PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Hilfe! Kein SAG



Schafschützer
23-02-2009, 12:44
Hallo Nachbarn,

da ich als Schwarzwälder jetzt ein Bike aus Österreich, fahre fühle ich mich dem Land der Berge, des Schmäh und des Kaiserschmarrn bei jeder Kurbelumdrehung mehr und mehr verbunden. Trotzdem gibt es da etwas, was die Beziehung zischen mir und meinem KTM Score empfindlich stört:

Ich schaffe es nicht den XM-180-Dämpfer so abzustimmen, daß es passt. Wenn ich so viel Druck pumpe, das ich 1 cm SAG habe, brauche ich nur ca. 4 bar aber der Hinterbau wippt, als ob ich auf einem Kamel reite. Wenn ich den Luftdruck so erhöhe, daß sich das Fahrwerk nur noch minimal bewegt muß ich den Druck im Dämpfer auf 7 bar erhöhen und habe praktisch keinen SAG mehr. Da ich die letzten Jahre nur Hardtail gefahren bin, muss ich zugeben, daß ich von Dämpfern keine wirkliche Ahnung habe. Auch die Seiten von DT-Swiss oder KTM geben nichts brauchbares her. Ich hoffe jemand aus der Heimat diese sonst wirklich tollen Rahmens kann mir mit seiner Erfahrung weiterhelfen.


Schafschützer

MalcolmX
23-02-2009, 12:59
das ktm hat doch einen 165er dämpfer.
da ist 1cm sag (ich denke du redest vom maß am dämpfer) schon mehr als 25%. das ist eher viel für ein xc fully. wenn dir dein gefühl sagt, du brauchst mehr druck, und du den federweg trotzdem halbwegs nutzt, dann mach es...

Schafschützer
23-02-2009, 13:16
Vielen Dank für die schnellen Antworten. Der Federweg am Dämpfer beträgt 55mm. 10mm SAG wären also knappe 20 %. Ich würde mich natürlich auch mit 7mm SAG zufriedengeben. Ein wenig Negativfederweg wäre glaube ich schon ganz nützlich, um im Gelände ein ruhiges Fahrwerk zu bekommen.

Schafschützer

MalcolmX
23-02-2009, 13:20
so eine lange einbaulänge hätt ich dem dämpfer nicht zugetraut, bin etwas überrascht.
am sonntag bei einer ausfahrt war eines dabei...
hast schon recht, ein bisserl was an sag brauchts schon. da wäre 1cm gar nciht so verkehrt mehr bei 55mm dämpferhub.

hat der dämpfer keine plattform oder was in die richtung?
wäre ungeschickt von ktm bei einem eingelenker, auch wenn er abgestützt ist... kettenzug ist hald kaum vorhanden bei dem niedrigen drehpunkt, irgendwie klar dass das ding zum wippen neigt...
ich nehm an, vor allem im mittleren und großen kettenblatt?

el capitan
23-02-2009, 14:28
Hi,

lt. KTM-Homepage hat der Dämpfer 200 g - auf der DTSwiss-HP wäre das also der 190er (mm Einbaulänge von Mitte Auge/Befestigungsschraube zu Mitte Auge/Befestigungsschraube). Der hätte dann 50 mm Federweg, womit 1 cm SAG genau 20% entspricht - komfortorientierte Abstimmung, aber OK.

Hast du aber einen 165 mm-Dämpfer, so bietet der 37,5 mm Arbeitsweg und 1 cm SAG sind da schon rund 27%. In der Bike-Klasse eher (zu) viel - da reichen 10 bis 15, aber max. 20%.

Miss am besten mal nach, dann weisst du bescheid.

Racy
23-02-2009, 14:37
Das Score hat einen 190er...

st. k.aus
23-02-2009, 15:03
einbaulänge schaut nach mehr als 165mm aus
das giant anthem fährt man zB auch "ohne" SAG
der ist ja nicht zwingend erforderlich damit der hinterbau "arbeitet"

Schafschützer
23-02-2009, 15:16
Um alle Klarheiten restlos zu beseitigen: Es ist ein XM-180 von DT-Swiss. Einbaulänge: 190 mm, Federweg Dämpfer: 50 mm und Federweg am Hinterbau des Rades: 100 mm und die Zugstufe ist zu 3/4 zu. Der Rahmen ist eigentlich recht antriebsneutral, es wippt an steilen Anstiegen kaum mehr als in der Ebene. Über den Luftdruck wird ja nicht nur der SAG sondern auch die Stärke der Druckstufe geregelt.

Nochmals vielen Dank für die bisherigen Antworten.


