Jump to content
×
Cannondale Scalpel Carbon TuneUp 2022

Cannondale Scalpel Carbon TuneUp 2022

16.09.22 09:25 2.836Text: Markus PinterFotos: Erwin HaidenVom dubiosen Onlineshop-Schnäppchen zur messerscharfen Downcountry Rakete.16.09.22 09:25 3.029

Cannondale Scalpel Carbon TuneUp 2022

16.09.22 09:25 3.0292 Kommentare Markus Pinter Erwin HaidenVom dubiosen Onlineshop-Schnäppchen zur messerscharfen Downcountry Rakete.16.09.22 09:25 3.029

Prolog

Seit Beginn der Corona-Pandemie führen Lieferengpässe zu spürbaren Produktionsbehinderungen und bremsen Industrie und Wirtschaft. Hinzu kamen einzelne Ereignisse (z.B. die vorübergehende Blockade des Suezkanals oder Covid-Ausbrüche in großen Häfen), welche die bereits angespannten Lieferketten zusätzlich belastet haben.
Monatelange Wartezeiten, Preiserhöhungen, leere Regale. Auch die Fahrradbranche ächzt im dritten Corona-Jahr unter ihrem "Erfolg". Wer noch dieses Jahr zu seinem Traumrad in gewünschter Größe, Farbe und Ausstattung kommen möchte, braucht entweder viel Glück oder muss erfinderisch werden.

Mex, unser MTB Freelancer aus dem 1000PS Lager, entschied sich für Zweiteres und orderte das vermutlich letzte erhältliche Cannondale Scalpel Carbon 3 in XL bei einem äußerst dubiosen Online-Shop in Spanien. Farbe und Größe passten wie die Faust aufs Auge, die Ausstattung zeigte Tuningpotenzial. Dafür stimmte der Preis: -25% auf den UVP in Zeiten wie diesen? Paypal und Go!

Aber lassen wir am besten gleich unseren Kollegen Mex (@mex_1000ps) zu Wort kommen.

Mex Traumbike: Cannondale Scalpel Carbon 3

Bei all meinen Hobbys spielt emotionale Optik eine tragende Rolle. Egal ob am Motorrad, im Modellbau oder am Mountainbike: Es muss mich berühren, faszinieren und in seinen Bann ziehen. Genau so geschah das bereits recht früh bei den Cannondale Bikes mit Lefty als herausstechendem Alleinstellungsmerkmal. Genauer gesagt mit 17 Jahren, als ich während meiner Schulzeit samstags in einem Fahrradgeschäft als Aushilfe angestellt war.
Ein knackiges Preis-Leistungs-Verhältnis wurde der US-amerikanischen Marke noch nie nachgesagt, wohl aber außergewöhnliche Designs und raffinierte, technische Lösungen - wo wir wieder beim Reiz des Optischen wären. Mangels genug Scheinen im damals noch schlanken Sparschwein wurde dieser Wunsch allerdings auf Eis gelegt.

Trotz feiner Geräte in der heimischen Garage und edler Testbikes aus dem Bikeboard Fuhrpark hat mich über die Jahre die Lust auf ein Cannondale XC Fully nie wirklich verlassen. 2022 dann DER Moment: Ein Werbebanner im Netz machte mich auf einen spanischen Onlineshop aufmerksam, welcher gerade Cannondale im Abverkauf hatte.
Das Scalpel Carbon zum Kampfpreis? Ich war gefesselt. Die Lackierung in Candy Red, wo ein kräftiges Rot als Hauptfarbe an Front und Heckpartie langsam in tiefes Schwarz überfließt, tat ihr übriges dazu.

Rationell betrachtet waren viele Bereiche an dieser Cross Country-Feile für meine Vorhaben und Vorlieben nicht passend, beziehungsweise höchstens gut genug. 100 mm Federweg? Nicht allzu üppig. Selbst im XC Weltcup wird bereits im 120er-Setup zu Siegen gefahren. Dropper Post? Fehlanzeige. 160 mm Deore Bremsen für knackige Downcountry Einsätze? Die Performance kann man sich denken.
Aber wer entscheidet beim Fahrradkauf schon hundertprozentig rationell? Der Preis war heiß und außerdem war ich schon immer ein Bastler und Optimierer. Es wurde also eingekauft.

