PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Istrien 400 Brevet



thingamagoop
12-05-2019, 19:41
Nach drei Brevets in Oberösterreich war es mal Zeit für eine kleine Abwechslung. Also habe ich mich spontan beim 400er in Slovenien angemeldet. Start/Ziel war Ajdovscina im Karst über Triest.

Hinfahrt am Vortag, leider konnte ich in der Nacht nicht besonders gut und viel schlafen, das hat mir beim fahren dann noch Probleme bereitet.
Start war um 5 Uhr am Morgen und noch in der Gruppe ging es der Dämmerung entgegen und dem längsten Anstieg der Tour entlang des Nanos entgegen.
202609
Weiter durch Slowenien bis Kroatien. Dann endlich am Meer in Rijeka.
202612202611202610
Weiter dann über die Küstenstraße an der Ostseite, das war das Highlight der Tour für mich. Sehr schön und das Wetter war perfekt!
202619202616202620202617202618202615
Weiter ging es dann etwas im Landesinneren bis Pula.
202623202624202621202622
Danach an der Westküste rauf bis Novigrad.
202626202627202625
Ab Pula gab es auch regelmäßig Radinfrastruktur, teilweise auch gut ausgebaut, allerdings oft auch etwas lieblos geplant bzw. auch noch nicht fertig. Hier wäre mehr wünschenswert, vor allem, da viele Autofahrer in Kroatien nichts von Abstand beim Überholen halten.
202628
Bis Umag war ich gut in meinem Zeitplan, auch wenn ich an den Kontrollen wie immer zuviel Zeit verplempere.
Teilweise führte die Route bei Koper auch durch alte Eisenbahntunnel an einem Radweg.
202603
Das Wetter war schön und ich bin kurz/kurz gefahren. Richtung Koper kam aber dann der befürchtete/erwartete Regen. Erst nur wenig und nach 10 Minuten wieder vorbei. Ab Triest dann aber immer mehr und auch Wind kam dazu. Die letzte Tankstelle hatte nichts mehr zu essen und am Aufstieg in den Karst hatte ich natürlich noch einen Patschen im Dunkeln (zum Glück das einzige mechanische Problem). Die letzten 80km waren ziemlich übel, vor allem hatte ich dann auch noch mit Sekundenschlaf zu kämpfen und ich musste 2-3 Powernaps einlegen, wodurch ich viel Zeit verloren habe. Aber es wäre mir sonst zu unsicher geworden. Völlig durchnässt bei starkem Wind kam ich dann nach fast 24 h wieder am Startort an.

Alles in allem eine sehr geile Runde, zumindest bei gutem Wetter.

Jetzt wieder fit werden, der 600er steht vor der Tür...

thingamagoop
12-05-2019, 20:29
-

fightclub76
13-05-2019, 07:08
Super, hast auch Gps oder Strava von der Runde ?

thingamagoop
13-05-2019, 07:18
Der Track findet sich auf Gpsies: https://m.gpsies.com/map.do?fileId=zvzmyxwzrcourmcg

tenul
13-05-2019, 09:54
Super Sache! Grad, dass sich unsere Wege nicht gekreuzt haben :D (wir waren auf Urlaub in Istrien).

Wieso werden die Bilder bis auf das letzte nur als Anhang gezeigt? Der BB Code ist überall der gleiche?
Das dürfte mit unvollständigem Hochladen zu tun haben.
Bitte lade sie nochmals hoch, damit wir neugierigen Nasen die Fotos auch sehen können.

thingamagoop
13-05-2019, 10:05
Das, wenn man gewusst hätte! Ihr hättet mich zwischendurch anschieben können ;-).

Ahja, sehs gerade. Zu Hause konnte ich sie noch aufmachen. Werde die Bilder dann am Abend nochmal hochladen.

Rudi.H
13-05-2019, 14:59
schöne Runde - könnt ich mir 2020 auch vorstellen!
(und wie ich gelesen habe, sinds beim 400er in OÖ alle ziemlich nass geworden)

thingamagoop
13-05-2019, 16:45
So, Bilder sollten jetzt funktionieren.


schöne Runde - könnt ich mir 2020 auch vorstellen!
(und wie ich gelesen habe, sinds beim 400er in OÖ alle ziemlich nass geworden)

Ist definitiv eine schöne Gegend zum Radfahren!
Das es in OÖ ungemütlich nass wurde habe ich auch mitbekommen. Dafür hatten Sie am Schluss anscheinend Rückenwind, auch nicht zu verachten. Für den 600er nächstes WE siehts ja derzeit zumindest ganz gut aus. Ich hoffe :-).