PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Dämpfer "aufpumpen"



Wolferl
27-05-2003, 23:05
Habt's ihr einen Tipp für mich, wieviel Bar für den Dämpfer optimal ist und wann er über den Jordan marschiert? Ein Pumperl dafür habe ich mir schon gekauft.

Vorne: Duke Race
Hinten: X02 Fusion Prime

Danke!

Chris Gumhold
28-05-2003, 06:22
Allso was ich weiß gibts da ka bestimmte MArke von den Bar her.
Aufpumpen, Gehsteigkante runter fahren und wenn er einmal wippt passt des. So hats mir der Andi erklärt vom Bicycle.

Jousch.Com
28-05-2003, 06:50
1. Hängt das vom Dämpfermodell ab. (In der Bedienungsanleitung steht z.B. wieviel Negativ-SAG der Dämpfer haben soll)

2. Hängt vom Gewicht des Fahrers ab

3. Bei DT-Swiss Dämpfern dürfen MAXIMAL 18 BAR rein!!!

hifideliger
28-05-2003, 12:28
Ich würd ihn per sag einstellen. D. h. aufpumpen und draufsetzen. Wenn der Dämpfer (bei CC-Fully) ca 10-15% einfedert beim (vorsichtigen) Aufsitzen dann passts. Danach spiel dich mit der Zugstufe. Fahr a gröbere Kante, zB an hohen Gehsteig runter. Der Dämpfer sollte einmal nachwippen und noch ein zweites mal ganz leicht. Wenn mehr dann Zugstufe zu, wenn er kaum oder gar nicht nachwippt, dann Zugstufe auf.

Selbiges gilt übrigens auch für die Gabel.

Gruß, Thomas

axel
28-05-2003, 13:17
zu wissen, wieviel nutzbaren hub der daempfer real hat.
messen kannst du das, indem du zuerst einen kabelbinder an der laufflaeche festmachst und dann alle luftkammern entleerst.
dann einmal den daempfer ganz zusammendruecken, hauptkammer aufpumpen und mit der schiebelehre den abstand zum kabelbinder abmessen.

zum luftdruck ermitteln wuerde ich zuerst nur die hauptkammer aufpumpen und eine voreinstellung ueber den oben beschriebenen sag (~10-15% des gemessenen hubes) vornehmen.
zugstufeneinstellung wie beschrieben mit der gehsteigkante.
einstellung luftdruck negativkammer und feineinstellung luftdruck hauptkammer kannst du waehrend der ersten touren nach geschmack vornehmen.

mitschreiben der daten kann auch hilfreich sein (vorallem ueber den winter ;) ).
ausserdem solltest du immer nur eine einstellung veraendern und gleich probefahren. nicht mehrere gleichzeitig veraendern, sonst weisst du nachher nimmer, welcher parameterwechsel den erfolg oder misserfolg gebracht hat ... :(

yellow
28-05-2003, 14:57
ohne das Rad zu kennen hats keinen Sinn irgendwas zu schreiben, weil die (bei gleichem Dämpfer) deutlich unterschiedliche Drücke wollen.
Bsp: yellow, 65 Kg als a Nasser, Stumpjumer, Fox Float R: 16 Bar.
Kollege, 75 Kg, mit Gary Fisher, Fox Float R, 5 bar und immer noch zu viel Druck
(zumindest hat sich der Dämpfer kaum bewegt).

Also: Luft raus, markieren, wie weit der Dämpfer einfedert,
Vorgeschriebenen Druck rein (ist meißt zu viel), rauslassen, bis der Federweg annähernd ausgenutzt ist.

Oder halt die obige Geschichte mit dem Sag von ca. 10 %, nur verwendest dann nur so bissl mehr als die Hälfte des möglichen Hubs. Aber wems Spaß macht.

axel
28-05-2003, 16:12
Original geschrieben von yellow
... Oder halt die obige Geschichte mit dem Sag von ca. 10 %, nur verwendest dann nur so bissl mehr als die Hälfte des möglichen Hubs. ...also bei 10% sag verwendest net nur a bissl mehr wie die haelfte sondern 90% vom gesamthub, oder wie, oder was? :confused:

hifideliger
28-05-2003, 18:17
@axel

Hä? Also mein Dämpfer (Stumpjumper FSR - Fox Float) federt wenn keine Luft drin ist GANZ ein. Zumindest ist das Gummiringerl bei zu wenig Druck nach dem Downhill unten.