Schafschützer

st. k.aus
23-02-2009, 15:27
...
...
und die Zugstufe ist zu 3/4 zu. ...
...
was erwartest dir davon ...

yellow
23-02-2009, 15:59
bike abstimmen, dass Dir der Dämpfer bei der "üblichen" härtesten Belastung gerade nicht durchschlägt --> ideales ausnutzen des Federwegs

Dabei aber mit Sicherheit mehr Sag als "vorgeschrieben"

na und? :wink:


(oder eben straff abgestimmt und kein Ausnutzen des Federwegs)

Schafschützer
23-02-2009, 16:23
@ gmk
Zugstufe habe ich zu 3/4 geschlossen, damit mein Kamel nicht auch noch Trampolin springt. Ist aber noch nicht der Weisheit letzter Schluß. Eigentlich kein Wunder, bei 39 "möglichen Klicks".

@ yellow
Mir geht es nicht um Federweg, sondern um einen ruhigen Hinterbau bei möglichst 15-20 % SAG.


Schafschützer

st. k.aus
23-02-2009, 16:38
die performance des dämpfers geht bei 3/4 zu ziemlich flöten ...

yellow
23-02-2009, 18:11
mir hingegen schon ;)
Sonst würd ich ja den jeweiligen Dämpfer unnötig rumschleppen, ...

mach doch einfach das übliche:
abstimmen wie ich getippt hab (denn wenn bergauf und nicht bergab wichtig ist, bist mit nem Fully sowieso falsch beraten)
(oder eben mit mehr Druck, wobei mir der Sinn immer noch nicht klar wird)
danach fahren und die Zugstufe immer wieder nen Klick auf, bis es zu viel ist und ungemütlich wird. Dann einen zurück - fertig

PS: nachdem Du eh praktisch keinen Pedalrückschlag hast ...
Ist einfach so, dass sich der Hinterbau, macht das fahren dafür weniger ruppig.
Ist halt so, na und? ;)

Yo Eddie
24-02-2009, 01:40
Das Score hat einen 190er...
..korrekt......

zet1
24-02-2009, 08:28
vielleicht solltest du einfach an einem runderen Tritt arbeiten, dass es nicht so wippt von vornherein.:devil:

der groesset Fehler den EInsteiger am Fullysektor machen (vor allem wenn sie Hardtails gewoehnt waren), ist zu glauben dass es wippt nur weil sich der Hointerbau aktiv bewegt beim Treten, und je nach technischer Finesse bzw sogar falschen zu kleinen Gang oder unrundem Tritt natuerlich unweigerlich in Wippen ausartet!

wieviel wippt es denn am Daempfer in mm??? 2-3mm? oder mehr?

dass ein sensibler Hinterbau ein paar mm am Daempfer arbeitet ist normal und sollte auch von dir ignoriert werden. Wenn dich das stoert dann musst du einen Daempfer mit aktivierbarer Plattformdaempfung reingeben (Fox RP23, RP2, usw...)

und nochwas: Der SAG ist schon wichtig!! Denn das bestimmt die Bodenhaftung auf holprigem Untergrund, ein Daempfer der nicht nach "aussen" arbeiten kann, verliert den Bodenkontakt in einer Unebenheit... in der Kurve heisst das dann, dass dir der Hinterbau abfliegt :D

robotti80
24-02-2009, 10:28
dass ein sensibler Hinterbau ein paar mm am Daempfer arbeitet ist normal und sollte auch von dir ignoriert werden. Wenn dich das stoert dann musst du einen Daempfer mit aktivierbarer Plattformdaempfung reingeben (Fox RP23, RP2, usw...)

Ich hatte eher an einen lock-baren Dämpfer gedacht.
Also wirklich sensibel wenn es darauf ankommt und per Lock Out nicht nachgiebig. Für mich die Referenz: DT Swiss SSD 190L
Von diversen Plattformsystemen halte ich persönlich eher wenig.
Entweder ganz offen oder zu, alles dazwischen ist für den Hugo.



und nochwas: Der SAG ist schon wichtig!! Denn das bestimmt die Bodenhaftung auf holprigem Untergrund, ein Daempfer der nicht nach "aussen" arbeiten kann, verliert den Bodenkontakt in einer Unebenheit... in der Kurve heisst das dann, dass dir der Hinterbau abfliegt :D

Das sehe ich genauso. :toll:

zet1
24-02-2009, 11:09
Also wirklich sensibel wenn es darauf ankommt und per Lock Out nicht nachgiebig.

ueberhaupt nicht!! Denn mit einem lockout vernichtest jeglichen Traktionsvorteil eines Fullies gegenueber einem hardtail!! Ein Lockout bringt dir nur auf Asphalt was und sonst nix:s::s:

Fuer die meissten dies brauchen ist ein Fox RP23 mit seiner 3fachen Antiwippeinstellung daher das Mass aller Dinge!

Man will ja auch noch im Gelaende einen federnden Hinterbau, warum kauf ich sonst ein Fully!!:wink:

robotti80
24-02-2009, 11:32
ueberhaupt nicht!! Denn mit einem lockout vernichtest jeglichen Traktionsvorteil eines Fullies gegenueber einem hardtail!! Ein Lockout bringt dir nur auf Asphalt was und sonst nix

Hat ja auch kein Mensch was anderes behauptet.
Man stelle sich vor, dass es in Graz durchaus Anfahrten auf Asphalt auch gibt. :D



Fuer die meissten dies brauchen ist ein Fox RP23 mit seiner 3fachen Antiwippeinstellung daher das Mass aller Dinge!

