PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : DH Bremsen



East
02-03-2007, 18:41
Dere
Welche bremsen kann ich für den DH einsatz verwenden??
Wichtig: LEICHT

Intrud0r
02-03-2007, 19:16
Dere
Welche bremsen kann ich für den DH einsatz verwenden??
Wichtig: LEICHT

Welche Äpfel soll ich mir kaufen?
Wichtig: SOLLTEN BIRNEN SEIN

Ernsthaft: Da DH geeignete Bremsen logischerweise mehr aushalten sollten kannst du leicht maximal im Verhältnis zu anderen DH tauglichen Bremsen haben.
Sieh dir mal an: Magura Gustav M, Formula oro bianco, Avid Code...

Joey
02-03-2007, 19:37
Avid Juicy carbon sind sehr ok - jetzt hab ich auf code gewechselt, die mir schon noch mehr taugt, aber gewichtszuwachs ist betraechtlich.

fuer mich gibt's eigentlich nur mehr avid, da ich mit den stellraedchen links und rechts absolut idente druckpunkte hinkrieg.

MalcolmX
02-03-2007, 19:41
für jemanden, der gerade ein "offizielles" downhillrennen plant, stellst du schon merkwürdige fragen :rolleyes: :p
für leichte fahrer sind wohl formula oro und avid juicy gleichermaßen, jeweils mit 200er scheiben zumindest vorne, ganz gut geeignet für downhill, und auch gewichtsmäßig noch im rahmen (unter 1kg)

AlphaSL
02-03-2007, 20:50
Welche Äpfel soll ich mir kaufen?
Wichtig: SOLLTEN BIRNEN SEIN

Ernsthaft: Da DH geeignete Bremsen logischerweise mehr aushalten sollten kannst du leicht maximal im Verhältnis zu anderen DH tauglichen Bremsen haben.
Sieh dir mal an: Magura Gustav M, Formula oro bianco, Avid Code...
...wenn's leicht sein soll dann wohl die.

Oder als Bastlerlösung, die von einigen Pros verwendet wird: Avid Code Bremsanlage mit Juicy Ultimate (od. Carbon) Hebeln.

MalcolmX
02-03-2007, 21:07
wobei eine normale k18 wirds auch tun, die bianco schaut hald geil aus und hat diese auch so tollen greg minaar einfingerhebel und die sintermetallbeläge...

AlphaSL
02-03-2007, 22:17
wobei eine normale k18 wirds auch tun, die bianco schaut hald geil aus und hat diese auch so tollen greg minaar einfingerhebel und die sintermetallbeläge...
Stimmt, Max! Ist eigentlich eh' arg, dass die Formula Oro alle im Prinzip gleich sind bis auf Kleinigkeiten (Hebel, Beläge, Leitungen...)

timon
04-03-2007, 13:03
vielleicht irre ich mich ja aber fällt bei einem dh-bike mit ca. 17 kg das eine oder andere gramm mehr der bremse wirklich ins gewicht? :confused:

entweder will ich satte und sichere bremspower oder ein leichtgewicht.
der beste kompromiss wäre sicherlich eine formula oro bianco oder so.

zec
04-03-2007, 13:11
vielleicht irre ich mich ja aber fällt bei einem dh-bike mit ca. 17 kg das eine oder andere gramm mehr der bremse wirklich ins gewicht? :confused:

Ein paar Gramm nur an einem Teil sind sicher nicht spürbar. Aber bei mehreren Teilen jeweils ein paar Gramm summieren sich schön langsam zu einer ordentlichen Gewichtsersparnis.
Und um mit dem DH-Bike ohne Einbußen auf 17kg (wobei weniger auch noch möglich sind - ist ois eine Geldfrage) zu kommen muss man eh schon ordentlich "Gewichtswixxen" :D .

roadrunner82
04-03-2007, 13:36
der beste kompromiss wäre sicherlich eine formula oro bianco oder so.

Kompromiss aus wos? Kosten und noch mehr Kosten?

Für einen reinen DHler reichen auf jedenfall Juicy5/7 oder K18/24.

Scarecrow
04-03-2007, 14:14
Formula Oro Bianco *sabber*

trek
04-03-2007, 14:38
würd auch zur juicy5 raten. geht super zum downhill fahren (außer du hast vielleicht 100kg)

und vor allem ist sie sehr billig.

traveller23
04-03-2007, 15:37
Die Frage ist halt auch was verstehst du unter "downhill"? :)

Siegfried
04-03-2007, 15:59
Ich kenn mich im DH/FR-Bereich nicht so aus, aber in diversen Foren, wo ich ab und zu mit lese, wurde bisher die GustavM als die einzige Downhillbremse überhaupt propagiert.