Mit deiner Abstimmungsmethode brauchst drei bis vier Ausfahrten bis die Abstimmung passt. (Wenn ichs richtig verstanden hab)

Wie schon gesagt würd ich den Dämpfer erstmal per sag einstellen und dann nach der ersten Ausfahrt schauen wie weit sich das Gummiringerl verschoben hat. Ists unten und wippt nich zu viel wirds scho passen oder es sollt a bisserl mehr Luft rein - wird der Federweg nicht ausgenutzt dann Luft raus.

Gruß, Thomas

yellow
28-05-2003, 22:32
mischts bitte nicht Zugstufe (=Ausfedern) und Druck im Dämpfer (="Feder"härte = Einfedern).

... wenn das Gummiringerl nicht bis auf 5 mm an den Komplettanschlag geht, wird der Federweg nicht ausgenutzt.
Und bei mir ist bei der "vorgeschriebenen" Saggeschichte eben nur die Hälfte ausgenutzt, also weniger Druck rein.
Ausfedern: übern Randstein runterfahren, sollte 1 MAL nachfedern
Wobei ich auch da dann während der Tour noch nachjustieren würde. Und zwar auf Mitte stellen und dann immer schneller machen das Ausfedern, bis es unangenehm wird, dann einen Klick zurück.

markob
29-05-2003, 09:04
Seit dem ich meine neue Manitour Skareb Elite Federgabel habe, frage ich mich auch schon, wie viel Druck da eigentlich reingehört.

In der beiligenden (sehr kargen) Beschreibung, habe ich nur den Hinweis gefunden: "air pressure setting should equal 75% of body weight". Ehrlich gesagt weiß ich nicht so ganz, was ich damit anfangen soll! :confused: :confused:
Auf der Homepage (www.answerproducts.com) habe ich auch ned wirklich was hilfreiches gefunden.

Ich habe ca. 95 kg, wie viel soll ich da jetzt reinpumpen? Derzeit habe ich einfach nach "Gefühl" aufgepumpt.

CU,

markob

yellow
29-05-2003, 10:38
Hey Marko!
Original geschrieben von markob
"air pressure setting should equal 75% of body weight". .Das sagts ja schon, oder?
71,25 bar !

Machst das bitte am Abend dann in Landeck?
Mal sehen, wie weit die Schrapnelle fliegen :D

yellow
29-05-2003, 10:40
na, im ernst.
manchmal ists schon ein Witz,
entweder kriegst keine brauchbare Info,
oder auch wieder so viel, daß man sich erst nimmer durchblickt.
:mad:

LoneRider
29-05-2003, 10:45
Original geschrieben von yellow
Hey Marko!.Das sagts ja schon, oder?
71,25 bar !

Machst das bitte am Abend dann in Landeck?
Mal sehen, wie weit die Schrapnelle fliegen :D

An Kompressor zum LKW Reifen aufpumpen steht bereit ;)

Damit nicht so schwer arbeiten musst beim Aufpumpen.
:D

-Thomas

markob
29-05-2003, 10:48
Original geschrieben von yellow
...Das sagts ja schon, oder?
71,25 bar !


hmmm ... do muas i ma oba a gscheidara Pumpn zualegn :rolleyes: :D

So ungefähr habe ich das auch interpretiert. Aber auch wenn man ein Zehntel davon nimmt, also ein bissi mehr als 7 bar, dann ist die Gabel meiner Meinung nach zu weich. Ich habe jetzt ca. 8 bar drinnen und habe ein recht gutes Gefühl beim Fahren.

CU,

markob

Wolferl
30-05-2003, 19:44
Danke für die vielen Tipps, bin nur leicht verwirrt, weil sich
das nach Wissenschaft und viel Zeit anhört. Werd aber trotzdem herumbasteln, wird schon klappen.
Zum Radl: Simplon Cirex

AB
30-05-2003, 20:05
Original geschrieben von Chris Gumhold
Allso was ich weiß gibts da ka bestimmte MArke von den Bar her.
Aufpumpen, Gehsteigkante runter fahren und wenn er einmal wippt passt des. So hats mir der Andi erklärt vom Bicycle.

Ein Tipp schnellstens den Mechaniker wechseln! :rolleyes:
Die Dämpfung hat nix mitm Luftdruck zu tun!

