Bikeboard.at Logo
+ Antworten
Seite 1 von 8 1234 ...
Ergebnis 1 bis 15 von 107
  1. #1
    ISA_TU streichler Avatar von scotty
    User seit
    Nov 2001
    Ort
    Bad Fischau
    Beiträge
    9.776

    SIGMA "mirARSCH"

    hi leute !

    hmmm - blöde frage ich hab mir so einen multitester gekauft (obwohl ich keine ahnung hab wie man damit umgeht ) ich kann messen das der akku (kastl hob i aufgschraubt) im geladenen Zustand ca. 5V zusammenbringt -- so, jetzt mess ich vorne beim stecker (eingang in die 5W lampe) und dort hat das ding nur noch 1.8V bzw. 0.0V wenn ich den schalter ausschalte

    tja mein problem ist, die lampen egal ob die 5W oder die 20W lampe bekommen keinen saft und sind daher stumm

    wenn ich das ladegerät anstecke und den schalter betätige dann ist alles prima - dann leuchtet die 5W lampe

    könnt ihr einem elektro-deppen wie mir erklären was ich da noch messen kann bzw. herausfinden kann warum die dinger ned leuchten ?

  2. #2
    abgetaucht Avatar von Niiiki
    User seit
    May 2003
    Ort
    Mödling
    Beiträge
    5.959
    Ja, hier, das gleiche Problem

    Akku eigentlich aufgeladen, aber es leuchtet nix....... und sobald ich dann an den Strom ansteck funzt es

    Ich habs eher für einen unterladenen Akku gehalten.... dass der kaputt is!

    Das ärgerliche: Ich hab den Akku noch nie verwendet, der letzte war auch schon kaputt und wurde mir anstandslos ausgewechselt! Der hat dann wieda gefunzt und jetzt das
    "Man muß das Unmögliche so lange anschauen, bis es eine leichte Angelegenheit wird. Das Wunder ist eine Frage des Trainings."

  3. #3
    Junger Sünder Avatar von AB
    User seit
    Dec 2001
    Ort
    /home
    Beiträge
    8.485
    Na was führts denn scho wieda auf?
    Dass da Sigma Akku ein schas is weiß ich.

    Mal zum mitdenken (is jetzt ned bös gemeint): Die Lampe hat eine Nennspannung von 6V. Der Akku hat eine Nennspannung von 6V. Der Akku liefert laut Scottys Angabe 5V im vollaufgeladenen Zustand. Kann das gut sein?

    Wenn du den Schalter ausschaltest, hast du eine Spannung von 1,8V?? Puh, wenn das so wäre, na dann viel Spaß.

    Nur um die Lebensdauer des Messgeräts zu verlängern. Bitte schalte ned in den Ohmbereich, wenn eine Spannung anliegt, sonst geht das Messgerät in die ewigen Jagdgründe ein.

    Ihr sagts: Die Lampe brennt nicht mit dem Akku. Die Lampe brennt, wenn das Ladegerät dranhängt?

    Na dann is ziemlich klar was hin is. Da kosten 10 Stk. weniger als 2€.
    Es gehört mehr meditiert!

  4. #4
    Junger Sünder Avatar von AB
    User seit
    Dec 2001
    Ort
    /home
    Beiträge
    8.485
    Ihr verwendets beide das Sigmaoriginal-"Ladegerät", oder?
    Es gehört mehr meditiert!

  5. #5
    Moderator Avatar von Potschnflicker
    User seit
    Apr 2002
    Ort
    Wien 20, Hirschstetten
    Beiträge
    9.448
    Die Sache ist recht einfach erklärt:

    Die Leerlaufspannung ist 5 Volt, der Akku also net geladen oder eine der drei Zellen defekt. Nennspannung des Akkus ist 6Volt, im geladenen Zustand um 7 Volt.

    Fordert man dem Akku jetzt Leistung ab, so bricht die Spannung ein, wie hier auf 1,8 Volt.

    Hängt man jetzt ein Ladegerät an, so bringt dieses die erforderliche Leistung, also 6 Volt (und etwas mehr).

    Bleibt nur mehr übrig, den Akku zu tauschen (Normgröße, überall recht preiswert erhältlich, z.B. Conrad Electronic) und ein brauchbares Ladegerät für Pb-Gel-Akkus.
    MfG Potschnflicker ________________
    2RadChaot Nr 125

  6. #6
    Moderator Avatar von Potschnflicker
    User seit
    Apr 2002
    Ort
    Wien 20, Hirschstetten
    Beiträge
    9.448
    Nachdem mir der Hr.AB (er is schon erwachsen ) a PM geschickt hat, gehn ma amal methodisch vor.

