PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : privates Serivce in Linz? Schaltung verstellt...



Caos
16-10-2008, 15:39
Hi

Gibt es hier Linzer die sich gut auskennen und gerne ein Service bei meinem Scott machen würden?
Ich habe ein Scott G-Zero mit Shimano XT Schaltung. Die Schaltung ist irgendwie komplett verstellt. Schaltet nicht gut, überspringt Gänge, schaltet von selber.

Ansonsten müsste alles passen aber einmal durchchecken wär trotzdem fein.

60 Euro für ein Service ist mir zu teuer deswegen such ich wenn der es gerne für die hälfte machen würde.

wolfzauner
16-10-2008, 16:07
Hi

Gibt es hier Linzer die sich gut auskennen und gerne ein Service bei meinem Scott machen würden?
Ich habe ein Scott G-Zero mit Shimano XT Schaltung. Die Schaltung ist irgendwie komplett verstellt. Schaltet nicht gut, überspringt Gänge, schaltet von selber.

Ansonsten müsste alles passen aber einmal durchchecken wär trotzdem fein.

60 Euro für ein Service ist mir zu teuer deswegen such ich wenn der es gerne für die hälfte machen würde.

Such bitte mal nach "Schaltung einstellen", da gibt´s zuhauf Anleitungen....kann jeder der zumindest eine Hand hat selber machen. Trau dich nur, das ist wirklich alles easy!
Wenn alle Stricke reißen schick mir ein PM dann helfe ich dir.:wink:
LG
wolf

Caos
16-10-2008, 17:11
Das habe ich schon versucht. Da gibt es ja drei so schrauben. Aber irgendwie habe ich es nicht geschaft. Ich weiss ja nicht genau an welcher ich drehen muss :)

wolfzauner
17-10-2008, 08:39
Das habe ich schon versucht. Da gibt es ja drei so schrauben. Aber irgendwie habe ich es nicht geschaft. Ich weiss ja nicht genau an welcher ich drehen muss :)

Versuchs mal so
http://www.vcvolketswil.ch/downloads/schaltwerkeinstellen.pdf

oder auch so
http://www.kh-krieger.de/Schaltung_einstellen_shimano.htm

Wenn dann noch immer nicht ok, bist du :gelage:vielleicht irgendwo dagegengedonnert:ueroll:? Is´ was verbogen (Schaltauge,etc...)?

LG
wolf

noc
17-10-2008, 12:12
Das habe ich schon versucht. Da gibt es ja drei so schrauben. Aber irgendwie habe ich es nicht geschaft. Ich weiss ja nicht genau an welcher ich drehen muss :)

Dann hast du aber die Anleitungen nicht genau genug gelesen ;)

Schaltung einstellen ist wirklich nicht so schwer und wenn mans einmal kann braucht man deshalb nie wieder irgendwem solche Wucherpreise zahlen.

Caos
17-10-2008, 15:09
Versuchs mal so
http://www.vcvolketswil.ch/downloads/schaltwerkeinstellen.pdf

oder auch so
http://www.kh-krieger.de/Schaltung_einstellen_shimano.htm

Wenn dann noch immer nicht ok, bist du :gelage:vielleicht irgendwo dagegengedonnert:ueroll:? Is´ was verbogen (Schaltauge,etc...)?

LG
wolf

Danke für die Anleitung, sieht einfacher aus als die die ich mal hatte.
Kann es leider erst am Montag testen da mein Bike in der Firma ist :(

Es kann sein dass etwas leicht verbogen ist weil das Rad öfter auf der Seite gelegen ist wo die Schaltung ist (habe keinen Fahrradständer) und meine Nachbarn schieben es auch öfter wild hin und her damit sie ihre Räder rausbekommen. Der leichteste Gang geht zb. gar nicht rein da springt die Kette raus.

bikebertl
17-10-2008, 16:08
wenns dir nichts macht, in die welser gegend zu fahren, können wirs gemeinsam einstellen!

Lacoste
17-10-2008, 16:16
60 Euro für ein Service


Oida?
Wer is des bitte...des dauert 2 min....
Sag ihm, er ist ein Ausbeuter. Nur fürs Schaltung einstellen wäre sogar die Hälfte zuviel!!!