Bei DTSwiss gibts z.B.: Richtlinien beim Negativfederweg!
Irgendwann stand auch mal was in der BIKE!

AB
30-05-2003, 20:10
Original geschrieben von markob
Seit dem ich meine neue Manitour Skareb Elite Federgabel habe, frage ich mich auch schon, wie viel Druck da eigentlich reingehört.


Hab auch besagte Federgabel! Die Beschreibung is a Dreck!!! :mad:
Machs einfach so: Hau soviel Lufdruck wie möglich rein, verklag dann manitou weil dir die Gabel in die Luft geflogen is... :D :D :p
Maximalluftdruck geben die ja keinen an! :rolleyes:
Im ernst: Wennst fahrst sollte die Gabel nimmer Wippen, dann nützt eh 60% des Federwegs aus, gelle NoWin! :D ;)

Komote
30-05-2003, 21:06
@austrianbiker
vorsicht! erst sagst dämfung hat nix mit federn zu tun, und jetzt schreibst:
>>Hau soviel Lufdruck wie möglich rein[...] Wennst fahrst sollte die Gabel nimmer Wippen<< ;)

AB
30-05-2003, 21:39
Original geschrieben von Komote
@austrianbiker
vorsicht! erst sagst dämfung hat nix mit federn zu tun, und jetzt schreibst:
>>Hau soviel Lufdruck wie möglich rein[...] Wennst fahrst sollte die Gabel nimmer Wippen<< ;)

Was hat der Luftdruck mit der Dämpfung zu tun??? :confused:
Wennst du mit viel Luftdruck fährst wippt die Gabel nicht mehr bzw. weniger! Das Wippen hat beim Fahren zumindestens doch nix mit der Dämpfung zu tun! Bei viel Dämpfung federt der Dämpfer / die Gabel nicht mehr ganz aus und das Wippen wird dadurch kleiner, allerdings federt das Ding dann immer mehr ein...

siehe:



siehe -> http://www.hkroeger.de/fork.html
Unter Federung versteht man die tatsächliche Arbeit der Federgabel. Mittels eines
Federelements wie Luft oder Stahlfedern, verarbeitet die Gabel die Energie, die durch
Schläge vom Untergrund kommen. Hier unterscheidet man auch unterschiedliche Feder-
kennlinien (linear= Kraft und Federweg gleichmässig ansteigend - progressiv=mehr
Kraft für mehr Federweg), die das Federungsverhalten der Gabel bestimmen.
Zweiter wichtiger Punkt ist die Dämpfung. Ihre Hauptaufgabe besteht darin, das
unkontrollierte Ausfedern der Gabel zu unterbinden. Vor allem Dämpferelemente wie
Luft oder Stahlfedern wollen nach dem Wegfall der Kompressionsenergie wieder
in ihren ursprünglichen Zustand zurück. Ungedämpft würde das ein Aufschaukeln der
Gabel nach sich ziehen. Reguliert wird dies durch Hinzunahme der Dämpferfunktion.
Hier werden sowohl das Medium Luft, als auch Öl durch ein Ventil gedrückt,
wodurch die Gabel langsamer und damit kontrolliert wieder ausfedert.

markob
31-05-2003, 07:01
Original geschrieben von AustrianBiker
Hab auch besagte Federgabel! Die Beschreibung is a Dreck!!! :mad:
...
Im ernst: Wennst fahrst sollte die Gabel nimmer Wippen, dann nützt eh 60% des Federwegs aus, gelle NoWin! :D ;)

Nur zur Info, mit wieviel Bar fährst du jetzt?
Nachdem du ja ein ziemliches Grischpinderl bist, kann ich dann eventuell auf mich "hochrechnen". :p

ein immer noch etwas verwirrter

markob

AB
31-05-2003, 07:04
Original geschrieben von markob
Nur zur Info, mit wieviel Bar fährst du jetzt?
Nachdem du ja ein ziemliches Grischpinderl bist, kann ich dann eventuell auf mich "hochrechnen". :p


Ich glaub damals hab ich so zwischen 190-200psi reingehaut! :D
Lt. BIKE Test wären für mich so um die 150psi passend... :o

markob
31-05-2003, 07:12
Original geschrieben von AustrianBiker
Ich glaub damals hab ich so zwischen 190-200psi reingehaut! :D
Lt. BIKE Test wären für mich so um die 150psi passend... :o

