust können schneller auftreten, als einem lieb ist. ;) Wolfgang, nunja, Erklärung zu meiner Meinung, dass der völlig übertrieben wird:

Du betreibst ja einen ordentlichen Aufwand überhaupt an Akkus zu kommen mit Deiner Vorselektion (im Geschäft, lassen die das zu? Wie lange dauert das? ...). Daher nehme ich an, daß Du auch keine halbvollen Akkus lädtst.
Bei mir ist dies definitiv nicht so, wenn nötig (lange nicht verwendet) werden die Dinger entweder entladen/geladen, oder verringerte Leuchtdauer eingerechnet.
Trotzdem bemerke ich natürlich auch Kapazitätsverluste.
Wäre jetzt natürlich leicht diese auf den Memory-Effekt zu schieben, geht aber nicht, weil immer nur leere Akkus geladen werden. Also muß es andere Ursachen haben (normale Alterung, Pech, ...). Oder etwa nicht?

Mit Zunahme von Li-Ion und Li-Po Akkus kömmers es vergessen, die Geschichte :)

Joker
19-11-2004, 14:36
Also wenn i da so lies wieviel Diskussionen da schon gelaufen sind bezüglich Akku und Sigma etc.
Wenn ich mir so ein Ding kaufe, noch dazu um dem Preis, dann erwarte ich mir auch, dass des vollständig funtkioniert.

Man kauft sich ja a net a neues Auto und nachant an neuen Motor, weil der eigentlich gar net richtig funktioniert :mad:

alkfred
19-11-2004, 15:58
i kenn mi jetzt a gor nimmer aus! i bin beim überlegen, mit eine mirage x mit nipack zuzulegen (bild).
taugt jetzt der akku was? is der besser als der normale akku(blei?) für die mirage? entläd man den jetzt ganz oder net?

sorry, falls des eigentlich nach dem lesen aller posts sonnenklar sein sollte, aber wie gesagt: I KENN MI NIMMER AUS :confused: :confused: :confused: ;) !!!

Potschnflicker
19-11-2004, 16:04
Ich hab seit einiger Zeit auch den neuen NiMh Akku von Sigma. Vor dem Aufladen sollte er tunlichst entladen werden, auch bei Lagerung über einem längeren Zeitraum sollte man hin und wieder entladen/laden.

alkfred
19-11-2004, 16:08
Original geschrieben von Potschnflicker
Ich hab seit einiger Zeit auch den neuen NiMh Akku von Sigma. Vor dem Aufladen sollte er tunlichst entladen werden, auch bei Lagerung über einem längeren Zeitraum sollte man hin und wieder entladen/laden.

genau so was wollt´ ich hören! ganz einfach, damit i´s als elektrische nulpe a versteh ;)
DANKE :klatsch: !!!

Potschnflicker
19-11-2004, 16:22
Original geschrieben von alkfred
genau so was wollt´ ich hören! ganz einfach, damit i´s als elektrische nulpe a versteh ;)
DANKE :klatsch: !!!

Bitte, keine Ursache.

Ähnliches gilt natürlich auch für andere Akkus. Man darf si net wundern, wenn man einen PB-Akku ein dreiviertel Jahr lang unbeachtet (vielleicht auch noch entladen) herumliegen hat und dann der Akku nimmer so recht will.

@Vergleich mit Auto

Wenn i ma a neues Auto kauf, werd ich auch volltanken müssen. Sonst geht der Kübel nämlich irgendwann nimmer so recht. Wenn ich a Auto mit leeren Tank a halbes Jahr stehen lass, so wird das Auto net anspringen und möglicherweise Standschäden haben. Nur wird man das kaum jemanden erklären müssen. Bei Akkus verhält es sich ähnlich, nur befassen sich in der Relation weniger Leute damit.

Bikeaddict
20-11-2004, 12:50
Hi!!

Ich hab eine Frage: Hat irgendjemand von euch vielleicht eine einzelne sigma mirage x mit 10 Watt herumliegen, die er nicht mehr braucht?? Ich wär auf der Suche nach so einem Teil, also falls sie jemand günstig abzugeben hätte, nur her damit!! :D

LG Bikeaddict

AB
20-11-2004, 13:29
Original geschrieben von Bikeaddict
Ich hab eine Frage: Hat irgendjemand von euch vielleicht eine einzelne sigma mirage x mit 10 Watt herumliegen, die er nicht mehr braucht?? Ich wär auf der Suche nach so einem Teil, also falls sie jemand günstig abzugeben hätte, nur her damit!! :D


Gerüchteweise soll es eine BikeBörse geben. :) Also bitte dort hinein... ;)

Bikeaddict
21-11-2004, 12:33
@ AustrianBiker:

Is mir klar, dass es eine börse gibt, nur dachte ich, dass Leser dieses threads am ehesten was für mich hätten!!! ;) ;) ;)

LG Bikeaddict

Lexus
22-11-2004, 09:13
Nach dem hier so schön über den Akku der Mirage gepostet wird
mal ne frage habe den Blei Akku von Sigma. Wird geladen von Ansmann AL600 und nach ca 1:45 (bei 8 ° Celsius) macht der Akku schlapp ( 5 Watt Birne) des kann do net sein zumal ich ihm c.a. 10 mal geladen habe und er 1 Monat alt ist. Ist der im Ars..... :mad:

Birki
22-11-2004, 10:04
Original geschrieben von Lexus
Wird geladen von Ansmann AL600 und nach ca 1:45 (bei 8 ° Celsius) macht der Akku schlapp ( 5 Watt Birne) des kann do net sein zumal ich ihm c.a. 10 mal geladen habe und er 1 Monat alt ist. Ist der im Ars..... :mad:
hi!
das entspricht ca. 1,2 Ah - haben sollte der akku 2,2, wenn ich mich recht erinner. das ansmann kenn i ned, wird schon passen, hoffentlich. rechnet man 10% von den 2,2 Ah ab - sicherheitshalber - und bedenkt man die 8°, ist die leuchtdauer zwar wenig, aber nicht absurd wenig ...

lg
birki

Lexus
22-11-2004, 10:21
Danke Birki..

