PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Neue (leichte) Laufräder



nivarox
20-10-2008, 07:36
Guten Morgen!

Nachdem mir MalcomX gesagt hat dass bei mir noch am ehesten Potential in den Laufrädern steckt und ich auf den Laufradsatz von Actionsports gestoßen bin habe ich vor mir demnächst mal was schön leichtes zuzulegen. Einsatzzweck is XC vor allem auf und rund um den Anninger, Parapluieberg und co.

Jetzt hätte ich da zwei oder drei Fragen.
Halten diese Felgen (http://www.actionsports.de/Laufraeder/Laufrad-Specials/Nope-Fun-Works-N75-Atmosphere-disc-Laufradsatz::12859.html) auch eventuelle Abfahrten über kleinere Felsen bzw. Bunnyhops darüber aus? Mag nicht jede Woche einen 8er haben.
Hab 71kg.

Weiters hätte ich gerne Reifen welche leicht sind und einen geringen Rollwiderstand haben. Meine einzige Sorge ist halt dass es mich dann bei einer Abfahrt auf einem Schotterweg zerlegt:
Race King Supersonic
Mountain King Supersonic
Rocket Ron
Was ist den am empfehlenswertesten? Auf Rocket Ron warten?

Das Ganze würde dann noch eine XT Kassette bekommen. Würde gerne unter 2,7kg bleiben mit den Laufrädern (warum auch immer)

Lg Andreas

FreerideJoe
20-10-2008, 11:35
Zu deiner Frage,

Deiner Beschreibung nach sollte das mit den Laufrädern kein Problem sein, bei den Reifen würde ich persönlich zum schwalbe greifen oder einem Maxxis

ich hoffe das ich dir damit helfen konnte!

MFG
Florian

Siegfried
20-10-2008, 11:55
Den LRS kannst bedenkenlos nehmen. Ist bei einem Kumpane von mir (>100 Kilo) im Einsatz und der schenkt dem Zeug echt nix. Das hält schon.

nivarox
20-10-2008, 12:36
Den LRS kannst bedenkenlos nehmen. Ist bei einem Kumpane von mir (>100 Kilo) im Einsatz und der schenkt dem Zeug echt nix. Das hält schon.

Das beruhigt ungemein :D
Jetzt habe ich nur noch griptechnische Bedenken bei den Gummis.

MalcolmX
20-10-2008, 12:40
nobby nic 2.25, oder albert 2.25 würd ich nehmen.
oder bei maxxis einen larsen tt oder sowas...
auf jeden fall nichts allzuleichtes/ flaches, wo dann der spass auf der strecke bleibt.
mountain king in 2.4 macht auch spass, der 2.2er soll noch deutlich weniger profil haben.
schläuche würd ich die standard 130gr dinger nehmen, die sind eigentlich ein ganz guter kompromiss...

Radon
20-10-2008, 12:42
Wieso warten auf den Raketen Ronald!

Hab ihn seit Freitag am Bike. 2,1"-> 390 gramm:love:

Über das Rollverhalten kann ich noch nix sagen, weil i momentan ned radln derf!

lg,

Thomas

FreerideJoe
20-10-2008, 13:14
Z.B.der Larsen von Maxxis taugt mir persönlich sehr außer wenns nass is

fahr ihn in 2.0 mit den Standart Schläuchen von Schwalbe

Siegfried
20-10-2008, 13:17
Ich hab den Maxxis Ignitor in 2,1 oder den LarsenTT in 2,2 mit Maxxis Flyweight-Schläuchen und das hält bei mir, mit 100 Kilo, sowohl pannen- als auch griptechnisch sehr gut.

nivarox
20-10-2008, 13:50
Das wird noch eine schwierige Entscheidung.
Aber ich bin generell schon sehr gespannt wie sich das fahren wird im Vergleich zu meinen Billigstlaufrädern die ich derzeit habe..

bikebertl
20-10-2008, 17:47
lrs ist top, hab ihn auch seit sommer in verwendung (special-bikebertl-edition - rote naben, schwarze nippel :D ), musste jedoch das hintere lr bereits nachzentrieren lassen nach paar km... aber seitdem keine probs, vor allem der sound ist ein wahnsinn :cool:
ich fahr den lrs mit nobby nic in 2,25 und michelin-latex-schläuche, muss sagen, geht ziemlich gut die kombination! als nächstes kommt mir entweder der rocket ron drauf oder eventuell larsen...