    1.) Checken der Verkabelung/Sicherung mittels Digitalmultimeter: Beim Multimeter Stellung "Durchgang prüfen" oder einen Stellung "Widerstand prüfen" (Ohm-Messung, möglichst kleiner Bereich) schalten, die Kabel von der Batterie bis zum Stecker prüfen: Schalter auf "Ein", eine Meßspitze auf das Pluskabel beim Akku, die andere Spitze an den Stecker (Pluspol): Der Wert am Tester muß "0" sein. Dasselbe mit dem Minuspol akkuseitig/steckerseitig. Der Wert muß wieder "0" sein.

    2.)Ist der Wert beim Pluspol nicht "0"( das Gegenteil wäre "1" für nicht meßbaren Widerstand), so prüft man die Sicherung (so vorhanden, net alle Mirage haben eine Sicherung).

    3.)Anschließend Ladegerät anschließen (vorher Akkukabel an Akku anschließen), Spannung an Akku messen: Der Wert müßte sofort auf etwa 7 Volt gehen, bleibt er bei 5 Volt, so wird der Akku nicht geladen.

    Ist das der Fall, so kann man mittels Multimeter das Ladegerät ausmessen (mindestens auf Meßbereich 20 Volt gehen). Liest men hier den Wert "O" Volt ab, ist das Gerät defekt.
    MfG Potschnflicker ________________
    2RadChaot Nr 125

  7. #7
    Moderator Avatar von adal
    User seit
    Oct 2002
    Ort
    Wien
    Beiträge
    7.083
    Original geschrieben von Potschnflicker
    Nachdem mir der Hr.AB (er is schon erwachsen ) a PM geschickt hat, gehn ma amal methodisch vor.

    1.) Checken der Verkabelung/Sicherung mittels Digitalmultimeter: Beim Multimeter Stellung "Durchgang prüfen" oder einen Stellung "Widerstand prüfen" (Ohm-Messung, möglichst kleiner Bereich) schalten, die Kabel von der Batterie bis zum Stecker prüfen: Schalter auf "Ein", eine Meßspitze auf das Pluskabel beim Akku, die andere Spitze an den Stecker (Pluspol): Der Wert am Tester muß "0" sein. Dasselbe mit dem Minuspol akkuseitig/steckerseitig. Der Wert muß wieder "0" sein.

    2.)Ist der Wert beim Pluspol nicht "0"( das Gegenteil wäre "1" für nicht meßbaren Widerstand), so prüft man die Sicherung (so vorhanden, net alle Mirage haben eine Sicherung).

    3.)Anschließend Ladegerät anschließen (vorher Akkukabel an Akku anschließen), Spannung an Akku messen: Der Wert müßte sofort auf etwa 7 Volt gehen, bleibt er bei 5 Volt, so wird der Akku nicht geladen.

    Ist das der Fall, so kann man mittels Multimeter das Ladegerät ausmessen (mindestens auf Meßbereich 20 Volt gehen). Liest men hier den Wert "O" Volt ab, ist das Gerät defekt.
    Nix für ungut, aber wer das versteht, brauchts nicht.
    Weg

  8. #8
    Moderator Avatar von Potschnflicker
    User seit
    Apr 2002
    Ort
    Wien 20, Hirschstetten
    Beiträge
    9.448
    Original geschrieben von AustrianBiker

    Nur um die Lebensdauer des Messgeräts zu verlängern. Bitte schalte ned in den Ohmbereich, wenn eine Spannung anliegt, sonst geht das Messgerät in die ewigen Jagdgründe ein.



    Des lernt ma eh schon im Kindergarten.....

    Wieviele Multimeter hast denn scho hamdraht?
    MfG Potschnflicker ________________
    2RadChaot Nr 125

  9. #9
    Moderator Avatar von Potschnflicker
    User seit
    Apr 2002
    Ort
    Wien 20, Hirschstetten
    Beiträge
    9.448
    Original geschrieben von adal
    Nix für ungut, aber wer das versteht, brauchts nicht.
    Da brauchst nyx verstehen, nur a Multimeter (a ganz billiges digitales reicht aus)....
    MfG Potschnflicker ________________
    2RadChaot Nr 125

