PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Drehmoment Tabelle?



Weight Weenie
17-11-2005, 22:58
Hallo!

Hat jemand eine Tabelle für mich mit Drehmoment Angaben für alle Teile am Bike?

Habe mir den Syntace Schlüssel gekauft aber da war nichts dabei!

LG

Rainer

zec
17-11-2005, 23:03
Die Angabe des Drehmomentes kann von Firma zu Firma ziemlich variieren. Zu den ganzen Shimano-Teilen müsstest eigentlich was auf deren Homepage finden. Bei Magura-Bremsen wirst im Manual fündig (bei der Ersatzteilübersicht).

Weight Weenie
17-11-2005, 23:07
Die Angabe des Drehmomentes kann von Firma zu Firma ziemlich variieren. Zu den ganzen Shimano-Teilen müsstest eigentlich was auf deren Homepage finden. Bei Magura-Bremsen wirst im Manual fündig (bei der Ersatzteilübersicht).

Das wusste ich!

Vielleicht gibt es ja jemanden unter uns der das alles schon mal zusammengeschrieben hat und in eine Excel Datei geschrieben hat!!

Würde mir viel arbeit sparen!

LG

queicheng
18-11-2005, 08:18
...abgesehen davon, dass man die Herstellerangaben manchmal alles kann, außer anweden... :mad:

-> frag' mal den texx, was er von hersteller-originalangaben am vorbau (lenkerklemmung) hält...die war so überzogen (heute weiß er, dass 12 NM nit ganz stimmen kann), dass er sich leider einen neuen vorbau samt lenker zulegen musste...

ich kenn aber einen, der eine derartige tabelle im netz (deutsches forum) gefunden hat, werd mal nachfragen, ob die auch elektronsich verfügbar ist...

Mr.T
18-11-2005, 11:43
stevens ist in der hinsicht vorbildlich und stellte alle informationen auf der stevens-website (http://www.stevensbikes.de/2006/index.php?download&dir=6&lang=de_DE) zur verfügung. auch die Anzugsdrehmomente für Schrauben (http://www.stevensbikes.de/2006/download/Technik-Infos/Stevens_Technische_Instruktionen/Anzugsdrehmomente_fuer_Schrauben.pdf).


aber vielleicht könnten wir, aufbauend auf diese tabelle, unser gesammeltes wissen zusammentragen und eine umfasssende, kommentierte liste erstellen; damit so "unfälle" mit falschen angeben nicht passieren.

Weight Weenie
18-11-2005, 19:28
Das kann man machen!

Vielen dank erstmal für den Stevens Tip!! :toll:

Zacki
18-11-2005, 19:46
Hier gibt´s Anzugsdrehmomente, und wenn´s um Erfahrungen geht, so kann ich berichten, dass Kettenblattschrauben, mit "zugehörigem" Drehmoment von 8NM angezogen, beim Abreißen ein sehr lustiges Geräusch machen, eh kloa, sind schließlich hohl, also nur 6 NM!
Noch ein Tip für Anfänger: Nicht gleich mit vollem Drehmoment auf die Schrauberln losgehen, also bei z.B. Kettenblättern mit 4NM anfangen, immer diagonal arbeiten, eh kloa, und dann einen 2.Durchgang mit 6 NM machen

Weight Weenie
18-11-2005, 20:38
Danke schön!

zec
18-11-2005, 23:49
Eine klitzekleine Frage. Kann man da irgendwie nach Gefühl arbeiten? Also dass man sagt z.B. 4Nm schaff ich, wenn ich die Schraube so anziehe, dass ich sie mit den Fingern net mehr raufbekomm. Würds nicht prinzipiell reichen wenn man die Schrauben genauso anzieht, dass sie ein kleinstes bisschen übers letzte Gewinde gedreht werden?

Weight Weenie
18-11-2005, 23:54
Ich habe jahrelang nach Gefühl gearbeitet und es war nie was! Tausende von Hobbyschraubern arbeiten ohne Drehmoment und viele Werkstätten leider auch!

Ich arbeite halt mit! Ist glaube ich erst seit Carbon so richtig ein Thema!

Zacki
18-11-2005, 23:55
Vergiss es! Das wird nie was, entweder zu fest, danach kommt ab, oder zu locker, das geht voll auf die Schnauze. Soviel Gefühl hat niemand, dass er alle Schrauben einer Bremsscheibe genau gleich und richtig festzieht, entweder verlierst sie oder verbiegst sie, am DMS führt kein Weg vorbei ;)

zec
19-11-2005, 00:30
Also bei mir ists bisher ohne DM-Schlüssel noch immer gute gegangen.
Na mal schaun ob ich irgendwo einen günstigen DM-Schlüssel finde. Was wäre denn dann gut zu haben? Einen von z.B. 2-20Nm und dann noch einen von 20-?

Weight Weenie
19-11-2005, 00:31
Ich arbeite mit dem Syntace 1 - 20 Nm! Was anderes hätte ich noch nie gebraucht!

zec
19-11-2005, 00:37
Jo, den hab ich auch schon gesehen aber des ist eben nicht gerade des was ich unter günstig verstehe :D. Aber klar, Schrottwerkzeug will ich auch nicht.
Was machst dann bei solchen Sachen die z.B. 40Nm verlangen? Zweimal mit 20 anziehen oder was ;) ?

Weight Weenie
19-11-2005, 00:41
Das mache ich dann ohne!

Zacki
19-11-2005, 00:43
Also bei mir ists bisher ohne DM-Schlüssel noch immer gute gegangen.
Na mal schaun ob ich irgendwo einen günstigen DM-Schlüssel finde. Was wäre denn dann gut zu haben? Einen von z.B. 2-20Nm und dann noch einen von 20-?