http://user3.szene1.at/fotoalbum/46/46527/1219849/40239952_def5d.jpg

nivarox
20-10-2008, 17:57
lrs ist top, hab ihn auch seit sommer in verwendung (special-bikebertl-edition - rote naben, schwarze nippel :D ), musste jedoch das hintere lr bereits nachzentrieren lassen nach paar km... aber seitdem keine probs, vor allem der sound ist ein wahnsinn :cool:
ich fahr den lrs mit nobby nic in 2,25 und michelin-latex-schläuche, muss sagen, geht ziemlich gut die kombination! als nächstes kommt mir entweder der rocket ron drauf oder eventuell larsen...


http://user3.szene1.at/fotoalbum/46/46527/1219849/40239952_def5d.jpg

schaut sehr pornös aus. hab auch ein schwarzes radl. Was meinst mit dem Sound? hab derzeit am mountainbike so billige runde speichen. da hör ich nur die reifen. Pyslo kurbel? Will ich mir auch zulegen :klatsch:

bikebertl
20-10-2008, 18:00
schaut sehr pornös aus. hab auch ein schwarzes radl. Was meinst mit dem Sound? hab derzeit am mountainbike so billige runde speichen. da hör ich nur die reifen. Pyslo kurbel? Will ich mir auch zulegen :klatsch:

den klang vom freilauf hab i gmeint ;)
kurbel is ne truvativ carbon...

http://user3.szene1.at/fotoalbum/46/46527/1219849/38250684_d384c.jpg

NoFrame
20-10-2008, 18:51
hab da auch noch zwei gute lrs anzubieten, crankbrothers Cobalt XCR, schaut echt super aus am schwarzen radl. Die XT-lrs schaun aber auch fein aus, mit den roten nippeln und sind nicht wirklich teuer. http://www.crankbrothers.com/wheel_cobalt.php

nivarox
21-10-2008, 07:56
hab da auch noch zwei gute lrs anzubieten, crankbrothers Cobalt XCR, schaut echt super aus am schwarzen radl. Die XT-lrs schaun aber auch fein aus, mit den roten nippeln und sind nicht wirklich teuer. http://www.crankbrothers.com/wheel_cobalt.php

Schaun schon nett aus aber 1000€ sind halt doch mehr als 300€ :D

nivarox
22-10-2008, 11:11
Wieso warten auf den Raketen Ronald!

Hab ihn seit Freitag am Bike. 2,1"-> 390 gramm:love:

Über das Rollverhalten kann ich noch nix sagen, weil i momentan ned radln derf!

lg,

Thomas

Bitte unbedingt dann einen Erfahrungsbericht posten.
Mich würde interessieren wie der Grip so ist. Rollwiderstand sollte ja gering sein so wie der ausschaut.
Was sagt Ihr eig. zu einer Mischbereifung wie vorne Rocket Ron, Hinten Nobby Nic oder smart sam zwecks Traktion bergauf?

Flo
22-10-2008, 12:17
Weiters hätte ich gerne Reifen welche leicht sind und einen geringen Rollwiderstand haben. Meine einzige Sorge ist halt dass es mich dann bei einer Abfahrt auf einem Schotterweg zerlegt:
Race King Supersonic
Mountain King Supersonic
Rocket Ron
Was ist den am empfehlenswertesten? Auf Rocket Ron warten?


Maxxis Ignitor vorne und Maxxis Crossmark hinten ist auch eine
gute allround Kombination. Rollt gut, haben immer ausreichend
Grip, Gewicht pro Reifen ~470g, gute Pannenresistenz und in
Verbindung mit Laxtexmilch exzellent!

nivarox
22-10-2008, 13:36
Maxxis Ignitor vorne und Maxxis Crossmark hinten ist auch eine
gute allround Kombination. Rollt gut, haben immer ausreichend
Grip, Gewicht pro Reifen ~470g, gute Pannenresistenz und in
Verbindung mit Laxtexmilch exzellent!

Glaub die sind aber bissl schwerer...

