Jump to content
×
Bike Republic Sölden geöffnet

Bike Republic Sölden geöffnet

13.07.17 06:32 4.732Text: PressetextFotos: Christoph BayerMit einem spannenden und chilligen Wochenende hat die Bike Republic Sölden Mitte Juni ihre Grenzen geöffnet. Neue Trails, neue Lines - in der Bike-Hauptstadt der Alpen wird es nie langweilig. Das Angebot wächst ständig und die Zahl der Bürger der Bike Republic Sölden nimmt stetig zu.13.07.17 06:32 4.736

Bike Republic Sölden geöffnet

13.07.17 06:32 4.7361 Kommentare Pressetext Christoph BayerMit einem spannenden und chilligen Wochenende hat die Bike Republic Sölden Mitte Juni ihre Grenzen geöffnet. Neue Trails, neue Lines - in der Bike-Hauptstadt der Alpen wird es nie langweilig. Das Angebot wächst ständig und die Zahl der Bürger der Bike Republic Sölden nimmt stetig zu.13.07.17 06:32 4.736

Sölden im Ötztal ist eine der neuen Hochburgen für Trail-Hungrige, Enduristen und Freerider. Seit vielen Jahren sind die Trails hoch über Sölden mehr als ein Geheimtipp. Das hat nicht nur die berühmte Schnitzeljagd der Rasenmäher bewiesen. Im hochalpinen Gelände in der Nähe des Rettenbachgletschers genießt man in Sölden alles, was das Bikerherz begehrt: Flowige Trails, manchmal verblockt, manchmal rasant, aber immer eine Herausforderung. Und das alles in einer hochalpinen Landschaft, die in Europa ihresgleichen sucht. 2015 wurde schließlich die Bike Republic Sölden gegründet und seither kommen jedes Jahr zu den vielen Naturtrails auch spektakuläre Lines dazu, die ökologisch schonend und mit viel Bedacht in die Landschaft integriert werden.

  • Bike Republic Sölden geöffnetBike Republic Sölden geöffnet
  • Bike Republic Sölden geöffnetBike Republic Sölden geöffnet
  • Bike Republic Sölden geöffnetBike Republic Sölden geöffnet
  • Bike Republic Sölden geöffnetBike Republic Sölden geöffnet
  • Bike Republic Sölden geöffnet
  • Bike Republic Sölden geöffnetBike Republic Sölden geöffnetBike Republic Sölden geöffnet
  • Bike Republic Sölden geöffnetBike Republic Sölden geöffnetBike Republic Sölden geöffnet

Eröffnung mit vielen Attraktionen

Mitte Juni hat die Bike Republic Sölden ihre Tore wieder geöffnet und wird bis in den späten Herbst hinein die Herzen der Biker begeistern. Begonnen hat das Wochenende mit dem Besuch der Tour de Suisse in Sölden. Es war beeindruckend zu sehen, wie die ersten Enduristen bereits Sölden bevölkerten, während Rennfahrer wie Weltmeister Peter Sagan sich auf den Tiefenbachgletscher quälten.

Im Zentrum von Sölden boten viele internationale Radhersteller den Hunderten Bikern kostenlose Testmöglichkeiten. Der Pump-Track mitten in Sölden war bestens besucht und die Shows der "Masters of Dirt" begeisterten das Publikum, das sich auf der größten BIG-AIR Outdoor-Sprunganlage Europas auch selbst ausprobieren konnte. In Summe war es ein riesiges Bike-Fest, das ganz Sölden auch einen Bike-Sommer der Extraklasse eingestimmt hat.

Zum ersten Mal war auch die berühmte Schnitzeljagd der Rasenmäher Teil des Bike- Openings in Sölden, eine Symbiose, die sich bestens bewährt hat. Bei herrlichem Wetter war die Schnitzeljagd wie jedes Jahr vollkommen ausgebucht. In diesem Jahr neu war, dass nicht das schnellste Team gewann, sondern jenes Team, das am nächsten an die Durchschnittszeit herankam. Das machte die Jagd nach dem goldenen Riesenschnitzel noch einmal interessanter.

  • Bike Republic Sölden geöffnet
  • Bike Republic Sölden geöffnetBike Republic Sölden geöffnet
  • Bike Republic Sölden geöffnetBike Republic Sölden geöffnet
  • Bike Republic Sölden geöffnetBike Republic Sölden geöffnet
  • Bike Republic Sölden geöffnet

Neue Lines in Sölden

Für alle Trail-Hungrigen war natürlich besonders interessant, was sich in den vergangenen Monaten in Sölden getan hat. Und das ist einiges! Erweitert wurde die zentrale Verbindung zu vielen Trails – die Eebme Line. „Eebm“ ist der Ötztaler Begriff für „eben“ – also fast flach. Aber keine Angst, so flach geht es dann doch nicht dahin. Auf rund zwei Kilometer Länge überwindet man einen Höhenunterschied von 150 Metern. Dieser Flowtrail beginnt fast direkt bei der Mittelstation der Gaislachkogl-Bahn und ist sozusagen der Start hinein in das Herz der Bike Republic Sölden. Der lässige Flowtrail ist das perfekte Warm-Up, verbindet Bergbahn mit dem Trail-Netz und bietet Anfängern ideale Voraussetzungen, seine Bike-Künste auf einem Trail zu verfeinern. Und hat einen dann der „Flow“ erst einmal gepackt, dann warten in Sölden viele Abenteuer auf dem Bike!