Da muss ich doch glatt hier den PoFli vertreten, vielleicht werd ich zum Hilfsmoderator vereidigt :D :D
der würd jetzt schreiben: "Nur weil bis jetzt nyx abgerissen ist und Du noch nicht auf die Schnauze gefallen bist, heißt das noch lange nicht, dass es richtig ist, ohne DMS zu arbeiten!" Und recht hätt er :D aber letztlich bleibt´s an jeden selber überlassen, ob erExperimente mit seinen edlen Teilen macht oder auf Nummer Sicher geht, ich verlass mich bei meinem Bike und den mir anvertrauten Teilen nicht auf Augenmaß und Gefühl, aber Mut kann man bekanntlich nicht kaufen ;)

Weight Weenie
19-11-2005, 00:46
"Nur weil bis jetzt nyx abgerissen ist und Du noch nicht auf die Schnauze gefallen bist, heißt das noch lange nicht, dass es richtig ist, ohne DMS zu arbeiten!" Und recht hätt er :D aber letztlich bleibt´s an jeden selber überlassen, ob erExperimente mit seinen edlen Teilen macht oder auf Nummer Sicher geht, ich verlass mich bei meinem Bike und den mir anvertrauten Teilen nicht auf Augenmaß und Gefühl, aber Mut kann man bekanntlich nicht kaufen ;)

Ich schwöre: Ich habe in meinem Leben schon in einigen guten Sportgeschäften gearbeitet und keines dieser geschäfte hat mit DMS gearbeitet!

Weil man auch die Zeit nicht dazu hat so liebevoll zu arbeiten!

zec
19-11-2005, 00:48
@Reiner B.: Jetzt nicht böse gemeint, aber ist das dann nicht ein bisschen inkonsequent? Ich meine auch bei Verschraubungen die man "festknallen" muss, kann man das zugelassene DM überschreiten. Oder aber man denkt es ist fest genug und dann fängt sich die Kurbel während dem Fahren langsam an zu lösen.

@Zacki: :D Der hat gesessen. Ich seh es ja ein und hab auch schon öfters mit dem Gedanken gespielt mir so ein Werkzeug zu holen. Mal schaun was das Christkind so bringt ;) .

Weight Weenie
19-11-2005, 00:52
@Reiner B.: Jetzt nicht böse gemeint, aber ist das dann nicht ein bisschen inkonsequent? .

Ja, ist es! Die Dinger kosten leider ein Schweinegeld!!

Trotzdem: Ich baue mir alle meine Räder selber zusammen und fahre damit auch ca. 12 - 15000 Kilometer im Jahr und das heuer ohne ein technisches Problem oder ein locker werden von irgendwas!!

zec
19-11-2005, 00:56
Ich bin jetzt hin und her gerissen - soll ich oder soll ich nicht mit einem DM-Schlüssel arbeiten :) .
Naja, Heute fällt bei mir diese Entscheidung sicher nicht weil ich geh jetzt pennen. Gute Nacht :wink: .

Matthias
19-11-2005, 07:35
Klar ist ein DMS wichtig, man sollte ihn aber auch nicht überbewerten!

Bei gewissen Schraubarbeiten geht's nicht ohne, bei vielen anderen hingegen nicht unbedingt notwendig.

keepout
19-11-2005, 07:47
"Nur weil bis jetzt nyx abgerissen ist und Du noch nicht auf die Schnauze gefallen bist, heißt das noch lange nicht, dass es richtig ist, ohne DMS zu arbeiten!"

Recht hast - es ist/war nicht richtig, aber auch kein Problem. Auch ich habe nun seit mehr als 14 Jahren an meinen Bikes selbst geschraubt/ meine Bikes selbst zusammengebaut, und nie einen DMS verwendet. Bin auch nie auf diese Idee gekommen, weil ich in den paar Shops meines Vertrauens auch nie gesehen habe, dass dieses Werkzeug zum Einsatz kommt.
Also: mir ist nie was gerissen/selten was locker geworden - nicht richtig ohne DMS, aber auch keinesfalls problematisch.

Gruß

Zacki
19-11-2005, 09:32
Nur um das klarzustellen: Ich zieh auch nicht jede Schraube mit dem DMS fest, wär mir längst zu viel Action, aber alles, was mit Bremse, Lenker usw. zu tun hat, wird schon damit befestigt, schon aus Garantiegründen, kostet alles an Haufen Schotter, da möcht ich nyx riskieren, und wenn sich´s um ein fremdes Radl handelt, bin ich halt übergenau, will ja keine schlechte Nachred´haben, halt ned mehr, als ich eh scho hab :D

NoWin
19-11-2005, 09:46
Ich verwende seit Jahren einen DMS, aber nur für die wirklich notwendigen und wichtigen Sachen, also nicht für Bremsseilklemmung oder dergleichen ;) - aber für Vorbau, Lenker, Bremsscheiben, Sattelstütze bei Carbonrahmen, etc. sehe ich einen mehr als guten Einsatzbereich, Kettenblattschrauben ziehe ich ohne DMS an :D

Potschnflicker
19-11-2005, 10:11
Ich schwöre: Ich habe in meinem Leben schon in einigen guten Sportgeschäften gearbeitet und keines dieser geschäfte hat mit DMS gearbeitet!

Weil man auch die Zeit nicht dazu hat so liebevoll zu arbeiten!


Das ist der Grund, warum ich "Geschäfte" und "Werkstätten" unterscheide:

In Werkstätten sind (hoffentlich) kundige Fachleute anzutreffen, in Geschäften meist blutige Amateure, weit von jedem seriösen Fachwissen entfernt.

