PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Beamer Anschlüsse?



Bernhard_K
21-10-2008, 22:43
Hallo!

Ich will mir einen Beamer zulegen habe aber noch ein Paar Fragen zum Thema Anschlüsse...

Erste Frage:
Was für Anschlüsse "brauche" ich überhaupt:
- Bildschirmkabel (um den PC anzuschließen)
- SCART (Für den DVD-Player)
- Cinch - Kabel (vielleicht für camcorder oder dergleichen)
- Koaxkabel?
- Strom ;)
sonst noch etwas sinnvoll?


Aber jetzt zur eigentlichen (viel schwierigeren) Frage:

Derzeit bin ich in meiner Wohnung dabei Elektroleitungen zu verlegen und dabei würde ich auch schon ein paar Schläuche für die oben erwähnten Kabel vorsehen.
Gibt es irgendeine Möglichkeit die Kabel nachher auch einzuziehen, oder ist das gänzlich hoffnungslos? Gibt es vielleicht vorgefertigte Lösungen?
Zb stelle ich mir es recht schwierig vor ein Bildschirmkabel zu spleißen oder täusche ich mich da?

Wenn jemand eine Lösung hat DANKE !

Bernhard

PS: Mir is eh klar, dass des a radl forum is aber ich bin zfaul ein anderes zu suchen. :D

PPS: Ein paar Pfuscher-Lösungen würden mir schon einfallen aber ich will eure Kreativität nicht beeinflussen :rofl:

bigair
21-10-2008, 22:45
bildschirmstecker einlöten is eine verbrecherarbeit. scart wohl eher noch mehr. warum verlegst du nicht einfach gleich die kabel?

Bernhard_K
21-10-2008, 22:59
naja ich will die Dinger halt in der Wand haben

Einfach das Kabel eingibsen war eine von den erwähnten "Pfuscher" Lösungen die ich eigentlich vermeiden wollte...

Da würde ich vorher noch einen Schlauch aufschlitzen, das Kabel reingeben und dann eingibsen. Dann bekomm ich das Kabel wenigstens raus (wenn auch nicht zerstärungsfrei) und könnte auch nachträglich noch ein anderes einziehen.

bigair
21-10-2008, 23:01
Da würde ich vorher noch einen Schlauch aufschlitzen, das Kabel reingeben und dann eingibsen. Dann bekomm ich das Kabel wenigstens raus (wenn auch nicht zerstärungsfrei) und könnte auch nachträglich noch ein anderes einziehen.

das meinte ich ja damit

Bernhard_K
21-10-2008, 23:03
Werde ich eh machen zur Not nur dann müsste ich mich jetzt halt schon für das Kabel entscheiden und ich bin noch in der "Rohbauphase" und hab noch nicht mal annähernd eine Ahnung welcher Beamer/DVD-Player es wird...

Aber DANKE schon mal!

Wenn es nix anderes gibt werde ichs eh so machen

Christoph
21-10-2008, 23:21
Den DVD per Scart anzuschließen ist ein Verbrechen, und das mit Cinch kannst gleich wieder vergessen. YUV oder DVI/HDMI sind die einzigen Anschlüsse die gute Qualität liefern, alles andere führt bei einem Beamer nur zu Augenkrebs ;)

Fl0
21-10-2008, 23:23
wenn du vorhast die geräte neu zu kaufen führ mM kein weg an hdmi kabel vorbei.

Bernhard_K
21-10-2008, 23:35
hdmi schaut ja ganz gut aus. Laut wiki ist das ja ein 10mm breiter flacher stecker...
da keimt Hoffnung in mir.

Aber ich will halt auf jeden Fall auch den Laptop anschließen.
Da werd ich um ein bildschirmkabel (DE9-Stecker glaub ich) nicht herumkommen oder?

ODER gibt es geeignete DVD-Player an denen ich alles (Laptop, Camcorder usw) anstecken kann und von dort mit einem HDMI zum Beamer.

