×
SQLab Ergowave Carbon

SQLab Ergowave Carbon

13.12.16 07:31 12.212Text: Luke Biketalker
Lukas Schnitzer
Klicke für alle Berichte von Luke Biketalker
Fotos: SQLab; Erwin Haiden
Mit dem SQlab 611/612 Ergowave Carbon kommen jetzt auch Gewichtsbewusste in den Genuss biomechanisch optimierter Sättel für MTB und Rennrad.13.12.16 07:31 12.225

SQLab Ergowave Carbon

13.12.16 07:31 12.2252 Kommentare Luke Biketalker
Lukas Schnitzer
Klicke für alle Berichte von Luke Biketalker
SQLab; Erwin Haiden
Mit dem SQlab 611/612 Ergowave Carbon kommen jetzt auch Gewichtsbewusste in den Genuss biomechanisch optimierter Sättel für MTB und Rennrad.13.12.16 07:31 12.225

Der deutsche Ergonomie-Spezialist SQlab dreht mit seinen Modellen 612 Ergowave Carbon und 611 Ergowave Carbon an der Gewichtsschraube. Durch ihre wellenartige Form – Ergowave – und das hochgezogene Heck sorgen die Sättel für verbesserten Halt nach hinten und eine optimale Druckverteilung bis in die tieferliegenden Strukturen des Beckens. Resultat des Konzeptes soll eine bessere Kraftübertragung aufs Pedal sein.
Die gegenüber herkömmlichen Sätteln deutlich tiefer liegende Sattelnase entlastet zusammen mit der Vertiefung in der Sattelmitte, der sogenannten Dip, den Dammbereich spürbar. Selbstverständlich sind auch die Leichtbaumodelle SQlab-typisch in vier Breiten verfügbar, sodass jedes Becken und jeder Einsatzbereich bestmöglich abgedeckt werden kann.
Nähere Details und einen ersten Fahreindruck zum Ergowave-Konzept gibt’s übrigens auch in unserer BB-Story.

  • SQLab Ergowave CarbonSQLab Ergowave Carbon
  • SQLab Ergowave CarbonSQLab Ergowave Carbon
  • SQLab Ergowave CarbonSQLab Ergowave Carbon
  • SQLab Ergowave CarbonSQLab Ergowave Carbon
  • SQLab Ergowave Carbon

Welche Sattelbreite passt zu meiner Anatomie?

612 Ergowave Carbon

Der gewichtsoptimierte 612 Ergowave Carbon wurde gemeinsam mit der Universität Frankfurt und dem dortigen Universitätsklinikum speziell mit Blick auf die Bedürfnisse von Rennradfahrern und XC-Racern entwickelt. Seine flache, aber dennoch schlank gehaltene MaxContact-Sattelnase sowie die straffe Polsterung wurden dabei dem erdachten Einsatzzweck angepasst. Mit 147 g in der schmalsten Ausführung ist er der leichteste Vertreter der 612 Serie. Sein UVP liegt bei € 189,95.

Detailansicht

  • Einsatzbereich: Road & MTB Race
  • Erhältliche Breiten: 12, 13 ,14, 15 cm
  • Gewicht: 147, 150, 154, 158 g
  • Länge: 275 mm
  • Härte: 60 SQ-Shore
  • Entlastung Dammbereich: 65 %
  • Streben: Carbon (hochoval 7 x 9.6 mm)
  • Bezug: C84
  • Polster: Superlight Foam
  • max. Belastung: 90 kg

611 Ergowave Carbon

Speziell auf den Einsatz im All-Mountain- und Enduro-Bereich hin getrimmt, soll der 611 Ergowave Carbon bestens mit den Anforderungen im Gelände zurechtkommen. Um gerade auf langen und ruppigen Anstiegen noch mehr Druck vom Dammbereich zu nehmen, fällt die Sattelnase des 611 gegenüber dem 612 etwa 4 mm breiter aus, bleibt dabei jedoch genauso flach, um eine möglichst große Auflagefläche zu bieten. Die für den MTB-Sport adaptierte Polsterung verfügt über eine höhere Eigendämpfung im Gelände und der Sattelüberzug aus Kevlar schützt besonders beanspruchte Stellen vor Verschleiß. Der leichteste Vertreter der 611 Serie startet bei 150 g (12 cm), auch sein UVP liegt bei € 189,95.

Detailansicht

  • Einsatzbereich: MTB Tech & Trail
  • Erhältliche Breiten: 12, 13, 14, 15 cm
  • Gewicht: 150, 153, 157, 161 g
  • Länge: 280 mm
  • Härte: 55 SQ-Shore
  • Entlastung Dammbereich: 68 %
  • Streben: Carbon (hochoval 7 x 9.6 mm)
  • Bezug: C84 Kevlar
  • Polster: Superlight Foam
  • max. Belastung: 90 kg


Zur Desktop-Version