Wer mit einem DMS arbeiten kann, ist genauso schnell wie mit herkömmlichen Werkzeugen. Dazu benötigt man halt das bissl Wissen über die Handhabung dieses Gerätes (und der Schraubverbindungen an sich). Zeitlichen Mehraufwand konnte ich bis jetzt nicht feststellen (im Gegenteil: Eine zerstörte Carbonstütze zu ersetzen dauert länger als die Schelle gleich mit dem DMS zu fixieren).


Zu den Tabellen: Allein die Frage danach lässt tief blicken:

In jedem Handbuch über Maschinenbau sind die Werte für die diversen Anwendungen angeführt.

Die Hersteller geben auch nur Normwerte an, legen im Regelfall also keine eigenen Anzugswerte fest. Ausnahme sind Anzugswerte bei Klemmverbindungen von Carbonbauteilen, hier sind vom Hersteller Werte angegeben (mit von den Regeln abweichenden Begleitumständen wie fettlose Montage, um ein Beispiel zu nennen).

mafa
19-11-2005, 10:16
@ 40 Nm

für die Kassette brauchst kan DMS die 40Nm sind ja auch nur a Richtwert

@ DMS allgemein

find ich teilweise total überbewertet!!!
ok, hochpreisige Leichtbauteile und Carbonteile, da verwend ich ihn auch, aber fürs tägliche schrauben?
sicher nicht!!

glaubts ihr echt das irgend ein teilehersteller sich die arbeit antut und sein teil genau durchrechnet (ok, irgendwelche extrem leichtbauhersteller schon, aber ich red vom normalen 0815 hersteller)

ich seh das so:
ein designer zeichnet was, irgendwann wirds gebaut, dann wirds auf a genormtes belastungskollektiv geprüft und wenns hällt wirds freigegeben und kommt auf den markt.
die werte die angegeben werden sind normale tabellenwerte für die verschraubung alu/stahl und haben in den seltensten fällen wirklich was mit der klemmkraft am lenker oder mit der erträglichen spannung im bauteil zu tun weil die eh noch nie wer angeschaut hat!

daher lieber mit hirn anziehen als auf tabellenwerte vertrauen und dann zufällig den falschen wert abzulesen und ohne nachzudenken die schrauben abzudrehen (kann mich da an einen post erinnern wo jemand sich beim einstellen vertan hat und dann den vorbau mit ca 20Nm oder so angezogen hat und sich gewundert hat das alles hin war)

aber carbon und leichtbau zeug ganz klar mit DMS
Allein scho aus garantie und haftungsgründen

roadrunner82
19-11-2005, 10:29
die werte die angegeben werden sind normale tabellenwerte für die verschraubung alu/stahl und haben in den seltensten fällen wirklich was mit der klemmkraft am lenker oder mit der erträglichen spannung im bauteil zu tun weil die eh noch nie wer angeschaut hat!


Hatt net Zocchi amal a falsches Moment für die T8 angeben?

mafa
19-11-2005, 14:54
Hatt net Zocchi amal a falsches Moment für die T8 angeben?

auch
haben den Wert angegeben, den die 12.9er Schraube in der Stahlhülse aushalten würd, nur blöderweise hat das Material die Spannungen net ausgehalten

OLLi
19-11-2005, 17:21
Verwende auch einen DMS, aber größtenteils nur um Schrauben gleichmäßig anzuziehen (Bremsscheiben, Vorbau- /Lenkerklemmung und wenn mir ganz fad ist für die Steckachse).


In jedem Handbuch über Maschinenbau sind die Werte für die diversen Anwendungen angeführt.

Hmm ...
Wie ist das wenn das Gewinde gefettet und/oder mit Schraubensicherung versehen ist?

Woher weiß der Kunde welche Festigkeit seine Schrauben haben wenn es nicht ersichtlich ist oder der Hersteller keine DM-Angaben veröffentlicht?

Cannondaler
19-11-2005, 17:51
..... ich möchte aber auch zu bedenken geben, dass manche firmen (Truvativ zu beispiel) für garantieleistungen die verwendung eines DMS und im falle des falles den kalibrierungsnachweis des DMS verlangen! Erst kürzlich erlebt!

mafa
19-11-2005, 17:54
Verwende auch einen DMS, aber größtenteils nur um Schrauben gleichmäßig anzuziehen (Bremsscheiben, Vorbau- /Lenkerklemmung und wenn mir ganz fad ist für die Steckachse).



Hmm ...
Wie ist das wenn das Gewinde gefettet und/oder mit Schraubensicherung versehen ist?

Woher weiß der Kunde welche Festigkeit seine Schrauben haben wenn es nicht ersichtlich ist oder der Hersteller keine DM-Angaben veröffentlicht?

höher feste schrauben haben die Werkstoffdaten draufstehen.

8.8, 12.9 usw...
dabei steht die erste Zahl für 1/100 der Nennzugfestigkeit.
Multipliziert man erste und 2te Zahl miteinander erhält man 1/10 der Nennstreckgrenze.

8.8 bedeutet also: 800N/mm² Zugfestigkeit und 640N/mm² Streckgrenze.
daher, je höher die Zahlen desto mehr haltens aus (auf zug).

allerdings is die Schraube nicht wichtig da du den schwächeren Werkstoff der Paarung ansehen musst, und das is in den meißten Fällen Alu.
Also net auf die Schraube schauen, sondern auf die Werkstoffpaarung

Buglbiker
19-11-2005, 18:22
Ich schwöre: Ich habe in meinem Leben schon in einigen guten Sportgeschäften gearbeitet und keines dieser geschäfte hat mit DMS gearbeitet!