Wie gesagt, habe ich mich noch nicht sonderlich mit Beamern/DVD-Playern auseinandergesetzt, da der Kauf frühestens für Jänner geplant ist.
Ich muss jetzt nur wissen wieviele/welche Schläuche bzw. Kabel ich in die Wand legen muss. Wenn mit einem HDMI alles erledigt ist wäre ich nicht unglücklich...
Dann würden 2 Schläuche reichen (Strom/HDMI).

Oder halt ein Kabel an dem man Stecker selbst montieren kann (wid es wohl nicht geben)

Bernhard_K
21-10-2008, 23:39
DVD + Beamer werden neu gekauft.
Aber auch die "Alten" Geräte will ich weiter verwenden. Sprich ich will vom Laptop und dem Camcorder/ der Digicam ein Bild an die Wand bekommen.

Wenn ich die am DVD Player anschließen kann und das Bild erst von dort zum Beamer geht wäre es am besten, weil ich dann nur ein Kabel zum Beamer legen muss.

AFX
21-10-2008, 23:43
Hallo!

Ich will mir einen Beamer zulegen habe aber noch ein Paar Fragen zum Thema Anschlüsse...

Erste Frage:
Was für Anschlüsse "brauche" ich überhaupt:
- Bildschirmkabel (um den PC anzuschließen)
- SCART (Für den DVD-Player)
- Cinch - Kabel (vielleicht für camcorder oder dergleichen)
- Koaxkabel?
- Strom ;)
sonst noch etwas sinnvoll?



drei anschlüsse sind wichtig, alles zusätzliche ist unnötiger firlefanz:

1. digital = für den pc wird wohl dvi am sinnvollsten sein.

wenn du nun einen dvi hast brauchst nicht zusätzlich auch noch einen hdmi (ist prinzipiell das selbe wie dvi nur dass beim hdmi der ton inkludiert ist....aber wenn du den ton tatsächlich über den beamer schicken willst, ghörst eh mit einem nassen lappen....:devil:;))

2. component = s-video bzw yuv für den dvd-player, den camcorder usw. (scart kannste getrost vergessen, da läuft im normal-fall ein stinknormales cmposite-signal drüber...exakt das selbe wie über cinch, womit wir zum 3.punkt kommen....)

3. composite = cinch für die "niedrigen" zuspieler wie vhs, digicam, iPod

wenn du geräte mit scart anschliessen möchtest (z.b. receiver) dann verwendest du entweder....

ein kabel das auf cinch aufsplittet ...gelb in den beamer, rot-weiss in den audioverstärker....

oder falls das gerät s-video tauglich ist, nimmst du einen scart-adapter mit s-video und fährst mit dem s-video-kabel in den beamer, cinch rot/weiss in den audioverstärker

Bernhard_K
22-10-2008, 00:26
DANKE!

Da ich keinen Scart Anschluss brauche kann man also zusammenfassend sagen, dass ich eigentlich nur 2 (Daten) Leitungen zum Beamer brauche:

den Gelben vom Cinch und
einen dvi oder hdmi

Damit komme ich aus (mit den derzeit gängigen Projektoren/DVD-Playern)?

Das Cinch bring ich ja (glaube ich) schon recht leicht durch einen Schlauch durch aber mit dem dvi bzw hdmi wird das wohl eher nicht möglich sein.

Muss ich mir also tatsächlich jetzt schon den Beamer/DVD-Player aussuchen und das entsprechende Kabel einfach wie oben beschrieben eingibsen?
Wäre ärgerlich aber wenn es nicht anders geht...

AFX
22-10-2008, 10:02
Das Cinch bring ich ja (glaube ich) schon recht leicht durch einen Schlauch durch aber mit dem dvi bzw hdmi wird das wohl eher nicht möglich sein.