:f:

rookie2006
17-10-2008, 16:28
Wer is des bitte...des dauert 2 min....

wenn alles glatt läuft. kann aber auch sein, dass man sich mehr als 30 min spielt wie bei meinem kuota kup

ecalex
17-10-2008, 17:58
Es kann sein dass etwas leicht verbogen ist weil das Rad öfter auf der Seite gelegen ist wo die Schaltung ist (habe keinen Fahrradständer) und meine Nachbarn schieben es auch öfter wild hin und her damit sie ihre Räder rausbekommen. Der leichteste Gang geht zb. gar nicht rein da springt die Kette raus.

sehr wahrscheinlich ist das schaltauge verbogen und deshalb wundert es mich nicht wenn es im fachhandel dann 60€ kostet.

wenn du mal in der gegend bist zeige ich dir gerne wie man so eine schaltung einstellt. das schaltauge musst du aber wenn nötig selber ausbiegen oder ein neues mitbringen.

sg. alex

Caos
18-10-2008, 11:08
Ihr habt mich etwas falsch verstanden. Das komplette Service kostet beim Eybl glaube ich um die 60-70 Euro. Aber zum Eybl will ich ehrlich gesagt nicht da ich das gleiche bei meinem vorigen Rad hatte und sie beim Service gar nichts gemacht haben, hat genau so schlecht geschaltet wie vorher.
Damals hatte ich aber noch ein gratis Service weil es noch ziemlich neu war.

Ich wollte gleich alles in einem machen weil ich mich wartungsmässig bei einem Fahrrad nicht so richtig auskenne.

Zacki
18-10-2008, 11:45
Ich wollte gleich alles in einem machen weil ich mich wartungsmässig bei einem Fahrrad nicht so richtig auskenne.



Du könntest an Samstag in Wien verbringen...:wink: :D

juergsi
20-10-2008, 14:50
Hi,

was wird eigentlich sonst noch so bei einem 60-70€ Service gemacht außer Schaltung und Bremsen einstellen?

bikebertl
20-10-2008, 17:40
i schätz mal alle schrauben kontrollieren, kette nachmessen obs nu passt, kettenblätter und kassette checken, obs nu halten, lager nachstellen, etc.

trialELCH
20-10-2008, 17:47
i schätz mal alle schrauben kontrollieren, kette nachmessen obs nu passt, kettenblätter und kassette checken, obs nu halten, lager nachstellen, etc.

bei einem 60-70€ euro service vielleicht das steuerlager .... mehr aber nicht ...und Innenlager nachziehen ...

bikebertl
20-10-2008, 17:53
bei einem 60-70€ euro service vielleicht das steuerlager .... mehr aber nicht ...und Innenlager nachziehen ...

kommt halt auch immer drauf an, WO man ist... der eine tut sich mehr an, dem andern is egal

juergsi
21-10-2008, 08:50
Im speziellen gehts darum, hab mir heuer ein Canyon RR gekauft. Natürlich ist es etwas aufwändig das ganze Rad wieder zu verpacken, um es für ein Service wieder nach Deutschland zu schicken. Und wenn ich das Service bei einem lokalen Händler mache bin ich mir fast sicher, dass ich einen Spezialpreis zahle wenn ich mit einem Versandbike und nicht mit einem dort gekauften Rad uftauche. Und vor allem finde ich 60-70€ für das Bisschen Arbeit etwas zu viel und man weiß ja dann nie wie genau die Leute dann das Service gemacht haben.

Also würde ich das gerne alles selbst erledigen. Schaltung und Bremsen einstellen kann ich selber machen. Ebenso das nachmessen/wechseln der Kette mach ich selber. Das nachziehen/kontrollieren aller Schrauben trau ich mir auch gerade noch zu :zwinker:.