Nur komisch is halt das er 3 Stunden auch schon gehalten hat das wären ja fast 50 % ein Buße wenn's kälter wird
glaub ich spar schon auf die Edison von Lupine

Birki
22-11-2004, 10:47
Original geschrieben von Lexus
Danke Birki..
Nur komisch is halt das er 3 Stunden auch schon gehalten hat das wären ja fast 50 % ein Buße wenn's kälter wird
hum!
probier mal, den akku in den rucksack zu tun - so mach ichs immer - hab einen Camelbak MULE. oder bastel Dir ein akkupack wie meins, mit 10 Ah, dann hält der akku wahrscheinlich länger als Du ;)
lg
birki

alkfred
22-11-2004, 11:04
i hab mir überlegt, daß falls i mir die mirage zuleg, ich mir ein kleines neopren- o. ledertascherl basteln werd, wo man diese handwärmersackerl reintun kann.
wisst ´s eh, die warm werden, sobald sie mit luft in berührung kommen (und schon so manchen durch die bundesheerzeit begleitet haben ;))
kosten inzwischen nur mehr um einen euro und halten länger als die ausfahrt dauern kann.

i nehm an, daß die dinger net zu warm für den akku werden, oder?

Birki
22-11-2004, 12:07
Original geschrieben von alkfred

i nehm an, daß die dinger net zu warm für den akku werden, oder?
glaub ned - aber wieso nicht den akku in den rucksack tun?
lg
birki

alkfred
22-11-2004, 12:11
na ja, wie gesagt, i hab ja no keine praktischen erfahrungen mit so einem ding. i denk mir nur, daß i erstens dann net immer den rucksack nehmen muß und zweitens kein kabel herumhängen hab.

Potschnflicker
22-11-2004, 15:32
Die Idee mit dem geheizten Tascherl hat schon was.

Meine Akkus steck ich meist in eine Thermohülle, durch die elektrische Last erwärmt bleibt der Akku temperaturmäßig im grünen Bereich.


Akkus verlieren in der Kälte einen erheblichen Anteil ihrer Kapazität. Das ist eine Tatsache.

Lexus
22-11-2004, 15:38
Original geschrieben von Potschnflicker
Akkus verlieren in der Kälte einen erheblichen Anteil ihrer Kapazität. Das ist eine Tatsache.

sind fast 50% wie es bei mir sind dann normal ........
mann das kann ja dann net sein so a scha............

AB
22-11-2004, 18:43
Der Miragebleiakku sollte 3,2Ah haben.
Der neue NiMh-Akku sollte 4Ah haben.

Niiiki
09-01-2005, 20:54
Ich mag jetzt ned alles durchlesen und auskennen tu ich mich sowieso ned :(

Welche gute und günstige Alternative gibts zu den alten Sigma Akkus???


Sigma NiPack Akku/Adapterkabel/Ladegerät Modell: 2005
Das Powerpaket für die Sigma Mirage und Mirage X Frontscheinwerfer. Robust und wasserdicht. 4 Stunden konstante Energie für Mirage (2 Std. für Mirage X). Gewicht 350 Gramm. NiMH 6V 4AH Akku Pack (kein Memory-Effekt)
unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers: 69,95 Euro
54,99 Euro



Was haltet ihr davon??

Lg

Roadrookie
09-01-2005, 22:14
@ Niiki
würde dir den <Sigma NiPack Akku + Adapterkabel + Ladegerät> empfehlen.
Die Lampen hast du ja, glaub ich mal gelesen zu haben ;)

yellow
10-01-2005, 07:34
Original geschrieben von Niiiki
Was haltet ihr davon?? da tipp ich mal einfach:

Vorteil: fertig konfektioniert und passend für das Sigma-Zeugs.

Nachteil: Preis und Einsatzdauer

um das Geld könntest ja z.B die benötigten 5 Stk. MonoZellen, aber in 9 Ah (also doppelt) kaufen. Nur müßtest Dir da eine Halterung bauen (lassen) ;). Ladegerät könnte vermutlich das Sigma verwendet werden (wenns nicht per Zeitschaltung arbeitet, sondern die Akkuspannung mißt).
Oder besser gleich die Halterung so auslegen, dass die Zellen rausgenommen werden können; dann geht ein normales Multi-Zellen-Ladegerät. Und die Akkus kannst auch für was anderes verwenden.

Niiiki
20-01-2005, 09:07
Also ich hab mich für den billigsten weg entschieden:

Akku um oage 12,6€ per Post an Sigma geschickt und 5 Tage später war der Neue da :s: Und der funktioniert jetzt....


Das mit Sigma is eine Hass-Liebe :D , permanent geht was kaputt, aber dafür wird alles derart einfach und anstandslos ersetzt, das is ein Hammer! :s:


--> Naja, trotzalledem hab ich das Lamperl noch niiiie verwendet :D