Muss ich mir also tatsächlich jetzt schon den Beamer/DVD-Player aussuchen und das entsprechende Kabel einfach wie oben beschrieben eingibsen?
Wäre ärgerlich aber wenn es nicht anders geht...

ein hdmi (der kleine) sollte eigentlich durchgehen...
wenn du dann mit adapter und einem langen kabel arbeitest, musst du halt aufpassen, dass dir das signal nicht abhanden kommt...

das musst du versuchsweise ausprobieren,
es lässt sich nämlich nicht berechnen, variiert je nach grafikkarte und signalstärken-toleranz.
ich war mal bei einem fall vorort, da sollten wir von einem mac via dvi zu einem 20m entfernten beamer...
das signal schmierte allerdings >6m kabellänge ab. ein dell-notebook tolerierte grössere längen...
die lösung sah foldendermassen aus:
mac - kurzes dvi kabel zu einem "dvi-RJ45-wandler" dann mit einem stinknormalen netzwerkkabel zum beamer, dort wieder ein dvi-RJ45-wandler und ein kurzes dvi-kabel.
ist zwar etwas kostspieliger, funzt aber seit 5jahren fehlerfrei (ein langes qualitativ hochwertiges dvi kabel kostet ja auch ein halbes vermögen ;))

stephin
22-10-2008, 11:22
ohne hdmi würd ich heute keinen Beamer mehr kaufen...

AFX
22-10-2008, 11:35
ohne hdmi würd ich heute keinen Beamer mehr kaufen...

hdmi wird masslos überbewertet...
wenn die hauptanwendung mit dem pc erfolgt, ist hdmi nonsens...

und was noch garnicht erwähnt wurde....um ein hd-fähiges abspielgerät (z.b. bluray, spielekonsole) hochwertig wiedergeben zu können, genügt kein hdmi-anschluss......
da muss der beamer erst mal eine auflösung von mindestens 1280x720 oder besser 1920x1080 bei entsprechender wiederholfrequenz schaffen.....;)

Bernhard_K
22-10-2008, 12:05
Hmmm....

Als "Lösung" meines Problems werde ich mir wohl doch schon diese Woche Geräte aunschauen, damit ich abschätzen kann was so alles in die Wand muss...

Bernhard_K
22-10-2008, 12:09
Was schlagt der Profi für ein Fachgeschäft vor?

Beim Conrad hab ich punkto Beratung schon ein paar mal Glück gehabt aber gibts vielleicht auch abseits von mediamarkt & co geschäfte wo man sich ein bisserl beraten lassen kann?

PS: Boxen, Verstärker und DVD/CD-Player werden auch neu gekauft und sollen auch entsprechend zusammenpassen. Daher wäre mir ein Geschäft, das alle Komponenten vertreibt am liebsten.

AFX
22-10-2008, 12:42
um missverständnisse zu vermeiden....ich bin KEIN experte für beamer.
ich bin aber beruflich in der videoproduktion tätig, und komme immer wieder mit beamer in "berührung".


beim conrad hab ich immer nur online bestellt bzw. jemanden zum "was holen" hingeschickt...;) keine ahnung wie's da mit beratung aussieht.

zu den grossen ketten...da muss ich mich nicht extra äussern, oder...;)

es gibt sicher viele kleine unterhaltungselektronik-shops die sehr kompetente beratung anbieten...in linz gibts z.b. den "gross" (aus der redzac-kette)....die haben keine so grosse auswahl, legen sich im shop aber nur geräte zu, von denen sie selbst überzeugt sind, und kennen sich tatsächlich damit aus...
aber für wien kann ich keine auskunft geben...:wink:

NoMore
22-10-2008, 13:11
Egal ob du jetzt schon ein HDMI fähiges Quellgerät hast oder nicht, HDMI Kabel ist Pflicht. Selbst wenn der Beamer keinen HDMI Anschluss hat, gibt es einen HDMI-->DVI Adapter. Es hat aber bereits jemand darauf hingewiesen, dass durch jeden Stecker die nutzbare Länge kürzer wird und am Ende das Signal keine ausreichende Qualität mehr hat. Ich würd's daher auf jeden Fall vorher ausserhalb der Mauer ausprobieren.
Was ich nicht genau weiss ist, ob es für das NB einen Adapter VGA --> HDMI gibt (vor allem einen, der HDCP (die Verschlüsselung für Multimediadaten) beherrscht)

Falls du mehr als 2x in der Wand um die Ecke musst, kannst du ein nachträgliches Entfernen, oder gar Einziehen bei HDMI vergessen, ausser du hast mind. eine 40er Verrohrung. Die Kabel, vor allem wenn sie über eine grössere Länge gehen und dort auch noch ein Signal ankommen soll, sind dick (>= 1cm) und recht steif. Der Stecker ist 20mm x 10mm x 60mm (incl. Knickschutz)

Das gleiche Problem wirst duch auch bei Komponentenkabeln (3 Adern) bzw. S-Video haben. Qualitative Komponentenkabel ab einer gewissen Länge sind auch nicht gerade günstigl.