Crossmark:
TB69783200 26X2.10 120 FOLDABLE 65 62 530
TB69784000 26X2.10 60 FOLDABLE 65 70 570
TB72548000 26X2.25 60 FOLDABLE 65 60 730
TB96699000 29X2.10 60 FOLDABLE 60 70 575

Ignitor:
Part Number Size TPI Bead Max Psi Durometer Weight (g)
TB66712900 26X1.95 60 FOLDABLE 65 70 520
TB66713000 26X1.95 120 FOLDABLE 65 62 505
TB69756900 26X2.10 60 FOLDABLE 65 70 590
TB69757100 26X2.10 120 FOLDABLE 65 62 510
TB73561500 26X2.35 60 FOLDABLE 65 60 790
TB96696000 29X2.10 60 FOLDABLE 65 70 705

zet1
22-10-2008, 14:21
@nivarox:

aber du weisst schon was du willst oder? :D einerseits suchst einen XC Laufradsatz und andererseits willst wildere Sachen wie Spruenge und kleinere Drops machen:f: das sperrt sich irgendwie, weil dann isses kein XC mehr!!

Der Nope Athmosphere ist gut und ok!

Frage ist halt, was willst du ausgeben,denn zb ein ZTR Olympic is halt noch leichter zb, aber teurer...

NN wuerde ich die Finger lassen, denn bei dem Gewicht koenntest auch den Conti MK Protection nehmen, also schwere Ausfaeuhrung... wenn du aber richtig leicht willst und guter Grip usw... dann nimm die 2.4" Supersonic Version mit 130g Schwalbe SV14 Schlaeuchen... abr dann musst du ein guter Linienfahrer sein...

das Ding is dann aber ultraleicht!!

ich fahr den Nope 911 in weiss mit Conti MK 2.4 SS und SV14 130g Schlaeuchen am Norco, problemlos bislang (hat uebrigens nur 1740g der Lrs)!!! und is Endurotauglich sogar!

Also ueberleg dir ws du willst: leicht, billig oder stabil...?:devil:

nivarox
22-10-2008, 14:28
@nivarox:

aber du weisst schon was du willst oder? :D einerseits suchst einen XC Laufradsatz und andererseits willst wildere Sachen wie Spruenge und kleinere Drops machen:f: das sperrt sich irgendwie, weil dann isses kein XC mehr!!

Der Nope Athmosphere ist gut und ok!

Frage ist halt, was willst du ausgeben,denn zb ein ZTR Olympic is halt noch leichter zb, aber teurer...

NN wuerde ich die Finger lassen, denn bei dem Gewicht koenntest auch den Conti MK Protection nehmen, also schwere Ausfaeuhrung... wenn du aber richtig leicht willst und guter Grip usw... dann nimm die 2.4" Supersonic Version mit 130g Schwalbe SV14 Schlaeuchen... abr dann musst du ein guter Linienfahrer sein...

das Ding is dann aber ultraleicht!!

ich fahr den Nope 911 in weiss mit Conti MK 2.4 SS und SV14 130g Schlaeuchen am Norco, problemlos bislang (hat uebrigens nur 1740g der Lrs)!!! und is Endurotauglich sogar!

Also ueberleg dir ws du willst: leicht, billig oder stabil...?:devil:

Ok, klingt viell. wild was ich geschrieben hab.
Ich hab eigentlich eher gemeint wenns mal wo engere Wegerln runtergeht von einem Berg wo einfach viele Wurzeln oder Steine rumliegen bzw. wenn ich einen Bunnyhop von einer Gehsteigkante o.ä. runter mach. Einen Drop werden meine Felgen nicht erleben. Nicht bei dem Radl.
Werde denke ich MK SS oder den Ron nehmen.
130er Schläuche hab ich schon. :U:

zet1
22-10-2008, 15:07
ok, dann geht der Nope Athomsphere auch 100% in Ordnung :)

Flo
22-10-2008, 15:18
Glaub die sind aber bissl schwerer...



Die "eXCeption" Reifen sind leichter. :rolleyes:

bigair
22-10-2008, 16:32
sparst du gewicht beim reifen
wirst du bald überreißen
das du mit leichten reifen
gehn kannst schei***

oder so - was ich damit sagen will, beim reifen würd ich nicht wegen 100-150 gramm zu irgendeiner superlight/ultrathin/... variante greifen. ausser du willst dein rad nur anschaun, dann is wurscht.

Yo Eddie
23-10-2008, 01:04
Weight watchers.......:rofl::rofl::rofl:

zet1
23-10-2008, 08:02
...was ich damit sagen will, beim reifen würd ich nicht wegen 100-150 gramm zu irgendeiner superlight/ultrathin/... variante greifen. ausser du willst dein rad nur anschaun, dann is wurscht.

nur is halt ein unterscheid ob ich einfach nur leichtere oder zu schwere reifen nehme fuer meinen einsatzzweck... wo schwer, leicht und "zu leicht" liegen, muss jeder fuer sich selber entscheiden...:wink:

aber ein satz reifen kostet nur ca 50 EUR, also sollte man nicht zuviel Hehl daraus machen, sondern einfach probieren und wenns net passt tauschen...

