PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Verkleidungsscheibe Reparieren oder lassen.



Venomenon
13-01-2014, 11:34
HI Leute.

Zwei Sachen auf einmal. Ich habe eine Motorrad-Verkleidungsscheibe die ein paar kleine Sprünge und ein kleines Stück ausgebrochen hat. Diese gibt es nicht mehr zu kaufen da es den Hersteller seit Jahren nicht mehr gibt, deshalb:

A) Weiß wer eine Firma oder Privatperson die sich damit auskennt und sowas reparieren/retten kann?

oder B) Kann mir wer hilfreiche Tipps dazu geben?

Wenn ich es selber machen muß hätte ich erst am Ende jedes Sprunges ein kleines Loch gebohrt damit der Sprung nicht weiter springen kann, dann mit Acryl-Harz von oben und unten "verspachteln/verschließen", das ausgebrochene Stück an den Kanten schön einschmieren und einsetzen und aushärten lassen. Danach mit feinem Schleifpapier abschleifen, immer feiner und dann polieren und folieren. So wäre mein Ansatz, oder liege ich da falsch?

Über Konstruktive Kommentare wäre ich dankbar!

Grüße Veno

punkti
13-01-2014, 12:56
wie komplex ist die scheibe? ist es nur ein gebogenes stück "plexiglas" welches eine gelichbleibende Wandstärke hat oder ist sie ein kompliziertes Teil mit Untersch. Wandstärken? wenn einfach, dann ab zum Plexiglass-betrieb, die können dir die evtl. Nachbauen..

Venomenon
13-01-2014, 13:21
Ganz was einfaches, gebogen mit gleicher Material Stärke, mehr is es nicht.

Ok, ich google mal, vielleicht finde ich einen Betrieb der sowas nachbaut und es nicht die Welt kostet.

punkti
13-01-2014, 13:47
in salzburg wüsste ich jemanden.. ;o)

tgm könnte auch noch funktionieren.. oder andere kunsstofftechnik-schule

Siegfried
13-01-2014, 15:43
Wenns um Neuanfertigung geht:
http://www.seitzberger.com/
Hab da schon ein paar wenig(er) komplizierte Sachen machen lassen.

Venomenon
15-01-2014, 09:05
So, denke nachbauen lassen hat sich den k ich erledigt. Gestern bei zwei Kunststofftechnikern gewesen, beide male die gleiche Antwort:

Geht nur mit Form weil es heiß geformt werrden muß, die alleine kostet etwa 1000€. Das is es mir doch nicht so wert denk ich.

Kennt wer nen Modellbauer (so Ferngesteuerte Modelle) der sowas vielleicht reparieren kann?

punkti
15-01-2014, 09:37
magst du mal ein foto machen? würde mich interessieren wie das aussieht?

Venomenon
15-01-2014, 11:17
Ok, stell ich heute noch hier rein.

Am TGM bin ich schon am reden deswegen, da sind zwei Lehrer sehr angetan davon, da auch Motorrad-Fahrer. Hat sich gestern in eineinhalb Stunden Plauderei gezeigt, wer wo war, welche Strecken schön sind usw....

punkti
16-01-2014, 17:59
thihi.... nur mal kurz anschauen.. oder...

viel glück damit..

Venomenon
17-01-2014, 08:59
Vergessen, sorry. Durch das kompletieren des neuen Bikes total nicht mehr dran gedacht.

Details der Sprünge:

http://up.picr.de/17075468yp.jpg

http://up.picr.de/17075469nv.jpg


Gesamtbild kommt heute noch.

Siegfried
17-01-2014, 09:11
Das schaut aus, als obs im Bereich der Bohrung und in den Sprüngen schon bräunlich verfärbt ist?
Wenn das Material schon durch UV-Einstrahlung spröde geworden ist, dann müsste man es, wenn überhaupt möglich, großflächiger Reparieren, damit es hält. In einen porösen Bereich hinein zu arbeiten ist, wie wenn du in durchgerostetes Blech schweissen willst.

punkti
17-01-2014, 10:56
und die anze scheibe? damit man eine idee von der form bekommt...

ansonsten gehe ich dakor mit siegfried..

Venomenon
17-01-2014, 11:02
Gesamtbild kommt noch. Hab keines davon am Handy, leider. DIe beiden oben hatte ich drauf.

ricatos
17-01-2014, 11:52
Motorradscheiben gibt es doch von allen möglichen Herstellern. Da muss es doch auch eine passende für deine Maschine geben.

Venomenon
17-01-2014, 12:33
Die Scheibe gehört zu ner Lenkerverkleidung welche seit Jahren nicht mehr produziert wird. Deshalb sind sie auch so rar.

verschiedene andere hab ich schon angehalten, die passen nicht wirklich, leider.

Venomenon
19-01-2014, 15:58
Hier zwei Bilder der Scheibe und der Verkleidung

http://up.picr.de/17098482uf.jpg

http://up.picr.de/17098483et.jpg

http://up.picr.de/17098485ry.jpg

http://up.picr.de/17098487kw.jpg

yellow
19-01-2014, 20:07
hihi,
jetzt hab ich (erst) nur die Fotos auf Seite 2 gesehen und wollt fragen, wo denn das Ding "beschädigt" sein soll ...
:rolleyes:

buchst Du das Ding schon als Totalverlust?

wobei eigentlich egal - machma Vorschlag für Pfuschreparatur:

gehst Du Archidelis bei der TU und checkst Dir dort das kleine Fläschchen Methylenchlorid.
Das Zeug trägst Du da mit Pinsel oder so auf die Sprünge auf und hoffst, dass das ein Kunststoff ist, wo das Zeug ein passender Weichmacher ist ...


PS: und wenn es einer ist, dann versuchst was ähnliches (Plexi) zu bekommen und klebst das, wieder mit dem Zeug, von innen drauf, damit die paar Stellen um die Löcher verstärkt werden.
Ist ja eh nicht zu sehen, da unter der Verkleidung, oder?



Wenn GAR NIX anderes geht, dann organisier Dir eine dünne Platte rauchgraues Lexan und versuche das in Form zu biegen, wird nicht so super geformt sein wie die Scheibe, aber wird immerhin irgendwie ähnlich aussehen.
Ich vor vielen, vielen, vielen Jahren einmal bei General Electric in Wiener Neustadt nen Sommerjob gemacht, die haben das produziert. K.A. ob es das (oder die dort) noch gibt. Die 2 mm starke Version.
(das ist extrem hart und trotzdem wild biegbar, passt gut für die Anwendung. Ansonsten mit "Bastelglas" ausm Baumarkt?)

Venomenon
20-01-2014, 09:22
Servus.

Nein, is kein Totalschaden, aber ich würde gerne retten was zu retten ist solange es nicht zu viel ist.

Nein, die Scheibe sitzt außen auf der Verkleidung auf dem blauen Teil mit den Löchern drauf. Deshalb geht von innen reparieren nicht wirklich, leider.(und außen schauts scheiße aus)

Das mit Plexiglas oder ähnlichen is mir auch schon eingefallen, muß ich mal im Sommer versuchen wenn ich Zeit habe.