Cinch Kabel ist kein Problem. Da es nur zwei Kontakte hat, sind die Stecker auch einfach anzulöten.

Ich habe mir die Arbeit nicht angetan, und Strom, S-Video und HDMI in einen Kabelkanal auf Putz unter die Decke gelegt. Sieht auch nicht schlimm aus.

Noch etwas: Falls du einen HDMI-fähigen Fernseher hast und nicht ständig umstecken willst, wirst du noch ein Gerät benötigen um das Signal an das richtige Gerät zu schicken. Entweder einen Switch oder gleich einen AV-Verstärker.

Beratung gibts im hifi-forum: http://www.hifi-forum.de/ (Bindestrich nicht vergessen) oder hier: http://www.areadvd.de/ (Seite startet mit einem Werbebanner, auf den Link am Ende der Seite klicken)

mankra
22-10-2008, 14:08
Es sollte zumindest ein 30mm Schlauch eingezogen werden, wobei dies für später immer ein Problem ist. Hast die Möglichkeit durch Fußboden oder über der Decke mit dem Kabel zu gehen?
Ich hab auch einen Kabelkanal verlegt. Wenn das optisch stört, könnte man ja die 20x20mm ausfräsen für den Kabelkanal.
HDMI ist für HK Pflicht. 1. gibts eh keinen HK-Beamer ohne, 2. braucht man dies fürn BlueRay. Ich hab selbst noch einen Beamer mit DVI statt HDMI und hab das Problem, daß dem Receiver das HDCP Handshake vom Beamer fehlt, somit kein Signal von HDMI auf Componente umgewandelt wird. Nehme nun das Signal per Componente vom Player (PS3) und den Ton per TosLink, wobei aber per PCM kein HD-DTS möglich ist, muß per Bitstream ausgegeben werden, wo wiederum manche Menüs nicht gehen.
Langer Rede, kurzer Sinn, mit HDMI ist das Leben leichter.

Mehr als das HDMI Kabel brauchst nicht reingeben, alles andere wird per AV-Receiver angeschlossen.

Noch ein Forum zum Thema: www.beisammen.de

AFX
22-10-2008, 14:35
Ich hab selbst noch einen Beamer mit DVI statt HDMI und hab das Problem, daß dem Receiver das HDCP Handshake vom Beamer fehlt, somit kein Signal von HDMI auf Componente umgewandelt wird.

:confused: was meinst du mit signal auf Componente umwandeln?

das videosignal das über hdmi läuft ist genau so digital und hochwertig wie das signal das über DVI läuft...da ist eigentlich kein unterschied, und da ist nirgens ein component signal...

wo du allerdings recht hast, ist dass dem beamer der HDCP-check fehlt, und der dvdplayer kein signal ausgibt....(HDCP ist nämlich ein kopierschutz-feature, das die industrie im zuge der umstellung von DVI auf HDMI eingeführt hat....böse zungen, ich eingeschlossen, behaupten, dass die einführung eines kopierschutzes der einzig wahre grund für die "erfindung" von HDMI war)

aber so gesehen stimmt....mit HDMI hast du ein problemloseres leben...:rolleyes:;)

Christoph
22-10-2008, 14:52
böse zungen, ich eingeschlossen, behaupten, dass die einführung eines kopierschutzes der einzig wahre grund für die "erfindung" von HDMI war
Ähm, nein - der Grund für die Einführung von HDMI war die fehlende Unterstützung von Audiosignalen bei DVI.
HDCP kann auch über DVI-D ausgegeben werden.

stephin
22-10-2008, 14:56
Es hat aber bereits jemand darauf hingewiesen, dass durch jeden Stecker die nutzbare Länge kürzer wird und am Ende das Signal keine ausreichende Qualität mehr hat. ...