GrazerTourer
23-10-2008, 08:28
@zet1
Ich habe nur leider noch keinen leichten Reifen gefunden, der besser als ein schwererer wäre.

Albert - eher leicht
Fat Albert - schwerer, wesentlich besser
Minion - auch schwerer, etwas besser als der normale Albert
Rubber Queen - etwas schwerer als der Albert. Etaws mehr Volumen, gleichwertig

und so geht das dann meiner Meinung nach weiter. Unter einen normalen Albert oder eine Rubber Queen zu gehen, mach mMn für niemanden mit Fully Sinn. Und wenn man einmal etwas voluminöseres, schwereres gefahren ist, will man sowieso nicht mehr zurück.

Ich könnte jetzt meine Furious Fred geschichte am Hardtail wiederholen. Selbstmordkommando.

nivarox
23-10-2008, 08:38
[QUOTE=GrazerTourer;17445590Ich könnte jetzt meine Furious Fred geschichte am Hardtail wiederholen. Selbstmordkommando.[/QUOTE]

Ich schätz mal wenig bis gar keinen Grip?
Rocket Ron schaut aber im Vergleich zum Fredl recht zupackend aus..
Die nächste Frage wäre 2,0 oder 2,25?

GrazerTourer
23-10-2008, 08:54
Ich würde in jedem Fall immer den breiteren Reifen nehmen.

zet1
23-10-2008, 09:00
naja, ein Conti Mountain King in 2,4 zoll hat in der leichtersten Supersonic Version (die ich uebrigens am Norco selber fahre!!) nur 530g, und auch die schwere Protection version, die dann ueber jeden pannenschutz erhaben ist denke ich in dieser Klasse, hat immerhin auch nur knappe 680g. Das ist aufgrund der groesseren Schwankung der Schwalbe Reifen eigentlich gleich schwer.

Aber der Grip den du mit dem Conti MK hast ist mMn um einiges besser als beim NN und rollen tut der Mk auch serh gut auf Asphalt, ...

Aber Reifen sind immer Geschmackssache, drum schreibe ich ja : probieren und probieren!!

nivarox
23-10-2008, 09:08
2,4 erübrigt sich bei den Felgen... Also werdens 2,2er tun müssen :D

zet1
23-10-2008, 11:47
den MK gibts auch in 2,2" in selben ausfuehrungen.. SS mit sogar nur 440g !!

fuer dich sicher super geeignet, laueft zb schon die ganze saison auf dem slayer meiner freundin ohne einen einzigen patschen...

nivarox
23-10-2008, 11:51
den MK gibts auch in 2,2" in selben ausfuehrungen.. SS mit sogar nur 440g !!

fuer dich sicher super geeignet, laueft zb schon die ganze saison auf dem slayer meiner freundin ohne einen einzigen patschen...

Ich denk der wirds werden. Klingt gut und schaut vernünftig aus.
Eine Freundin die radlt :toll:
Ich glaub ich eröffne einen Thread und nenne ihn " Wo sind die feschen Radlfahrerinnen"....hm...ich hab grad ein Deja vu
:D

wasp200
23-10-2008, 20:15
hy!! da ich auch wieder auf der suche nach einem neuen xc-lrs bin wollte ich das board mal fragen ob ihr eine idee habt ob es was bezahlbares in weiß gibt!? (weiße felgen, weiße naben)

robotti80
23-10-2008, 20:26
ob es was bezahlbares in weiß gibt!? (weiße felgen, weiße naben)

Tust aber schon lesen auch oder?



ich fahr den Nope 911 in weiss mit Conti MK 2.4 SS und SV14 130g Schlaeuchen am Norco, problemlos bislang (hat uebrigens nur 1740g der Lrs)!!! und is Endurotauglich sogar!

Also ueberleg dir ws du willst: leicht, billig oder stabil...?:devil:

wasp200
23-10-2008, 20:34
Tust aber schon lesen auch oder?

jaja keine sorge ich lese auch suche aber ebenfalls eine WEIßE alternative zum nope!!

fullspeedahead
23-10-2008, 21:33
@zet1
Ich habe nur leider noch keinen leichten Reifen gefunden, der besser als ein schwererer wäre.

