PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Mistral Force Comp oder gleich Neuaufbau?



Andi_M
30-06-2008, 14:32
Hi,

ich würd mir gern wieder ein Hardtail als Zweitrad und hauptsächlich "Stadtrad" (täglich 30km zur Arbeit) zulegen.
Nun schaut's so aus, dass ich zuhause noch ein Mistral Force Comp, ca. 4 Jahre alt, stehen hab.
Die Federgabel (Suntour) ist Mist, Vorbau + Lenker müssten getauscht werden aufgrund von Geometrieproblemen, Sattelstütze ist Mistral Eigenbau aber ich konnte bis auf's Gewicht nix negatives feststellen.
Kurbel ist hinüber (LX), Bremsen (derweil Deore V-Brakes) würd ich auch gern gegen Avid oder Magura HS 33 tauschen.
Laufräder sind schwer (Das hintere wurde vor ein paar Wochen gestohlen und ich hab so ziemlich das billigste was zu bekommen ist nachgekauft, da meine Freundin das Radl derzeit nur zum gelegentlichen Herumgurken verwendet und sie nicht mehr ausgeben wollt.), Reifen sind ok.
Schaltwerk ist XT, Umwerfer LX, Schalthebel glaub ich auch LX -> völlig ausreichend.

Jo.. mit dem Gewicht des Rahmens kann ich nicht dienen, auch im Netz is nix zu finden. Der Rahmen ist aber nicht hässlich und das Bike insgesamt auch nicht schwer (und made in Austria :D).

Nun zu den Trümmern die ich gerne kaufen würde:
Reba SL (evt. Bucht) -> die hatte ich schon auf meinem Ghost, taugt ma, schätze um die 250.-
Magura HS 33 oder Single Digit SL-> werd ich neu kaufen, zwischen 100.- und 140.- - je nach Modell
Kurbel -> k/A. am liebsten XT oder Race Face -> eher auch neu, man weiß ja nie wieviele KM das Ding schon drauf hat, um die 150.-
Vorbau + Lenker - Empfehlungen? Leicht, billig + rizer, Vorbau kurz und steil -> Blindkauf eh nicht möglich, sonst hab ich dann wieder Kreuzschmerzen ;-)
Laufräder evt. sowas in der Richtung -> http://www.bikestore.cc/product_info.php/products_id/11880.html , 150.-

rechne ich das zusammen + Kleinzeugs wie neue Züge, komm ich auf gut 800 Euronen.

Um das geld bekomm ich aber schon ein TOP ausgestattetes Gebrauchtradl...
Nun, ich würd einfach gern mal ein wenig Basteln und Schrauben, aber der Vernunftgedanke hält mich derzeit noch ein wenig davon ab.

Evt. kann mir der/ die Eine oder Andere ja weiterhelfen bei meiner Entscheidung :U:

LG

stef
30-06-2008, 15:46
nimm a tiptop gebrauchtradl um den preis

auf dem kannst dann no imma ummadumbastln wennst magst...

frag amal den zet1 wegen dem rocky, ich glaub der hätte da was feines

Siegfried
30-06-2008, 16:17
Also mMn schneidest dir bei einer Aufrüstung ins eigene Fleisch, weilst dann im Endeffekt wieder an scheiss Rahmen, der dir ned g´scheid passt mit viel zu teuren Teilen aufrüstest.

Wenn du wirklich 800 Euro ansetzt, dann kommst auf jeden Fall in den Bereich eines veritablen gebrauchten Bikes mit namhaftem Aufbau.

Alternativ könntest du auch beim Umbau des Mistrals sparen, in dem du gebrauchte Teile verwendest; aber 500er sind da auch gleich beisammen.

Eine weitere Möglichkeit wäre natürlich, dass du dir einen gebrauchten, schönen Rahmen kaufst (z.B. meinen Simplon ;)) und ihn dir kommod aufbaust. Da kommst viell. auf an 1000er und hast auch Discs, gscheite Gabel usw. usw.

Rasu
01-07-2008, 08:52
Das ist natürlich deine sache, aber ich glaub das rad dass du dir vorstellst bzw. aufbauen möchtest wär mir für die stadt einfach zu schade, sicher machts auch bei dem einsatzgebiet mehr spaß als mit einer verrosteten alten gurke rumzufahren, aber vielleicht wäre so ein mitttelding doch vernünftiger, vor allem auch weil mit dem wert des rades auch die diebstahlgefahr deutlich ansteigt.
Wenn dir der rahmen nicht wirklich passt und dir auch nicht gefällt ist es wohl gscheiter du überläßt das mistral deiner freundin und nimmst dir was neues, jetzt ist eh bald mal abverkauf und du bekommst um das geld sicher auch schon ein anständiges mtb vielleicht mit deore komponenten und einer ansprechenden gabel, viele sagen ja dass am stadtrad eine starrgabel eh vernünftiger ist bei einem 30km weg wär mir aber der komfort einer federgabel doch wichtig, aber muß es eine reba sein, meiner meinung nach wär eine einfach aufgebaute vor allem robuste und langlebige gabel das vernünftigste, ein arbeitstier dass ohne großartiges servicieren usw. lange zeit seinen dienst verrichtet. Ich nehme mal an du fährst nicht über wurzelige trails oder schwieriges gelände in die arbeit.
Für den laufradsatz gilt meiner meinung nach das gleiche, robust und haltbar sollte er sein, gewicht wär mir beim stadtrad wurscht, solange es keine 20 kg wiegt
Bremsen dürfen meiner meinung nach auch in der stadt ruhig discs sein, man muß doch oft mal ganz schön schnell stehenbleiben wenn einem ein fußgänger vors radl rennt oder ein autofahrer ohne zu schauen die fahrertür aufreißt,...., bei bike-discount.de gibts grad sehr günstige hydraulische shimano bremsen, die sicher ausreichend gut gehen. HS33 hab ich zwar nie versucht, dürfen zwar auch sehr vernünftig sein, aber falls du mal in den regen kommst wären wohl scheibenbremsen besser.

Leider ist es nicht einfach ein rad nach den vorstellungen die man so hat fertig aufgebaut zu kaufen, irgendein teil ist fast imer dran mit dem man dann nicht glücklich ist, deshalb und auch weil du ja sagst du willst gerne basteln wärs vielleicht nicht schlecht entweder einen günstigen neuen oder gebrauchten rahmen zu kaufen, ev auch ein set wo das eine oder andere teil schon darn ist (bei ebay findet man oft rahmen mit diversenanbauteilen/ bikestore und viele andere haben auch rahmensets) und dann nach deinen vorstellungen herzurichten. und vergiß nicht dir ein vernünftiges schloß zuzulegen, auch wennst zu günstigen teilen greifst, kann kann das rad schnell weg sein.
jedenfalls wünsch viel spaß beim suchen und dann auch beim schrauben und beim fahren mit dem neuen rad