Jump to content
×
Rad- und Kettenpflege im Winter

Rad- und Kettenpflege im Winter

07.02.24 07:52 972Text: NoPain
Martin Ganglberger

Größe: 175 cm
Schrittlänge: 84 cm
Gewicht: 70 kg
Fahrstil/-können: Rennrad & Gravel, gute Ausdauer, wenig Power, volles Risiko bergab - wird allerdings selten belohnt

Klicke für alle Berichte von NoPain
Fotos: Sitzfleisch
Sitzfleisch Podcast #157: Der Baranski bei Straps und Flo.07.02.24 07:52 1.375

Rad- und Kettenpflege im Winter

07.02.24 07:52 1.3751 Kommentare NoPain
Martin Ganglberger

Größe: 175 cm
Schrittlänge: 84 cm
Gewicht: 70 kg
Fahrstil/-können: Rennrad & Gravel, gute Ausdauer, wenig Power, volles Risiko bergab - wird allerdings selten belohnt

Klicke für alle Berichte von NoPain
Sitzfleisch
Sitzfleisch Podcast #157: Der Baranski bei Straps und Flo.07.02.24 07:52 1.375

Die 157. Episode des Sitzfleisch-Podcasts widmet sich einem aktuellen Thema, das besonders für die eisigen Winter- und schmutzigen Frühlingstage relevant ist: Fahrradtechnik, Antrieb und Wartung - vor allem unter den widrigen Bedingungen des Winters, wo alles nass, schmutzig und im schlimmsten Fall sogar salzig ist.

Um sicherzustellen, dass wir alle Freude am Radfahren haben, ohne unsere geliebten Trainingspartner auf zwei Rädern zu beeinträchtigen, hatte der Ultracycling-Podcast erneut den Material-Experten Marcus Baranski zu Gast.

Welche Aspekte sollten wir beachten, um nicht unter rostigen Ketten und verschmutzten Ritzeln zu leiden? Gibt es spezielle Pflegeanforderungen, auch wenn intensives Indoor-Training betrieben wird, oder bleibt hier alles trocken und sauber?

  • Rad- und Kettenpflege im WinterRad- und Kettenpflege im WinterRad- und Kettenpflege im Winter
  • Rad- und Kettenpflege im WinterRad- und Kettenpflege im WinterRad- und Kettenpflege im Winter

Gewachste Ketten erfreuen sich zunehmender Beliebtheit, und die meisten Experten sind sich einig, dass dies den Verschleiß erheblich reduziert, die Komponenten länger halten und somit eine kleine Investition in das "Do-it-yourself-Wachsen" lohnenswert ist.
Welche Punkte müssen beim Wachsen der Ketten beachtet werden, welche Ausrüstung wird benötigt, und was sind die häufigsten Fehler? Wie entfernt man das Industriefett von den Ketten, und wie kann die Wachsbehandlung nach einigen hundert Kilometern erneuert werden?

Außerdem gibt's praktische Tipps für lange Touren, denn die wenigsten Bikepacker tragen einen Kochtopf mit Kettenwachs am Fahrradheck. Hier kommt unser zweites Lieblingsprodukt ins Spiel: DryFluid vom Berliner Hersteller Rolf Jacobs.
Feine Feststoffpartikel werden mit einer Flüssigkeit transportiert, die sich kurz darauf verflüchtigt, und sorgen so für einen Gleitfilm im Inneren der Kette. Im Gegensatz zu Öl ist DryFluid eine trockene Behandlung, die das Anhaften von Schmutz verhindert. Zudem ist DryFluid eine passende Ergänzung zum Kettenwachs und eignet sich besonders gut für die Nachbehandlung, insbesondere unterwegs.

Besonders aufregend ist die neueste Entwicklung: Baranski und Rolf haben gemeinsam ein hochwertiges Wachs entwickelt, das die beiden Philosophien perfekt kombiniert und exklusiv auf bereits präparierten Ketten im Baranski-Shop erhältlich ist.

Sitzfleisch Podcast

Fazit

Es gibt viele Möglichkeiten, seinem Fahrrad Gutes zu tun. Man muss einfach irgendwann Dinge ausprobieren und dann selbst entscheiden. Hauptsache, man fährt viel, vielleicht sogar bei jedem Wetter draußen, und natürlich mit gut wärmender Kleidung – Stichwort Thermo Helmkondom!


Zur Desktop-Version