PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Fahrrad-Transport 29" mit dem Railjet



RadlGue
04-08-2021, 14:07
Hallo Forum! Da der letzte Eintrag zum Thema Railjet aus 2013 stammt, fange ich hier neu an. Ich möchte mit meinem Mountainbike (29") von Wien nach Innsbruck fahren, auf der Webseite der ÖBB steht aber das maximal 28" Fahrräder mitgenommen werden können. Das bestätigt auch die Telefon-Auskunft. Hat schon jemand probiert trotzdem ein 29" Fahrrad mitzunehmen? Wenn es nicht reinpasst, nützt es die Luft auszulassen? Bitte teilt eure Erfahrungen. Danke und LG Günter

NoFatMan
04-08-2021, 14:19
Du hast recht, 29er Felgen mit 2,1 Zoll Reifen gehen rein, darüberhinaus eventuell Luft reduzieren.

Mein Hauptproblem mit Mitreisenden Radlern ist die Lenkerbreite, die ist für 600 mm ausgelegt und nimmt den Nachbarländer den Platz. Lösung, du hängst das Rad am Hinterrad auf. Klappte bei mir immer.

Ich sitze immer in unmittelbarer Nähe zum Rad, das ich eingreifen kann, wenn jemand sein Rad neben meinem ein, oder ausfädeln mag.

hramoser
04-08-2021, 14:25
28" und 29" haben den gleichen Felgendurchmesser. Da die Haken nur 42mm breit sind passen MTB Reifen ohne Luft auszulassen nicht.
Pauschale Aussage ist schwer, du wirst es mit deinem Rad probieren müssen, da auch Radstand, Lenkerbreite, ... Probleme machen können. Ein Möglichkeit ist auch Vorderrad ausbauen und am Hinterrad aufhängen.
Ich würde es einfach ein Ticket kaufen und einsteigen.

Claire_Anlage
04-08-2021, 16:07
Ich würde es einfach ein Ticket kaufen und einsteigen.

Kommt drauf an, wann du fährst. Irgendwann unter der Woche am Vormittag oder frühen Nachmittag sollte das kein Problem sein. Am Wochenende, wenn der Zug bummvoll ist und dein Rad ständig im Weg ist, weil es nicht hängen kann, wäre für mich persönlich der Horror.

Tatsächlich ist die Lenkerbreite eher das Problem. Wenn du eh vom Hbhf losfährst, hast du im Normalfall genug Zeit. Würde einfach mit dem 4er Inbus den Vorbau verdrehen, dann ist das überhaupt kein Thema mehr.

NoNick
04-08-2021, 16:25
Es gibt einen ic, der vormittags von Wien nach tirol (Od vorarlberg) fährt und am Nachmittag retour. Der hat(te) als einziger einen ganzen Radwegen mit (zumindest noch letztes Jahr). Wär roll, wenn der noch fährt

#radlfoan
04-08-2021, 17:38
Ich bin schon mit dem Fatbike im RJ mitgefahren. Hab das Vorderrad ausgebaut und das Rad an der Steckachse aufgehängt, hat auch niemanden gestört. :cool:

#radlfoan
04-08-2021, 17:40
Es gibt einen ic, der vormittags von Wien nach tirol (Od vorarlberg) fährt und am Nachmittag retour. Der hat(te) als einziger einen ganzen Radwegen mit (zumindest noch letztes Jahr). Wär roll, wenn der noch fährt

Den hatte ich auch nach Feldkirch, klass.

datiro
04-08-2021, 22:53
Habe schon öfters das 29iger Mtb mit 2,4" breiten Reifen im RJ mitgenommen. Bei den tieferen Hacken (ich glaube das sind die mit der ungeraden Nummer) geht es problemlos. Bei den höheren müsste man etwas Luft ablassen.
Es gibt drei niedere Hacken und zwei höhere. Die Lenkerbreite wäre nur problematisch wenn alle fünf Plätze von 29" Mtb besetzt wären. In Wirklichkeit ist es aber immer ein Mix aus Tourrenrad, Rennrad, Grave, etc. Auch das Problem mit den höheren und niederen Hacken lässt sich meistens lösen in dem man mit einem andern mit schmäleren Reifen den Platz tauscht. Das Rad mit einem Schloß dann dort abschließen isrt deshalb auch meistens recht blöd und von geklauten Rädern im RJ habe ich auch noch nie gehört...