Aber bei den Lagern (Steuer- und Innenlager) hab ich absolut keinen Plan was hier zu checken ist. Und braucht man für das Service der Lager irgend ein spezielles Werkzeug und wie oft sollte man das machen?

bikebertl
21-10-2008, 19:02
Im speziellen gehts darum, hab mir heuer ein Canyon RR gekauft. Natürlich ist es etwas aufwändig das ganze Rad wieder zu verpacken, um es für ein Service wieder nach Deutschland zu schicken. Und wenn ich das Service bei einem lokalen Händler mache bin ich mir fast sicher, dass ich einen Spezialpreis zahle wenn ich mit einem Versandbike und nicht mit einem dort gekauften Rad uftauche. Und vor allem finde ich 60-70€ für das Bisschen Arbeit etwas zu viel und man weiß ja dann nie wie genau die Leute dann das Service gemacht haben.

Also würde ich das gerne alles selbst erledigen. Schaltung und Bremsen einstellen kann ich selber machen. Ebenso das nachmessen/wechseln der Kette mach ich selber. Das nachziehen/kontrollieren aller Schrauben trau ich mir auch gerade noch zu :zwinker:.

Aber bei den Lagern (Steuer- und Innenlager) hab ich absolut keinen Plan was hier zu checken ist. Und braucht man für das Service der Lager irgend ein spezielles Werkzeug und wie oft sollte man das machen?

lager mach ich erst, wenns spiel haben!
wie gesagt - i wär in der nähe von wels daheim, wenns da net zu weit wär... :wink:

Caos
21-10-2008, 21:45
So habe es heute nach der Anleitung gemacht. Hat schon ganz gut funktioniert. Zumindest schaltet er endlich auf das größte Ritzel.

Was mich noch stört ist das er so unsanft schaltet und dass das kleinste Ritzel teilweise nicht reingeht. Aber ich spiele mich morgen noch ein wenig, hatte heute nicht so viel zeit.

trialELCH
22-10-2008, 12:40
Im speziellen gehts darum, hab mir heuer ein Canyon RR gekauft. Natürlich ist es etwas aufwändig das ganze Rad wieder zu verpacken, um es für ein Service wieder nach Deutschland zu schicken. Und wenn ich das Service bei einem lokalen Händler mache bin ich mir fast sicher, dass ich einen Spezialpreis zahle wenn ich mit einem Versandbike und nicht mit einem dort gekauften Rad uftauche. Und vor allem finde ich 60-70€ für das Bisschen Arbeit etwas zu viel und man weiß ja dann nie wie genau die Leute dann das Service gemacht haben.

Also würde ich das gerne alles selbst erledigen. Schaltung und Bremsen einstellen kann ich selber machen. Ebenso das nachmessen/wechseln der Kette mach ich selber. Das nachziehen/kontrollieren aller Schrauben trau ich mir auch gerade noch zu :zwinker:.

Aber bei den Lagern (Steuer- und Innenlager) hab ich absolut keinen Plan was hier zu checken ist. Und braucht man für das Service der Lager irgend ein spezielles Werkzeug und wie oft sollte man das machen?

@bikebertl_ Ist mir schon klar. Durfte sowas ja auch selbst machen. Wobei bei uns waren das kleine Service 40€

@jürgsi: Ist mir schon klar ;) Nur solltest du bedenken das du um einiges mehr für eine Stunde beim Automechaniker zahlst, dort es den meisten aber nicht zuviel ist, wenn sie mehr hinlegen. Und dort weißt auch nicht was sie gemacht haben ;)

@all: Diese Diskussion hatten wir schon. Ich will jetzt keine neue lostreten.....

juergsi
23-10-2008, 08:16
@bikebertl
Erstmal danke für das Angebot. Werde mir jetzt aber mal etwas Literatur zu dem Thema zulegen und dann versuchen möglichst alles selbst zu machen. Aber falls ich wo Probleme bekomme wäre ich froh auf dein Angebot zurück greifen zu können.

@trialELCH
Du hast vollkommen recht das ein Autmechaniker wesentlich teuerer ist und man trotzdem nie weiß wie gut die Qualität ist. Die 60-70€ für ein Rad-Service sind sicher nicht ungerechtfertigt, aber was mich eben stört beim Fahrradservice viel Geld hinzulegen ist, dass es mir ja eigentlich Spaß macht selbst am Rad herum zu schrauben (leider fehlt halt meist das Know-How).