  10. #10
    Moderator Avatar von adal
    User seit
    Oct 2002
    Ort
    Wien
    Beiträge
    7.083
    Original geschrieben von Potschnflicker
    Da brauchst nyx verstehen, nur a Multimeter (a ganz billiges digitales reicht aus)....
    1. Was ist ein Multimeter
    2. In welchem Shop kriegt man das (Beate Uhse, Conrad, Betten und Vorhang Reiter ... gibt noch ein paar shops neben Sports Expert und Media markt, in die ich nie reingeh)
    Weg

  11. #11
    Moderator Avatar von Potschnflicker
    User seit
    Apr 2002
    Ort
    Wien 20, Hirschstetten
    Beiträge
    9.448
    Original geschrieben von adal
    1. Was ist ein Multimeter
    2. In welchem Shop kriegt man das (Beate Uhse, Conrad, Betten und Vorhang Reiter ... gibt noch ein paar shops neben Sports Expert und Media markt, in die ich nie reingeh)
    Dort, wos der Hr.AB kauft:

    Bei Beate Uhse.....
    MfG Potschnflicker ________________
    2RadChaot Nr 125

  12. #12
    form = zylindrisch
    User seit
    Jan 2004
    Ort
    Bärn
    Beiträge
    11.350
    1. Stunde Elektrotechnik: Messen mittels Multimeter

  13. #13
    Junger Sünder Avatar von AB
    User seit
    Dec 2001
    Ort
    /home
    Beiträge
    8.485
    Original geschrieben von Potschnflicker
    Des lernt ma eh schon im Kindergarten.....

    Wieviele Multimeter hast denn scho hamdraht?
    Goar keins, aber unser Grundlagen der Elektrotechnik Professor in der ersten Klasse hat uns das immer so gesagt.

    Genau das hast aber bei Punkt 1) vergessn!! Bei der Ohm- bzw. Durchgangsprüfung bitte zu allererst beide Klemmen vom Akku abhängen. Nachher wieder anhängen, sonst kanns ned funktionieren...

    Werd jetzt schrittweise dem PF seine Ausführungen verständlicher machen.
    Es gehört mehr meditiert!

  14. #14
    Junger Sünder Avatar von AB
    User seit
    Dec 2001
    Ort
    /home
    Beiträge
    8.485
    Original geschrieben von Potschnflicker
    Dort, wos der Hr.AB kauft:

    Bei Beate Uhse.....
    Sowas kauft man online... Da gibts eh einschlägige URLs...
    Es gehört mehr meditiert!

  15. #15
    Junger Sünder Avatar von AB
    User seit
    Dec 2001
    Ort
    /home
    Beiträge
    8.485
    Original geschrieben von Potschnflicker
    Nachdem mir der Hr.AB (er is schon erwachsen ) a PM geschickt hat
    Komm, gib zu dass du wahrscheinlich ned Recht hast...

    Zu meiner Theorie:
    Ich glaub, dass einfach die Sicherung durchgebrannt ist. Da das Originalladegerät keine Ladekontrolle (=LED) hat, haben Scotty und Niiki einfach nicht gemerkt, dass sie den Akku nie geladen haben (seit die Sicherung durchgebrannt ist). D.h. der Akku ist ned vollaufgeladen! (hat also brav seine 5V, die sich nur durch die Selbstentladung verringern)
    Wie soll der liebe Scotty die 1,8V unter Belastung messen? Er schreibt ja, dass er das oben beim Stecker gemessen hat! Damit hängt ja keine Lampe dran (= unbelastet). Die 1,8V halt ich für einen Messfehler. Scotty schreibt ja auch 1,8V bis 0V.

    Also was lernt man: Ein Multimeter ist Grundausstattung. Und ein gutes Ladegerät ist auch zur Fehlersuche geeignet, denn wenn die Sicherung durchgebrannt ist, leuchtet die Ladekontrolle ned, weil der Akku ned lädt.

    Ich kann mich natürlich auch irren....
    Hab aber zuallererst auch an die "Belastungstheorie" geglaubt. Nur kann er das eben nicht wie oben beschrieben messen, sondern müsste dann beim Akku messen. (bei eingeschaltenen Schalter und angeschlossener Lampe) Und die 5V hat der Scotty sicher an den Klemmen des Akkus, d.h. vor der Sicherung gemessen, oder?

    Natürlich könnte auch eine Unterbrechung (bei den Klemmen, Kabelbruch...) zwischen Akku und Schalter der Defekt sein. M.M.n. ist die Sicherungstheorie aber wahrscheinlicher... (dass die Klemmen ned am Akku hängen will ich ja jetzt ned hoffen. )
    Es gehört mehr meditiert!

+ Antworten
Seite 1 von 8 1234 ...

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

  • Teile es!