Was mir aus diversen Diskussionen noch in Erinnerung ist, ist, dass z.B. "Gewalts"-Bremsen àla Hope Mono M6 oder Gatorbrake 6-Kolben an die Power und Standfestigkeit einer GustavM nie herangekommen sind.

"The Cleg" gibt es auch als Downhillbremse, die gar nicht so schlecht sein dürfte, allerdings als Nischenprodukt eher wenig verbreitet und unbekannt.

Wenn ich mich für DH rüsten müsste, würde ich vermutlich sicherheitshalber auf Code, Gustav M oder eine Grimeca-Bremse setzen.

roadrunner82
04-03-2007, 16:23
Ich kenn mich im DH/FR-Bereich nicht so aus, aber in diversen Foren, wo ich ab und zu mit lese, wurde bisher die GustavM als die einzige Downhillbremse überhaupt propagiert.


Propagiert trifts ganz gut. Das is so wie die Frage nach einem Rahmen. "Ja der is echt super, wahnsinn wie der geht, einfach genial, den hab ich selber auch. Und letztens bin ich mit blabla gefahren, hat mir gar net getaugt, usw.."

Dabei wird halt außer Acht gelassen dass der Mensch ein Gewohnheitstier ist und aufs richtige Setup is höchstwahrscheinlich sowieso gepfiffen worden.

Destructer
04-03-2007, 17:34
Wieso nicht nicht gleich die von Brembo?

Nein ehrlich, würd mir nur ne Juicy nehmen, gfallt mir, egal welche, vom Druckpunkt, Bremspower und Preis am besten.

mafa
04-03-2007, 19:09
Was mir aus diversen Diskussionen noch in Erinnerung ist, ist, dass z.B. "Gewalts"-Bremsen àla Hope Mono M6 oder Gatorbrake 6-Kolben an die Power und Standfestigkeit einer GustavM nie herangekommen sind.

"The Cleg" gibt es auch als Downhillbremse, die gar nicht so schlecht sein dürfte, allerdings als Nischenprodukt eher wenig verbreitet und unbekannt.




In was für foren liest du da?
gustav m is super, aber für dh net unbedingt notwendig.
hängt vom fahrstiel ab, ich bin mit einer mono 4 auch ausgekommen.
andere kommen super mit einer hayes aus.

fahren kannst alles,
zb: deore, saint, oro, juicy, louise fr, gustav m, code, moto, mono 4, mono 6, usw....

mono 6 kommt nie an die bremspower einer gustav m drann, is einfach ka gute bremse in meinen augen
gatorbrake funktioniert net besonders, is eher was fürs aug
"the cleg" is a mist. der mankra hatte eine, die is wirklich net bsonders gangen.

trek
04-03-2007, 19:16
es ist halt auch immer die frage, was ich für den preis bekomme.

sicher die gustav m ist schon eine macht, aber halt auch schweine teuer und schwer.

ich bin z.B.: einige jahre mit der hayes hfx mit 200mm scheibe gefahren und war nie wirklich zufrieden damit, da man einfach eine mordskraft braucht um stehen zu bleiben. habe auch ziemlich viel herumprobiert, es ist aber nicht wirklich besser geworden. aber zum stehen bin ich immer gekommen, nur die unterarme sind halt immer ganz schön groß geworden. :D
dagegen ist die juicy 5 ein traum, aber die gustav m ist der traum im traum (wenn sie dicht ist)

MalcolmX
04-03-2007, 19:41
ich finde, jetzt mit der 220er scheiben vorne ist meine oro echt äusserst überzeugend... und wiegt 220/160 unter 950gr, das sind 400gr weniger als eine gustav m, und 500gr weniger als eine moto vented...

andreas999
04-03-2007, 19:50
Kompromiss aus wos? Kosten und noch mehr Kosten?