Also ich hab ein 10m HDMI Kabel vom DVD zum Beamer und es ist de facto überhaupt kein Unterschied zu einem kürzeren Kabel erkennbar. Ich hab damals betreffend Kabel usw. gute Auskunft (per Mail) beim www.Al-Kabelshop.de bekommen.

klanachinese
22-10-2008, 15:07
Beitrag wegen völliger Verblödung gelöscht.

AFX
22-10-2008, 15:36
Ähm, nein - der Grund für die Einführung von HDMI war die fehlende Unterstützung von Audiosignalen bei DVI.
HDCP kann auch über DVI-D ausgegeben werden.

das ist die offizielle version, in der praxis kam es aber zu folgendem effekt:

zitatauszug wiki zu HDCP:
Ein häufiger Denkfehler besteht in der Annahme, HDCP sei eine Verschlüsselung, die bereits das Ausgangssignal, also etwa den DVB-Datenstrom eines HDTV-Fernsehsenders, verschlüsseln würde. Tatsächlich ist HDCP an diesem Punkt aber lediglich ein Steuersignal, welches dafür sorgen soll, dass ein Zuspieler wie z.B. ein HDTV-Sat-Receiver, mit dem HDCP-Steuersignal versehene TV-Sender nur HDCP-verschlüsselt über den HDMI-Ausgang ausgibt. Theoretisch muss ein Sat-Receiver das Vorhandensein des HDCP-Steuersignals jedoch nicht auswerten und kann den Inhalt ebenso gut ohne HDCP-Verschlüsselung ausgeben. Die HDMI-Spezifikation schreibt die Verwendung von HDCP nicht zwingend vor; das Feature ist lediglich optional. In der Praxis unterstützt aber trotzdem de facto jeder Receiver mit HDMI-Ausgang die HDCP-Verschlüsselung und wertet das HDCP-Steuersignal korrekt aus. Der Grund hierfür dürfte sein, dass die meisten Hersteller zumindest einige ihrer Geräte durch Pay-TV-Anbieter zertifizieren lassen. Dieses Geschäft möchte man sich durch den Verkauf von Geräten, die dem Wunsch der Pay-TV-Anbieter nach einer HDCP-verschlüsselten Ausgabe des Signals nicht nachkommen, nicht gefährden.

Einige Hersteller, z.B. die Firma Dream Multimedia, deren Geräte ohnehin bei keinem Pay-TV-Anbieter zertifiziert sind, verzichten teilweise auf die Auswertung des HDCP-Steuersignals. Geräte wie z.B. die Dreambox-Modelle DM800 und DM8000 verwenden zudem statt HDMI-Ausgängen DVI-Ausgänge, um die Lizenzierung und die damit verbundenen Kosten für die Verwendung einer HDMI-Schnittstelle zu sparen. Technisch ist dies kein Nachteil, da DVI und HDMI elektrisch identisch sind. Auch eine Audioausgabe über DVI ist möglich und wird bei den genannten Dreambox-Modellen auch genutzt. Unter Verwendung eines DVI-HDMI-Adapters kann ein solches Gerät an jedes Gerät mit HDMI-Eingang angeschlossen werden. Da HDCP wie gesagt keine Verschlüsselung des eigentlichen Inhalts darstellt, stellt die Verwendung eines solchen Gerätes zur Wiedergabe von mit HDCP-Steuersignalen versehenen Sendern keine strafbare Handlung dar, da hierbei keine Verschlüsselungs- oder Kopierschutzmaßnahme umgangen wird. Bildlich gesprochen ist das HDCP-Steuersignal der Wunsch des Inhaltsanbieters (in diesem Fall der Sendeanstalt), dass das wiedergebende Gerät diesen Inhalt nur HDCP-verschlüsselt ausgeben soll. Ein Gerät kann diesem Wunsch entsprechen oder auch nicht.