@all
Über die SuFu bin ich zu folgender Literatur gekommen:
"Das Blaue Buch der Fahrradtechnik" von Park Tool (http://www.amazon.de/Park-Tool-Blue-Book-BBB-1/dp/B0016CC202/ref=sr_1_1?ie=UTF8&s=sports&qid=1224741229&sr=8-1)
Anscheinend soll das sehr umfangreich und gut beschrieben sein. Oder kann mir jemand noch ein anderes/besseres Buch zu dem Thema empfehlen?

Racy
23-10-2008, 10:28
Und vor allem finde ich 60-70€ für das Bisschen Arbeit etwas zu viel

Das "bisschen" Arbeit drann möcht ich mal sehn! Was is wenn zB

Ein innenlager nicht aufgeht
Man das Gewinde nachschneiden muss
Wenn Schrauben vom Besitzer vernudelt werden die der Mechaniker dann aufbohren muss
Wenn man den Fehler eines defekten Lichtes mit Dynamo feststellen muss
Laufrad zentrieren (dafür ist es meist nötig das LR ausbauen und Reifen und alles abmontieren, wennst Speichen wechseln musst und noch a 6 Loch Disc hast)
Wenn UST Reifen mit Müh und Not noch auf die Felge gehen
Wenn eine Bremssattel schief auf der Gabel oder am Rahmen sitzt und man alles erstmal gründlich fräsen kann
Wenn ein Umwerfer so verbogen is das vorne nix mehr passt und man mit herum biegen und einstellen es versucht zu retten.
usw usw...
Dazu kommt das 50% aller MTBs so verdreckt sind, das man sie erstmal a viertel h lang putzen kann.....

Also unter ein bisschen Arbeit stell ich mir was anderes vor.
Ich weiß ja nicht genau was bei dir alles gemacht wurde, die von mir angeführten Punkte waren jetzt allegemein gemeint.
Es soll nicht jeder glauben, das wenn er ein Rad zum Service bringt nur einmal an der Schaltung gedreht wird und 3 Schrauben nachgezogen werden!
Und bei 60-70€ is normal schon ein großes Service mit allem zerlegen und reinigen, da arbeitest dann scho a Stund oder mehr drauf... (bei uns halt)

trialELCH
23-10-2008, 11:53
Das "bisschen" Arbeit drann möcht ich mal sehn! Was is wenn zB

Ein innenlager nicht aufgeht
Man das Gewinde nachschneiden muss
Wenn Schrauben vom Besitzer vernudelt werden die der Mechaniker dann aufbohren muss
Wenn man den Fehler eines defekten Lichtes mit Dynamo feststellen muss
Laufrad zentrieren (dafür ist es meist nötig das LR ausbauen und Reifen und alles abmontieren, wennst Speichen wechseln musst und noch a 6 Loch Disc hast)
Wenn UST Reifen mit Müh und Not noch auf die Felge gehen
Wenn eine Bremssattel schief auf der Gabel oder am Rahmen sitzt und man alles erstmal gründlich fräsen kann
Wenn ein Umwerfer so verbogen is das vorne nix mehr passt und man mit herum biegen und einstellen es versucht zu retten.
usw usw...
Dazu kommt das 50% aller MTBs so verdreckt sind, das man sie erstmal a viertel h lang putzen kann.....

Also unter ein bisschen Arbeit stell ich mir was anderes vor.
Ich weiß ja nicht genau was bei dir alles gemacht wurde, die von mir angeführten Punkte waren jetzt allegemein gemeint.
Es soll nicht jeder glauben, das wenn er ein Rad zum Service bringt nur einmal an der Schaltung gedreht wird und 3 Schrauben nachgezogen werden!
Und bei 60-70€ is normal schon ein großes Service mit allem zerlegen und reinigen, da arbeitest dann scho a Stund oder mehr drauf... (bei uns halt)

Der Herr Racy hat es in ein paar Worten wunderbar zusammengefasst.

@jürgsi:
Ja das Buch soll gut sein, habs bis jetzt aber nur überflogen, wenn ich im Shop mal warten musste.