Albert - eher leicht
Fat Albert - schwerer, wesentlich besser
Minion - auch schwerer, etwas besser als der normale Albert
Rubber Queen - etwas schwerer als der Albert. Etaws mehr Volumen, gleichwertig

und so geht das dann meiner Meinung nach weiter. Unter einen normalen Albert oder eine Rubber Queen zu gehen, mach mMn für niemanden mit Fully Sinn. Und wenn man einmal etwas voluminöseres, schwereres gefahren ist, will man sowieso nicht mehr zurück.

Ich könnte jetzt meine Furious Fred geschichte am Hardtail wiederholen. Selbstmordkommando.
Ich bin da ganz bei dir!

Allerdings: ich kenn keinen Fahrer, der sich intensiver mim Biken beschäftigt und nicht einmal diese Entwicklung und Rückentwicklung durchmachen musste. (teilweise auch in beide Richtungen, also auch 1300g Reifen muss man einmal auf einer Tour erlebt haben)

Für mich ist auch klar, dass Reifen im Bereich 700-800g auch im Wienerwald einfach am meisten Spaß machen. Wenns einem primär um die Zeit geht, ists halt wieder eine andere Sache.

Also - kauf dir 2 Rocket Ron, fahr sie zam (dauert vermutlich eh ziemlich kurz, besonders für den Preis!) teste dann einmal vorübergehend wieder einen Reifen a la Fat Albert und du wirst wahrscheinlich keine Lust haben einen zweiten Satz RR zu kaufen.

Da gehts ja nicht nur um Grip, auch um Pannenanfälligkeit, Komfort, Spaß (breiter Grenzbereich), etc.

MalcolmX
24-10-2008, 07:56
also zur zeit fahre ich am freeridehardtail sogar normale 2.25er alberts, und vom fahren her taugt das schon ganz fein.
nur hatte ich in 2 ausfahrten schon eine panne damit...
am starren hardtail hab ich weirwolf 2.5 oben, das fühlt sich schon ganz anders an, obwohl die für ihr volumen auch eher leicht sind und recht gut rollen.

nivarox
24-10-2008, 08:23
Hilft mir der der radtechnisch allwissende Malcom dann wieder beim Kassette montieren? ;) Den Rest sollt ich schaffen

MalcolmX
24-10-2008, 08:33
na sicher...:)

zet1
24-10-2008, 09:24
naja is halt ein unterscheid ob man nur im wienerwald herumgurkt,oder ob man wirklich in die berge will.. eben muss jeder entscheidn wo und wie er faehrt und wo seine prio ist, leicht, pannensicherheit, grip, ... ein multitalent der alles kann den gibts net, nur einen kompromiss

ich hab schon sehr deutlich den untershceid von meinen Singletrack 2,3kg lrs zu meinem 1740g Nope 911 bemerkt, das bike ist wesentlich agiler und schneller in die kurven zu bringen und zu manoevrierenm einfach lustiger zu fahren!!

klar das sind jetzt die laufraeder vor allem, da reifen diessselben sind immer noch.. aber ich meine wenn man mit einem Conti MK zb mit unter 600g auskommen koennte persoenlich und man nimmt "sicherheitshalber" halt einen 800g Minion oder so, da merkst shcon einen unterschied... und genau so ists, wenn der reifen nix is, dann nehm ich den naechsten bis ich den habe der mir taugt... was kosten schon reifen, is ein verschleissteil!!

nivarox
24-10-2008, 09:35
Bin schon gespannt wie der Unterschied zwischen meinen Rigida Sphinx Disc (!?!?!) zu denen dann sein wird. Will gar nicht wissen was die jetzt wiegen..

GrazerTourer
24-10-2008, 10:56
@zet1
Also die Kosten sind für mich schon ein definitiver Grund, nicht zu viel zu testen. Ich finde sie ehrlich gesagt durch die Bank sauteuer.

zet1
24-10-2008, 11:03
@zet1
Also die Kosten sind für mich schon ein definitiver Grund, nicht zu viel zu testen. Ich finde sie ehrlich gesagt durch die Bank sauteuer.

naja, relativ, wnen mein radl einen Wert oder Preis von mehr als 5000 EUR hat zb, dann sind mir 50 EUR recht wurscht, brauchen tust eh sowieso fast jede saison neue reifen, und soo schlecht sind sie eh net allesamt, ... aber auch wenns dir net taugen schonnach kurzer zeit kannst sie ja immer noch verkaufen um die haelfte, also der verlust haelt sich in grenzen...

da is a federgabel die einem net taugt wesentlich teurer zb :D
oder gar wenn man das falsche radl gekauft hat...