Als der Karton nach einer Woche voll des Bangens zwar immerhin in einem Stück, aber doch mit sichtbaren Beschädigungen ankam, stellte sich nach dem Auspacken und Assemblieren heraus, dass das Bike bis auf ein paar Kratzer am Gabelfuß intakt war. In Anbetracht des Preises, welcher um nahezu 25% unter Liste lag - was speziell in diesen Zeiten fast zu gut klingt, um wahr zu sein - ging das für mich in Ordnung.

 Cannondale Scalpel Carbon 3
evolviert zum einarmigen Trailjäger der Spitzenklasse.  

SQLab 611 Ergowave Carbon

+ mehr Infos
Fox Transfer Performance Elite Dropper Post

+ mehr Infos
SQLab Pedale 511 Short

+ mehr Infos
SQLab 8OX ltd. Modell

+ mehr Infos
SQLab FL-X Carbon Lenker

+ mehr Infos
SQLAb Griff 711 R S

+ mehr Infos

Die erste Ausfahrt im Anschluss brachte wenig Überraschungen aber auch viel Freude.

Technische Bergaufpassagen sind mit dem Scalpel ein Genuss. Der aktive Hinterbau generiert massig Traktion und auch über Stufen und Wurzeln bockt nichts. Bei flotten Antritten und Tempowechsel spurtet das Scalpel spielerisch voran - eine echte Freude, damit über die Wurzelteppiche zu bügeln.
Auf fordernden Anstiegen zeigt das Scalpel Kletterqualitäten und hält das Vorderrad mit dem steilen Sitzwinkel von 74,5 Grad recht zuverlässig am Boden. Via Remote-Lockout am Lenker werden Gabel und Dämpfer für Zwischensprints oder Asphaltstücke bei Bedarf nochmal gestrafft und das Setup gewinnt ein Stück weiter an Effizienz.

Bergab, speziell in dem Bereich, bei dem ich etwas Zweifel an Güte und Ausstattung des Scalpel 3 hatte, dann ein erfreuliches Erlebnis: Der Federweg am Heck fühlt sich nach mehr als den vorhandenen 100 Millimeter an. Den Dämpfer hatte ich dabei mit knapp 30 Prozent Sag, etwas softer als vom Hersteller vorgegeben, eingestellt. An der Front wusste die Lefty Ocho auf Anhieb zu gefallen. Das enorm sensible Ansprechverhalten zeichnet auch die jüngste Generation der Einholmigen aus. Unebenheiten werden förmlich aufgesogen und dank starker Progression - und somit Reserve zum Ende hin - kommt auch hier selten das Bedürfnis nach mehr Federweg auf.
Stichwort Bedürfnis nach mehr: Dieses machte sich leider sehr wohl bei der Bremsanlage breit. Vielleicht war ich zu sehr von der Magura MT Trail SL Kombi an meinem letzten Trailbike verwöhnt, aber schnell war für mich klar: Hier muss sich etwas ändern.

Ebenfalls war ich von meinem letzten Gefährt an die Vorzüge einer absenkbaren Sattelstütze gewöhnt. Diese möchte ich an keinem Bike mehr missen. Damit stellt sich einfach mehr Spaß und Sicherheit in ruppigen Passagen den Berg runter ein.
Wie gut, dass Cannondale dafür zumindest eine Kabelführung am Scalpel vorgesehen hat. Passend zum Dämpfer von Fox wurde daher direkt eine Transfer Performance Elite Sattelstütze vom amerikanischen Fahrwerksspezialisten mit 125 mm mitbestellt.

SQLab: Wechsel von Sattel, Lenker und Vorbau

Werksseitig wird das Cannondale mit einem Prologo Dimension NDR Sattel geliefert, welcher mit einer Breite von 143 mm sogar für meinen Sitzknochenabstand passend gewesen wäre.
Die Vorliebe beim Thema Sitzgelegenheit ist natürlich immer etwas sehr Persönliches. Gute Erfahrungen habe ich hier bereits mehrmals mit Produkten von SQLab gemacht. Der 611 Ergowave Carbon ist mir quasi bereits an den Allerwertesten gewachsen. Er ist in vier unterschiedlichen Breiten lieferbar und wiegt trotz perfektem Komfort in der 15 cm Ausführung gerade mal (nachgewogene) 159 Gramm. Der Kevlar-Bezug an den Kanten sowie die auf den MTB-Einsatz abgestimmte Form bieten ein grandioses Gewicht-Komfort-Verhältnis.

Ebenfalls von SQLab wurde der FL-X Carbon Lenker in der Variante "12° low" geordert. Die 740 mm Gesamtbreite entpuppten sich als äußerst praxistauglich.
Durch die eigenwillige Optik mit erhöhtem Backsweep weiß der Lenker ein wenig zu polarisieren - aber wer es mal ausprobiert hat, wird begeistert sein. Der Übergang vom Unterarm zur Hand ist damit merklich geradliniger und gleichsam bleibt das Handgelenk vor Überbelastung wie auch Überstreckung verschont. Speziell im Gelände fühlt sich die Armhaltung damit sehr natürlich an. Die ungewöhnliche Formgebung unterstützt im Downhill zudem eine aktive Positionierung am Bike. Die Ellbogen werden etwas weiter nach außen gestreckt und quasi automatisch ergibt sich eine aggressive Haltung.
Ebenfalls positiv: kleine Unebenheiten nimmt der erhöhte Flex des FL-X Carbon merklich auf. Mit schlanken 200 Gramm auf der Waage geht nicht zuletzt auch das Gewicht voll in Ordnung.

Der originale Vorbau am Scalpel Carbon 3 war mit 95 Millimetern für meinen Geschmack zu lange und wurde im gleichen Zug gegen ein 70mm 8OX ltd. Modell von SQLab getauscht. Dieser wirkt auf den ersten Blick zwar etwas wuchtig, doch die organische Form passt wunderbar zur Optik des Cannondale Rahmens.
Und wer SQLab kennt, weiß dass es hier definitiv keine Kompromisse in Sachen Sicherheit gibt. Dank hochwertiger Verarbeitung und Titanschrauben in der ltd. Version bleibt auch der Zeiger an der Küchenwaage angenehm früh stehen: 159 Gramm.

Magura MT Trail SL: für ein Halleluja auf der Bremse

4 Kolben vorne für maximale Power, 2 Kolben hinten für optimale Dosierbarkeit. Klingt wie Marketing-Gedöns, funktioniert aber in Form der Magura MT Trail SL Kombi tatsächlich auch in der harten Praxis hervorragend.
Die mickrige 160er Scheibe an der Front wurde bei dieser Gelegenheit gleich auf eine gefloatete 180er MDR-P Disc von Magura umgerüstet. Für die Bremssattelaufnahme an der Lefty war dabei der QM40 Adapter (+20 mm) notwendig.
Dieses Setup mit verchromtem Finish überzeugte im Anschluss nicht nur mit perfekter Standfestigkeit in langen und bremsintensiven Bergabpassagen, sondern auch mit richtig edler Optik. So muss es sein!

MT Trail SL - Carbotecture-Design mit sechs Kolben

+ mehr Infos
MT Trail SL - Carbotecture-Design mit sechs Kolben

+ mehr Infos
Magura MDR-P Bremsscheibe

+ mehr Infos
Magura MDR-C CL Bremsscheibe

+ mehr Infos

Ein vorläufiges Fazit zum einarmigen Trail Jäger Projekt

Bereits im Serienzustand hat sich das Scalpel als starker Abfahrer entpuppt. Das leistungsfähige Fahrwerk samt 68 Grad Lenkkopfwinkel wird nun zusammen mit Dropper-Post und standfester Bremse zu einem vollwertigen Paket, welches es versteht, im Downcountry-Einsatz richtig Freude zu bereiten.
Das fahrfertige Gewicht in Rahmengröße XL mit Pedalen und Flaschenhalter liegt mit 11,6 Kilogramm in einem angenehm niedrigen Bereich.
Für noch mehr Sicherheit und Performance im Downhill könnte ein Radsatz mit etwas breiteren Felgen (und entsprechender Bereifung) eingesetzt werden - um dabei die Steifigkeit hoch und das Gewicht niedrig zu halten, natürlich aus Carbon. Das wäre sozusagen das i-Tüpfelchen des Projekts. Dieser Schritt bleibt vorerst aber bestenfalls ein Wunsch ans Christkind.

SQLab SQ-Jersey ONE OX XS

+ mehr Infos
SQLab SQ-Short ONE OX XS

+ mehr Infos
SQLab SQ-Socks ONE11 S

+ mehr Infos

Detailshots der SQLab MTB Bekleidung


Zur Desktop-Version