ähm ... könntest du das bitte in bar angeben oder mir sagen, wo ich einen Umrechner finden kann :confused:

Übrigens ... hast du um die Zeit nix Besseres zu tun als im BB zu posten??? ;)

CU,

markob

AB
31-05-2003, 07:24
Du bist aber schon ein fauler Sack :rolleyes: !
Gib doch PSI bar und Umrechner im goggle ein was finden da? -> http://cactus2000.virtualave.net/de/service/masspre.htm

190psi=13,1 * 10^5 Pa (SI-Einheit) oder 13,1bar

Das BB ist eine rein regenerative Einheit in der Früh...
muss ja heut noch WIR lernen und eine kl. 45km GA Runde gibts heut a no und morgen mach ich mich und des Radl dann auf der Hohen Wand hin! :D :D :D

markob
31-05-2003, 07:29
Original geschrieben von AustrianBiker
Du bist aber schon ein fauler Sack :rolleyes: !


PSCHHHHT! Nicht weitererzählen ... :D:D

Auf jeden Fall danke!!!

CU,

markob

AB
31-05-2003, 07:32
Original geschrieben von markob
PSCHHHHT! Nicht weitererzählen ... :D:D


Du HALICHEN ich weiß da was... :devil: :p

markob
31-05-2003, 07:34
Original geschrieben von AustrianBiker
Du HALICHEN ich weiß da was... :devil: :p

Für den ist das nyx Neues! :D:D

ein realistischer

markob

P.S. ich habe gerade festgestellt, dass in die Gabel noch mindestens 2 bar reinmüssen ...

HAL9000
31-05-2003, 10:11
big brother is watching you... :D

Original geschrieben von markob
... ich habe gerade festgestellt, dass in die Gabel noch mindestens 2 bar reinmüssen ...
das habe ich dir schon in kreta gesagt... :rolleyes: ;)

CU,
HAL9000

markob
31-05-2003, 12:46
Original geschrieben von HAL9000
das habe ich dir schon in kreta gesagt... :rolleyes: ;)

CU,
HAL9000

Das hast du mir nicht schon in Kreta gesagt!! Du hast nur gesagt, dass du glaubst, dass vielleicht noch a bissi was reingehört, aber nyx von 2 bar gesagt ;)

Außerdem, seit wann höre ich denn auf dich :devil::D
nojo ... eigentlich scho meistens, oba des muas eh neamt wissn!

CU,

markob

Komote
31-05-2003, 20:28
@AB
hat sich für mich auf ersten blick so gelesen, wie wenn du meinst, dass das wippen NUR vom luftruck abhängt; dass dämfpung und federung zusammen gehören ist eh klar.

papachicco
16-08-2003, 19:09
Original geschrieben von markob
hmmm ... do muas i ma oba a gscheidara Pumpn zualegn :rolleyes: :D

So ungefähr habe ich das auch interpretiert. Aber auch wenn man ein Zehntel davon nimmt, also ein bissi mehr als 7 bar, dann ist die Gabel meiner Meinung nach zu weich. Ich habe jetzt ca. 8 bar drinnen und habe ein recht gutes Gefühl beim Fahren.

CU,

markob

habe das gleiche problem und gewicht mit der skareb
habe im deutschen forum was brauchbares gefunden:die formel find i jetzt nimmer hab sie mir aber ausgerechnet und mit 95 kg körpergewicht kommt 157,2 psi raus die armys rechnen in psi etc naja das sind ca 11 bar die habe ich jetzt auch drinn nur würd i gern a bisserl mehr drinn haben da sich die gabel noch immer sehr weich anfühlt
wieviel druck darf man max reinpumpen???

papachicco
16-08-2003, 21:16
Original geschrieben von markob
hmmm ... do muas i ma oba a gscheidara Pumpn zualegn :rolleyes: :D

So ungefähr habe ich das auch interpretiert. Aber auch wenn man ein Zehntel davon nimmt, also ein bissi mehr als 7 bar, dann ist die Gabel meiner Meinung nach zu weich. Ich habe jetzt ca. 8 bar drinnen und habe ein recht gutes Gefühl beim Fahren.

CU,

markob

hast du noch die orginale feder in verwendung oder bist schon auf a härtere umgestiegen?