Weil man auch die Zeit nicht dazu hat so liebevoll zu arbeiten!

Ich will jetzt keine Werbung machen, aber in der Bikerei wird sehr wohl ein DMS verwendet.
Ich war mal dort weil ich ein Knacksen im Tretlager hatte, da wurde jede Schraube mit so an Ding angezogen/nachgezogen (Kettenblätter, Pedale, Lager, Kurbeln...)

Gut man könnte jetzt sagen die machen das nur solange die Kundschaft dabei steht, aber so routiniert wie der Mechaniker den DMS verwendet hat, kann ich mir nicht vorstellen das er ihn nur zu Show Zwecken verwendet.


lg.Buglbiker

Chris64
19-11-2005, 18:44
Ich wollt mir auch einmal einen Drehmomentschlüssel kaufen. Aber mir habens in meinem Fachgeschäft davon abgeraten. Weil, was ist, wenn man den Drehmomentschlüssel falsch einstellt? dann hast erst wieder den Scherm auf. Deshalb: es geht nix über das eigene Gefühl in den Händen.
Und ein bissl Hausverstand, der einen vor dubiosen Herstellerangaben schützt, hilft halt auch sehr. ;)

Potschnflicker
19-11-2005, 20:49
Ich wollt mir auch einmal einen Drehmomentschlüssel kaufen. Aber mir habens in meinem Fachgeschäft davon abgeraten. Weil, was ist, wenn man den Drehmomentschlüssel falsch einstellt? dann hast erst wieder den Scherm auf. Deshalb: es geht nix über das eigene Gefühl in den Händen.
Und ein bissl Hausverstand, der einen vor dubiosen Herstellerangaben schützt, hilft halt auch sehr. ;)


A bissl schwachsinnig, diese Argumente.

Wer einen DMS nicht bedienen kann, wird im allerseltesten Fall das notwendige Gefühl für die Werkstoffe haben.

Das "eigene" Gefühl, mit dem kann man sich brausen gehen. Tatsache ;)

Chris64
19-11-2005, 21:17
A bissl schwachsinnig, diese Argumente.

Wer einen DMS nicht bedienen kann, wird im allerseltesten Fall das notwendige Gefühl für die Werkstoffe haben.

Das "eigene" Gefühl, mit dem kann man sich brausen gehen. Tatsache ;)
Ich hab net gmeint wer keinen bedienen kann, sondern wer sich ungschaut hundertprozentig auf ihn verlässt.

Allerdings verwundert es mich doch sehr, dass man sich auf sein eigenes Gbefühl nicht verlassen kann. :f: Auch nicht als erfahrener Schrauber???

Potschnflicker
19-11-2005, 22:17
Ich hab net gmeint wer keinen bedienen kann, sondern wer sich ungschaut hundertprozentig auf ihn verlässt.

Allerdings verwundert es mich doch sehr, dass man sich auf sein eigenes Gbefühl nicht verlassen kann. :f: Auch nicht als erfahrener Schrauber???

Wer den DMS bedienen kann, wird immer sein Werkzeug entsprechend einstellen, also mit den richtigen Werten arbeiten. Und wer eine Ahnung von der Materie hat, wird mit kalibrierten Schlüsseln arbeiten.

Wer keine oder zu wenig Ahnung hat, lässt sich im Baumarkt einen Billigsdorfer-DMS andrehen.

Auch erfahrene Schrauber werden mit dem vielzitierten Gefühl net weit kommen. Darum verwenden gute Schrauber eben den DMS.

Probiers aus, dann wirst sehen, wie weit Du mit dem Gefühl daneben liegst. Ich kenn das schon zur Genüge.......

Weight Weenie
19-11-2005, 23:22
Da hab ich ja ganz schön was losgetreten mit meiner Anfrage!

Hab mir nicht gedacht dass es zum Thema DMS so krasse Meinungsunterschiede gibt!

@Potschnflicker: Ich kann dir auch viele Fachwerkstätten anbieten die keinen DMS verwenden!

Matthias
20-11-2005, 07:23
@Potschnflicker: Ich kann dir auch viele Fachwerkstätten anbieten die keinen DMS verwenden!Dann tragen diese die Bezeichnung "Fach..." wohl zu unrecht.;)


@cannondaler:
Das ist nix neues und auch nicht auf Truvativ beschränkt. Ist grundsätzlich bei allen Firmen so, dafür geben's ja auch max. DM an. Mittlerweile sind diese schon oft am Produkt direkt angegeben (eingelasert z.B.)
Ich hab' selbst mal bei einem älteren, ausgemusterten Ritchey WCS-Vorbau ausprobiert, wann das Gewinde reißt. Nun, von Ritchey sind 5Nm angegeben, bei 7 war's vorbei mit dem Gewinde. Also die Grenze ist schon ziemlich eng...

NoWin
20-11-2005, 08:04
@Potschnflicker: Ich kann dir auch viele Fachwerkstätten anbieten die keinen DMS verwenden!
Die wollen wir gar nicht wissen ... oder eigentlich doch, damit wir ja nie in Versuchung kommen, dort hinzugehen ;)

Weight Weenie
20-11-2005, 09:15
Die wollen wir gar nicht wissen ... oder eigentlich doch, damit wir ja nie in Versuchung kommen, dort hinzugehen ;)
Was machst du wenn du in Urlaub bist, dein Rad wiwrd kaputt und du kriegst ein Leihrad! Der Mechaniker baut es vor dir zusammen und benutzt keinen DMS. (und du hast keinen dabei!!!!!! Das wäre jetzt sicher gekommen, oder? :D ) Würdest dann mit dem Rad nicht fahren, oder müsstest beim fahren dauernd dran denken dass was brechen könnte?