Christoph
22-10-2008, 15:45
Umgekehrt gibt's auch übereifrige Firmen, die HDCP schon in ihre DVI-Schnittstellen integriert haben, als HDMI noch garkein Thema war.
Mein Denon DVD-Player gibt zB bei Upscaling ein HDCP gesichertes Signal über die DVI Schnittstelle aus - und mein Fernseher hätte zwar Full HD Auflösung und einen DVI Eingang, stammt aber von einem nicht ganz so vorbildlichen Hersteller und versteht deshalb kein HDCP.
Also kann ich mich brausen gehen, und kein upgescaltes Bild einspielen. Was aber de facto wurscht ist, weil der Fernsehen ja sowieso auch upscalen muß, und den gleichen Chip eingebaut hat wie auch der DVD Player. Also sollte die Qualität kaum leiden.

Bernhard_K
22-10-2008, 15:57
Na gut DANKE an Alle!

Mir wirds aber jetzt zu hoch und ich werde mich mal bei dem shop von www.heimkino.at beraten lassen (in der scs).
Ist der ok oder nicht so?

Gibts andere Geschäfte in Wien bei denen man gut beraten wird?

Natürlich wäre ausprobieren immer das Beste aber ich hab die Geräte noch nicht und will sie mir auch nicht jetzt schon kaufen, da ich sie für die nächsten 2-3 Monate in den staubigen Rohbau stellen müsste.
Also brauch ich eine Kabellösung bevor ich die Wände fertig verputze!

Gruß
Bernhard

PS: Fersehen will ich eh keines es geht nur um die DVD-Player bzw. computer zu Beamer Verbindung.

PPS: Aufputz ist keine Lösung! Da verzichte ich lieber auf das Ding und schaue aus dem Fenster :D

NoMore
22-10-2008, 18:26
Na gut DANKE an Alle!

Mir wirds aber jetzt zu hoch und ich werde mich mal bei dem shop von www.heimkino.at (http://www.heimkino.at) beraten lassen (in der scs).
Ist der ok oder nicht so?



Der ist vor allem teuer.... Ich habe mich vor drei Jahren mal dort beraten lassen und am Ende hätte er mir einen Beamer für >4.000€ empfohlen. Ich hab mir dann einen Panasonic um 1.200 gekauft und bin immer noch happy.

Bernhard_K
22-10-2008, 19:48
alternative geschäfte?

Mal nur für die "Erstberatung"

Wo ich dann kauf ist eine andere Frage...

mankra
22-10-2008, 22:20
:confused: was meinst du mit signal auf Componente umwandeln?

das videosignal das über hdmi läuft ist genau so digital und hochwertig wie das signal das über DVI läuft...da ist eigentlich kein unterschied, und da ist nirgens ein component signal...

wo du allerdings recht hast, ist dass dem beamer der HDCP-check fehlt, und der dvdplayer kein signal ausgibt....(HDCP ist nämlich ein kopierschutz-feature, das die industrie im zuge der umstellung von DVI auf HDMI eingeführt hat....böse zungen, ich eingeschlossen, behaupten, dass die einführung eines kopierschutzes der einzig wahre grund für die "erfindung" von HDMI war)

aber so gesehen stimmt....mit HDMI hast du ein problemloseres leben...:rolleyes:;)

Ohne HDCP gäbe es keine HDTV Scheiben, so gesehen, solls mir Recht sein. Sonnst hätte es noch länger gedauert, bis Hollywood nach dem CSS Desaster auf ein neues Medium anspringt.
Klar ist DVI gleichwertiges Videosignal wie HDMI, hilft aber nix, wenn der Player ohne HDCP kein Bild ausgibt, oder AV-Receiver kein anderes Signal auf HDMI umwandeln dürfen. Auch wenn HDMI technisch keinen Vorteil bringt (eher sogar den Nachteil der billigen Stecker), in der Praxis ist im HK HDMI Standart, deshalb DVI nicht der Rede wert

Heimkino ist schon in Ordnung, auch die Preise sind OK (Muß halt bißerl drüber reden).
Klar, daß er als Fachgeschäft nicht ungedingt auf der Billigramsschiene unterwegs ist. Genausowenig, wie ich 199,- "BaumarktDownhillfulliesmitEisenrahmen10cmFederwegu ndStraßenausrüstung) verkaufe, verkauft HK keine 299,- Receiver+5Boxen+Sub-Sets. Wenn man dort einen Spitzenbeamer verlangt, wird man bei der 3DLPChip Sim2 Proki landen.