Für einen reinen DHler reichen auf jedenfall Juicy5/7 oder K18/24.

lol, muahahahaaa.

es tuns auch die hayes mit 203er scheiben. naja, vllt auch nicht.

die gustav M ist wahrscheinlich die referenz für den DH-bereich, wobei die bremsleistung dort schon eine spur übertrieben sein könnte (ich weiß ich brauch mich nix aufregen).

sonst kann man eh nur die üblichen verdächtigen nennen, juicy, oro, julie FR.

auch die alten xt oder eine grimeca kann was feines sein.

madman
04-03-2007, 23:25
ich finde, jetzt mit der 220er scheiben vorne ist meine oro echt äusserst überzeugend... und wiegt 220/160 unter 950gr, das sind 400gr weniger als eine gustav m, und 500gr weniger als eine moto vented...

Hehe. Meine 225er Scheibe hat der Mono 6 nun auch die Kraft gegeben die sie eigentlich haben sollte ;) .
Nein Scherz, Ich weis nicht was alle an der Bremse auszusetzen haben. Sie macht eben optisch einen auf Macho darum erwarten wohl alle auch gleich den Anker schlechthin. Sie erreicht ausserdem schon sehr hohe Bremsleistungen aber sie erfordert eben untypisch hohe Handkräfte am Hebel. Was sie aber mit einer genialen Dosierbarkeit wieder wettmacht. Einzig die Bremsbeläge sind Seriemässig schlecht, aber wenn man hier nachrüstet bekommt man eine gute Bremse hin. Mit den 225er Scheiben ist sie denke ich auf Gustl-Niveau.

Meiner Meinung nach keine schlechte Bremse. Nur eben etwas anders als alle anderen ;) .

mankra
05-03-2007, 02:09
Ich kenn mich im DH/FR-Bereich nicht so aus, aber in diversen Foren, wo ich ab und zu mit lese, wurde bisher die GustavM als die einzige Downhillbremse überhaupt propagiert.

Was mir aus diversen Diskussionen noch in Erinnerung ist, ist, dass z.B. "Gewalts"-Bremsen àla Hope Mono M6 oder Gatorbrake 6-Kolben an die Power und Standfestigkeit einer GustavM nie herangekommen sind.

"The Cleg" gibt es auch als Downhillbremse, die gar nicht so schlecht sein dürfte, allerdings als Nischenprodukt eher wenig verbreitet und unbekannt.

Wenn ich mich für DH rüsten müsste, würde ich vermutlich sicherheitshalber auf Code, Gustav M oder eine Grimeca-Bremse setzen.
Net bös sein, aber das ganze Posting bringt viele Halbwahrheiten bis komplett falsche Aussagen.
Wir Mafa schreibt: Welche Foren liest Du ;) ;)
Gustl ist sicher eine der stärkeren, aber auch dementsprechend schwer und keine Obkasion

Aktuelle weiß ich nicht die alte Mono6 war mit den 205er Scheiben thermisch schnell überbelastet. Mit den 225er Scheiben, geht sie sehr gut. Auf Gustl mit 210er Scheibe Niveau.

The Cleg ist absoluter Mist. Zwar beinharter Druckpunkt, aber nur aufgrund der zu geringen Übersetzung. Bremsen tut das Teil nicht.

Gatorbrake das selbe, ist schwer, viele Kolben, bremst aber nicth.

GrimecaS17 mit 200er Scheiben ist min. auf dem Level einer Gustl210. Nachteil ist ein fummeliger Radwechsel und daß es derzeit keinen deutschsprachigen Vertrieb gibt. Somit selbst Bremsbeläge schwer zu besorgen (Keine Nachbauten auf dem Markt).

Es muß keine Bianco sein, es reicht schon eine K18 oder K24.
Gewicht/Leistungsmäßig führt derzeit kein Weg an den OROs vorbei. Spätestens mit den 220er Scheiben sinds richtige "Männerbremsen".

@MadMan
Nimm BBB Beläge, dann sinkt auch die Handkraft und ist sicher mehr als bei Gustl.

madman
05-03-2007, 20:17
@Mankra
Danke für den Tipp, aber ich habe im Moment noch A2Z von besserbiken und bin gut zufrieden damit. Aber als nächstens werd ich dann mal eine Packung von den BBB's bei dir holen. Hab bisher eh nur gute Erfahrung mit dieser Firma gemacht und auch bei dir im Shop.

PS: Sind die roten EBC's ihr Geld wert? Von den Grünen bin ich etwas enttäuscht; die sind zwar besser als die Originalen aber ned so gut wie die A2Z welche zudem noch billiger sind.

mafa
05-03-2007, 20:32
die roten gehen zwar ziemlich gut, halten aber leider nicht sonderlich lang