Ich finde ihr übertreibts ein bisschen!
Mich würde mal interressieren ob die beim KTM im Werk oder sonstwo einen DMS benutzen beim zusammenbau ihrer Räder! Weiß das wer?

hubschraufer
20-11-2005, 10:25
Da hab ich ja ganz schön was losgetreten mit meiner Anfrage!

Hab mir nicht gedacht dass es zum Thema DMS so krasse Meinungsunterschiede gibt!

@Potschnflicker: Ich kann dir auch viele Fachwerkstätten anbieten die keinen DMS verwenden!

...ich kenne sogar welche, die einen besitzen um im versicherungsfall nachzuweisen, dass sie einen besitzen. ansonsten ist er schubladiert.
wir elektrotechniker sind ein misstrauisches volk, bevor wir ein messgerät,
vor allem so eines von dem das leben abhängt, einsetzen wird es auf
funktion geprüft.
ich hab das auch auf den DMS übertragen: vor jedem einsatz, nach jeder
neueinstellung wird der vierkant im schraubstock lose geklemmt und durchgezogen. je nach einstellung muss das "klick" sauber kommen.
gefühl: wenn der erfahrene schrauber bei HT II den linken kurbelarm
befestigt sagt sein gefühl längst "hör auf!!!" bin jedesmal heilfroh wenn
ich das erlösende "Klick" bei 15 nm höre.
an der stelle ohne DMS zu arbeiten ist aber grob fahrlässig...

Mr.T
20-11-2005, 11:42
[...] keinen DMS. (und du hast keinen dabei!!!!!! Das wäre jetzt sicher gekommen, oder? :D ) [...]

ein ordentliches werkzeug-set habe ich immer dabei, auch wenn ich das radl mit dem auto nur von a nach b führe. und da gehört auch der dms. ich mach rel. viel mit dem dms. erstens: wozu hab ich ihn? zweitens: hab ich kein gefühl. wurde schon mehrfach bestätigt. :D
aber ich bin da sicher nicht der einzige , ich bin sicher, bei den radtrainigslagern auf südl. inseln wird auch einer mitgenommen.

auch ja, und die [I]fach-werkstätten ohne dms ... die knallen dann den kassetten-lockring derart an, dass ich ihn nur mit einer verlängerungsstange am hebel und zwei leute das laufradl haltend lösen kann :rolleyes:

du kannst möglicherweise gut die kraft schätzen (vgl. mit gewicht). beim drehmoment kommt aber noch der "hebel" dazu: mit einem länger-hebeligen werkzeug brauchst weniger kraft, ... und wenn das werkzeug dann auch noch anders geformt ist, anders in der hand liegt, dann hast praktisch keine chance das richtige drehmoment zu erfühlen.

hubschraufer
20-11-2005, 13:30
[QUOTE=Mr.T]

auch ja, und die fach-werkstätten ohne dms ... die knallen dann den kassetten-lockring derart an, dass ich ihn nur mit einer verlängerungsstange am hebel und zwei leute das laufradl haltend lösen kann :rolleyes:

[/QUOT

...wegen der rastung scheitert der DMS hier ohnehin... :rolleyes:

Supermerlin
20-11-2005, 13:34
...ich kenne sogar welche, die einen besitzen um im versicherungsfall nachzuweisen, dass sie einen besitzen. ansonsten ist er schubladiert.


Da kennen wir vermutlich den gleichen - im übrigen ist es ein Mechaniker, den auch der Herr PF sehr gut kennt (und meinem Wissen nach auch als Fachmann anerkennt) :)

lg, Supermerlin

PS: Hab ich noch vergessen - gehöre ebenfalls zu den unverbesserlichen, die keinen DMS verwenden - verwende aber auch aus Prinzip keine Carbon- oder sonstigen Leichtbauteile. Sicher - in einigen Fällen würde es Sinn machen einen zu verwenden, aber was solls - ein bißchen Risiko muß schon sein :)

hubschraufer
20-11-2005, 14:04
[QUOTE=Supermerlin] aber was solls - ein bißchen Risiko muß schon sein :)[/QUOTE

...wenn es um die eigene haut geht is eh wurscht... :D




p.s.: wieso hast du eigentlich mehr beiträge als ich?????? :devil:

Supermerlin
20-11-2005, 14:11
[QUOTE=Supermerlin] aber was solls - ein bißchen Risiko muß schon sein :)[/QUOTE

...wenn es um die eigene haut geht is eh wurscht... :D




p.s.: wieso hast du eigentlich mehr beiträge als ich?????? :devil:

Weil bei mir Quantität vor Qualität geht :D

Hab ein PM an Dich geschrieben - Kettenverschleiß (ich bau mir jetzt bald ein Bike mit Kardanantrieb - Ketten halten bei mir nicht)

lg, Supermerlin

Nebeljäger
20-11-2005, 15:42
Anzugsmomente

hearst Zacki...gehst da mit meine Tabellen hausieren.... :rofl: :zwinker:

die Tabelle stammt vom Ing. Smolik(der hat sie mir mal zukommen lassen :toll: )....also mit viel Ehrfurcht behandeln :zwinker: :D

Potschnflicker
20-11-2005, 20:19
Was machst du wenn du in Urlaub bist, dein Rad wiwrd kaputt und du kriegst ein Leihrad! Der Mechaniker baut es vor dir zusammen und benutzt keinen DMS. (und du hast keinen dabei!!!!!! Das wäre jetzt sicher gekommen, oder? :D ) Würdest dann mit dem Rad nicht fahren, oder müsstest beim fahren dauernd dran denken dass was brechen könnte?

Ich finde ihr übertreibts ein bisschen!
Mich würde mal interressieren ob die beim KTM im Werk oder sonstwo einen DMS benutzen beim zusammenbau ihrer Räder! Weiß das wer?

Erstens fahr ich nur selberbaute Radln. Erwiesenermassen defektfrei, zumindest hab ich bis jetzt noch nie ein fremdes Ersatzrad gebraucht.

Vor meinen Augen baut auch kein "Mechaniker" für mich ein Radl zusammen, das kann ich selbst besser (das Selbstbewußtsein ist begründbar).

Womit wir beim nächsten Thema wären: Bis auf wirklich ganz wenige Ausnahmen gibts keine wirklichen Fachleute (den Lehrberuf Fahrradtechniker gibt es zur Zeit nicht). Gelernte Maschinenbauer (wie mein Bua) sind die Ausnahme, nicht die Regel. Es gibt in Österreich nur ganz wenige "Shops", die sich Fachwerkstätte nennen dürfen. Die herkömmlichen Shops dürfen nur dort verkaufte Komponenten montieren und warten, damit gibt es erhebliche Einschränkungen.

Aus diesem Grund ist für mich eine Fachwerkstätte nur dann eine solche, wenn zumindest eine dort beschäftigte Person eine entsprechende Fachausbildung absolviert hat. Dann darf diese Werkstätt auch reparieren und net nur laienhaft umadumzangeln. Wirkliche Fachleute werken mit professionellem Werkzeug.


Man kann es als übertrieben sehen oder net, jeder wie er will. Nur bei Radln für Kunden sollte das Beste gerade gut genug sein.

Bei KTM wird bei entsprechenden Bauteilen mit DMS montiert, ob mans wahrhaben will oder net. Es is so.

Cannondaler
20-11-2005, 20:28
bei cannondale in holland auch, hab´s mit eigenen augen gesehen!

mafa
21-11-2005, 01:00
bei sehr vielen ungenannten firmen definitiv nicht!

muss immer jede schraube nachkontrollieren bei den neurädern

vertrauen is gut, kontrolle is besser


@ dms
bleib dabei (als maschinenbauer und radmechaniker)
in 70% der anwendungsfälle sinnlos

Supermerlin
21-11-2005, 10:42
@ mafa:

Hätte sogar einen noch höheren Prozentsatz angegeben - so bei 85 bis 90%

lg, Supermerlin - das Pfuschergfrast (Vielleicht schraub ich ja einfach nur meine Rahmen immer zu fest zusammen, daß sie dann brechen :))

lg, Supermerlin

fred2
17-11-2006, 21:49
hallo, bin auf diesen thread gestoßen und nun meine frage:

ist es notwendig , mehr als 100 EUR für einen DMS auszugeben oder gibts billigere alternativen.
LG
F.

Schwergewicht
17-11-2006, 22:03
hab den sytace scho um 90€ gsehen


Syntace - Torque Tool 1-20 Nm

www.bike-components.de

fred2
17-11-2006, 22:10
ich nehme an, vernünftig ist einer mit 2- ca. 24 Nm ? reicht das?

Schwergewicht
17-11-2006, 22:16
von mir bekommst da leider ka vernünftige Antwort, i hab mit so an Teil noch nie bastelt, überleg allerdings auch, mir einen zu besorgen.

hast dort schon gschaut?
http://www.bikestore.cc/product_info.php/products_id/5494.html

fred2
17-11-2006, 22:17
danke, das ginge ja direkt. was halten davon die "Experten" ? :D

OLLi
17-11-2006, 22:40
Proxxon MICRO-Click 30/S (http://www.proxxon.com/de/23353.html) Drehmomentschlüssel 5-30Nm ist auch eine Alternative.

Umschaltmechanismus für Rechts- und Linksgang. Automatische Kurzauslösung: deutlich hör- und spürbarer "Click" beim Erreichen des vorgewählten Drehmomentes. Feststellbarer Drehgriff zum Fixieren des eingestellten Wertes.


Sofern Du kein Kunststoffzeug am Radl hast, sind die 5 Nm als Anfangswert zu verkraften ;). Bin sehr zufrieden mit dem Teil.

Matthias
18-11-2006, 06:58
Proxxon MICRO-Click 30/S (http://www.proxxon.com/de/23353.html) Drehmomentschlüssel 5-30Nm ist auch eine Alternative.

Umschaltmechanismus für Rechts- und Linksgang. Automatische Kurzauslösung: deutlich hör- und spürbarer "Click" beim Erreichen des vorgewählten Drehmomentes. Feststellbarer Drehgriff zum Fixieren des eingestellten Wertes.


Sofern Du kein Kunststoffzeug am Radl hast, sind die 5 Nm als Anfangswert zu verkraften ;). Bin sehr zufrieden mit dem Teil.Das Teil ist skaliert ab 5Nm, geht aber gemessen bis 3Nm runter!
Und darunter genügt absolut das Gefühl in der Hand, wer halt eines hat.:devil:

Weight Weenie
18-11-2006, 09:05
Ich hab den Syntace und bin happy damit!

Doogie
08-12-2006, 04:39
was ist eigentlich mt dem DMS da:
http://www.bike-discount.de/www/mehrinfo.asp?uin=1177494634&Kategorie2=59&Kategorie1=&Hersteller=443&ArtikelID=10455

is der was?

der wäre ja rein optisch kaum anderst als der syntace, hatte halt nur 4-20 Nm

wäre dafür aber um 20 euro (!!) billiger...

was sagst ihr dazu? machen die 4 Nm den unterschied oder is das vernachlässigbar?

der.bub
08-12-2006, 04:46
einen Würth kannst sicher ohne probleme verwenden!

mafa
08-12-2006, 10:11
der würth is gut, verwend ich in der werkstatt

JoHo
08-12-2006, 10:17
der würth is gut, verwend ich in der werkstatt

wir habn doch einen syntace, oder net?? :D
ich bin heute ab 12.45 da, also kan stress heut. cu

Lean
08-12-2006, 11:50
Das wusste ich!

Vielleicht gibt es ja jemanden unter uns der das alles schon mal zusammengeschrieben hat und in eine Excel Datei geschrieben hat!!

Würde mir viel arbeit sparen!

LG
Bremsscheiben:6.2Nm
Sattel :9.0Nm
Schaltwerk :2.5Nm
Kassette :40.0Nm
Innenlager :34.0-41.0Nm
Kurbel :55.0Nm
Umwerfer :5.0Nm
Die Drehmomente für Lenker/Vorbauten variieren von Hersteller zu Hersteller!
mfg
Lean :wink:

OLLi
08-12-2006, 13:52
Kassette: 40.0Nm
Einer der Herstellerwerte, die weit über dem liegen was nötg ist!
Ein DMS funktioniert da sowieso nicht richtig, weil die Kraft nicht kontinuierlich ansteigt sondern ruckweise weil die beiden Stirnflächen, die gegeneinander verschraubt werden, nicht glatt sind.

buffalo
04-02-2007, 11:42
Das Teil ist skaliert ab 5Nm, geht aber gemessen bis 3Nm runter!
Und darunter genügt absolut das Gefühl in der Hand, wer halt eines hat.:devil:
Ist das sicher? Bei jedem oder nur zufällig bei einem Stück? Wie weißt du, dass du jetzt z.B. 3 oder 4Nm eingstellt hast, wenns nicht skaliert ist? Der Proxxon würde mir nämlich schon gefallen....

Zweite Frage zu Proxxon:
Wie ist das bei der nächsten Größe (100/S), kennt den wer? Wenn da steht: Mit 3/8''-Vierkantantrieb (durchsteckbar für Linksgewinde) nach DIN 3120. Für Drehmomente von 20 bis 100 Nm. Deshalb besonders für Motorräder geeignet. Sonst wie oben beschrieben.Erfolgt dann eine Abschaltung auch bei Linksgewinde oder ist er nur für links "verwendbar"? Denn laut Bild ist ja ein Umschalthebel für die Drehrichtung vorhanden, also denke ich, ja.

LG
buffalo

prinz_f
04-02-2007, 21:28
Durchsteck heißt: du kannst den Pilzkopf herausnehmen und andersrum einstecken, wobei selbstverständlich die Funktion des Schlüssels selbst nicht verändert wird - also kannst Rechts- sowie Linksgewinde mit dem richtigen DM anziehen :toll:

buffalo
05-02-2007, 08:40
Danke.

Matthias
07-02-2007, 18:05
Ist das sicher? Bei jedem oder nur zufällig bei einem Stück? Wie weißt du, dass du jetzt z.B. 3 oder 4Nm eingstellt hast, wenns nicht skaliert ist? Der Proxxon würde mir nämlich schon gefallen....

Zweite Frage zu Proxxon:
Wie ist das bei der nächsten Größe (100/S), kennt den wer? Wenn da steht: Mit 3/8''-Vierkantantrieb (durchsteckbar für Linksgewinde) nach DIN 3120. Für Drehmomente von 20 bis 100 Nm. Deshalb besonders für Motorräder geeignet. Sonst wie oben beschrieben.Erfolgt dann eine Abschaltung auch bei Linksgewinde oder ist er nur für links "verwendbar"? Denn laut Bild ist ja ein Umschalthebel für die Drehrichtung vorhanden, also denke ich, ja.

LG
buffalo
Ist sicher, habe ich überprüfen lassen.

Den nächst größeren habe ich auch im Einsatz, allerdings ist der für die normalen/üblichen MTB-Schraubarbeiten nicht unbedingt notwendig!

buffalo
08-02-2007, 09:09
Ist sicher, habe ich überprüfen lassen.

Den nächst größeren habe ich auch im Einsatz, allerdings ist der für die normalen/üblichen MTB-Schraubarbeiten nicht unbedingt notwendig!
OK, ich hatte gedacht, du hast es selber gemessen.
Im Übrigen habe ich inzwischen hier (http://www.werkzeug-forum.de/index.asp?content=ViewThread&ViewThread=1823&area=) (Antwort #4) eine Methode gefunden, um es selbst zu messen und Proxxon hat doch auch geantwortet, es gibt auch einen "Schlüssel" (bzw. Schraubendreher) von 1-5 Nm, den 5/S (http://www.proxxon.com/) (Europe -> Deutsch; Neuheiten -> Industrial Handtools).

Warum ist der nächst größere nicht notwendig? Lagerschalen, Kassette und Pedale sind ja mit ~35-50 Nm anzuziehen?

LG
buffalo

mafa
08-02-2007, 22:47
weils egal is obst 35 oder 50 erwischst, halten tut beides

im 6-10 Nm bereich hast sachen die sehr empfindlich und sicherheitsrelevant sind.
da machts sinn, eine kassette die sich lockert hat noch niemanden umgebracht (abgesehen davon, dass die wenn mans normal fest zumacht net aufgehen)

Zacki
08-02-2007, 22:50
@ mafa: irgendwie hab ich jetzt a Deja Vu... :D

mafa
08-02-2007, 23:19
hehe, manche meinungen ändern sich halt nicht :wink:

buffalo
09-02-2007, 09:06
weils egal is obst 35 oder 50 erwischst, halten tut beides

im 6-10 Nm bereich hast sachen die sehr empfindlich und sicherheitsrelevant sind.
da machts sinn, eine kassette die sich lockert hat noch niemanden umgebracht (abgesehen davon, dass die wenn mans normal fest zumacht net aufgehen)
Ist mir schon klar, dass es egal ist, ob 35 oder 50 Nm, sonst wäre ja nicht so eine große Toleranz angegeben. Nur hab' ich nicht im Gefühl, ob ich mit 15, 20 oder 50 Nm anziehe. Und wenn ich mich schon nach den Anleitungen richte, soll's auch genau sein.

LG
buffalo

Zacki
09-02-2007, 14:20
Ist mir schon klar, dass es egal ist, ob 35 oder 50 Nm, sonst wäre ja nicht so eine große Toleranz angegeben. Nur hab' ich nicht im Gefühl, ob ich mit 15, 20 oder 50 Nm anziehe. Und wenn ich mich schon nach den Anleitungen richte, soll's auch genau sein.

LG
buffalo

Is schon klar, wenn man ned jeden Tag damit zu tun hat, isses auch besser, für alles an DMS zu verwenden, und bei kleinen Teilen wie Lenker, Vorbau, Bremserei, ect. verwend ich ihn auch, nur bei den grösseren Trümmern wie Tretlager, Kassette eben nimmer, das hab ich schon im Gefühl mittlerweile, Schrauben drehn, Muttern drehn, mit öligen Flossen in der Werkstatt stehn is halt mein täglich Brot, da lernt man´s mit der Zeit ;)

buffalo
09-02-2007, 14:32
..... Schrauben drehn, Muttern drehn, mit öligen Flossen in der Werkstatt stehn is halt mein täglich Brot, da lernt man´s mit der Zeit ;)
Sind wir nicht alle ein bißchen Tim Taylor, *harharhar*? :D

Zacki
09-02-2007, 14:39
Sind wir nicht alle ein bißchen Tim Taylor, *harharhar*? :D


Ich stell mir Tim grad in unserer Wagenrevision vor :eek:

"Sehr geehrte Fahrgäste, wegen einer Explosion, die den 18. Bezirk eingeäschert hat, kommt es auf der Linie...." :rofl:

mafa
09-02-2007, 18:46
mehr power *harharhar* :devil:

buffalo
10-02-2007, 16:46
Ich stell mir Tim grad in unserer Wagenrevision vor :eek:

"Sehr geehrte Fahrgäste, wegen einer Explosion, die den 18. Bezirk eingeäschert hat, kommt es auf der Linie...." :rofl:
Du hast vergessen, die Vorgeschichte dazuzuschreiben:

Tim: Hallo liebe Zuseher, wir melden uns hier mit einem Tool-Time Special aus der Tramway-Remise. Ich bin Tim Taylor und dies hier ist Al Schwarzfahrer Borland.

Al: Aber Tim, das stimmt doch gar nicht.

Tim: Und hier kommt auch schon unser heutiger Gast: Zacki!

Zacki: Hallo Tim, Hallo Al

Al: Hallo Zacki, sie halten also all diese schönen roten Tramways in Schuß?

Zacki: Ja Al, dazu benötige ich viel Werkzeug wie dieses hier...

Tim: Sieh mal Al, diese riesigen Schraubenschlüssel.

Al: Steck bloß keinen ein, Tim, Zacki mag das nicht, er sieht auch schon ganz böse.

Zacki: Mr. Taylor, würden sie bitte das Werkzeug zurücklegen.

Tim: Ok, Ok, schon gut, ich wollte nur testen, ob die Taschen meines Mantels auch gut genäht sind.

Zacki: Dann darf ich euch in das Innere des Führerstandes bitten..

Al: Faß nur nichts an, Tim, du weißt, was damals im Footballstadion passiert ist.

Tim: Keine Panik, Al, ich sehe mich nur um.

Zacki: Mr. Taylor, treten sie bitte ein Stück zurück.

Tim: Aber dann erreiche ich diese Schalter nicht.

Zacki: eben.

Tim: Hey, Al, weißt du, wozu dieser Hebel hier gut ist? [Tim greift nach einem Hebel und zieht daran...]

Der Rest wurde bereits im Post Nr. 77 beschrieben

grilli
17-03-2007, 20:02
Muß mal diesen Threat wieder aufwärmen.

Habe mal auf die Shimano hompage geschaut mit wieviel Nm man die STI`s an den Lenker schraubt. 6-8 Nm sollen das sein, wenn ich das richtig Bild erwischt habe.

Scheint doch irgendwie viel, oder ? Andererseits lagert da im Wiegetritt doch auch einiges an Gewicht drauf.

Was meint ihr dazu ?

Weight Weenie
17-03-2007, 22:17
Shimano wird schon wissen was sie für ihre Teile vorschreibt!

grilli
17-03-2007, 22:25
Shimano wird schon wissen was sie für ihre Teile vorschreibt!


Habe ich mir auch gedacht, ich wollte es nur noch mal bestätig wissen.

Zacki
17-03-2007, 22:49
die DM- Werte kamma ruhigen Gewissens befolgen, dann gibt´s auch keine Gewährleistungs-Probleme, wenn doch mal was abreisst ;)