Mal nur für die "Erstberatung"
Wo ich dann kauf ist eine andere Frage...
Dort wo man Beratung und Zeit in Ansprucht nimmt, sollte man schon auch kaufen. Etwas Fairness sollte sein.

stephin
23-10-2008, 00:00
naja i hab mich hauptsächlich im Internet informiert und dann auch dort gekauft (grobi.tv)... den Beamer gabs damals in Österreich gar noch nicht im Geschäft (Sanyo Z3) (zumindest nicht in denen ich war). Heimkino.at war ich auch... gute Beratung, aber es beginnt eigentlich schon gleich ziemlich hochpreisig bei denen...

NoMore
23-10-2008, 08:33
Aja, Z3. Dann muss das eh ca. zur gleichen Zeit gewesen sein. Damals war der Z2 aktuell und Z3 gerade vorgestellt worden.

Mir sind die bei Heimkino.at auch ein wenig arrogant vorgekommen. So nach dem Motto "Spar noch ein bissl und komm wieder wenn du dir unsere Standards leisten kannst".

Informiert habe ich mich auch vor allem über das Internet. Vor allem im Hifi-Forum gabs eine Menge Threads über die Grundlagen und Empfehlungen. Bei den grossen Ketten habe ich mir die Geräte dann in Betrieb angesehen. Gekauft habe ich beim Cosmos, der war der günstigste nicht-online shop.

mankra
23-10-2008, 10:09
Ich hol mir die Infos meist von AreaDVD und Beisammen.
Meinen aktuellen Beamer, Hitachi PX100, 4 Jahre, aber erst 300h.... hab ich bei Elektronic4you bestellt (hatten damals in Graz noch keine Filiale).
Heuer steht woll der Umstieg auf FHD an, bin noch am überlegen ob diesen:
http://geizhals.at/a362675.html
oder diesen:
http://geizhals.at/a327193.html

Hoffe, der HW10 fällt bis zum Winter auch auf 1500,- runter.

Bernhard_K
23-10-2008, 10:34
Danke für die Infos!

Habe mir gestern unterputz- Kabelkanäle angeschaut.
Werde wohl die Flex zur Hand nehmen und einen ordentlichen Kanal eingibsen.
Dann habe ich die Entscheidung welche Kabel ich verwende zumindest auf später verschoben.

Danke schon mal für die Info!

Vielleicht wärme ich das Thema wieder auf wenn es an die Kaufentscheidung geht! Scheinen ja einige Leute da zu sein die Ahnung haben :wink:

NoMore
23-10-2008, 11:22
Dort wo man Beratung und Zeit in Ansprucht nimmt, sollte man schon auch kaufen. Etwas Fairness sollte sein.

!Word! Sonst wird's bald keine Beratung mehr geben....

Ist ja als ob ich mich beim Bike Shop meines Vertrauens beraten lassen würde welche Teile in meiner Situation passen und die dann online bestelle....

dleskp
25-10-2008, 08:40
die lösung sah foldendermassen aus:
mac - kurzes dvi kabel zu einem "dvi-RJ45-wandler" dann mit einem stinknormalen netzwerkkabel zum beamer, dort wieder ein dvi-RJ45-wandler und ein kurzes dvi-kabel.
ist zwar etwas kostspieliger, funzt aber seit 5jahren fehlerfrei (ein langes qualitativ hochwertiges dvi kabel kostet ja auch ein halbes vermögen ;))

Hey, das ist ja eine wahnsinnslösung, die ich auch gerne mal verwenden würde. Richte gerade meine Wohnung auf miniKino um und das würde mir schon sehr helfen.

Also wo gibts so einen Wandler, wie heißt das Ding und was kostets

Danke.