Na danke.
Wie schon geschrieben entweder offen oder zu und sonst gar nix.
Propedal ist was für technikverliebte und FOX was für solche die zuviel Geld haben.



Man will ja auch noch im Gelaende einen federnden Hinterbau, warum kauf ich sonst ein Fully!!:wink:

Deshalb ist er ja auch immer offen sobald die Straße verlassen wird. :wink:
Aber du hast mich wahrscheinlich nicht wirklich verstanden gell?

MalcolmX
24-02-2009, 11:36
also ich seh das wie der zet1.
ich hab einen alten fox float mit simplen lockout, und vermisse manchmal sehr eine plattformfunktion.
vielleicht leg ich mir mal einen dhx5 zu...

riffer
24-02-2009, 12:57
Plattform ist eindeutig angenehmer als ein Lockout - ich hatte einmal das Phänomen, daß es so richtig schaukelig wurde auf einem alten Stumpjumper, als man den LO eingeschaltet hat. Aber das war ein einmaliges Erlebnis - sonst find ich es für Dämpfer und Hinterbau gesünder, einen Plattformdämpfer zu fahren, auch wenn die Wippunterdrückung stark ist.

"SAG, braucht man das?" - kleines Wortspiel, weil mir grade fad ist... :wink:

zet1
24-02-2009, 14:21
"SAG, braucht man das?" - kleines Wortspiel, weil mir grade fad ist... :wink:

diese frage sehe ich rein als rhetorisches Wortspiel deinerseits... gehe daher auf eine Begruendung nicht ein:zzzz:

traveller23
24-02-2009, 14:28
Die Frage aller Fragen in dem Fall ist, was meinst du mit "Wippen"?

Wie fährst du wenn es wippt?

riffer
24-02-2009, 16:15
diese frage sehe ich rein als rhetorisches Wortspiel deinerseits... gehe daher auf eine Begruendung nicht ein:zzzz:

Du bist dir echt nicht zu lustig, alles kommentieren zu müssen, gell? :rolleyes:

:zzzz: weiter bitte!

zet1
24-02-2009, 20:29
Du bist dir echt nicht zu lustig, alles kommentieren zu müssen, gell? :rolleyes:

:zzzz: weiter bitte!

und du antwortest auch immer brav drauf:D

Schafschützer
24-02-2009, 21:52
Hallo aus dem närrischen Oberrhein.

Ich möchte mich erstmal bei euch bedanken, daß Ihr euch so für mich bemüht.

Ich habe gestern mal einen Freund von mir auf das Fully gesetzt und musste beobachten, daß der Hinterbau eigentlich gar nicht so extrem wippt, wie ich das subjektiv beim Fahren empfunden habe. Ich habe mich auch vorher schon gewundert, daß der Hinterbau nicht stärker anfängt zu wippen, wenn ich mit mehr Kraft in die Pedale trete.

Eigentlich sehe ich die Sache wie ZET1. Von Plattformdämpfern halte ich nicht wirklich etwas und den Lockout möchte ich wirklich nur benützen, wenn ich auf der Straße fahre. Ich werde also an meiner Pedaliertechnik feilen und weiter an der Abstimmung arbeiten.



Vielen Dank nochmal und ein heiteres Narri Narro nach Österreich:bounce:

Schafschützer

robotti80
24-02-2009, 23:01
Eigentlich sehe ich die Sache wie ZET1. Von Plattformdämpfern halte ich nicht wirklich etwas und den Lockout möchte ich wirklich nur benützen, wenn ich auf der Straße fahre. Ich werde also an meiner Pedaliertechnik feilen und weiter an der Abstimmung arbeiten.

Ähm Moment, du siehst es dann so wie ich, denn der zet1 ist ja schon für die Plattformtechnik. Ich hingegen bin derjenige, der gegen die Plattform ist und im Gelände den offenen Dämpfer und auf Asphalt das Lock Out präferiert.

zet1
25-02-2009, 08:44
Ähm Moment, du siehst es dann so wie ich, denn der zet1 ist ja schon für die Plattformtechnik. Ich hingegen bin derjenige, der gegen die Plattform ist und im Gelände den offenen Dämpfer und auf Asphalt das Lock Out präferiert.

eigentlich bin ich sowohl gegen ein Lockout als auch Plattformtechnik, auch ich selber verwende die PPD Einstellung an meinem DHX5 AIR nur aeusserst selten naemlich
...auf Asphalt waere die PPD Einstellung gleich wie ein Lockout, denn das is ja der Sinn der Antiwippschaltung, dass der Druck von Oben nicht zum EInfedern fuehrt... darum verbauen auch keine Hersteller mehr aktuelle Lockoutdaempfer eigentlich :D
... ich hab nur generell fuer den Threadersteller gemeint, dass er sich so einen Antiwippdaempfer zulegen soll wenns ihm zu sehr wippt...:zwinker: