PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Parkpickerl



sake
16-03-2012, 09:33
in wieweit sinnvoll bzw. reine geldbeschaffung? bringts was? wenn ja: WEM? was haltet ihr davon? beeinflusst die packpickerl-hysterie in wien euer wohnverhalten? weggehverhalten? besuchsverhalten?

wann kommt das flächendeckende parkpickerl für wien? ist das das, was den grünen anstrich in der stadtregierung gibt?

:confused::confused::confused:

JIMMY
16-03-2012, 10:05
parkpickerl für ganz österreich ! kommt sicher - dann is zeit den kübel zu verkaufen

m0le
16-03-2012, 10:05
Prinzipiell is die Idee ja gut, dass nur jemand der dort wohnt Parken darf. Die Praxis schaut halt anders aus. Man zahlt dafür, dass man keinen Parkplatz bekommt bzw auch ewig suchen muss.
Mir persönlich is es blunzen. Ich hab einen Garagenplatz bei meiner Wohnung dabei, aber netmal ein Auto. Wenn ich in die Stadt muss fahr ich öffentlich oder mim Taxi.

MalcolmX
16-03-2012, 10:12
ich wohne in einem parkpickerlbezirk, und ich finds super.
parkplatz ist immer recht gut machbar, und ich fahre in wien sogut wie nie von A nach B. nur aus wien heraus- und die paar mal, die ich doch innerhalb von wien in einen anderen bezirk fahre, muss einem die bequemlichkeit den zusätzlichen parkschein wert sein...
im letzten halben jahr bin ich mit 15€ für parkscheine ausgekommen. sind hald für die selbe menge "auswärtsspiele" in zukunft eher so 25€ - es gibt schlimmeres.

hermes
16-03-2012, 10:14
ich bin zwar nicht begeistert von einem flächendeckenden pickerl, aber kommen wirds wahrscheinlich.

ich finds nur jetzt schon blöd, dass man mit kurzparkschein nur 2 stunden parken darf. wenn schon, dann solltens das auch gleich reformieren. wenn ich mit der kleinen irgendwo am nachmittag eingeladen bin, dauert das immer länger als 2 stunden.

JIMMY
16-03-2012, 10:16
ich bin zwar nicht begeistert von einem flächendeckenden pickerl, aber kommen wirds wahrscheinlich.

ich finds nur jetzt schon blöd, dass man mit kurzparkschein nur 2 stunden parken darf. wenn schon, dann solltens das auch gleich reformieren. wenn ich mit der kleinen irgendwo am nachmittag eingeladen bin, dauert das immer länger als 2 stunden.
...was hindert so viele am "handy parken" ? die horrend hohen kosten einer sms ? :rolleyes:

ps: also um die 2 std parkzeit,kümmert sich schon lang keiner mehr - kannst ohne probleme verlängern manfred...

MalcolmX
16-03-2012, 10:17
also mir wurde noch nie ein liebesbrief zugesandt, wenn ich 2x 2stunden-scheine reingelegt habe... mit handyparken kann man sowieso immer jederzeit verlängern (per sms)

sake
16-03-2012, 10:21
also mir wurde noch nie ein liebesbrief zugesandt, wenn ich 2x 2stunden-scheine reingelegt habe... mit handyparken kann man sowieso immer jederzeit verlängern (per sms)

@ besuchsfrage: ich finde es halt nicht prickelnd, alle 2 stunden smsen zu schicken. seis jetzt kino, theater, essen oder ähnliches. und die kurzparkzeit geht ja bis 22.00 uhr.

die besuchsfrage ist ja auch die, wenn zb. der/die angeflirtete in einem kurzparkbezirk wohnt. da geht das schon ins geld wenn man mit auto hin muss (bitte keine diskussion über das müssen. ist halt manchmal so)

MalcolmX
16-03-2012, 10:25
im leben gibts IMMER eine wahl... alles für jeden angenehm zu gestalten ist schwierig.
und wir sind immer noch in einem radforum - also könnte man im regelfall ja auch mit dem rad zu seinem/seiner liebsten fahren... eine dusche wirds dort in der regel hoffentlich geben :D

JIMMY
16-03-2012, 10:25
@ besuchsfrage: ich finde es halt nicht prickelnd, alle 2 stunden smsen zu schicken. seis jetzt kino, theater, essen oder ähnliches. und die kurzparkzeit geht ja bis 22.00 uhr.

die besuchsfrage ist ja auch die, wenn zb. der/die angeflirtete in einem kurzparkbezirk wohnt. da geht das schon ins geld wenn man mit auto hin muss (bitte keine diskussion über das müssen. ist halt manchmal so)

...ja da musst du dich entscheiden sandra - entweder sms oder zum auto gehn - dritte möglichkeit - nyx pecken....

@ angeflirtet = bitte das muss doch eh in 2 std erledigt sein...

hermes
16-03-2012, 10:29
...was hindert so viele am "handy parken" ? die horrend hohen kosten einer sms ? :rolleyes:

ps: also um die 2 std parkzeit,kümmert sich schon lang keiner mehr - kannst ohne probleme verlängern manfred...
da muss ich dir wiedersprechen. in teilen des 20., hinterm regierungsgebäude,.....
und warum MUSS man sich beim handyparken anmelden? bei facebook MUSS man ja auch nicht sein. gibts wieder gleiche und gleichere.

tenul
16-03-2012, 10:32
...ja da musst du dich entscheiden sandra - entweder sms oder zum auto gehn - dritte möglichkeit -
oder dritte Möglichkeit: keinen Angebeteten :D

JIMMY
16-03-2012, 10:35
oder dritte Möglichkeit: keinen Angebeteten :D..oder pächter/pächterin zulegen,die in einem g'scheiden bezirk
ansässig ist !

madmike#69
16-03-2012, 10:46
http://www.keinparkpickerl.at/

dodl
16-03-2012, 10:49
Kann von mir aus gern flächendeckend, rund um die Uhr und 3x so teuer sein. Oder halt teurer als einen Garagenplatz. Wuerde weder mein Besuchsverhalten noch sonstwas beeinflussen. Leute die das Auto wirklich brauchen sind eh ausgenommen.

cu
martin

JIMMY
16-03-2012, 10:53
http://www.keinparkpickerl.at/..genau so sinnbefreit wie eine unterschriftenaktion gg teure treibstoffe :D
der staat wär schön blöd,würd er sich die parkgebühren entgehen lassen.

temi
16-03-2012, 10:54
Flächendeckend? Da werden die Pendler eine Freude haben, bzw. wird NÖ bald nachziehen, damit die "Wienflüchtigen" nicht dort parken! Als Wiener kann man "leicht" aufs Auto verzichten, aber als Pendler?

schwarzerRitter
16-03-2012, 10:55
Prinzipiell is die Idee ja gut, dass nur jemand der dort wohnt Parken darf. Die Praxis schaut halt anders aus. Man zahlt dafür, dass man keinen Parkplatz bekommt bzw auch ewig suchen muss.

Korrigiert mich falls ich falsch liege, aber ein Freund macht gerade seine Berufsausbildung in Wien und hat sich dort als Nebenwohnsitz eine Wohnung genommen. Das Parkpickerl hat er aber erst bekommen als er die Wiener Wohnung als Hauptwohnsitz angemeldet und folgedessen auch das Auto umgemeldet hat - kostet viel Zeit und einige Euronen nur dass er vor seiner Wohnung parken darf :rolleyes:

Ein Grund mehr warum ich das Leben am Land bevorzuge.

dodl
16-03-2012, 10:58
Flächendeckend? Da werden die Pendler eine Freude haben, bzw. wird NÖ bald nachziehen, damit die "Wienflüchtigen" nicht dort parken! Als Wiener kann man "leicht" aufs Auto verzichten, aber als Pendler?

Eben drum. Die Leut haben rund um Wien alles zersiedelt, sich das kraeftig foerdern lassen und als man drauf kam, dass die Fahrt zur Arbeit was kostet, hat man die Anfahrt auch noch "gefoerdert". Da wird man sich als Pendler halt was ueberlegen muessen.

cu
martin

JIMMY
16-03-2012, 11:07
Eben drum. Die Leut haben rund um Wien alles zersiedelt, sich das kraeftig foerdern lassen und als man drauf kam, dass die Fahrt zur Arbeit was kostet, hat man die Anfahrt auch noch "gefoerdert". Da wird man sich als Pendler halt was ueberlegen muessen.

cu
martin...vorallem,jeder will ins grüne ziehn - a haus haben - super lebensqualität,
und s' parken und in die arbeit/ stadt fahren mit dem auto soll dann auch nyx kosten - wie's so ist im leben - ALLES GEHT NED
ich würd auch lieber 40 km ausserhalb von wien wohnen und die ruhe und garten geniessen,
NUR - ich will nicht jeden tag mit auto oder bahn in die hacke müssen...... und auf das drecks auto angewiesen sein

temi
16-03-2012, 11:08
Was überlegen müssen?
Wenn alle Pendler sich neue Jobs suchen, damit sie eben nicht pendeln müsen, hätte die Wiener Wirtschaft auch ein Problem...

MalcolmX
16-03-2012, 11:10
...vorallem,jeder will ins grüne ziehn - a haus haben - super lebensqualität,
und s' parken und in die arbeit/ stadt fahren mit dem auto soll dann auch nyx kosten - wie's so ist im leben - ALLES GEHT NED
ich würd auch lieber 40 km ausserhalb von wien wohnen und die ruhe und garten geniessen,
NUR - ich will nicht jeden tag mit auto oder bahn in die hacke müssen...... und auf das drecks auto angewiesen sein
richtig.
warum muss die allgemeinheit das haus im grünen für den pendler mitsubventionieren?
für solche zwecke gibts park&ride... dass hier das angebot ausgebaut werden muss ist auch klar, aber das wäre grundsätzlich der richtigere weg... oder man muss eben in der stadt wohnen, oder am "land" einen job finden...

temi
16-03-2012, 12:18
Park&Ride um vernünftige Konditionen wäre sicher eine Möglichkeit - nur aus dem Osten kommend ist Erdberg die Erste, und da musst erst wieder 20min durch die Stadt! Wieso gibts nirgends Rad-Garagen, damit man vom Park&Ride mit dem Bike weiterfahren kann? Wie ich schon oben geschrieben habe, braucht Wien meiner Meinung nach die Pendler so wie diese Wien!

hermes
16-03-2012, 13:03
ich hab ein haus im grünen in wien. bin ich jetzt auch böse?

solang ich fürs mopperl nix brennen muss, is ma eh relativ wurscht.

sake
16-03-2012, 13:31
ich hab ein haus im grünen in wien. bin ich jetzt auch böse?

.

kapitalistenhermes. ganz pöhse!


solang ich fürs mopperl nix brennen muss, is ma eh relativ wurscht.

kommt schon noch! warts ab. wäre eigentlich auch eine schöne einnahmequelle für die stadt. :devil:

JIMMY
16-03-2012, 13:43
ich hab ein haus im grünen in wien. bin ich jetzt auch böse?



...du meinst mit grün das überschwemmungsgebiet der donau ?

shroeder
16-03-2012, 14:05
in wieweit sinnvoll bzw. reine geldbeschaffung? bringts was? wenn ja: WEM? was haltet ihr davon? beeinflusst die packpickerl-hysterie in wien euer wohnverhalten? weggehverhalten? besuchsverhalten?

wann kommt das flächendeckende parkpickerl für wien? ist das das, was den grünen anstrich in der stadtregierung gibt?

:confused::confused::confused:

uns um die stadthalle hats wunder gebracht. fast täglich ab 18:00 direkt vorm haus parken statt 2h kreisen. das parkpickerl um die stadthalle (18:00-23:00) hat die pickerlflüchtigen gfrasta aus den innenbezirken vertrieben. wenns ganztagspickerl die pendler auch noch vertreibt... suppa.


ist halt manchmal so

"manchmal" "müssen" kann aber kein grund sein parkraumbewirtschaftung in welcher form auch immer abzulehnen?

Vani
17-03-2012, 08:43
Also ich finds echt nicht berauschend dieses Parkpickerl, ich bin leider auf das Auto mit meinen Job angewiesen und es wird von Jahr zu Jahr teurer. Auf die Pendler wird mal wieder nicht geschaut, aber irgendwann werden sie es dann wohl merken.

Und die Aussage, es gibt mehr Parkplätze in Wien, das wirds wohl auch durch die Teuerung und auch durch die Parkpickerl nicht geben, weil wer angewiesen ist, der tut es auch trotz der Teuerung und stellt sein FZ in Wien ab.

steve4u
17-03-2012, 09:39
In unserem Grätzel (17. Gürtelnähe) ist halt die Situation die, dass die Parkplätze zu 99% ausgelastet sind. (100% wäre Stoßstange an Stoßstange). Davon sind 30% Pendler, Touris und polnische Pfuscher sowie gewerbliche Klein-Lkws aus Pickerlbezirken (steht ja Adresse drauf).

Wenn wir mit dem Pickerl die Situation wie bei der Stadthalle bekommen täten, wäre das eine enorme Entlastung!

Schlauerweise hat sich Währing gestern GEGEN das Parkpickerl ausgesprochen, dh die Pendler können dann weningstens dort noch gratis parken...:D

stefant
17-03-2012, 11:28
In unserem Grätzel (17. Gürtelnähe) ist halt die Situation die, dass die Parkplätze zu 99% ausgelastet sind. (100% wäre Stoßstange an Stoßstange). Davon sind 30% Pendler, Touris und polnische Pfuscher sowie gewerbliche Klein-Lkws aus Pickerlbezirken (steht ja Adresse drauf).

Wenn wir mit dem Pickerl die Situation wie bei der Stadthalle bekommen täten, wäre das eine enorme Entlastung!

Schlauerweise hat sich Währing gestern GEGEN das Parkpickerl ausgesprochen, dh die Pendler können dann weningstens dort noch gratis parken...:D

bin auch im 17. daham und muss aber auch sagen, dass mit einwenig gedult immer ein parkplatz gfunden hab. bei mir is es so, dass ich beruflich mit dienstauto unterwegs bin und die firma peckt die parkscheine in der arbeitszeit. wenn i jetz aber zu hause bin, kann ichs selber pecken. da ich ohne den job in wien sicher kein auto brauchen würd, nervt mi des schu. da dienstauto kommt noch dazu, dass es ein mörder krampf is ein parkpickerl zu bekommen, da das auto nicht auf mich angemeldet is.

shroeder
17-03-2012, 20:15
bin auch im 17. daham und muss aber auch sagen, dass mit einwenig gedult immer ein parkplatz gfunden hab. bei mir is es so, dass ich beruflich mit dienstauto unterwegs bin und die firma peckt die parkscheine in der arbeitszeit. wenn i jetz aber zu hause bin, kann ichs selber pecken. da ich ohne den job in wien sicher kein auto brauchen würd, nervt mi des schu. da dienstauto kommt noch dazu, dass es ein mörder krampf is ein parkpickerl zu bekommen, da das auto nicht auf mich angemeldet is.

ich hab das weiland mit einem gefaketen lohnzettel gelöst in dem auto als sachbezug eintragen war. damit wars offiziell privat zu nutzen und ich hab das parkpickerl kriegt.

stefanw
20-03-2012, 23:14
Meine Freundin pendelt zum Studieren regelmäßig mim Auto nach Wien. Über die Woche stehts dann halt zu 95% am Parkplatz.
ABER nach 17 Uhr darfst am Sonntag nimmer kommen, da kannst dann ne Stund Parkplatz suchen bzw. ab 21h Sperrflächen, "Einfahrten" usw. zuparken weil einfach alles zugeparkt ist.

1/3 davon sind Dauerparker die scheinbar das Auto über Monate nicht bewegen (sieht man gerade im Winter sehr gut), polnische/tschechische/deutsche Kennzeichen, und a paar nicht Wiener.

Sämtliche Pickerlflüchtlinge parken bei uns...
Also her mim Pickerl!

Manticor
21-03-2012, 01:36
Ich habe mich vor Monaten mal mit einem Parkwaechter unterhalten - jaja nennt man die so? - der sagte mir dass die Staedte praktisch dazu gezwungen sind den Parkraum zu bewirtschaften denn Staedte welche ihren Handlungsspielraum nicht voll ausschoepfen bekommen auch keine Hilfe von ganz oben. So treiben es halt manche Staedte ganz doll und nehmen auch selbst in Geschaeftsstrassen keine Ruecksicht auf Kurzparker. Und eine prima Geldeinnahme samt den Geschindigkeitskontrollen ist es doch.

nuk
21-03-2012, 09:51
bin auch im 17. daham und muss aber auch sagen, dass mit einwenig gedult immer ein parkplatz gfunden hab. bei mir is es so, dass ich beruflich mit dienstauto unterwegs bin und die firma peckt die parkscheine in der arbeitszeit. wenn i jetz aber zu hause bin, kann ichs selber pecken. da ich ohne den job in wien sicher kein auto brauchen würd, nervt mi des schu. da dienstauto kommt noch dazu, dass es ein mörder krampf is ein parkpickerl zu bekommen, da das auto nicht auf mich angemeldet is.


Dann parkst halt dein Dienstauto beim Dienst oder in einer Garage. Und wenns da eh schon des Dienstauto zahlen wirst dir € 170,- im Jahr ja wohl leisten können!

stefant
22-03-2012, 19:01
Dann parkst halt dein Dienstauto beim Dienst oder in einer Garage. Und wenns da eh schon des Dienstauto zahlen wirst dir € 170,- im Jahr ja wohl leisten können!

arbeit is im 22. weiters muss ich oft schon früh morgens mit dem auto zum kunden, also eher a blöde gschicht.
und wenn schon so gscheit daher redst, kannst dich ja beteiligen :devil:

nuk
23-03-2012, 09:17
Wieso blöde gschicht, garagen gibts auch für früh morgens und ich beteilige mich eh am Parkpickerl! :wink:

stefant
23-03-2012, 09:32
Wieso blöde gschicht, garagen gibts auch für früh morgens und ich beteilige mich eh am Parkpickerl! :wink:

mit blöder gschicht hab ich gmeint, dass mein arbeitsplatz im 22. ist und ich im 17. wohn. wenn dich in wien auskennst wird dir auffallen, dass da ein paar kreuzungen dazwischen sind ;)