Vollkommen neu ist die „Ohn-Line“. „Ohn“ bedeutet im Ötztaler Dialekt „hinunter“. Die blaue Line ist einfach zu befahren, wurde mit sehr viel Holz gebaut und bietet mit mehr als 3,8 Kilometern Länge jede Menge Fahrspaß. Ende Juni wurde rechtzeitig zum Beginn des Sommers auch noch die „Harbe Line“ fertiggestellt. Damit wurde in der Bike Republic Sölden auch erstmals eine Line im Bereich der Giggijoch-Bahn gebaut. Doch auch während des Sommers wird in Sölden weiter an der Erweiterung und Verknüpfung der Lines und Trails gebaut. Man darf also bei jedem Besuch darauf gespannt sein, was sich in der Bike Republic tut.

  • Bike Republic Sölden geöffnet
  • Bike Republic Sölden geöffnetBike Republic Sölden geöffnet
  • Bike Republic Sölden geöffnetBike Republic Sölden geöffnet
  • Bike Republic Sölden geöffnetBike Republic Sölden geöffnet
  • Bike Republic Sölden geöffnet
  • Bike Republic Sölden geöffnetBike Republic Sölden geöffnet
  • Bike Republic Sölden geöffnetBike Republic Sölden geöffnet
  • Bike Republic Sölden geöffnetBike Republic Sölden geöffnet
  • Bike Republic Sölden geöffnet

Bewährtes gepflegt

In der Bike Republic Sölden arbeiten im Hochsommer bis zu 30 Personen daran, neue Trails und Lines zu finden und das bestehende Angebot zu pflegen. So wurden in den vergangenen Wochen die bestehenden Lines wieder auf Hochglanz poliert und warten auf begeisterte Biker.

So zum Beispiel die inzwischen bekannte Teäre Line. Von der Mittelstation der Gaislachkoglbahn kommt man auf einem begehrenswerten Flowtrails wieder zurück nach Sölden. Dazwischen warten über sieben Kilometer Spaß auf Biker, die das Besondere suchen. Teäre – was im Ötztaler Dialekt so viel bedeutet wie eigensinnig, eigenwillig - war der Bau dieses Trails, eigenständig und unverwechselbar ist seine Konzeption. Dieser Trail ist so angelegt, dass er sich durch die Wälder schlängelt, unzählige Anlegerkurven und North-Shore-Elemente bietet und von vielen Biker gut befahrbar ist.

Für all jene, die ihre Grenzen ausloten wollen, gibt es in Sölden eine klassische Jump-Line – die so genannte Zaahe Line. Zaach bedeutet übersetzt: schwierig, schwer, herausfordernd. Auf der Singletrailskala ist diese 800 Meter lange Alternativroute zur Teäre Line mit dem Schwierigkeitsgrad S4 gekennzeichnet, was einer schwarzen Piste beim Skifahren gleichkommt. Diese Line fordert die technischen Fähigkeiten und ist für erfahrene Biker. Eine der Schwierigkeiten sind beispielsweise zwei Steilkehren mit einem Gefälle von zirka 60 Grad. Jumps durch das waldige Terrain machen diese Line zu einem echten Erlebnis. Sie ist der Ritterschlag für jeden Bürger der Bike Republic. Die Zaahe Line ist eine Alternativ-Route zur Teäre Line. Der Einstieg in das Bike-Abenteuer ist identisch.

Alle Informationen zum Thema Biken in Sölden findet man unter:
https://www.bikerepublic.soelden.com

  • Bike Republic Sölden geöffnetBike Republic Sölden geöffnet
  • Bike Republic Sölden geöffnetBike Republic Sölden geöffnet
  • Bike Republic Sölden geöffnetBike Republic Sölden geöffnet
  • Bike Republic Sölden geöffnetBike Republic Sölden geöffnet
  • Bike Republic Sölden geöffnet
  • Bike Republic Sölden geöffnetBike Republic Sölden geöffnet
  • Bike Republic Sölden geöffnetBike Republic Sölden geöffnet
  • Bike Republic Sölden geöffnetBike Republic Sölden geöffnet
  • Bike Republic Sölden geöffnetBike Republic Sölden geöffnet
  • Bike Republic Sölden geöffnetBike Republic Sölden geöffnet
  • Bike Republic Sölden geöffnet

Mit einem spannenden und chilligen Wochenende hat die Bike Republic Sölden Mitte Juni ihre Grenzen geöffnet. Neue Trails, neue Lines - in der Bike-Hauptstadt der Alpen wird es nie langweilig. Das Angebot wächst ständig und die Zahl der Bürger der Bike Republic Sölden nimmt stetig zu.
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Zur Desktop-Version